Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.892 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

21.06.2020 um 19:39
@Thea22

Der Eisring ist unschmelzbar, weil das besonderes Eis ist. Da muss man keine Angst haben.. hab ich mal gehört


melden

Flache Erde

21.06.2020 um 20:48
@Jörmungandr okay danke für die schnelle Antwort .. das würde dann bedeuten dass das ein besonderes Eis ist ? Aus was besteht das denn das es so lange so gut hält ...
bist du selbst überzeugt von der Flat Earth Theorie und wenn ja warum ?


melden

Flache Erde

22.06.2020 um 00:07
@Thea22
Du solltest Mal Pac-Man Effekt googeln. Da erklären sie warum man nicht von der Erde fällt und so. Und die meinen das völlig ernst 🤯


melden

Flache Erde

22.06.2020 um 08:17
@Dawn62 oh je hab mir das gerade angeschaut :D mir fehlen noch die Worte xD


melden

Flache Erde

22.06.2020 um 08:51
Putzig. Das ist genau das selbe, wie in der Physik ein endliches Universum beschrieben wird. Die gekrümmte Raumzeit führt dazu, daß, würde man von A aus immer gerade aus in eine Richtung fliegen, man schließlich wieder aus der entgegengesetzten Richtung bei Punkt A ankäme.

Und schon ist auch erklärlich, wieso die Breitenkreise der Südhalbkugel nicht je südlicher je größer werden, sondern immer kleiner, sodaß man 1km vom Südende der Erde nach 6,283km Strecke Westwanderung wieder an der selben Stelle steht.

Klar: die Erde ist platt wie ne Scheibe im Raum, aber der Raum ist gekrümmt wie ne Kugel.


melden

Flache Erde

22.06.2020 um 09:06
Ich hab immer noch keine wirklich gute Erklärung gelesen warum man das Kreuz des Südens nicht zeitgleich von allen Punkten der flachen Erde sehen kann.
Mit einer (annähernd) kugelförmigen Erde ist es relativ leicht erklärbar.


melden

Flache Erde

22.06.2020 um 09:24
Zyklotrop
schrieb:
Ich hab immer noch keine wirklich gute Erklärung gelesen warum man das Kreuz des Südens nicht zeitgleich von allen Punkten der flachen Erde sehen kann.
Hast Du denn überhaupt irgendeine irgendwo gelesen?
Falls nicht, eben drum, das können die Flätties eben nicht wegargumentieren und schweigen denn lieber, oder lenken ab auf "Erklärungen“ für andere Phänomene 😏


melden

Flache Erde

22.06.2020 um 16:55
Das Positive an dem Thema ist aber, dass man von den diversen Gegendarstellungs-Videos noch einiges lernen kann.


melden

Flache Erde

05.07.2020 um 15:58
Zyklotrop
schrieb am 22.06.2020:
Ich hab immer noch keine wirklich gute Erklärung gelesen warum man das Kreuz des Südens nicht zeitgleich von allen Punkten der flachen Erde sehen kann.
Das ist nicht der einzige Punkt, zu dem Dir die Flatties keine Erklärung liefern werden. Die haben zwar in der Vergangenheit Kongresse veranstaltet, bei denen Dutzende prominenter Schwurbler erschienen sind, aber noch nie hatte es einer von denen fertig bekommen, ein auch nur annähernd funktionsfähiges Rechenmodell zu entwerfen, mit dem man astronomische Ereignisse wie Sonnenfinsternisse vorhersagen könnte. Wie es sich gehört, reisen die Schwurbler natürlich innerhalb der USA mit dem Flugzeug, ohne Angst zu haben, dieses könnte sich verirren, obwohl der Pilot an die Kugelform der Erde glaubt.
Dass sich mit Hilfe der von ihnen abgelehnten astronomischen Modelle sekundengenaue Vorausberechnngen erstellen lassen, alles Fake, das nimmt man einfach nicht zur Kenntnis.
Mathematische Fertigkeiten, die über die Grundrechenarten hinausgehen, sollte man von Flacherdlern nicht erwarten, auch wenn die mit wissenschaftlich klingenden Begriffen nur so um sich werfen.
Wie wenig in den USA Fakten zählen und wie die oft mit Absicht manipuliert und unterdrückt werden, das erleben wir ja derzeit jeden Tag aufs Neue.


melden

Flache Erde

06.07.2020 um 14:59
califix
schrieb:
Mathematische Fertigkeiten, die über die Grundrechenarten hinausgehen, sollte man von Flacherdlern nicht erwarten, auch wenn die mit wissenschaftlich klingenden Begriffen nur so um sich werfen.
Ich glaube AstroToni war es der einmal sinngemäß sagte: „Ich verstehe nichts von Formeln und was ich nicht verstehe, ergibt für mich keinen Sinn.“


melden

Flache Erde

07.07.2020 um 00:51
Prägnanter hat noch niemand die Theorie der Flachen Erde erklärt!


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 14:02
SomeBee
schrieb:
Bitte???
Warst du nicht in der Schule???
Hast du niemals ein Buch über die Zeit gelesen, welche auf Aufzeichnungen aus dieser Zeit basieren?
Das sind glaubwürdige Quellen!!!
Ähm, mal abgesehen davon, daß das im anderen Thread Off-Topic ist, wüsste ich dann doch ganz gerne mal, in welchem Schulbuch gelehrt wird, daß die Vorstellung einer Flacherde in der mittelalterlichen Bevölkerung Usus war?


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 14:41
Ist es nicht so, daß Schulen erst mit der Industrialisierung Mode wurden, um Menschen zu Fabrikwerkzeugen zu machen?

Wie sah denn die Schulbildung im Mittelalter aus? Wieviele Leute konnten es sich denn überhaupt leisten, ihrem Kind die Gestalt der Erde beibringen zu lassen, anstatt die Kinder möglichst früh in Arbeitskraft zu verwandeln? Zumal das für die allermeisten Leben damals wie heute eine vergleichsweise belanglose Information war.

Ich bin auf dem Gebiet vollkommen unbedarft, aber mein Klischeebild davon wäre, daß, wenn, dann allenfalls eine Handvoll Reiche und Gelehrte sich Gedanken um die Gestalt der Erde gemacht haben, weil die Erde für den Rest der Menschheit tatsächlich flach war.

Seefahrer und Küstenbewohner mögen da noch näher an der Quelle gewesen sein, aber für jeden armen Menschen im Inland war die Erde a: scheinbar flach und b: egal.

Wir reden, glaube ich, von einer Zeit, wo Ferngläser noch nicht Mode waren. Insofern ist auch die Geschichte mit den Booten, die graduell verschwinden, nicht so einfach.

Das Experiment des Eratosthenes ist jedenfalls damals bestimmt genauso oft wiederholt worden, wie heute: so gut wie gar nicht. Wer schreitet schon gern freiwillig 800km ab, wenn das GPS mangels Satelliten spinnt?

Zusammengefaßt: "Bekannt" ist ein wackeliger Begriff.

Es würde mich nicht wundern, kann mich irren, wenn 9x% der Bevölkerung von damals auf die Frage geantwortet hätten: Keine Ahnung, is mir egal, doofe Frage, stör mich nicht beim Überleben, flach natürlich.


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 15:32
Thaddeus
schrieb:
Ist es nicht so, daß Schulen erst mit der Industrialisierung Mode wurden, um Menschen zu Fabrikwerkzeugen zu machen?

Wie sah denn die Schulbildung im Mittelalter aus? Wieviele Leute konnten es sich denn überhaupt leisten, ihrem Kind die Gestalt der Erde beibringen zu lassen, anstatt die Kinder möglichst früh in Arbeitskraft zu verwandeln?
Wo hast du denn bloß dein Weltbild her?
Jedenfalls nicht aus der Schule, oder?


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 17:10
Der erste Post nach 2 Jahren und sofort kommt einer, der persönlich und unverschämt wird und sich für was besseres hält. Mein Fehler. Allmy ist halt Allmy. S'isses nich wert.

Ich werd' den Fehler nicht wiederholen. Und falls sich jemand beschwert, daß der Post nix beiträgt, dann am besten die letzten drei Posts killen. Is nich schade drum.


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 17:50
@Thaddeus
Schau doch einfach mal seit wann Menschen astronomie und Seefahrt betreiben, seit wann Wetterbeobachtung und Ackerbau praktiziert wurde.
"die ham doch jenuch zu tun gehabt zu überleben"
Ja und genau deswegen haben auch sicher die wenigsten an eine Flache Erde oder sonstigen Käse geglaubt.


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 17:55
Thaddeus
schrieb:
Ist es nicht so
Yepp, es ist nicht so.

Im transalpinen keltisch-germanisch geprägten Kulturkreis gab es kein solches Interesse an allgemeiner Bildung wie im Bereich des ehemaligen Römischen Reiches. Nördlich der Alpen war das Interesse mehr auf Ausbildung gerichtet, Handwerkliche Fähigkeiten, Kriegskunst udgl., nicht jedoch Schreiben/Lesen, Medizin, Philosophie etc. Kaum ein Adliger, der lesen konnte. Bildung wurde nur an den Klöstern bewahrt und an Ordensleute und Priester weitergegeben.

Aber in Italien z.B. sah das schon deutlich anders aus. Hier mal aus einem Brief eines Geistlichen an König Heinrich III. aus dem 11.Jh.
Erlaß einen Befehl durch ganz Deutschland, daß die Reichen ihre sämtlichen Söhne in den Wissenschaften unterrichten lassen und sie im Gesetze unterweisen, damit, wenn die Fürsten tagen wollen, jeder aus seinen Büchern ihnen ein Beispiel vorlegen könne. [...] In Italien übergibt man die ganze Jugend den Schulen. Nur den Deutschen scheint es unnütz und schimpflich, daß Leute, die nicht Kleriker werden sollen, gelehrt werden.
Auch wenn die klösterlichen Bildungsstätten für die Kleriker und Mönche vorgesehen waren, konnten Laien dennoch ihre Kinder dort zur Schule schicken, was freilich eher selten geschah. Auch das aufsteigende Bürgertum des Spätmittelalters interessierte sich immer mehr an Bildung Neben Klosterschulen nutzten sie stark Privatunterricht durch Hauslehrer.

In der frühen Neuzeit nutzte das Bürgertum wohl schon flächendeckend schulische Bildung. Im siebzehnten, vor allem im achtzehnten Jahrhundert dann aber wurden immer mehr Schulen speziell auch für die arme Bevölkerung in Stadt und Land gegründet, im evangelischen Deutschland stark vom Pietismus vorangetrieben (der sich auch um die Einrichtung weiterer sozialer Einrichtungen wie Waisenhäuser, Krankenhäuser usw. kümmerte). Eine allgemeine Schulpflicht gab es vereinzelt sogar schon im 16.Jh. in einigen Städten oder Fürstentümern, aber erst im 18.Jh. verbreitete sich die Schulpflicht stark in Europa. In einigen Regionen kam sie erst im 19.Jh. zustande, in Deutschland sogar erst im 20.Jh., 1919. Dennoch war die schulische Ausbildung in diesen Ländern auch vor der gesetzlichen Pflicht bereits sehr weit fortgeschritten gewesen.

Die Industrialisierung setzte erst in der zweiten Hälfte des 19.Jh. ein; da gab es in Europa fast keinen mehr, der nicht zur Schule ging.
Thaddeus
schrieb:
Mein Fehler.
In der Tat, das hast Du selbst verbockt. Ich meine, die Annahme, Schule würde zum Zwecke der Ausbeutung udgl. eingeführt, diese Annahme trieft ja dermaßen von Ideologie und Vorurteil. Und sie ist ein Schlag ins Gesicht jedes Wegbereiters der allgemeinen Schulbildung.

Da hat es dann einen sehr schalen Geschmack, daß ausgerechnet Du es kritikwürdig findest, wenn jemand sich für was besseres hält.


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 18:04
@Thaddeus
Das ist ein bisschen überreagiert dafür dass du es warst, der die steile These rausgehauen hat.
Ich glaube nicht, dass das in der Schule so gelehrt wird. Also wirst du es woanders her haben. Kannst ja mal einen entsprechenden Link posten.


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 18:29
Bei uns in der Schule wurde gar nichts über die Form der Erde gelehrt. Es wurde als gegeben hingenommen, dass die Erde rund ist.
Auch über die damaligen Verhältnisse wurde wenig bis gar nicht gesprochen, die allgemeine Meinung war aber: Die Erde ist rund, im Mittelalter dachten sie sie wäre flach und alle Gelehrten die sich damit beschäftigt haben und meinten die Erde wäre eine Kugel wurden von den Kirchen verfolgt. Ob und inwiefern das alles stimmt - keine Ahnung.


melden

Flache Erde

13.07.2020 um 18:31
DieGarnele
schrieb:
Ob und inwiefern das alles stimmt - keine Ahnung.
Das ist das schlimmste daran.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt