Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

15.12.2009 um 22:15
@walter_pfeffer
sorry, da ist das Zitieren etwas misslungen.


melden
Anzeige

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

15.12.2009 um 23:33
ronnymue schrieb:Mein Fazit daraus: Ich bin froh, dass sich die Neue Grippe nicht so ausbreiten konnte, wie es manche Journalisten "prognostizierten". Ob dies nun an den Vorsichtsmaßnahmen oder aber an einer Überschätzung der Gefahr lag, wird man wohl nicht feststellen können.
Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Die Experten wurden einfach ignoriert und das kann man feststellen, da schon früh der milde Verlauf bekannt war.

http://www.netzeitung.de/politik/deutschland/1342199.html


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 00:04
@ronnymue
ronnymue schrieb:sorry, da ist das Zitieren etwas misslungen.
Ok ich gebe meinen Fehler zu. Man darf nicht alle Impfer ( und damit meine ich nur diejenigen, die sich gegen Schweinegrippe impfen lassen) über einen Kamm scheren.

Aber während ich zu Unrecht alle Impfer beschuldigt habe, hast du alle Impkritiker der gleichen Meinung beschuldigt, was auch nicht besser ist, als das was ich gemacht habe ;).

Und an dieser Stelle hast du auch nicht differenziert. Denn es gibt einige hier im Thread die nicht an die Theorien glauben, die du erwähnt hast und trotzdem gegen die Impfung sind.

Das es auch beiden Seiten extreme Meinungen gibt, da stimme ich dir zu. Die einen übertreiben maßlos ( u.a. Journalisten), damit der Eindruck entsteht die Impfer verbreiten Panik.
Und auf der anderen Seite der Impfkritiker wird der RFID-Chip angeprangert, was total an den Haaren herbeigezogen ist.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 00:05
Der überwiegende Teil der Ärzte riet von einer Impfung ab, da die Gefahr nicht die sei, die einem in den Medien propagiert wurde.

Das nächste mal sollte man auf seinen Arzt hören anstatt auf unsere wilgewordenen Medien.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 08:20
@walter_pfeffer
Es gab im Vorfeld sowohl Experten die vor einer Pandemie warnten als auch solche die die Gefahr nicht so hoch einschätzten.
Wer hier im Forum glaubt so etwas zweifelsfrei im voraus einschätzen zu können?
Wer weiss immer welcher Experte im Nachhinein Recht behält?
Der und nur der kann die Regierung mit Dreck bewerfen und gleich danach einen hoch dotierten Posten als Augur im Gesundheitswesen antreten.
Für mich hat sich die Impfung gelohnt.
In meiner Praxis erkrankten 2 meiner Helferinnen an Schweinegrippe. Die dritte und ich waren geimpft und konnten den Praxisbetrieb aufrecht erhalten.
So kam es für mich zu keinen grossen Einnahmeausfällen.
Im Gegensatz zu meinen Helferinnen, die jeweils eine Woche ausfielen und keine Lohnausfälle hatten geht beim Selbstständigen jeder Ausfalltag richtig ins Portemonnaie, die Kosten laufen nämlich weiter.
Unter dem Strich war es für mich also die richtige Entscheidung. :D


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 08:43
@emanon
emanon schrieb:Wer hier im Forum glaubt so etwas zweifelsfrei im voraus einschätzen zu können?
Wer weiss immer welcher Experte im Nachhinein Recht behält?
Die frühe Einschätzung ging über das Verhältnis Erkrankten/Totenzahl. Warum sollte man das also nicht einschätzen können? Und das hat nichts mit Auguren zutun, sondern mit Fakten. diese Zahl war schon bei den Anfängen der Schweinegrippe niedrig und bekannt.
Dennoch wurde gerade da total übertrieben reagiert. Hinzu kam noch das Sommerloch, das auch irgendwie gefüllt werden muss.

Wenn ich Arzt wäre, würde ich mich auch impfen lassen, da kommt man schließlich immer mit Kranken in Berührung. Allerdings kommt für mich die Impfung nicht in Frage, da auch mein Hausarzt einer von denen ist, die die Impfung ablehnen. Nur in bestimmten Fällen nicht. Außerdem besteht auch bei der Impfung die Gefahr, das man zunächst ausfällt.

Das Problem der Panikmache sehe ich bei der WHO, die zurecht wegen ihrer undurchsichtigen Politik von einigen Ländern kritisiert wird:
http://de.rian.ru/society/20091111/123933763.html


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 10:27
@emanon
emanon schrieb:Wer hier im Forum glaubt so etwas zweifelsfrei im voraus einschätzen zu können?
Wer weiss immer welcher Experte im Nachhinein Recht behält?
Ich!

Wer so blauäugig ist und immer noch an die Panik-Meldungen der Journalisten und Pseudo-Experten glaubt dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen, dem fehlt schlicht und einfach der gesunde Menschenverstand.
emanon schrieb:Der und nur der kann die Regierung mit Dreck bewerfen und gleich danach einen hoch dotierten Posten als Augur im Gesundheitswesen antreten.
Das mache ich gerne, denn es werden sämtliche neuen Erkenntnisse ignoriert. Ich darf an dieser Stelle noch einmal an die Meta-Studien vom Cochrane Institute verweisen.
emanon schrieb:Für mich hat sich die Impfung gelohnt.
In meiner Praxis erkrankten 2 meiner Helferinnen an Schweinegrippe. Die dritte und ich waren geimpft und konnten den Praxisbetrieb aufrecht erhalten.
Was ist das denn für eine Schlußfolgerung? Nur weil Du Dich geimpft hast, heißt das noch lange nicht, dass die Impfung verhindert hat, dass Du die Schnitzelgrippe bekommen hast. Ich habe mich beispielsweise nicht geimpft - was ich generell nie machen würde - und ich habe - oh Wunder - noch nicht einmal einen Anflug von einer Schnitzelgrippe bekommen. Ich gehöre also zu den 95% Nichtgeimpften und darüber hinaus gehöre ich zu 99% der Bevölkerung die noch nicht einmal annährend das kleinste Symptom einer Schnitzelgrippe gehabt haben.
emanon schrieb:So kam es für mich zu keinen grossen Einnahmeausfällen.
Im Gegensatz zu meinen Helferinnen, die jeweils eine Woche ausfielen und keine Lohnausfälle hatten geht beim Selbstständigen jeder Ausfalltag richtig ins Portemonnaie, die Kosten laufen nämlich weiter.
Unter dem Strich war es für mich also die richtige Entscheidung.
Hier spricht ein wahrer Arzt. Zum Glück gibt es auch noch Ärzte die um das Wohl Ihrer Patientinnen besorgt sind und nicht um Ihr Geld.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 10:39
klingt nach einem einläuchtendem argument,die sache mit dem chip.mitlerweile gibt es ja schon ein par hundert eingepflanzte solche datenträger in celebritys/VIP`S.so zahlen diese leute erst nach dem sie in den großen teuren clubs feiern waren und anfänglich ihre daten über eien scanner checken ließen am empfang.jede dienstleistung kann so während des besäufnisses an der zutreffenden stelle gescannt werden.statt ching$ ching$ machts dann piep piep.hat doch auch was.also werden chiptransplantationen freiwillig in angriff genommen.das hat zur folge das jeder seine eigene hemmschwelle überprüfen kann und somit für sich selber festlegt ob er es gut heißt oder einfach nur angst davor bekommt.
ich würd sagen ab geht`s.ein neues hochentwickeltes zeitalter der technologie hatte längst ihre geburtsstunde.lol.is das alles irre


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 10:42
achso.ich lasse mich auch nicht impfen.das soll wahrscheinlich auch nur wieder von all dem andern unfug ablenken...wo sind denn bitte die vogelgrippe,rinderwahn....


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 11:06
@Termi
Ich habe deinen grenzdebilen Post mit Vergnügen gelesen.
Wer von sich selbst behauptet im Vorfeld schon den Verlauf einer Krankheit, Epidimie, Pandemie oder was auch immer abschätzen zu können, gibt sich selbst der Lächerlichkeit in einem Masse preis, die wohl selbst den hartnäckigsten Verschwörungstheoretikern auffallen wird.
Wahrscheinlich räumst du ja auch jede Woche beim Lotto den Jackpot ab und gewinnst im Pferderennen.
"Was ist das denn für eine Schlußfolgerung? Nur weil Du Dich geimpft hast, heißt das noch lange nicht, dass die Impfung verhindert hat, dass Du die Schnitzelgrippe bekommen hast. Ich habe mich beispielsweise nicht geimpft - was ich generell nie machen würde - und ich habe - oh Wunder - noch nicht einmal einen Anflug von einer Schnitzelgrippe bekommen"
Ich habe lediglich geschildert wie es sich abgespielt hat.
Ich weiss ja nicht ob du einem Beruf nachgeht oder überhaupt zwischenmenschliche Kontakte hast, von Termimutti einmal abgesehen. :D
Wahrscheinlich besuchen dich aber nicht 30 - 40 Menschen /Tag einfach weil sie sich krank fühlen oder es ihnen schlecht geht.
"Hier spricht ein wahrer Arzt. Zum Glück gibt es auch noch Ärzte die um das Wohl Ihrer Patientinnen besorgt sind und nicht um Ihr Geld."
Wüste ich nicht um deine grenzenlose Einfalt, würde ich mich hier wohl beleidigt fühlen. Die Grenzen des guten Geschmackes hast du jedenfalls weit überschritten.
Ich verstehe ja, dass du weit davon entfernt bist dich in die Lage eines Selbstständigen versetzen zu können, aber erklär doch bitte einmal den Zusammenhang zwischen Verdientausfall bei Nichtantritt zur Arbeit und der mangelnden Sorge/Sorgfalt bei der Patientenbehandlung.
Sollte dir das nicht möglich sein, wovon ich ausgehe, solltest du ich heir im Forum mal schriftlich entschuldigen. Es lesen schliesslich auch noch andere Ärzte hier mit.
Jetzt ist es an dir.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 12:00
@emanon
emanon schrieb:Ich habe deinen grenzdebilen Post mit Vergnügen gelesen.
Na das freut mich ja.
emanon schrieb:Wer von sich selbst behauptet im Vorfeld schon den Verlauf einer Krankheit, Epidimie, Pandemie oder was auch immer abschätzen zu können, gibt sich selbst der Lächerlichkeit in einem Masse preis, die wohl selbst den hartnäckigsten Verschwörungstheoretikern auffallen wird.
Verallgemeinerungen helfen Dir hier nicht weiter. Du redest Dich gerade um Kopf und Kragen. Auch Du wirst in der Lage sein, die nächste Hüstel-Pandemie einschätzen zu können. Da bin ich fest davon überzeugt.
emanon schrieb:Wüste ich nicht um deine grenzenlose Einfalt, würde ich mich hier wohl beleidigt fühlen. Die Grenzen des guten Geschmackes hast du jedenfalls weit überschritten.
Na da brauche ich mir nur Deine Beleidigungen in Deinen Posts ansehen und weiß wer hier die Grenzen überschritten hat.
emanon schrieb:Ich verstehe ja, dass du weit davon entfernt bist dich in die Lage eines Selbstständigen versetzen zu können, aber erklär doch bitte einmal den Zusammenhang zwischen Verdientausfall bei Nichtantritt zur Arbeit und der mangelnden Sorge/Sorgfalt bei der Patientenbehandlung.
Sollte dir das nicht möglich sein, wovon ich ausgehe, solltest du ich heir im Forum mal schriftlich entschuldigen. Es lesen schliesslich auch noch andere Ärzte hier mit.
Jetzt ist es an dir.
Ich kann Dich beruhigen ich bin Selbstständig und ich denke bei meiner Arbeit nicht ans Geld verdienen, sondern daran wie ich helfen kann und daran wie ich meine Arbeit zufriedenstellend und mit Spaß und Begeisterung machen kann. Aber bei Dir sehe ich noch nicht einmal einen Ansatz neueste Erkenntnisse zu verarbeiten geschweige denn sich über seine Handlungen Gedanken zu machen. Wie sagte Jesus noch gleich, es ist wie "Perlen vor die Säue werfen". Also gehe mal Deinem Geld nach. Jedem das Seine. Amen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 12:09
@Termi
en Zusammenhang konntest du wohl nicht nachweisen?
Für eine Entschuldigung reichte es menschlich nicht? :(


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 12:55
Die Grippe verläuft harmlos. Das haben Ärzte bundesweit auch gesagt. Nur die Medien haben das dramatisiert und Panik gemacht.

Gut zu wissen, wer sich von den Medien beeinflussen lässt und freiwillig irgend etwas spritzen lässt und gleichzeitig erschreckend.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 13:22
Das stereotype wiederholen, dass man die Pandemie nicht vorher einschätzen konnte, macht die Aussage auch nicht richtig. Das konnte man sehr wohl, da zu einem frühen Zeitpunkt der Virus schon bekannt war.

Und zwar in Mexiko und die Zahlen waren da auch nicht groß anders als jetzt. Die Panikmache belief sich lediglich darauf das der sehr milde Virus mutieren könnte.

Aber die Wahrscheinlichkeit ist bei anderen Viren ebenso groß und da wurde es auch nicht gemacht.

Aber natürlich darf jeder glauben was er will. Soviel mal zu Wissen und Glauben ;).

@emanon
emanon schrieb:Für eine Entschuldigung reichte es menschlich nicht?
Du wirst auch ständig unsachlich und entschuldigst dich dafür auch nicht. Beispielsweise mit dem Zitat der Termimutti.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

16.12.2009 um 19:32
@walter_pfeffer
Sollte ich Termimutii oder Termi damit Unrecht getan haben und er mich darauf hinweisen, werde ich mich selbstverständlich entschuldigen.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

17.12.2009 um 07:09
In der ARD wurden gerade die neuen Zahlen benannt. Es gab bis jetzt 117 Tote durch Schweinegrippe und die erste Welle ist fast vorbei. (Zum Vergleich: 10 000 Tote gibt es etwa im Schnitt jedes Jahr durch die normalen Influenza)

Während andere hoffen, dass die Schweingrippe schlimmer wird, um "Recht" zu haben, hoffe ich, dass es so bleibt. Ausgerechnet da wo es interessant wurde ist dann der Ton ausgefallen ;). Die Moderatorin hat dann auch noch naiv fragen müssen, ob das ganze Panikmache ist :D. Aber der "Experte" fand es angemessen. Wahrscheinlich kennt er die normalen Grippetoten pro Saison nicht.


melden
farkas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

17.12.2009 um 10:55
Der Europarat wird im Januar einen Untersuchungsausschuss einsetzen, der klären soll, wie stark Wissenschaftler und staatliche Behörden durch die Pharmaindustrie beeinflusst worden sind. Man habe Millionen gesunder Menschen unnötigerweise dem Risiko mangelhaft getesteter Impfstoffe ausgesetzt, heißt es in dem einstimmig beschlossenen Antrag des EU-Gesundheitsausschusses.
weiterlesen »

http://info.kopp-verlag.de/news/schweinegrippe-ein-riesiger-schwindel.html

"geht doch ...."


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

17.12.2009 um 11:40
na endlich,endlich wird eingesehen das man die volksvertreter belogen hat...ich hoffe es rollen köpfe


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

17.12.2009 um 12:25
@farkas
Der größte Medizinskandal des Jahrhunderts
(Schlagzeile)
Und dann im Text:
Wodarg hält den Umgang mit der sogenannten Schweinegrippe für »einen der größten Medizinskandale des Jahrhunderts«.
Objektive Berichterstattung a la Kopp - Verlag eben. Total ohne Manipilation :D


melden
Anzeige
farkas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

17.12.2009 um 12:35
@OpenEyes
steht aber auch im tagesspiegel

schau mal nach


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden