Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.195 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

25.02.2018 um 18:09
@antidepressant
Wenn dein Donut nicht mit Vanilleschaum gefüllt ist,kannst du es selber mümmeln


melden
Anzeige

Flache Erde

26.02.2018 um 09:55
FF schrieb am 27.01.2018:Hier ist ein schöner Artikel dazu, wie schon ohne Computer, sogar ohne Telefon oder Elektrik die Bewegungen von Sternen, Mond und Sonne vorausgesagt wurden, und wie man die Entfernung der Sonne gemessen hat:
Wikipedia: Venustransit#Halleys_Methode

Hier hat man die Kugelform der Erde, das um die Sonne rotierende Sonnensystem und die Sonnenentfernung auf einen Schlag bewiesen:Der Vergleich der Parallaxenmessungen mehrerer möglichst weit voneinander entfernter Beobachter an bekannten Standorten erlaubte dann, die Entfernung zur Venus durch Triangulation zu bestimmen. Die Ergebnisse der Auswertungen waren der Durchmesser der Sonne und die Radien der Planetenbahnen von Erde und Venus. Der mittlere Radius der Erdbahn wurde künftig als Astronomische Einheit AE vor allem bei Größenangaben innerhalb des Planetensystems verwendet. Mit einer der beiden bestimmten Planetenbahnen und den einfach und sicher bestimmbaren Umlaufzeiten der Planeten konnten mit Hilfe des dritten Keplerschen Gesetzes die Radien der anderen Planetenbahnen errechnet werden.[16][17][18] Da man erwartete, die Kontaktzeiten mit einer Unsicherheit von nur wenigen Sekunden beobachten zu können, hätte ein Venustransit erlaubt, die Sonnenparallaxe auf mindestens 1/100″ genau zu bestimmen.[19]
Man berücksichtigt die "Erdrotation", und "findet" den Durchmesser der Sonne, indem man die Entfernung zur Venus durch Triangulation bestimmt. Das schlägt den Fass den Boden aus.


Passt mal auf:
Wie bereits beim Beweis der Gültigkeit des 2. Keplerschen Gesetzes basiert unser Beweis auf der Grundlage, dass ein Planet auf einer Kreisbahn um die Sonne kreist
http://www.lernort-mint.de/Physik/Astronomie/plantensystem/kepler3.html

Aha.
Hinweis: Wir haben die Gültigkeit des 3. Keplerschen Gesetzes bewiesen, indem wir die Gravitationskraft und die Zentripetalkraft gleichgesetzt haben.
http://www.lernort-mint.de/Physik/Astronomie/plantensystem/kepler3.html

Die gar nicht existieren.
Dafür haben wir folgende "Fakten" angenommen:

Die Masse der Sonne ist sehr groß gegenüber der Masse des Planeten
Die Masse der Sonne ruht, d.h. die Sonne bewegt sich nicht, nur der Planet um die Sonne
Der Planet umkreist die Sonne auf einer Kreisbahn (dies ist in der Realität nicht der Fall, die Abweichung der ellipsenförmigen Kreisbahn ist aber nicht so groß, dass die Ergebnisse aus dem 3. Keplerschen Gesetz falsch wären)

Wir wollen nun ermitteln, wie lange der Mars benötigt, um die Sonne zu umkreisen.
Der mittlere Abstand von Mars und Sonne beträgt 1,52 AE (AE = astronomische Einheit, Info: der mittlere Abstand zwischen Erde und Sonne beträgt 1 AE)
http://www.lernort-mint.de/Physik/Astronomie/plantensystem/kepler3.html
Die Astronomische Einheit (abgekürzt AE, international au für englisch astronomical unit) ist ein Längenmaß in der Astronomie: Laut Definition misst eine AE exakt 149 597 870 700 Meter.
Wikipedia: Astronomische_Einheit

Leute, im Ernst, wer schon mit Kugelerde- Maßangaben arbeitet, und von Vorneherein vorausssetzt, dass Gravitation existiert, di Erde um die Sonne kreist und eine Astronomische Einheit so und so viel ist, der kann nur rauskriegen, was irgendwelche Betrüger sich zurechtfantasiert haben.

Wissst ihr was. Ich kann mir tatsächlich sehr gut vorstellen, dass Venus, Mars, der Mond etc. um die Sonne kreist. Vielleicht sogar auf elliptischen Bahnen, aber nicht auf diese Weise:

PIA11800 hires
www.jpl.nasa.gov

Sondern so. Wir haben die flache Erde, die hier nicht zu sehen ist, aber sich gedacht unterhalb dieser Kreise befindet. Die Sonne die über der flachen Erde kreist und die Planeten, die wiederum sich um die Sonne bewegen. Die Erde muss man sich natürlich rausdenken.

bahnebenen
https://astrokramkiste.de/sonnensystem

Könnte Johannes Kepler genau das gemeint haben? Wenn ja, dann habe ich, seit ich weiß, dass die Erde flach ist, dem armen Mann unrecht getan. : O
Als Johannes Kepler geboren wurde, glaubte man noch, die Erde stünde im Zentrum des Weltalls, und alle anderen Himmelskörper bewegen sich auf idealen Kreisbahnen um sie herum. Während seines Studiums kam er mit einer neuen Idee in Berührung, die ihm viel mehr zusagte: Nikolaus Kopernikus vermutete die Sonne im Zentrum der Bewegung der Körper.
https://astrokramkiste.de/heliozentrisches-weltbild/keplersches-weltbild

In der Tat.
Die Berechnung der Marsbahn war bisher nicht geglückt, weil man von einer Kreisbahn ausging, auf der sich der Planet bewegen sollte. Kepler war der Erste, dem klar wurde, dass die Marsbahn in Wirklichkeit eine elliptische Form haben musste. Bis zu dieser Erkenntnis aber war es ein langer beschwerlicher Weg, denn Kepler musste dazu jahrelang komplizierte Berechnungen anstellen und die Stellung des Planeten Punkt für Punkt auf seiner Bahn nachrechnen.

Anhand seiner Ergebnisse konnte er für alle Planeten Gesetze ableiten, nach denen sie sich um die Sonne bewegen. Mit den Keplerschen Gesetzen war es nun einfach geworden, den jeweiligen Standort eines Planeten vorherzuberechnen, und zwar viel genauer als je zuvor. Außerdem musste man sich nun von der Vorstellung verabschieden, dass sich die Planeten auf Kreisbahnen bewegen.

Mit seinen Erkenntnissen verbesserte Kepler zugleich das neue heliozentrische System, indem er die Kristallschalen verwarf und die Planeten auf Ellipsen um die Sonne kreisen ließ.
https://astrokramkiste.de/heliozentrisches-weltbild/keplersches-weltbild

Was nicht heißt, dass die Erde mit kreist.


Zitiert aus: https://web.physik.rwth-aachen.de/~fluegge/Vorlesung/PhysIpub/Exscript/5Kapitel/V4Kapitel.html
Bereits vor 5000 Jahren begannen die Ägypter, Babylonier, Chinesen und Inder die Erscheinungen am Himmel systematisch zu beobachten. Je nach Weltbild wurde versucht, die Bewegung der Planeten um die Erde zu beschreiben.
https://web.physik.rwth-aachen.de/~fluegge/Vorlesung/PhysIpub/Exscript/5Kapitel/V4Kapitel.html

Über der Erde wohl eher.
Die beiden griechischen Philosophen Aristoteles (384 - 322 v. Chr.) und Plato(427 - 347 v. Chr.) behaupteten, die Sterne bewegten sich auf der vollkommensten aller Bahnen, dem Kreis, einmal am Tag um die Erde. Dabei, so postulierten sie, hätten die Sterne eine dem Betrag nach konstante Geschwindigkeit.
Noch im 16.Jh argumentierte man, die Erde könne sich nicht um sich selbst drehen, da sonst eine Kanonenkugel bei einer angenommenen Drehung von West nach Ost in Richtung Westen viel weiter fliegen müsse als nach Osten.
Tha, damals waren die Menschen noch schlau. Seufz.
Den endgültigen Bruch mit dieser Vorstellung schaffte der Däne Tycho Brahe (1546 - 1601), der die Marsbahn mit einer Präzession von ungefähr einer Bogenminute ausmaß. Brahe selbst fand jedoch die Fixsternparalaxe noch nicht und nahm so die Erde als ruhend an.

Johannes Kepler (1571 - 1630) wertete nach dem Tod seines Lehrers dessen Messungen aus und fand, daß die Marsbahn keinen Kreis, sondern eine Ellipse beschreibt. Er stellt anhand dieser Entdeckung drei Gesetze über die Planetenbewegung auf. Mit diesen drei Gesetzen kann die gesamte Kinematik der Planetenbewegung zusammengefaßt werden:
Aha, so war das also.
Mit diesem Gesetz wich Kepler auch von der Theorie der Griechen ab, die Geschwindigkeit der Planeten auf ihrer Bahn sei dem Betrag nach konstant. Er erkannte, daß die Planeten sich in Sonnennähe (Periphel) schneller bewegen müssen als in Sonnenferne (Aphel).
Mhm, vielleicht gibt es ja tatsächlich Gravitation und die hält alles in der Bahn und deshalb dreht sich alkes, Sonne, Mond, Planeten seit abertausenden Jahren über der flachen Erde?
Die Sonne steht im Mittelpunkt des Sonnensystems, und die Planeten bewegen sich auf Bahnen um sie herum.
https://www.wasistwas.de/archiv-wissenschaft-details/johannes-kepler-und-die-bewegung-der-planeten.html

Was sagte Kepler eigentlich über die Erde? Weiß das jemand? Steht irgendwo geschrieben oder ist das überluefert, verbürgt, dass er die Erde als Planet sieht und als kreisendes Ding um die Sonne einbezieht?

Wenn nicht, dann ach du Scheiße, dann muss ich mich aber im Geiste bei dem Mann entschuldigen.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 10:32
antidepressant schrieb:Sondern so. Wir haben die flache Erde, die hier nicht zu sehen ist, aber sich gedacht unterhalb dieser Kreise befindet. Die Sonne die über der flachen Erde kreist und die Planeten, die wiederum sich um die Sonne bewegen. Die Erde muss man sich natürlich rausdenken.
Ich hatte vorgeschlagen, dass sich einige Flacherdler aus verschiedenen Erdteilen übers Internet zusammentun und mal beobachten, wann die Sonne bei Ihnen wo untergeht, und wie groß sie dabei erscheint.
Das muss niemand errechnen.
Dann findet ihr jemanden, der von Perth nach Johannesburg fliegt und einen anderen, der von Johannesburg nach London fliegt, und vergleicht die Flugzeiten.
Danach können wir weiter diskutieren.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:00
@FF
Ich bin ja mal von Köln nach Miami und von Las Vegas nach Frankfurt geflogen. Beine Flüge dauerten annähernd gleich. Allerdings dauerte der Flug Miami - Las Vegas zuvor ca 5h. Auf dem Rückflug nach D. gab es die h nicht mehr.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:07
@antidepressant
Und das beweist jetzt was? Hast Du die Sonne irgendwo immer kleiner werden gesehen, bevor sie unterging? Oder größer, als sie über Dir stand?

Ich wollte darauf hinaus, dass die Weltkarte, die Flacherdler immer zeigen, nicht stimmen kann. Da ist Perth sehr viel weiter von Johannesburg entfernt, als Johannesburg von London. Die Flugzeiten sind aber gleich.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:25
@FF
Das mag ja sein und ich sage nicht, dass die flache Erdkarte stimmt. Aber Las Vegas ist auf der Erdkugel auch von Frankfurt weiter weg als Miami von Köln und die Flugzeiten sind annähernd gleich.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:35
@antidepressant
Schon mal gegoogelt, wie die Flugzeit von Köln nach Miami und wie die von Miami nach Köln ist?

Das gleich auch mit Las Vegas und Frankfurt?


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:44
Kann man Leuten eigentlich per Ärztlichen Attest die Teilnahme an der Gesellschaft verschreiben?

Soviel Schmerz verursachten nicht mal die Südpolnazis und Reptilioidenpolitiker
..


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:48
@Fedaykin
Muss das immer sein?
Ich betrachte es als Denksportaufgabe: wie kann man mit den heute jedermann verfügbaren Mitteln auf möglichst einfach (!) Weise zeigen, dass wir auf einer Kugel leben?
Es ist doch viel einfacher als zu Zeiten, als man jahrelange Segeltouren hätte machen müssen, oder monatelang die Bewegungen von Himmelskörpern beobachten und berechnen.
Dass die Erde sich unter dem Flugzeug weg bewegt, kann jeder auf dem Weg in den Urlaub und zurück erleben. Wann wo wie die Sonne aufgeht, könnte man über Skype nachvollziehen. Genauso, wie groß sie jeweils ist.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:52
@FF
Du hast aber die irrige Annahme, dass die FEler sich überhaupt dafür interessieren. Das ist aber nicht so. Die wollen nur Trollen. Siehe oben.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 11:55
antidepressant schrieb:Aber Las Vegas ist auf der Erdkugel auch von Frankfurt weiter weg als Miami von Köln und die Flugzeiten sind annähernd gleich.
Lüg nicht. Die Entfernungen Frankfurt-Lasvegas und Köln-Miami sind ebenfallsbeide "annähernd gleich", sie unterscheiden sich um gerademal 15%.
Beitrag von perttivalkonen, Seite 228
perttivalkonen schrieb am 17.09.2017:Köln - Miami: --------> 7623,46km
Miami - Las Vegas: ---> 3507,29km
Las Vegas - Frankfurt: -> 8963,04km
https://www.luftlinie.org/Miami/Koeln
https://www.luftlinie.org/Las-Vegas/Miami
https://www.luftlinie.org/Frankfurt/Las-Vegas
Die Entfernung Köln - Miami ist gerade mal um 15% kürzer als Las Vegas - Frankfurt. Und dieser Unterschied wird dann nochmals durch die aus West kommenden Winde für die Flugzeiten deutlich minimiert.


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 12:26
antidepressant schrieb:Man berücksichtigt die "Erdrotation", und "findet" den Durchmesser der Sonne, indem man die Entfernung zur Venus durch Triangulation bestimmt. Das schlägt den Fass den Boden aus.
Dein Gesafte schlägt dem Fass den Boden ins Gesicht. In wiederkehrender Regelmäßigkeit blubberst du hier immer wieder den selben Rotzmist vor dich hin, aber schaffst es nicht auf Fragen und Gegenargumente einzugehen oder schlüssige Belege für deine Behauptungen zu liefern - es bleibt beim dummen Gesabbel.
Eine absolute Frechheit ist, dass du selbst Zeuch wieder anbringst, was man dir schon lange widerlegt/erklärt hat - siehe deine Flugzeiten. In der Hoffnung das merkt niemand?
antidepressant schrieb:Leute, im Ernst, wer schon mit Kugelerde- Maßangaben arbeitet, und von Vorneherein vorausssetzt, dass Gravitation existiert
Da frag ich doch glatt nochmal: wenn es keine Gravitation geben soll, wie erklärst du dann, dass die Fallbeschleunigung nicht überall gleich ist? An den Polen ist sie zum Beispiel stärker als am Äquator und nimmt ab, je weiter man sich ab Oberflächennähe vom Erdmittelpunkt entfernt?
Und komm mir bloß nicht mit "Das ist alles eine Lüge" oder so einem Scheiß!


Erdgvarp


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 12:31
@FF
Vorteil für FE‘ler ist ja, dass sie sich bei jeder Technik, in diesem Fall Skype, immer weitere abstrus paranoide Ausreden ausdenken können. Die Verschwörer sorgen schon dafür dass es dann so aussieht als wenn sie auf eine Kugel schließen müssten.

Man sieht es ja schon an dem aufwendigen Beitrag von antidepressant über Kepler und co., dass die mit solch untechnischen, aber logischen Vorgehensweisen, schlicht und einfach überfordert sind.
Von daher halte ich das FE-Syndrom für eine Folge mangelnder Gehirnmasse ;-)


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 12:50
perttivalkonen schrieb:Lüg nicht. Die Entfernungen Frankfurt-Lasvegas und Köln-Miami sind ebenfallsbeide "annähernd gleich", sie unterscheiden sich um gerademal 15%
Die Flugzeiten auf Hin- und Rückflug sind aber das spannende, denn die sind in der einen Richtung viel kürzer. Für den Beleg, dass sich die Erde dreht, braucht es also nur einen Urlaub in Miami. ;)


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 12:54
FF schrieb:Für den Beleg, dass sich die Erde dreht, braucht es also nur einen Urlaub in Miami. ;)
Keine Angst, das wird wieder ignoriert !!^^ Die Fluggesellschaften stecken da doch mit drin.^^


melden
carsten_167
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

26.02.2018 um 12:57
@McPane

vor allem wird dann ja von Theorien abgelenkt, an denen ja wirklich was drann sein könnte ... das ist glaube ich das einzige Ziel .. ist das mit Trollen gemeint ??


an der Hohlerdetheorie und künstlichen Städten im Erdinnern durch Hightechgesellschaft die wesentlich älter wie unsere geschichtliche Zeitrechnung sind ..ist ja definitiv was drann, genauso wie an Außerirdischen, Riesen .usw...

mit Reptoiden meint man glaube ich Exen .... das ist aber wohl eher metamophorisch zu verstehen .. das EX bedeutet ehemalig ... ein typisch deutsches Problem übrigens .. warum ist das Gold auf unserer Fahne eigentlich nicht oben ??? Viele wollen nicht akzeptieren, dass sich die Welt dreht und verändert und dann gibt's plötzlich wieder Krieg und keiner versteht's


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 13:00
carsten_167 schrieb:an der Hohlerdetheorie und künstlichen Städten im Erdinnern durch Hightechgesellschaft die wesentlich älter wie unsere geschichtliche Zeitrechnung sind ..ist ja definitiv was drann, genauso wie an Außerirdischen, Riesen .usw...
... und das kannst Du wie belegen?
carsten_167 schrieb:mit Reptoiden meint man glaube ich Exen .... das ist aber wohl eher metamophorisch zu verstehen .. das EX bedeutet ehemalig ... ein typisch deutsches Problem übrigens .. warum ist das Gold auf unserer Fahne eigentlich nicht oben ??? Viele wollen nicht akzeptieren, dass sich die Welt dreht und verändert und dann gibt's plötzlich wieder Krieg und keiner versteht's
... äh ... hä?


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 13:02
Stimmt, die fliegen in der einen Richtung einfach langsamer.
:note:
Aber wie ist das mit der immer gleichbleibend großen Sonne, die man gerade vom Flugzeug aus so prima beobachten kann? Wenn die sich nur entfernen und darum optisch hinter dem Horizont versinken würde, müsste sie ja deutlich kleiner werden, bis zu einem Punkt... wie ein sich entfernendes Flugzeug.
@carsten_167
Was ist denn an der Hohlerde dran? Irgend ein Beleg vorhanden?


melden

Flache Erde

26.02.2018 um 13:09
@CptTrips
@FF

carsten schrieb:
ist ja definitiv was drann
@carsten_167
Wenn es definitiv ist, denn nenne doch mal Fakten.
Und ich gehe mal davon aus dass Du weißt was Fakten sind. Das sind keine Behauptungen, die man unbelegt glauben kann.


melden
Anzeige
carsten_167
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

26.02.2018 um 13:10
skagerak schrieb:Wenn es definitiv ist, denn nenne doch mal Fakten.
Und ich gehe mal davon aus dass Du weißt was Fakten sind. Das sind keine Behauptungen, die man unbelegt glauben kann.
ein Fakt steht z.B. in der Bibel .. da steht drinn, dass Jesus sagt, in meines Vaters Haus gibt es viele Wohnungen ..


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt