weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 08:53
@heronaa

Ob es weder Messungen der Temperatur in Hüft- oder Brusthöhe,noch
Messungen irgendeiner Strahlung gab kann keiner mit Bestimmtheit verneinen.
Oder hast
du eine Quelle die das belegen kann? Ich konnte leider bisher nichtsfinden...



Rumhüpfen, Auto fahren und Golf spielen...

Also ichdenke das die Raumanzüge
erstens schwer, nämlich ca 80kg, und zweitens recht steifwaren und die Bewegungsfreiheit
doch ganz schön einschränkte... Da sich "Rumhüpfen"auf dem Mond scheinbar als beste Art
herrausstellte, sich zu Fuß vorwärts zu bewegen,find ich es nicht weiter verwunderlich
das sich alle Astronauten so fortbewegten.
Das LRV war in erster Linie nicht dafür
da, den Astronauten bei ihrer"langweiligen" Mission Vergnügen zu bereiten, sondern um
die teilweise recht großenEntfernungen zu überbrücken welche zurück gelegt wurden. Das
"Auto" war voll mitGerätschaften wie zum Beispiel die Lebenserhaltungssysteme odereine
Kommunikationeinheit. Das wär als würdest du sagen die NASA hat den Sojourner nurauf den
Mars geschossen um dort Ralleys zu fahren...
Zum Golf spielen. Nun, dasdieses
"Experiment" der Menschheit sicher keine Vorteile bringt steht außer Frage...Ob die NASA
davon wusste, es angeordnet oder einfach nur "abgenickt" hat ist auchnirgens
dokumentiert. Vielleicht wollte sie Shepard eine kleine Freunde machen, derimmerhin
erster Amerikaner im All war und dies seine letzte Mission werden sollte...
Die NASA
ist auch keine Maschine, dort arbeiten auch nur Menschen von daher findich es nicht
weiter tragisch, dass die ihrem sonst sicher tristen Job auch malein wenig Fun
beimischen wollen....


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 11:03
Meiner Meinung nach ist der Sinn die Erforschung des Mondes.

Wenn ich den Monderforsche, dann bringe ich nicht nur Steine von dort mit
oder ermittle dieEntfernung, ....sondern dann gehören auch Messung der Temperatur.....Strahlen , der Blickin den Welraum ohne Athmosphäre...und andere Dinge dazu....


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 11:10
Das war auch so...

Apollo 16

Die NASA richtete ihre Aufmerksamkeitbereits auf das Skylab Projekt und es stand fest, dass Apollo 17 die letzte ApolloMission sein würde. Apollo 16 startete im April 1972, um im Descartes Crater zu landen.Dies gelang Commander Young mit dem LM Orion, auch wenn es keine ruhige Landung war.Young zog sich später den Zorn der Wissenschaftler zu, als er auf dem Mond stolperte unddabei ein wichtiges Experiment zur Messung der Temperatur im Mondinneren zerstörte. Desweiteren bekam hier Ken Mattingly der wegen Verdachts auf Röteln übergangene Pilot beiApollo 13 seine Chance.

Quelle:http://www.extrasolar-planets.com/raumfahrt/apollo.php

n_n


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 11:21
im Mondinneren wollten die dann bei Apollo 16 die temperatur messen ?

Warumnicht die Oberflächentemperatur ?


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 11:23
Weil sie das schon auf den Missionen vorher gemacht haben. Irgendwo gibt es sehrdetailierte Missionsberichte, such zur Abwechslung mal selber!

n_n


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 11:32
nix gibts außer pauschalen Aussagen....


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 11:55
Link: history.nasa.gov (extern)

nix gibts außer pauschalen Aussagen....</>

Klick mal auf den Link im Anhang..Alle Infos zu allen Missionen.. WEnn du eine ausgesucht hast, findest du unten "MissionReport".. Offizielle Missionsberichte in PDF Format..

War auch schwierig zufinden ;) Wikipedia -> Apollo Programm -> Weblinks


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 12:38
Wieso zieht man sich jetzt eigentlich daran hoch, dass die Astronauten angeblich keinThermometer mitgenommen haben, wenn die Temperaturen auf dem Mond ohnehin über dieemittierte Wärmestrahlung von der Erde aus gemessen werden können? Und ich bin mirziemlich sicher, dass man das vor der Mondlandung schon gemacht hat. Gebratene odertiefgefrorene Astronauten sind nämlich nicht gerade ein Aushängeschild für eineRaumfahrtorganisation.


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 12:40
Zur Temperaturmessung:
Was hier nicht richtig rüberkam: wo keine Luft oder ein andresMedium ist, kann überhaupt nichts eine "Temperatur" haben. "Temperatur" ist im Prinzipdie kinetische Energie der umgebenden Teilchen, und gemessen wird die durch dieWechselwirkung mit einem Meßmedium. Hält man auf dem Mond ein Thermometer in den Schattenmißt man - nichts. Lediglich den thermischen Zustand des Meßmediums sebst.

Also:Auf dem Mond GIBT es keine Universaltemperatur wie hier. Die Temperatur eines OBJEKTS aufdem Mond ist abhängig vom Rückstrahlvermögen (Albedo) und Wärmekapazität.
Die Albedodes Mondes ist ziemlich mau, 0,08 wenn ich nicht irre, daß heißt, die Mondoberflächeschluckt 92% des einfallenden Sonnenlichts und konvertiert das zu Wärme. Daher wirds imlaufe eines Mondtags auch immer heißer, bis bei 150°C ein Strahlungsgleichgewichterreicht ist: Die Oberfläche strahlt genausoviel Energie im Infraroten ab wie sie in Formvon Licht von der Sonne empfängt.

Ein weißer Raumanzug hat eine Albedo von 0,8(er absorbiert statt 92% also nur 20% der einfallenden Sonnestrahlung), und eine silbernverspiegelte Kamera wohl von 0,95 und drüber. Bedeudutet: Im Gegensatz zur Mondoberflächestrahlen diese Objekte fast alles einfallende Sonnenlicht zurück anstatt es in Wärmeumzusetzen, das Strahlungsgleichgewicht ist also bei viel niedrigeren Temperaturenbereits erreicht. Daher ist es physikalisch unmöglich, daß ein Raumanzug oder eineverspeigelte Kamera auch nur annähernd so warm wird wie die Mondoberfläche.


melden
hybrid.ant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 12:48
"Was hier nicht richtig rüberkam: wo keine Luft oder ein andres Medium ist, kannüberhaupt nichts eine "Temperatur" haben."

Das stimmt so aber auch nicht ganz.Wenn Du im Vakuum einen heissen Stein anfasst, wirst Du Dir trotzdem die Pfotenverbrennen, da der Stein selbst das Medium ist. ;)


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 13:33
Der heiße Stein IST ja ein Medium! Sag ich doch. Aber das (fast)Vakuum ist keins.

Ein (fast)Vakuum kann keine für uns nachvollziehbare Temperatur annehmen, obwohlhochverdünnte Gase natürlich auch eine hohe absolote Temperatur = schnelle Teilchenhaben. Die Sonnenkorona z.B. ist mehrere Mio. Grad "heiß", aber die Gase sind bereits soverdünnt, daß ihre Wechselwirkung mit einem Temperaturmesser (Hand, Thermeometer...) sominimal ist, daß wir da auch mit unseren Methoden nicht messen oder fühlen könnten. Wennwir also vor der Strahlungsenergie abgeschirmt ein Thermometer hinhalten würden, würdenwir auch wieder nichts messen.


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 13:39
also...keine Temperatur.... ?


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 14:03
Physikalisch gesehen schon - die paar Gasteilchen die durch die Gegend flirren haben einekineticshe Energie und damit auch eine "temperatur". Aber dei Wechselwirkung dieserTeilchen mit umgebender Materie ist sogering, daß sie keine "Temperaturinformationen"transportieren können (die erzeugte Wärme beim Kontakt mit dem Meßmaterial wird praktischsofort wieder in Form von Strahlungsenergie abgegeben) sodaß dort keine für unserEmpfinden faßbare Temperatur vorherrscht.

Was in popularia als "Temperatur desWeltraums" angegben wird ist lediglich der Gleichgewichtszustand eines Meßinstruments,was von Strahlungseinflüssen abgeschirmt ist.

Die "Mondtemperatur" ist dieTemperatur der Oberfläche. Hält man 1 cm darüber ein gegen die Infrarotstrahlung desBodens abgeschirmtes Thermometer hin, mißt auch das wieder nix (und dürfte sichirgendwann im -270°C-Bereich einpendeln)

Messen kann man nur die Temperatur derOberfläche bestimmter Körper, und die ist abhängig vom Reflexionsgrad des Körpers selbstund nicht von seiner Umgebung. So dürfte das LEM auf der Sonnenseite recht warm gewesensein, da es dort Strahlungsenergie der Sonne aufnimmt, auf der Schattenseite hingegendürfte es ziemlich frostig gewesen sein, da dort nur Energie abgestrahlt (und in geringemUmfang refletiertes Sonnenlicht von der Mondoberfläche + Infrarotstrahlung des Mondes)engewirkt hat, und was durch die Wärmeleitfähigkeit des Materials des landers dorthingelang ist. Dort kann ich mir Temperaturen unter -100°C vorstellen.

Daß der Mondbei Nacht keine -270°C kalt wird kommt durch die sogenannte Wärmekapazität, dieFähigkeit, Wärme zu Speichern. Metalle haben eine ziemlich schlechte, kühlen also weitschneller aus als Gestein.


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 14:05
wie können dann aber Treibstoffleitungen einfrieren ?
Wenn die Temperatur des Medium( Leitung ) höher sein muss als der Gefrierpunkt.


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 14:10
Wenn die auf der Schattenseite des LMs ist kein Problem. Auch im inneren des LEMS kannsarschkalt sein, wenn die Leitungen außerhalb des unter Druck stehenden Wohnbereichsleigen. Die OBERFLÄCHE des LMS wird auf der Tagseite warm. Aber wenn die Leitung durchdas Innere eines atmosphärelosen Raums läuft, kann diese Wärme nicht auf die Leitungübertragen werden, da die vermittelnde Luft (die als Wärmeleiter fugiert) fehlt. Nurgeringe Übertragung durch Wärmestrahlung der warmen Außenseite ist da möglich. Naja, undauf der nachtseite des LMs sowieso.


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 14:10
Die Hasselblad Kameras waren aber nicht gegen Infrarot Strahlen abgeschirmt...also warendie Kameras " recht Warm "

Leider gibt es eben keine Information....daher wirdsnix..


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 14:16
@frank, wie siehst Du dann die Auswirkung der Sonnenstrahlen auf den Mond, wie imBeispiel der Landestellen,
Die momentane Stellung der Sonne 25 - 50 ° hat dochdirekte Auswirkung auf die Oberfläche des Mondes...d.h. je höher die Sonne steht destomehr Wärmestrahlung gibt es..oder ?


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 14:32
Die waren verspiegelt, also mit nem Silberfilm überzogen, und dürften 95-99%Rückstrahlung (Albedo 0,95-0,99) gehabt haben... die werden nichtmal handwarm gewesensein.

Überleg' Dir mal folgendes. Du stehst in der Sahara, die Sonne knallt vonstahlblauen Himmel. Das was Du da an Wärmestrahlung von der Sonne abbekommst ist ca. 90%von dem, was Du auch auf dem Mond abbekommst (der ist ja nicht näher an der Sonne dran).

NUR: Auf der Erde hat Du zusätzlich zur Sonneneinstrahlung auch noch dieWärmeleitung der Luft, die dir mit 40-50°C um die nase wehht. Der Einfluß fehlt auf demMond praktisch vollständig. Die Gesamtbedingungen dürften daher in einer irdicshen Wüstezur Mittagszeit erheblich unangenehmer sein als an einem Mondvormittag...


melden

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 14:42
Ein weißer Anzug refletiert auch die Infrarotstrahlung des Mondes zu 80% (wenn dasrichtige Material verwendet wird).

Aber für die Temperatur ist eben auch dieBestrahlungsdauer und der "Wirkungsquerschnitt" maßgeblich: Nimm eine schwarze Fläche undhalte sie 90° zur Sonne und miß nach einer Weile die Temperatur. Dann nimm dieselbeFläche und neige sie um 60° zur Sonne und miß nochmal. Die Fläche wird nun nur noch halbso warm (Aufheizung durch umgebungsluft abgezogen). Warum? Weil der gleiche"Querschschnitt" eines "Sonnestrahls" nun die doppelte Fläche abdeckt, also nur noch halbsoviel Wärmeenergie pro Flächeneinheit einstrahlt.

Niedriger Sonnenstand (<30°)und "kurze" Bestrahlung dürfte die oberflächentemperatur auf einen Bruchteil derMaximaltemperatur bringen (auf der Erde wird die Tageshöchsttemperatur, also dasStrahlungsgleichgewicht, erst so gegen 15 Uhr erreicht)


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

16.11.2006 um 15:02
ja, das verstehe ich, aber ich hatte gedacht, dass die Strahlungswärme sich über dieAtome des Mediums ausbreiten.

Da es keine Luft gibt bleibt die Wärmestrahlungdie auf die Kamera trifft solange dort , biss diese durch ein anderes abgetragen wird..

D.H. die Kamera wärmt sich stängig auf aber nie ab....
sodass die Kamerairgendwann die maximal Temperatur erreicht..
kann ma das so sagen...


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden