Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.080 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

18.02.2018 um 13:30
Moin zusammen.

Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich mir nicht jede der über 300 Seiten hier durchgelesen habe - kann also gut sein, dass meine folgende Frage schon irgendwo beantwortet wurde...

Was mich interessiert: nehmen wir mal an, die Erde wäre tatsächlich eine Scheibe. Wer hätte was davon die Menschheit glauben zu lassen, die Erde wäre eine Kugel? Wer würde davon profitieren? Die Nasa? CIA? Frau Merkel? Die Schlümpfe? Und wie würde dieser Profit aussehen?

Ich sehe den Sinn hinter einer solchen "Verschwörung" nicht. Vielleicht kann mich mal jemand aufklären...


melden
Anzeige

Flache Erde

18.02.2018 um 13:34
@torolla
Diese Frage wurde hier schon öfter gestellt, aber man bekam nie eine Antwort von den Flacherdlern darauf, sie wurde immer ignoriert.

Wie immer, wenn man konkrete Fragen stellt.

Edit:
Es wurde nur mal irgendwas von "Die Elite will uns dumm halten" gesagt, aber warum "Die Elite" das will, wurde natürlich nicht erläutert.


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 13:44
@torolla
@Lepus
Man muss bei dieser Frage anscheinend auf ein ganz niedriges Intelligenzniveau runter, und die Frage mit der unserer vergleichen, was der Sinn des Lebens sein könnte. Wir können dann noch vielleicht sinnvoll darüber philosophieren was der Sinn Des Lebens sein könnte.
Das können die FE‘ler aber nicht, da deren Ansatz schon gar keinen Sinn macht.


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 13:45
@torolla
Die Antwort die von den meisten FElern kommt ist dass "man" damit erreichen will das die Einzigartigkeit der Erde als Gottes Schöpfung aus den Köpfen verschwindet. Ich weiß das klingt irrational, aber was ist denn am FE Glauben schon rational.


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 13:47
Lepus schrieb: "Die Elite will uns dumm halten"
Genau, das ist Fakt, und diese "Elite" lebt im neuzeitlichen Atlantis - also Bielefeld


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 14:09
@Lepus
@skagerak
@Rolly22
@pluss
Mich beruhigt es ja schon, nicht der Einzige zu sein, dem sich der Sinn nicht erschliesst. Dachte schon das liegt an mir... ;)

@pluss
Bielefeld? Als ob's das geben würde :D


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 14:41
@torolla
Du, ich hoffe und denke aber auch, dass wir da zum Glück in der großen Mehrheit sind ;-)


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 14:44
torolla schrieb:Was mich interessiert: nehmen wir mal an, die Erde wäre tatsächlich eine Scheibe. Wer hätte was davon die Menschheit glauben zu lassen, die Erde wäre eine Kugel? Wer würde davon profitieren? Die Nasa? CIA? Frau Merkel? Die Schlümpfe? Und wie würde dieser Profit aussehen?
Ich denke mal, das geht in den Kreationismus rein ...

Die Flacherde, wie sie im Modell der Flacherdler dargestellt wird, kann nicht natürlich entstanden sein, das Gebilde muss jemand erschaffen haben ...

Die Entstehung der Kugelerde ist hingegen recht gut erforscht anhand von Indizien und dem Blick zu anderen Planeten und Sonnensystemen ...

Man kann also damit argumentieren, dass Wissenschaftler den 'göttlichen Schöpfer' rausschreiben wollten ...


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 15:10
@skagerak
Das hoffe ich auch..!

@Issomad
Man versucht also, dass, was langläufig als "natürlich" angenommen wird, so hinzustellen, als sei es künstlich erschaffen worden?

Fragt sich nur von wem? Und... ist dieser jemand "natürlich" entstanden oder wiederum künstlich?


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 15:13
torolla schrieb:Man versucht also, dass, was langläufig als "natürlich" angenommen wird, so hinzustellen, als sei es künstlich erschaffen worden?
Wenn man die Entstehung der Welt als natürlich ansieht, dann versteifen sich Flacherdler auf den Schöpferglauben ...
Aber Glaube ist ja schließlich Glaube und nicht Wissen ... Deshalb muss man das Wissen, das die natürliche Entstehung belegt, verleugnen ...


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 15:24
Das klingt ja alles so, als wären einige Flacherdler auch Kreationisten.
Ich hatte schon öfter den Eindruck, dass jemand, der schon eine krude Sache glaubt, anderen noch kruderen Sachen auch nicht abgeneigt ist.

Es zieht sich alles irgendwie gegenseitig an, obwohl Gravitation ja nicht existiert (und Bielefeld auch nicht).

Mir fällt auch gerade ein, dass ich mal die Erklärung gehört habe, dass man den Schlafschafen deshalb von der Rundwelt erzählt, damit sie sich nicht auf den Weg auf die Rückseite der Flachwelt machen, weil dort die Elite in Ruhe und alleine im Luxus wohnen will.
Deswegen wird der Eisring um die Flachwelt auch vom Militär bewacht (vermutlich Nazis auf T-Rex) und wer sich nähert, der wird getötet (deswegen ist es ja noch keinem mutigen Lichtkrieger gelungen, Licht in das Dunkel der anderen Seite zu bringen).


melden

Flache Erde

18.02.2018 um 19:44
Issomad schrieb:Die Flacherde, wie sie im Modell der Flacherdler dargestellt wird, kann nicht natürlich entstanden sein, das Gebilde muss jemand erschaffen haben ...
Lass uns das ganze doch mal umdrehen! Mal angenommen wir finden heraus das unser Universum künstlich erschaffen wurde, der "Big Bang" ist ja ein sehr großes Fragezeichen wenn wir ehrlich sind. Trotz allem würde zum einen auch in einer künstlichen Welt eine Kugel allein aus physikalischen Gründen Sinn machen, und zum anderen stellt sich dann die Frage "Was wäre denn auf einmal anderst an unserem Leben?". Wir wüssten unseren absoluten Ursprung und es würden sich neue Fragen ergeben, aber trotz allem würde doch einfach das Leben wie immer weiter gehen. Damit macht ja auch die "Erklärung" der Flachköpfe keinen Sinn mehr das man die Existenz einer höheren Macht verschleiern will. Es würde zum einen niemandem wirklich nützen und zum anderen macht es auch physikalisch keinen Sinn.


melden
carsten_167
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

19.02.2018 um 11:12
perttivalkonen schrieb:Die Grafik ist unveränderlich. Wenn Du in das Feld 40000 einträgst, erhältst Du als d den Erddurchmesser, und trotzdem zeigt Dir die Grafik nur weiterhin diesen kleinen Kreisausschnitt und ne mäßige Krümmung mit kleinem Hügel in der Mitte an. Aber Du schaust Dir die Grafik an und "erkennst", daß 2m falsch sein muß, es sieht doch eher nach 6m aus?

...
carsten_167 schrieb:
also letztendlich ist es doch nicht soviel wie gedacht ... seht Ihr .. also 6 durch 20 ist gleich 0,3 m/s2

aber trotzdem jede Sekunde 30 cm springen.
...

Und diese 6m teilst Du nun durch 20, weil 11km/s rund das Zwanzigfache von knapp 500m/s sind. Kommen grob 30cm raus. Aha. Und was passiert mit denen? Pro Sekunde, wohl gemerkt. Hast Du damit jetzt die Orbitalgeschwindigkeit der Erde berechnet oder doch mehr die Dauer von Mondfinsternissen?
wir brauchen ja die tangentiale Abweichung .. nicht den Wert der Krümmungshöhe ... diese tangentiale Abweichung habe ich geometrisch mit einem Lineal und der Tatsache dass der Kreis nicht im rechten Winkel also tangential anschließt wo er sollte , geschätzt und dann dividiert, weil es ja geometrisch linear ist...hab ich zumindest so gedacht

....

dann wollte ich noch etwas zu diesem Video sagen, was eine Seite vorher zu sehen ist ..... Wer nimmt sowelche Aufnahmen eigentlich auf ?? Eigentlich kann es sich ja nur um eine Computeranimation handeln , oder ?..

....

zusammenfassend kann man sagen, es gibt da draussen weit weit weg irgendetwas, was mit uns nichts zu tun haben will, zudem wir einmal eine militärische Beziehung haben , aber anscheinend auch einen juristischen Schutz... hier fängt Mystik an..
Leute thematisieren das doch sowieso erst, wenn sich da irgendjemand falsch verhält und Kritik angebracht ist. Viele Leute sind im 3. Bildungsweg in irgendwelchen Hobbyverschörungen tätig, auch wenn es nur der Stammtisch ist ... ich finde es wichtig zu wissen, dass es einmal Flacherdler und Höhlenbewohner gibt , Außerirdische und dann, die Hohlerdetheorie, so nach dem Motto, es gibt immer einen mächtigeren und man sollte aufpassen auf wen man sich einläßt ...

Wenn man sich an das Gesetz hält und für die Gute Sache kämpft, kann man eigentlich nichts falsch machen ..


melden

Flache Erde

19.02.2018 um 11:17
carsten_167 schrieb:zusammenfassend kann man sagen, es gibt da draussen weit weit weg irgendetwas, was mit uns nichts zu tun haben will, zudem wir einmal eine militärische Beziehung haben , aber anscheinend auch einen juristischen Schutz... hier fängt Mystik an..
Leute thematisieren das doch sowieso erst, wenn sich da irgendjemand falsch verhält und Kritik angebracht ist. Viele Leute sind im 3. Bildungsweg in irgendwelchen Hobbyverschörungen tätig, auch wenn es nur der Stammtisch ist ... ich finde es wichtig zu wissen, dass es einmal Flacherdler und Höhlenbewohner gibt , Außerirdische und dann, die Hohlerdetheorie, so nach dem Motto, es gibt immer einen mächtigeren und man sollte aufpassen auf wen man sich einläßt ...
Nein! Das kann man nicht zusammenfassend sagen. Das ist einfach nur Unfug.


melden
carsten_167
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

19.02.2018 um 11:21
die Bearbeitungszeit des vorherigen Beitrags war abgelaufen ... hier die Ergänzung, die ich noch zu der Rechnung einfügen wollte:

[bearb.: aber ich sehe gerade ... es stimmt wieder nicht .. man muß sich einfach mal die Mühe machen, dass genau geometrisch nachzurechnen .. da kommen doch höhere Werte raus, weil man sich ja vorstellen muß, dass sich die Erde weiterdreht und nun gucken muß , wieviel Meter wären wir nach einer Sekunde nun über dem Erdboden, indem man eben die Tangente und den Radius verbindet]


melden

Flache Erde

19.02.2018 um 11:29
carsten_167 schrieb:zudem wir einmal eine militärische Beziehung haben , aber anscheinend auch einen juristischen Schutz...
Wir sind bei der NATO und jeder, der kein Geld hat, kann Rechtshilfe beantragen.
Aber was hat das mit dem Thema zu tun...?


melden

Flache Erde

19.02.2018 um 15:09
carsten_167 schrieb:wir brauchen ja die tangentiale Abweichung .. nicht den Wert der Krümmungshöhe ... diese tangentiale Abweichung habe ich geometrisch mit einem Lineal und der Tatsache dass der Kreis nicht im rechten Winkel also tangential anschließt wo er sollte , geschätzt und dann dividiert, weil es ja geometrisch linear ist...hab ich zumindest so gedacht
Was auch immer Du willst, ich rate mal hierzu:

25687b828052 Erdkruemmung-01

und dazu noch diese Seite zum Rechnen:

Rechts von meiner Zeichnung der Erde siehst Du zwei rechtwinklige Dreiecke, die Du auch im Hauptbild eingezeichnet findest. Der untere, der spitze Winkel in beiden Dreiecken liegt am Erdmittelpunkt. Mit der Größe dieses Winkels und dem Erdradius (im oberen wie unteren Dreieck die linke Seite) kannst Du auf der verlinkten Seite die Länge der rechten Seite berechnen. Imoberen Dreieck ist diese rechte Seite etws kürzer als der Erdradius, im unteren etwas länger. Das liegt daran, daß die obere Seite des oberen Dreiecks die Sekante ist, die innerhalb der Erdkrümmung gerade verläuft, und im unteren Dreieck ist es die Tangente.

Wenn Du nun (wie es auch in der vonDir verlinkten Seite berechnet wird) wissen willst, wie hoch sich die Erdkrümmung als Hügel zwischen Start und Zielpunkt erhebt, mußt Du in meiner verlinkten Seite bei "alpha" die hälfte des oben angegebenen Winkels eintragen (also 0,002083[3periode]) und den äquatorialen Erdradius (laut Wikipedia: Erdradius am Äquator 6.378.137 Meter) ins Fenster der Seite "c". Wenn Du hingegen wissen willst, wie weit oberhalb des Erdbodens eines Erdpunktes eine Gerade entlangläuft, die "in einer Rotationssekunde Entfernung"am Boden im rechten Winkel zur Lotrechten losgeht, dann mußt Du den vollenWinkel bei "alpha" eintragen (also die 0.004166666...) und den Erdradius bei "b".

Du wirst feststellen, daß der Höhenunterschied in der ersten Rechnung nicht mal einen, in der zweiten nicht mal zwei Zentimeter beträgt.

Da dieser Rechner automatisch auch den Wert der Seite a ergänzt, kannst Du erstens sehen, daß dieser Wert der nichtgeraden Oberflächenentfernung der beiden Äuqatorpunkte entspricht, die der Strecke für "eine Sekunde Erdrotationsbewegung" entspricht (in der ersten Rechnung natürlich nur die Hälfte davon), was zeigt, wie minimal die Krümmung hier noch ist. Und zweitens kannst Du nun mit dem Satz des Pythagoras a²+b²=c² gegenprüfen, ob die Längenverhältnisse und damit die behauptete Abweichung vom Erdradius korrekt sind/ist oder nicht.

Den Rest Deines Beitrags samt Nachtrag klemm ich mir lieber.


melden

Flache Erde

19.02.2018 um 15:49
CptTrips schrieb:Nein! Das kann man nicht zusammenfassend sagen. Das ist einfach nur Unfug.
Wow 😯 hast Du tatsächlich verstanden was er damit sagen wollte? Nicht schlecht 😉


melden

Flache Erde

25.02.2018 um 10:12
https://www.heise.de/tp/features/Das-Universum-ist-flach-3975407.html


Neuer Stoff für die Flacherdler.
Aber ob die den Artikel auch verstehen mit ihrem Flatrate Verstand ?

:troll:


melden
Anzeige
carsten_167
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

25.02.2018 um 10:49
AZIRAPHALE schrieb:https://www.heise.de/tp/features/Das-Universum-ist-flach-3975407.html


Neuer Stoff für die Flacherdler.
Aber ob die den Artikel auch verstehen mit ihrem Flatrate Verstand ?
Genau ... Abb5 zeigt recht gut, dass sich Materie im Raum nicht kugelförmig aufteilt, sondern sphärisch bzw. donatmäßig.
Gut möglich, dass die Erde eine Hohlkugel ist ..


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt