Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.885 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

23.07.2020 um 13:02
martenot
schrieb:
Hm, und wie erklärt diese Theorie die umlaufenden Flut- und Ebbewellen, die ja nicht auf der ganzen Erde zur selben Zeit auftreten? Da muss ja irgendein Mechanismus dafür sorgen, dass das Wasser aus der Tiefe je nach geografischer Lage zu unterschiedlichen Zeiten "kommt und geht".
Du hast doch bestimmt schonmal eine Küchenmaschine gesehen, oder? Wenn man dort mit einem Knethaken arbeitet dann schiebt sich da vor ihm auch ein Wellenberg und hinter ihm folgt ein Wellental. Somit ist nicht nur erwiesen woher Ebbe und Flut kommen, nein, damit ist der Beweis angetreten das wir in Wirklichkeit in Gottes Küchenmaschine leben.


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 13:07
Thorsteen
schrieb:
damit ist der Beweis angetreten das wir in Wirklichkeit in Gottes Küchenmaschine leben
Und ich dachte, dass wir auf einer welligen Schallplatte Gottes leben und das ein geheimes Beweisfoto ist:

flatearth-6.7.2013Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 13:10
martenot
schrieb:
Hm, und wie erklärt diese Theorie die umlaufenden Flut- und Ebbewellen, die ja nicht auf der ganzen Erde zur selben Zeit auftreten?
Tja. Sie ist nur auf den unterschiedlichen Tidenhub eingegangen. Ach Schuld daran das die Nord/Ostsee so wenig davon haben, sind weit weg von den Brunnen der Tiefe und eh im Flachwasserbereich.
Die Kanadier mit dem großen Hub der Tide, liegen halt nahe an den Tiefseezonen.
Muss man wissen.
Über die Zeit, wann wo Ebbe Flut herrscht sprach sie nicht. Da sie die Neckarschleuse am Rhein zeigte würd sie wohl auf iwelche Rückhaltebarrieren ausweichen


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 13:20
Cachalot
schrieb:
Über die Zeit, wann wo Ebbe Flut herrscht sprach sie nicht.
Interessanterweise hilft das (ja laut Flacherndlern nicht korrekte) Kugelerdemodell in Kombination mit dem "Umlaufender-Mond"-Modell trotzdem sehr gut, um exakt die Uhrzeiten für den Tidenhub vorherzuberechnen. Somit kann man sagen, dass das angeblich inkorrekte Kugelerdemodell zumindest sehr gut für bestimmte Berechnungen geeignet sind. Interessanterweise hält sich die flache Erde daran, bzw. es gibt erstaunliche Korrelationen zwischen den kugelerdebasierten Berechnungen und der Flacherderealität.


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 14:52
Ebbe und Flut......da kommt mir doch das Wellenbad in den Sinn. Wenn die Welle im Norden ist haben die im Süden Ebbe 😁
Ist wie mit dem Licht im Autoaschenbecher - wenn es nicht an geht arbeitet es gerade irgendwo in einem Kühlschrank 🤯


melden
Dr.Manhattan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

23.07.2020 um 15:01
mir isses egal obs ne kugel oder flach ist

was machts für meinen alltag fürn unterschied ?

aber ich denk mir so ... irgendwoher muss die lava ja kommen - und die ganze astrophysik macht schon sinn in dem punkt

aber ob "sinn" das einzige von wert ist , ist ne andere frage :)


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 15:12
Dr.Manhattan
schrieb:
irgendwoher muss die lava ja kommen
Auch so eine Frage: woher kommt eigentlich der Vulkanismus auf einer flachen Erde (wie dick ist eigentlich die Erdscheibe)? Ist da genügend Platz für den ganzen Druck und die Hitze der Geothermie? Oder befinden sich unter der Erdscheibe einige Bunsenbrenner, wo dann eben die Vulkane ausbrechen?


melden
Dr.Manhattan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flache Erde

23.07.2020 um 15:18
ich weiss es nicht ... macht vukanismus überhaupt sinn ? kann im erdkern so viel druck herschen ... und sind die symptome überhaupt logisch? :D

sind so viele "zufälle" die uns ein so gemütliches leben ermöglichen überhaupt wahrscheinlich ?

haha das ganze ist doch mega die show oder nicht ?

es erinnert mich mehr an ein paradies ... oder utopia

mit ein paar schrecken die die würze geben


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 16:46
martenot
schrieb:
woher kommt eigentlich der Vulkanismus auf einer flachen Erde
Das ist eine verwandte Spezies zu den furzenden Mondzwergen über die wir hier im Forum schon unterrichtet wurden.
Und je nachdem was die vorher gegessen haben, kommt etwas dünn- bis dickflüssigeres raus.

Oder es sind die Schildkröten auf denen die Flacherde ruht.


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 19:38
Hier kann man ein wenig interaktiv sein 😉!

http://walter.bislins.ch/bloge/index.asp?page=Flat+Earth+Dome+Model&state=--7~180-582.378378-9-7

Vom heliozentrischem Model auf eine flache Erde projiziert bzw. abgeleitet
+ das Licht der Sonne muss (absurd) gekrümmt werden damit die Projektion funktioniert
The Dome Model calculates the geometric properties of events from a rough Heliocentric model and projects the resulting geometric data onto the flat earth model. You can not derive this geometric data from the flat earth model itself, because the geometry of the flat earth model is completely different than the geometry of the Heliocentic model. Flat earth lacks the necessary third dimension of space and a physical
for sun, moon and earth.
~Übersetzung
Das Kuppelmodell berechnet die geometrischen Eigenschaften von Ereignissen aus einem groben heliozentrischen Modell und projiziert die resultierenden geometrischen Daten auf das flache Erdmodell. Man kann diese geometrischen Daten nicht aus dem flachen Erdmodell selbst ableiten, da sich die Geometrie des flachen Erdmodells vollständig von der Geometrie des heliozentrischen Modells unterscheidet. Der flachen Erde fehlt die notwendige dritte Dimension des Weltraums und ein physikalisches Modell für Sonne, Mond und Erde.


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 20:07
Dr.Manhattan
schrieb:
mir isses egal obs ne kugel oder flach ist

was machts für meinen alltag fürn unterschied ?

[...]

aber ob "sinn" das einzige von wert ist , ist ne andere frage :)
Das ist übrigens das stärkste Argument für die Kugelerde bzw. gegen die Flacherde. Denn wenn die Erde flach wäre, dann gäbe es ja eine gewaltige globale Verschwörung, an der alle Wissenschaftler, alle Piloten, alle Teleskophersteller, alle Menschen mit genügend Grips, um wissenschaftliche Erkenntnisse nachvollziehen zu können... also ein echt immenser Haufen Menschen beteiligt sein müssen. Da fragt man sich doch, wieso wird denn überhaupt vorgegeben, die Erde sei kugelgestaltig, wenn sie doch flach ist? Wird man dümmer,wenn man das eine annimmt stat des anderen? Läßt man sich mit Annahme A besser manipulieren, ausbeuten, unterdrücken, gleichschalten als mit Annahme B? Hat es irgendeine Auswirkung, in dieser Sache das eine zu "glauben" statt des anderen? Hat die Gestalt der Erde irgendeine Relevanz für die Ziele der Verschwörer?

Wenn es aber doch überhaupt keinen Sinn und Unterschied ergibt, die Leute A statt B annehmen zu lassen, was soll dann diese Verschwörung überhaupt wollen???

Eine Verschwörung, an der mindestens hundert Millionen Menschen beteiligt sein müssen, für die eine komplette Fake-Physik drumherum erfunden werden muß, die milliardenschwere Fake-Technologie entwickeln muß (Raumfahrt, Teleskope, selbst Hobbyteleskopie); die also einen immensen Aufwand betreiben muß - und das alles für Null Nutzen (den man auch mit jeder alternativen Annahme, selbst mit der wahren Erdgestalt hätte haben können)!

Das ist schlicht: blödest ever. Das scheint echt nur einen einzigen Schritt entfernt zu sein von der Vorstellung, daß alle Welt, wirklich alle, alles über mich wissen, aber so tun, als wüßten sie nur so viel von mir, wie ich von ihnen. Alle simulieren für mich eine "normale Welt", wie ich sie erlebe.


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 20:15
martenot
schrieb:
Auch so eine Frage: woher kommt eigentlich der Vulkanismus auf einer flachen Erde
Isch hab da mal wat jefunnen, dat will isch euch jez präsentiern:

https://www.dailymotion.com/video/x6nqlkr

Den hab ich sogar bis zu Ende geschafft.


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 20:18
perttivalkonen
schrieb:
Eine Verschwörung, an der mindestens hundert Millionen Menschen beteiligt sein müssen, für die eine komplette Fake-Physik drumherum erfunden werden muß, die milliardenschwere Fake-Technologie entwickeln muß (Raumfahrt, Teleskope, selbst Hobbyteleskopie); die also einen immensen Aufwand betreiben muß - und das alles für Null Nutzen (den man auch mit jeder alternativen Annahme, selbst mit der wahren Erdgestalt hätte haben können)!
Da siehst du mal wie gut die Verschwörung ist. Sie fliegt einfach nicht auf! :)
Was ich so im Laufe der Jahre gelernt habe, es gibt diese "Große Verschwörung" und wenn die Menschheit dann erwacht, dann passieren ganz tolle Dinge. Das ist das einzige was alle Verschwörungsideologen eint, aber schon bei Detailfragen geht es dann los. Aber auf das Muster trifft man ja immer wieder bei den ganzen Verschwörungsideologien, alles sehr nebulös und einzig die Verbreiter dieser Ideologien sind die "Aufgewachten".


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 21:39
Dr.Manhattan
schrieb:
was machts für meinen alltag fürn unterschied ?
Ich habe mal gelesen dass es bei der flachen Erde letztendlich um Gott geht, bzw unser Verhältnis zu ihm.
Eine flache Erde kann nicht auf natürliche Art und Weise entstanden sein.
Unsere flache Erde wurde von Gott für uns erschaffen. Darum sind die anderen Planeten auch rund.
("Gott hat das gemacht" ist natürlich auch eine perfekte Ausrede für jeden unlogischen Aspekt der flachen Erde...)
Wenn wir also wissen dass die Erde flach ist, wissen wir dadurch auch dass Gott existiert und auf unserer Seite steht.
Und wenn wir wissen dass Gott existiert und auf unserer Seite steht, können wir von den "Eliten" nicht mehr unterdrückt werden und uns zur Wehr setzen.
Oder so.


melden

Flache Erde

23.07.2020 um 22:14
Das hast du richtig gut erklärt, danke dafür.
Heliamphora
schrieb:
Ich habe mal gelesen dass es bei der flachen Erde letztendlich um Gott geht, bzw unser Verhältnis zu ihm. Eine flache Erde kann nicht auf natürliche Art und Weise entstanden sein. Unsere flache Erde wurde von Gott für uns erschaffen. Darum sind die anderen Planeten auch rund. ("Gott hat das gemacht" ist natürlich auch eine perfekte Ausrede für jeden unlogischen Aspekt der flachen Erde...) Wenn wir also wissen dass die Erde flach ist, wissen wir dadurch auch dass Gott existiert und auf unserer Seite steht. Und wenn wir wissen dass Gott existiert und auf unserer Seite steht, können wir von den "Eliten" nicht mehr unterdrückt werden und uns zur Wehr setzen. Oder so.
Vor allem der Teil mit der perfekten Ausrede ist besonders bedeutend, denn die wird in ideologischen Konstrukten grundsätzlich ausgiebig eingesetzt, wenn es darum geht, die immer innewohnenden Logik-Fehler zu verschleiern um weiter unbeschadet in den Genuss und den Schutz eines Glaubenskonstrukts zu kommen.

Diesen Menschen geht es wie du schreibst gar nicht darum, ob die Erde nun flach ist oder rund, ein Globus oder kürbisförmig. Deshalb sind sie auch mit Beweisen nicht zu erreichen. Sie brauchen Sinn. Sinn außerhalb ihres Glaubens.

Die Wissenschaft sucht die Lücke zu füllen und es gelingt ihr hie und da, doch viele Menschen wollen eben an was besseres glauben, wenn sie sich unbehaglich fühlen und diese Dinge nicht verstehen können und/oder Zeugen werden müssen, wie Wissenschaftler nicht nur fehlbar, sondern manchmal auch korrupt und menschenverachtend, ja sogar Mörder sein können. Auch die Zwistigkeiten unter Wissenschaftlern, auch die in der Geschichte zeigen, dass diese Wissenschaftler auch nur Menschen sind.

Schlichte Gemüter und andere machen ihnen alleine schon das Menschsein zum unwiderlegbaren Vorwurf, denn sie sind ihrem unfehlbaren Fetisch erlegen, da wird eben alles über einen Kamm geschert & verteufelt, was Fehler machen kann.


melden

Flache Erde

24.07.2020 um 11:55
Thorsteen
schrieb:
alles sehr nebulös und einzig die Verbreiter dieser Ideologien sind die "Aufgewachten".
da ich zu den "schläfrigen" gehöre, habe ich gewaltige probleme all das zu verstehen.

es reicht einfach nicht.
kann aber auch am tellerrand liegen...


melden

Flache Erde

24.07.2020 um 12:18
Was ich generell nicht verstehe: das "Kugelerdemodell" ist viel einfacher und erklärt eben die beobachtbaren Phänomene (z.B. Tag- und Nachtwechsel, Jahreszeiten, Gezeiten, Gravitation etc.) auf einfache, leicht nachvollziehbare, in sich konsistente und berechenbare Weise. Trotzdem besteht man darauf, dass es falsch sein müsse und konstruiert sich lieber eine komplizierte Fantasiewelt mit etlichen Sonderlocken (Sonne als spiralförmig kreisende "Deckenlampe", aufwärts fliegende Erdscheibe zum Generieren von Schwerkraft, etc.), um halbwegs die beobachtbaren Phänomene darin unterbringen zu können.


melden

Flache Erde

25.07.2020 um 21:44
Ich hatte erst jetzt genug Zeit mir die von @therealproton verlinkte Seite anzusehen. Ich bewundere den Autor, der sich die Mühe gemacht hatte, ein Flacherde-Modell zu berechnen, selbst wenn er dazu einige Naturgesetze gewaltig verbiegen muss; so wie z. Bsp. die Ausbreitung von Licht auf gebogenen Pfaden entgegen aller Erkenntnisse der Optik.
Und dann schlägt ihm trotzdem der geballte Zorn der Flacherdler entgegen, die ihn dafür kritisieren, dass letztendlich sein Modell fehlerhaft sei, weil er mit Näherungen arbeitet und z. Bsp. alle Umlaufbahnen als Kreisbahnen beschreibt. Der gleiche Troll, der ihm das an den Kopf wirft stellt wenige Zeilen später fest, dass die Keplerschen Formeln (mit dener er selbst rechnet!) teilweise falsch sind, weil eben nicht gleiche Flächen in gleicher Zeit überstrichen werden. Ja was nun? Die Keplerschen Formeln gehören zum Kugelmodell.
Es bestätigt sich auf dieser Seite, was wir hier ja auch immer wieder finden, die hartnäckigen Realitätsverweigerer suchen immer wieder nach neuen Ausflüchten, wenn man ihr Weltbild Stück um Stück widerlegt.
Die Seiten von Herrn Walter Bislin sind in jedem Fall lesenswert und zeigen deutlich, wie einfach im Grunde das Heliozentrische Kugelmodell gegenüber den willkürklichen Annahmen einer flachen Erde ist.


melden

Flache Erde

25.07.2020 um 22:33
Das Heliozentrische Model hat er gewählt weil die weil es die einzige Möglichkeit war ein halbwegs brauchbares Äquivalent herzubringen... nur wenn die Sonne ruhend ist wird es dem Flacherden Model ähnlich!
Was es erlaubt zu sagen
(im Umkehrschluss); das Flacherden Model ist Heliozentrisch! Eigentlich eh klar... edit : wenn die flache Erde um die 500m Sonne eiern würde...
Nur ein echter Troll kann das kritisieren (;
califix
schrieb:
Die Seiten von Herrn Walter Bislin sind in jedem Fall lesenswert und zeigen deutlich, wie einfach im Grunde das Heliozentrische Kugelmodell gegenüber den willkürklichen Annahmen einer flachen Erde ist.
Ganz bei Dir!




Die Erde könnte ja auch ein Würfel sein!
... nur halt ohne Ecken
Ein sphärischer Kubus also...
eine Kugel!? 😉


melden

Flache Erde

25.07.2020 um 22:37
therealproton
schrieb:
eine Kugel!? 😉
Einigen wir uns auf eine kugelförmige Scheibe. ;)


melden
166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt