Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.195 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

18.08.2017 um 20:00
antidepressant schrieb:Ja die Sechseckform kommt sehr oft in der Natur vor. Und die Basaltsäulen, die Thorsteen gepostet hat, sind keine Basaltsäulen, sondern versteinerte Pflanzenzellen.
Vorschlag von mir, ich fahre nächstes Jahr wieder nach Island und dann treffen wir uns in Reykjavik und ich zeige dir deine "Baumstümpfe" dann vor Ort und in Farbe. Dort in der Ecke gibt es diese Lavaformationen häufiger, weil was anderes ist es nicht, in sehr vielen Variationen zu sehen. Sehr hübsch ist der "Kirchenfußboden" in Kirkjubaerjarklaustur, der liegt nur 40 Km entfernt von folgender Formation.

CIMG0790

Man sieht sehr schön den Tuff oben drauf und die Schichtung des ganzen. Die versteckte Schönheit nennt sich Krossarfoss.

Koordinaten: N 63,95440° W 17,61060°

CIMG0688

Das Bild ist mal um 50% verkleinert, Out of Camera sind es knapp 9 MB als File. Aber man sieht schön das Prinzip das die Lava genommen hat. Koordinaten haben ich für den keine, aber sind noch etwa 5-6 Km nördlicher vom Krossarfoss.

DSCF2406

Das ist doch mal ein Wasserfall, oder? :)
Nennt sich Aldeyarfoss und liegt am Ende der Sprengisandur. Man sieht da sehr schön die Basaltformen und dann auch wie oben die Struktur zerstört wird durch die veränderten Umwelteinflüsse beim erkalten der Lava.

Koordinaten: N 65,36652° W 17,33621°

DSCF2412

Geht aber immer noch besser mit der Ansicht des Erkaltungsprozesses. Das Foto geht über das Flußbett zur anderen Seite des Aldeyarfoss, man sieht sehr schön die sechseckige Form und gleich oben, ohne Unterbrechung daran, wie aus den sechseckigen Basaltsäulen dann eine chaotische Gesteinsschicht wird.

Bis auf das erste sind alle Fotos "Out of Camera" und deswegen etwas größer, hoffe mal das keine Beschwerden deswegen kommen.
Das ist der kleine Unterschied zwischen uns beiden, ich habe von solchen Fotos noch weit mehr hier auf dem Rechner und noch viel mehr auf analogem Filmmaterial. Ich war also vor Ort und weis wie es dort aussieht und wie es sich anfühlt. Was hast du PERSÖNLICH schon überprüft? Paar Youtube-Videos kann jeder googeln, aber wie sieht es aus mit echten Beweisen und Überlegungen?


melden
Anzeige

Flache Erde

18.08.2017 um 20:08
@antidepressant
perttivalkonen schrieb:etzt willst Du auch noch das Material bestreiten, aus dem Basaltsäulen bestehen? Meinst Du, wenn Holz versteinert, dann wird aus dem Holz Stein? Diese Baslatsäulen bestehen hauptsächlich aus Silizium-Metall-Verbindungen, Karbonaten, aber nicht hauptsächlich aus Kohlenstoffverbindungen wie Bäume, Pflanzen, Lebewesen generell. Bei einer Versteinerung wird das organische Material allmählich aufgelöst, in die entstehenden Hohlräume dringt nichtorganisches Material ein und härtet aus. Das geht nur, wenn das betreffende Objekt von entsprechendem nichtorganischen Material überdeckt ist.
So, ich habe also die Wette gewonnen. Bekomme ich jetzt nen Kecks?


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:10
@antidepressant
Es ist aber schön zu sehen wie man mit einem Haufen wie sich @perttivalkonen so gewählt ausdrückt "Mundstuhl" einen eigentlich schon ziemlich toten Thread wieder beleben kann. Dazu herzlichen Glückwunsch!


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:11
@antidepressant
Ja sicher, selbstständig denken...
Hast Du Belege für Deine Behauptungen? Du behauptest so einiges, belegst aber nichts.
Wie wäre es, wenn Du für den Anfang belegst, dass die Basaltsäulen tatsächlich versteinerte Pflanzenzellen sind und danach kannst Du belegen, warum es Fakt ist, dass Lava nie bestimmte Formen annehmen kann. Sollte ja kein Problem sein, ist ja immerhin Fakt


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:12
@Thorsteen
Wieso? Ich war doch dort. Weil ich den Riesenbaum sehen wolllte. Und das auf den Bildern ist immer noch keine Lava, sondern die jetzt versteinerten Überreste eines Riesenbaumes. Der wurde allerdings nicht abgeholzt, sondern diese Exemplare sind wahrscheinlich durch eine Naturkatastrophe zerstoert worden. Sind aber sehr schoene Bilder. Das haette ich auch gerne live gesehen.


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

18.08.2017 um 20:12
@Thorsteen
Echt tolle Bilder :) das sieht einfach nur atemberaubend schön aus.


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:16
Wenn Schneckenhaeuser versteinern koennen und kleine Pflanzenteile, dann auch Baumstuempfe von Riesenbaeumen. Selbstverstaendlich.


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

18.08.2017 um 20:19
@antidepressant
Beweise Belege Quellen ? Irgendwas ? Komm schon du willst es doch auch.


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:19
@antidepressant
Du schreibst nicht, es könnte ein versteinerter Baum sein, Du behauptest, es sind Pflanzenzellen und keine Basalttürme. Kannst Du nun Belege liefern, oder willst Du Dir weiter die Welt so ausmalen, wie Du sie Dir in Deiner Fantasie ausmalst?


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:22
antidepressant schrieb:Wenn Schneckenhaeuser versteinern koennen und kleine Pflanzenteile, dann auch Baumstuempfe von Riesenbaeumen. Selbstverstaendlich.
Wer hat hier denn bestritten das Bäume versteinern können? Belege Belege Belege bitte! Es wurde lediglich (und meiner Ansicht nach korrekt) behauptet dass die gezeigten Bilder KEINE versteinerten Bäume zeigen. Willst du nicht erst mal einen Grundkurs in Logik belegen? Aber achtung, das ist komplexe Mathematik, das lernt man nicht an der Youtube Uni oder der Blog FH


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:23
@antidepressant

Kurze Zwischenfrage: Wenn du den versteinerten Riesenbaum mit eigenen Augen gesehen hast, gab es dann auch die Dinosaurier, wenn du mit eigenen Augen die versteinerten Knochen sehen würdest?

Aber vielmehr bin ich ja auf die Antwort bezüglich der Sonnengeschwindigkeit (und den Schiffen unter dem Horizont) gespannt.


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 20:27
Bäume können maximal 130 Meter groß werden. Höher kann das Wasser in den Stämmen nicht steigen, wie ein Team um George Koch von der Universität von Nord-Arizona in Flagstaff ermittelt hat. Die Forscher waren für ihre Untersuchung auf fünf der acht höchsten Bäume der Welt geklettert, darunter den knapp 113 Meter großen Rekordhalter, einen Mammutbaum der Art Sequoia sempervirens im Humboldt Redwoods State Park im Norden Kaliforniens. Zusätzlich hatten sie Modellrechnungen durchgeführt.

https://www.welt.de/print-welt/article308322/Baeume-koennen-maximal-130-Meter-gross-werden.html

Tja damit hätte sich das mit den Riesenbaumstümpfen geklärt.
So große Bäume wie du dir in deiner Fantasie ausmalst können gar nicht wachsen und existieren .

@antidepressant


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 21:16
AZIRAPHALE schrieb:Bäume können maximal 130 Meter groß werden.
Da habe ich übrigens meine Zweifel. Richtig dürfte sein, daß derzeitige Bäume nicht höher wachsen können, Sequoia aber immerhin in die Nähe dieses Limit kommen kann.

Doch zu anderen Erdzeitaltern wurden Bäume bzw. baumartige Pflanzen deutlich weniger hoch. Deren Limit hätte schwerlich bei 130m gelegen, eher bei 30, je nach Zeitalter. Und vor allem je nach Innovation für den Höhentransport von Wasser.

Das simple Hochziehen von Wasser durch die Kapillarwirkung ist die einfachste Art, wie Pflanzen sich das Wasser in die höheren Regionen pumpen kann. Doch endet solch ein Höhentransport spätestens bei 10 Metern. Eben weil der Luftdruck ein Höhersteigen nicht ermöglichen kann. Deswegen mußten Pflanzen andere "Technologien" entwickeln, wie Wasser, das aus dem Boden über die WUrzeln aufgenommen wurde, höher als 10m transportiert werden kann. Verschiedene Pflanzen früherer Erdzeitalter hatten unterschiedlich effektive Methoden entwickelt und erreichten somit unterschiedliche Maxima. Die höchsten Bäume aller Zeiten - sind eben die heutigen Über-Hunderter. Sie haben mit ihrem Pumpsystem das Limit jeder früheren pflanzlichen Pumpmethode getoppt. Klar, irgendwann versagt dieses Sastem, und da stimm ich zu, das wird spätestens bei umdie 130m liegen.

Doch ist damit nicht gesagt, daß die Evolution nicht weiterhin an diesem Pumpmechanismus arbeiten wird, sondern sich mit dem jetzigen Limit zufrieden geben wird. Ob noch Tricks gefunden werden, diese Grenze erneut zu verschieben, weiß ich nicht. Aber nur weil die jetzigen Bäume mit ihrer jetzigen Wassertransport-"Technologie" nicht über 130m kommen können, würde ich nicht sagen, daß es generell nicht möglich sein kann.

Natürlich gibt es neben dem Wasser noch weitere limittierende Aspekte für Riesenwuchs. Schon allein den der Stabilität. Zum einen muß organisches Material die Auflast tragen können zum anderen setzen an hohen Objekten auch seitliche Kräfte an, die hohe Bäume eher brechen oder entwurzeln lassen als niedere. Es gibt viele solche Gründe. mit denen man sich beschäftigen und die man z.T. sogar relativ leicht durchrechnen kann.

Na und schließlich hat ein Elefant zuallermeist genauso große Körperzellen wie eine Maus. Und auch ein Riesenbaum hat im Vergleich zu sehr kleinwüchsigen Verwandten nicht mal eben Riesenzellen. Im Gegenteil wären Zellen des Umfangs und der Länge, wie antidepressant sie in Basaltsäulen erkennen will, denkbar ungeeignet. Sie hätten zu wenig Eigenstabilität, um einen solchen Stamm zum Tragen immenser Auflast zu bilden.Weil gerade nicht der Zellkörper, sondern die Zellwand die Stabilität hergibt.

Naja, und da Zellen die kleinste Einheit eines Organismus' bzw. Lebewesens sind, aus der Organe bzw. das Ganze gebildet werden, sind selbstverständlich mehr als 10m hohe Zellen der Tod im Topf! Eben weil der obere Teil solcher Zellen zwangsweise absterbenmuß, ebenso alles darüber Befindliche.

Deswegen muß man sich auch die Zellen eines Mammutbaumes mit dem Mikroskop ansehen. Und nicht ein paar Schritte zurückgehen und nen steifen Nacken vom Hochblicken bekommen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

18.08.2017 um 21:27
@antidepressant
Alles organische Material kann unter Luftabschluss versteinern,auch Bäume,sogar sehr grosse Bäume,aber keine Riesenbäume,vor allem nicht deine Riesenbäume.
Wenn du dir nicht vorstellen kannst das diese Tafelberge durch Erosiongeschaffen wurden...
Erosion hat auch den Schutthaufen geformt der früher mal als Turm zu Babel bekannt wurde

Remains-of-the-ziggurat.jpgitokehFskvFh


melden

Flache Erde

18.08.2017 um 22:19
@Thorsteen

musst gar nicht so weit fahren.
schau doch mal hier in bayern gibt es das auch.

Wikipedia: Parkstein_(Basaltkegel)


melden

Flache Erde

19.08.2017 um 06:38
@antidepressant

Ich will wirklich kein Spielverderber sein aber wenn es Pflanzenzellen sein sollten, wo sind dann die Zellkerne? Wo sind dann die Vakuolen? Ond wo in so einer Zelle ist denn bitteschön das Endoplasmatische Reticulum? Wenn die Zellen so riesig sind, müssten doch auch diese Elemente einer Zelle mit blosem Auge sichtbar sein und wenn nicht, dann zumindest die Vakuolen.


melden

Flache Erde

19.08.2017 um 09:47
cucharadita schrieb:Das funktioniert bzw läuft eben alles so, aufgrund der satanischen Matrix und der gewaltigen Lüge in der wir leben.
[...]
Wenn es das Universum allerdings nicht existiert und wir alles sind, und im Garten Eden leben, dann bräuchten wir auch keine Fragen stellen, dann wäre alles klar.
Das beschreibt doch den eigentlichen Knackpunkt. Es geht um den Wunsch nach einfacher Erklärbarkeit.
- Die Komplexität der Welt ist eine satanische Lüge (statt Satan kann man hier auch andere mächtige Agenten einfügen).
- Die Welt ist einfach und von mir in Gänze erklärbar. (Ich muss dafür nur ein paar Stunden Youtube gucken)

Als Konsequenz ist jegliche wissenschaftliche Auseinandersetzung abzulehnen, da Wissenschaft kompliziert ist und mittels Zweifeln an den Grundpfeilern des einfachen Wunschweltbildes sägt.
Die FE ist insofern die Mutter der VT's, als dass sie sich nicht nur auf einen einzelnen Sachverhalt beschränkt, sondern für die Welt als Ganzes gilt.

SpoilerDie leicht ironische Note, hier eine vereinfachte Erklärung für ein wahrscheinlich komplexeres Problem abzugeben, ist mir durchaus bewusst. :) Nichtsdestotrotz halte ich das für ein zentrales Motiv.




@all
Diese Geschichte mit den Riesenbäumen ist doch nur eine Nebelkerze, um den größten Erklärungsproblemen aus dem Weg zu gehen. Ich würde mich hier auf die zentraleren Probleme konzentrieren. Z.B. die Geschichte mit Messner. Oder die trollige Sonne, die man für die FE annehmen muss.

In diesem Sinne:
@antidepressant
Wie funktioniert diese komische Sonne, die, wenn bei uns Winter ist, den äußeren Ring rundherum durchgehend erhellt, in den zentraleren Regionen der Scheibe aber weiterhin für Tag und Nacht sorgt.


melden

Flache Erde

19.08.2017 um 10:52
VTler erinnern mich immer an den Witz über Wissenschaft, Philosophie und Theologie. ^^
Wobei die VTler in diesem Sinne als die Theologen zu verstehen sind.

Der Witz:
Was ist der Unterschied zwischen Wissenschaft, Philosophie und Theologie?

Wissenschaft ist, wenn man in einem dunklen Zimmer mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht.

Philosophie ist, wenn man in einem dunklen Zimmer mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die nicht da ist.

Theologie ist, wenn man in einem dunklen Zimmer mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die nicht da ist, und plötzlich ruft: „Ich hab sie!“.


melden

Flache Erde

19.08.2017 um 12:44
@boe
Narrenschiffer schrieb:Warum schaffte Reinhold Messner eine Umrundung des antarktischen Eisringes zu Fuß mit einer Durchschnittsgehgeschwindigkeit von ca. 65 km/h?
Das heißt doch mit Sicherheit 6,5km/h?

Ich hab auch ein bisschen zurückgelesen hier, aber ich kann nicht mehr, das ist mir zuviel am frühen Morgen :D aber hey ich hab n Stück fossilier Baumrinde gefunden und da war nirgends ein Megabaumstumpf in der Nähe, war wahrscheinlich zu groß um den als solchen erkennen zu können.

SCNR!


melden
Anzeige
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

19.08.2017 um 12:51
@Katori
Sowas sollte man sich auch nicht auf nüchternen Magen geben ^^
@Dr.Br0wnie
xD

@antidepressant

Wie sieht es den jetzt mit Quellen aus für das alles was du so vor dich hin erzählst ? Ich warte immer noch.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt