Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.166 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

17.02.2018 um 22:35
carsten_167 schrieb:das ist geometrisch geschätzt ..und dann hab ich mir erlaubt 11 km zu 463 mit DURCH20 zu berechnen ...
Hmhmmm, okay, ja...aber das ist doch viel scheisser als das jetzt gegen!
Du kannst auch Sätze vollständig muuh...


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

17.02.2018 um 22:44
@carsten_167
Die Naturgesetze und die ihnen zugrundeliegenden physikalischen Gesetzmässsigkeiten sind überall gleich,in Norwegen,in Afrika,dem Mars.,..nur nicht hinterm Ereignishorizont eines schwarzen Lochs


melden

Flache Erde

17.02.2018 um 22:44
Rho-ny-theta schrieb:Für alle die, die sich darunter nichts mehr vorstellen können: 10km/s entspricht ungefähr dem zehnfachen der Mündungsgeschwindigkeit moderner Maschinengewehre.
So einen saftigen Tritt am Ball, das schafft nur ein Profi - wie soll ich das denn bitte selber testen? Immer ihr Wissenschaftler, mit euren unrealistischen Zahlen die keiner selbst nachtesten kann! :troll:


melden

Flache Erde

17.02.2018 um 22:48
NeonMouse schrieb:So einen saftigen Tritt am Ball, das schafft nur ein Profi - wie soll ich das denn bitte selber testen?
Was meinst Du wieviele Bälle schon da draußen davonfliegen? Frag mal die Profis. Die Wahrheit ist irgendwo da draußen ;-)


melden

Flache Erde

17.02.2018 um 22:48
carsten_167 schrieb:also letztendlich ist es doch nicht soviel wie gedacht ... seht Ihr .. also 6 durch 20 ist gleich 0,3 m/s2
carsten_167 schrieb:das ist geometrisch geschätzt ..und dann hab ich mir erlaubt 11 km zu 463 mit DURCH20 zu berechnen ...
Ich habe das schon einige andere gefragt, aber keiner konnte mir das beantworten:
Was möchtest Du mit den durch drei Punkte verbundenen Satzfragmenten erreichen? Welchen Eindruck soll dieses stilistische Mittel beim Leser wecken?


melden

Flache Erde

17.02.2018 um 22:52
@carsten_167

Was haben denn bloß die 11,2km Fluchtgeschwindigkeit mit den rd. 462m/s Geschwindigkeit der äquatorialen Erdoberfläche zu tun? Die Anfangsgeschwindigkeit, die nötig ist, damit ein Objekt von der Erdoberfläche aus die Erdanziehung verlassen kann, ist doch völlig unabhängig davon, ob die Erde sich einmal pro 24 Stunden um sich selbst dreht, obsie in der Zeit ganze 20 Umdrehungen schafft, oder ob sie drei Wochen für eine Umdrehung benötigt. Die FLuchtgeschwindigkeit bleibt in allen Fällen 11,2km/s.
carsten_167 schrieb:Also am Äquator bewegt sich die Erdoberfläche angeblich laut Wikipedia mit 11 Km die Sekunde.
Weder überhaupt noch laut Wikipedia. Du wurdest darüber bereits aufgeklärt, aber wiederholst den Schwachsinn weiterhin.
carsten_167 schrieb:gibt man diese hier ein : Erdkrümmungsberechner
Da kann man nur Distanzen eingeben und erfährt, wie viel des Erdradius sich zwischen der direkten Geraden von Start und Zielpunkt bereits außerhalb dieser Geraden befinden, also als "Berg" zu sehen sind, der einem das Ziel verbaut.
carsten_167 schrieb:optisch nach der Grafik geschätzt, wäre diese ungefähr der dreifache Wert ( inkl..der Tatsache, dass bei der Zeichnung der Kreis nicht rechtwinklig an den Radien anschließt .. Der Kreis müßte eigentlich stärker gebogen sein)

also 6 m/s2
Die Grafik ist unveränderlich. Wenn Du in das Feld 40000 einträgst, erhältst Du als d den Erddurchmesser, und trotzdem zeigt Dir die Grafik nur weiterhin diesen kleinen Kreisausschnitt und ne mäßige Krümmung mit kleinem Hügel in der Mitte an. Aber Du schaust Dir die Grafik an und "erkennst", daß 2m falsch sein muß, es sieht doch eher nach 6m aus?
carsten_167 schrieb:also letztendlich ist es doch nicht soviel wie gedacht ... seht Ihr .. also 6 durch 20 ist gleich 0,3 m/s2

aber trotzdem jede Sekunde 30 cm springen.
Und diese 6m teilst Du nun durch 20, weil 11km/s rund das Zwanzigfache von knapp 500m/s sind. Kommen grob 30cm raus. Aha. Und was passiert mit denen? Pro Sekunde, wohl gemerkt. Hast Du damit jetzt die Orbitalgeschwindigkeit der Erde berechnet oder doch mehr die Dauer von Mondfinsternissen?


melden

Flache Erde

17.02.2018 um 22:59
skagerak schrieb:Was meinst Du wieviele Bälle schon da draußen davonfliegen?
Ich frage mich grade, wie viele davon schon zurückgekommen und dem ein oder andren an den Kopf geknallt sind...


melden

Flache Erde

17.02.2018 um 23:02
@NeonMouse
Ganz bestimmt nicht! Die werden von den Nazis auf der Mondrückseite abgefangen und für den Bau der fliegenden Untertassen gebraucht.

Aber nu ist gut mit Spam ;-)

Wenn carsten wieder schreiben kann, würde ich gerne wieder den topic verfolgen ;-)


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 07:27
carsten_167 schrieb:nein mache jetzt nicht, weil ich weiß das das auch nicht stimmen kann, weil ja sonst an den Polen eine andere Schwerkraft seine müßte, wie am Äquator ..
Ist sie ja auch, wenn auch nur ein bisschen anders. Spürbar anders wirkt die Schwerkraft aber schon in großen Höhen, auf Bergen und in Flugzeugen ist das messbar.
https://books.google.de/books?id=Fl2qBgAAQBAJ&pg=PA119&lpg=PA119&dq=relatives+gewicht+im+Flugzeug&source=bl&ots=QSw2gP1x...
antidepressant schrieb:In Wirklichkeit ist sie einfach weiter gezogen und steht jetzt auf einen anderen Kontinent in voller Pracht am Himmel, was dein Zeuge ja auch bezeugen kann.
Dann suche zwei Leute über das Internet zusammen, die in Finnland und am Äquator leben. Verabredet euch, an einem Tag im Hochsommer zu beobachten, wann die Sonne auf- und untergeht. Das könnt ihr auch per Skype einander zeigen.
Notiert die Größe der Sonnenscheibe, wenn sie untergeht.
Und dann überlegt, wie die Beobachtung mit einer über eine flache Scheibe wandernde Sonne vereinbar wäre.

Frage die beiden anderen Personen, ob sie den Mond sehen und wie groß er ist, auch beim Aufgang und wenn er über euch steht. Überlegt, wie weit ihr von einander entfernt seid und wie es möglich ist, dass ihr alle den Mond in gleicher Größe seht, auch wenn er nicht zur gleichen Zeit am jeweiligen Standpunkt auf- und untergeht.
antidepressant schrieb:Weil. 1. Du die ISS nicht sehen könntest, wenn sie 400 km weg wäre
Ich empfehle Dir, an einem klaren Tag mal Flightradar24 anzusehen und in den Himmel zu gucken, welche Flugzeuge Du mit bloßem Auge erkennen kannst. Du wirst erstaunt sein.
antidepressant schrieb:2. Man deutlich sieht, dass die "All"-Aufnahmen nicht aus einer Höhe von 400km aufgenommen wurden, sondern aus Flugzeughöhe
antidepressant schrieb:4. Weil man nichts 400km hoch bekommen kann
Selbst ein gasgefüllter Ballon schafft schon über 25km, da sollte es doch möglich sein, mit entsprechendem Wumms auch auf 400km und weiter zu kommen?
https://www.darc.de/der-club/distrikte/c/ortsverbaende/19/stratosphaerenballon/
(Hiermit könntest Du übrigens sehr schön die Aufnahmen mit einem Weitwinkelobjektiv mit denen aus einem Flugzeug ohne Weitwinkel und denen von der ISS vergleichen.)
Video deaktiviert


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 10:02
SpoilerGerne bis Minute 18 vorspringen, vorher passiert nichts

Ist das unten im Bild eine Höhenanzeige?

@FF


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 11:35
@TerracottaPie
Das könnte die Höhe sein, es wurden mehrere Mikrosatelliten in ca. 600km Höhe in die Umlaufbahn gebracht.


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 11:37
@FF

Und von wo aus wird gefilmt?

Das sind gute 200 km und mehr höher als die ISS...


melden
Anzeige

Flache Erde

18.02.2018 um 12:04
@TerracottaPie
Das ist zuletzt eine Animation. Nur der Raketenstart ist ein Live-Film.


melden
420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt