Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

03.10.2009 um 20:28
@Chesus
Das kann ja wohl gar nicht sein, von was soll'n unsere Pharma denn leben? ;-)


melden
Anzeige
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

03.10.2009 um 20:59
Chesus schrieb:Habe mir letztens beim Training den Rücken verrissen und war damit am FR. in einer Gemeinschaftspraxis von einem allgemein und einem Sportmediziner.
An der Anmeldung standen noch zwei Frauen vor mir. Die eine davon wollte sich gegen Grippe impfen lassen. Die Frau dahinter fragte darauf in die Runde „“gegen die Schweinegrippe?``
Worauf die Mitarbeiterin der Arztpraxis dieses verneinte und weiterhin meinte das ihre Praxis das auch verweigern würde.
Als ich dann bei dem Sportmediziner war, schilderte ich ihm den Vorfall und fragte dann nach dem Grund der Impfverweigerung seines Kollegen. Worauf er antwortete:““ Das sie als Ärzte den hippokratischen Eid geleistet hätten und nicht bereit sind einen Impfstoff gegen eine PR Grippe zu verabreichen deren Spätschäden nicht absehbar sind. Aber bestimmt gefährlicher als die Grippe selbst““.

Das war jetzt der dritte Arzt mit dem ich über das Thema gesprochen habe. Und, alle haben von dieser Impfung dringend abgeraten. Genau wie die erste Hilfe Ausbilder der AOK. Der Wiederstand gegen diese Impfung von Seiten der Menschen die im Gesundheitswesen arbeiten steigt stetig. Das sollte doch jedem zu denken geben.
es ist wirklich gut zu sehen dass viele ärzte in diesem land noch frei denken können.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

03.10.2009 um 23:07
Ich glaube kaum, dass die Impfung gegen die Schweinegrippe überhaupt vom Hausarzt durchgeführt wird. Das geht wahrscheinlich alles über´s Gesundheitsamt von Amtsärzten, damit das auch entsprechend registriert werden kann, wer sich wann hat impfen lassen. Was der Hausarzt so macht, kann der Staat ja kaum kontrollieren...


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 06:16
greykilla schrieb:es ist wirklich gut zu sehen dass viele ärzte in diesem land noch frei denken können.
http://www.mezis.de/startseite/


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 11:14
Ich habe mir nochmal einige Gedanken gemacht, in Bezug auf eine mögliche (geheime) Chippung der Menschen durch die Schweinegrippe-Impfung und bin zu dem Schluss gekommen, dass es zwar theoretisch möglich und machbar wäre, aber eigentlich wenig Sinn macht.

Denn Sinn machte dies nur, wenn man tatsächlich allen Menschen einen solchen Chip injizieren könnte. Und würde man einmal (insgeheim) damit beginnen, was ist dann mit all den Menschen die später geboren werden?

Man könnte zwar eine einmalige Impfaktion durchführen, und damit auch eine (geheime) Chippung, aber damit wäre es ja nicht getan. Was wäre dann mit denen, die danach erst noch geboren würden? So gesehen müsste man alle später geborenen irgendwann auch nochmal (geheim) nachchippen. Das würde bedeuten, dass man so alle fünf Jahre eine neue Zwangsimpfung einführen müsste, oder die Schweinegrippe dürfte nie besiegt werden und müsste uns in Zukunft ewig bedrängen und quälen, sodass wir so gesehen ewig auf irgendwelche Impfungen (angeblich) angewiesen wären. Oder man müsste sich alle paar Jahre irgend eine neue Krankheit ausdenken... um die Nachgeborenen eben durch Impfung auch wieder chippen zu können und das fortlaufend...

Auch frage ich mich, wie man das weltweit überhaupt durchführen wollte? In unseren sogenannten westlichen Industrienationen ja, da mag dies machbar sein. Und was wäre mit all denen, die hier aus dritte Weltländern oder Fernost imigrieren? Die müssten dann ebenfalls alle (geheim) nachgechippt werden, auch fortlaufend... Das ließe sich gar nicht auf Dauer geheim halten. Und eine solche auf Dauer angelegte Zwangsimpfungspraxis ließe sich ebenfalls nicht fortlaufend aufrecht erhalten...

Es könnte sein, dass sich irgendwann der Mensch freiwillig dazu entschließen wird, sich chippen zu lassen, weil ein Leben ohne Chip irgendwann zumindest innerhalb eines Systems nicht mehr möglich wäre. Wenn man ohne Chip nicht mehr einkaufen könnte, nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen könnte, nicht mehr mit Bus und Bahn, Flugzeug oder Schiffen reisen könnte, kein Konto mehr eröffnen könnte, kein Ticket für Kino, Theater oder ein Konzert mehr bekäme, keine ärztliche Versorgung mehr in Anspruch nehmen könnte usw...

Andererseits, wenn wir ohnehin schon mit lauter Karten in der Hosentasche und Handy herum laufen, wo sowieso Microchips draufgesetzt sind und werden (Reisepass, Bankomatkarte, Handy, demnächst Krankenversicherungskarte und Personalausweis), hätten wir dieses System im Grunde jetzt auch schon geschaffen. Nur mit dem Unterschied, dass diese Chips nicht in unserem Körper sind, sondern nur an unserem Körper ständig mit herum getragen werden. Und das ist schließlich jedermann bekannt und kein Geheimnis.

Wenn ich also nun zu dem Schluss komme, dass wahrscheinlich keine Micorchips in den Impfampullen enthalten sind, heißt das allerdings für mich nicht, dass ich deswegen nun eine solche Impfung beführworte, schon gar nicht unter Zwang. Das Risiko ist mir trotzdem definitiv zu groß und ich habe auch schon einige Ärzte kennen gelernt, die diese Impfung gegen die Schweinegrippe ablehnen und in ihren Praxen nicht durchführen und finde das auch gut so.

Ein Arzt hat einen Eid abgelegt. Er darf nicht zu allem gezwungen werden, er muss die Freiheit haben, bestimmte Behandlungsmethoden auch ablehnen zu dürfen, wenn er diese aus ethischen oder moralischen Gründen mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann.

Und genauso wie ein Mensch nicht gegen seinen Willen zur Einnahme von Medikamenten gezwungen werden darf, nicht gegen seinen Willen operiert werden darf, ihm nicht gegen seinen Willen Organe entnommen werden dürfen, darf er auch nicht gegen seinen Willen zu Impfungen gezwungen werden. Schon gar nicht zu solchen, die mit unkalkulierbaren Risiken verbunden sind. Das alles verstößt nach meinem Empfinden gegen die Menschenwürde - Die ist (noch) bestandteil des Grundgesetztes und dieses ist (noch) nicht ausser Kraft gesetzt worden.

Allerdings befürchte ich, dass durch die zunehmende Europäisierung und damit auch Vereinheitlichung und dem ganzen bürokratischen Überbau die nationalen Gesetze innerhalb der europäischen Mitgliedsstaaten immer mehr durch zentralistische Euro-Normen und Gesetze aus Brüssel verdrängt werden oder einfach ihre Gültigkeit eines Tages verlieren werden, oder durch eine europäische Verfassung ausser Kraft gesetzt werden.

Ein individuelles Einklagen von Rechten ist dann nicht mehr möglich. Bedeutet in Zukunft: Gleichgesinnte müssen sich langsam mal organisieren und zu Interessen-Bünden zusammen schließen um eine Lobby zu bilden, die den Interessen der Großkonzerne und Monopolisten entgegentreten kann. Ansonsten verlieren wir gegen den Molloch Brüssel. So lange jeder nur weiterhin an sich alleine denkt, wird er den kürzeren ziehen.


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 12:59
@Fabiano
Schaue dir mal den vortrag an.
Habe nachdem eine beschissende nacht gehabt.
Ich hoffe, die gefahr kann von uns noch abgewendet werden,
ansonsten glaub ich, werden wir viellleicht in einem 1 jahr der vergangenheit angehören.. :(

http://vimeo.com/6845161


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 13:11
was ist eigentlich wenn nur 20% der deutschen bevölkerung zur impfung geht?
Der Staat hat milliarden dafür bezahlt und bleibt auf 80% der Impfeinheiten sitzen...ewigkeiten haltbar ist es ja auch nicht...oder man stellt fest,der Virus ist mutíert und der vorhergesehene Impfwirkstoff ist ohne jegliche wirkung...´
Laut Berichten mutiert der virus ständig,was bringt dann eine Impfung mit alten Impfstoffinhalten?
Vielmehr geht es mir darum,was macht der staat,wenn sich 80% nicht impfen lassen..Dann wären milliarden versemmelt worden ohne vorher die menschheit zu fragen ob sie auch gewillt sind,eine impfung zuzulassen...sogesehen eine steuerverschwendung gigantischen ausmaßes...den pharmakonzernen kann es egal sein,die haben ihr geld bekommen


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 13:14
@andreasko
Wie ich schon fabiano schrieb, schaue dir mal den vortrag, dann weißt,
was uns erwarten könnte...


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 13:22
@rayman71

Herrlich, die Frau Bürgermeister - gleich in den ersten Minuten werden aus den am kontaminierten Serum von Baxter eingegangenen Frettchen gestorbene Menschen, und das Gesetz von Rockefeller, das die Pharmakonzerne zur Entwicklung von Biowaffen angeblich ermächtigen soll hat natürlich treffend die Nummer 666.

Das Weib ist total durchgeknallt :(


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 13:24
@rayman71

Du kannst also beruhigt schlafen, keine Gefahr, ausser dass sie vielleicht eines Nachts bei Deinem Bett auftaucht und "sex sex sex" haucht :D


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 13:26
OpenEyes schrieb:ausser dass sie vielleicht eines Nachts bei Deinem Bett auftaucht und "sex sex sex" haucht
Die ist aber wohl eine Stute der eher heißeren Art:

gg55392,1254655611,635862


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 13:28
OpenEyes schrieb:Du kannst also beruhigt schlafen, keine Gefahr, ausser dass sie vielleicht eines Nachts bei Deinem Bett auftaucht und "sex sex sex" haucht
@OpenEyes
LOL, ach manno eigentlich ist mir garnicht nach lachen zu mute.
Aber dann sage mir bitte, warum sollte ein mensch sowas verbreiten?
Ich habe ja schon längst verstanden, das du an dieser gefahr zweifelst,
aber was macht dich nur so sicher, daß es sich um ein fake handelt?


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 13:36
@rayman71

Es ist kein Fake, es ist Fearmongary (Angstmacherei), die auch ihre Dollars abwirft.

Die WHO ist kein Diktaturorgan und Staaten bereiten sich auf eine Grippeepidemie vor, die für den Einzelnen nicht gefährlicher ist als eine bekannte Grippe, sondern es werden mehr Menschen betroffen sein, da niemand immun ist. Auch bereiten sich Staaten darauf vor, dass die Todesquote um das doppelte steigt: wiederum nicht, weil die Schweinegrippe so gefährlich ist, sondern weil so viele Menschen erkrankt sein können, und es sterben bei einer normalen Grippe schon relativ viel Leute.

Und wenn ich mir die geplanten Maßnahmen in Österreich anschaue, so empfiehlt man eine Impfung für diejenigen, welche die Ordnung in Falle einer Krankheitswelle aufrechterhalten sollen: medizinisches Personal und vielleicht Ordnungsorgane. Das sind kaum die Leute, welche die Regierung ums Eck bringen will.

Auch frage ich mich, wie diskutiert würde, wenn ein Virus mit einem Krankheitsverlauf und einer Prognose wie die Pest oder Ebola auf uns zukäme. Ob da dann nicht nach radikalsten staatlichen Maßnahmen geschrieen würde? Diesmal aus berechtigter Angst?


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 14:21
@voidol
voidol schrieb:Und wenn ich mir die geplanten Maßnahmen in Österreich anschaue, so empfiehlt man eine Impfung für diejenigen, welche die Ordnung in Falle einer Krankheitswelle aufrechterhalten sollen: medizinisches Personal und vielleicht Ordnungsorgane. Das sind kaum die Leute, welche die Regierung ums Eck bringen will.
Das ist ja letztlich richtig, nur es sollen 4 verschiedene impfseren
existieren. Und ein davon bekämen wir... ;)


melden
rayman71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 14:33
@OpenEyes
Warte immer noch auf eine antwort von dir, lieber open eyes... ;)


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 14:34
Ich bin vorsichtig was Masseninmpfung betrifft. Ich traue dem ganzen einfach nicht. Und außerdem ist das ganze noch gar nicht so erforscht.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 14:58
@Fabiano
Denn Sinn machte dies nur, wenn man tatsächlich allen Menschen einen solchen Chip injizieren könnte. Und würde man einmal (insgeheim) damit beginnen, was ist dann mit all den Menschen die später geboren werden?

Was wäre dann mit denen, die danach erst noch geboren würden? So gesehen müsste man alle später geborenen irgendwann auch nochmal (geheim) nachchippen. Das würde bedeuten, dass man so alle fünf Jahre eine neue Zwangsimpfung einführen müsste, oder die Schweinegrippe dürfte nie besiegt werden und müsste uns in Zukunft ewig bedrängen und quälen, sodass wir so gesehen ewig auf irgendwelche Impfungen (angeblich) angewiesen wären.
Jeder wird als Kind geimpft... Müsste ja theoretisch nicht zwangsläufig die Schweinegrippeimpfung sein, mit der der Mensch seine Hundemarke bekommt... :D


melden
wonderland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 15:06
@BreeZeR_T
BreeZeR_T schrieb:Jeder wird als Kind geimpft... Müsste ja theoretisch nicht zwangsläufig die Schweinegrippeimpfung sein, mit der der Mensch seine Hundemarke bekommt...
Du bist auch ein Mensch ;)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 15:14
@rayman71
rayman71 schrieb:Aber dann sage mir bitte, warum sollte ein mensch sowas verbreiten?
Ich habe ja schon längst verstanden, das du an dieser gefahr zweifelst,
aber was macht dich nur so sicher, daß es sich um ein fake handelt?
Der Vortrag ist sicher kein Fake, aber die verdrehten Tatsachen die Frau Bürgermeister von sich gibt sind schon stark. Im Fall Bürgermeister tippe ich auf eine ernsthafte geistige Störung, kombiniert mit einem gesunden Geschäftssinn :)

Ich zweifle an der Gefährlichkeit der Impfung in dem Ausmass wie sie hier hochgespielt wird. Jedes Medikament das wrkt, hat auch unerwünschte Wirkungen. An heftigen allergischen Reaktionen nach der Verabreichung von Antibiotika sind schon eine ganze Reihe von Menschen fast gestorben - gäbe es die Antibiotika aber nicht, dann wäre eine ungleich größere Anzahl an den Infektionen gestorben.
(Ich habe bei meiner Krankheit mehr Antibiotika in den Körper gejagt bekommen als durchschnittliche Menschen in ihrem ganzen Leben. Natürlich war ein minimales Risiko dabei. Ohne die Medikamente aber wäre ich mit Sicherheit gestorben, also war es das Risiko wert :) ) Mit Impfungen sieht es ähnlich aus.

Für mich fällt da die Kosten - Nutzen - Rechnung positiv aus, das heisst ich werde mich impfen lassen.

Das "Chippen", welches eigentlich das Thema dieses Threads ist, ist einfach ein Hirngespinst. Bereits die Unmöglichkeit, den passiven Chip zu personalisieren schliesst eine solche Aktion aus. Von technischen Hindernissen ganz zu schweigen.

Und nein - auch das Militär kann einen passiven Chip nicht umprogrammieren wenn er einmal im Körper ist. Nicht einmal, wenn ihnen Vincent Raven dabei hilft :D


melden
Anzeige

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

04.10.2009 um 15:15
wenn es stimmt, dass einige hausärzte mancher user hier mehrmals ihre bedenken hinsichtlich des impfstoffes geäußert haben, sollte man das doch ernst nehmen... wessen meinung sollte man sonst anhören als die eines erfahrenen, studierten und promovierten mediziners...


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Book of Secrets70 Beiträge
Anzeigen ausblenden