weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung der U.S.A.

3.018 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Betrug, Mandlandung
felippo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

20.04.2005 um 12:37
Wenn ihr Fragen habt, oder etwas unklar ist fragt einfach direkt, was euch unklar ist.

Wer vernünftig fragt, kriegt auch eine vernünftige Antwort. Man sollte nicht in Zweifeln leben müssen.

Gruss Felippo

Seti@Home


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

27.04.2005 um 01:52
@liliana

Genau,es spricht einfach logisch gesehen viel zuviel dagegen, daß sie da waren. Und man hat sich schon so ans vertuschen gewöhnt, das Leute ohne Durchblick das schon gewohnheitsmäßig als "normal" ansehen und Schiß haben sich von ihren liebgewonnenen Lebenslügen zu trennen.
Es fällt auf, das sie das Video aus meinem Anhang ausblenden. Typisch :) Denen hältst du eine Orange vor die Nase und sie behaupten verzweifelt steif und fest es sei eine Erdnuß. *lol*

@freak

Also was du so von dir gibst, ist nicht gerade sehr "freakig", eher ganz schön bieder konventionell...Alleine schon die Frage -warum sollten sie´s fälschen ist doch sehr eindeutig: Weil sie einfach technisch dazu noch überhaupt nicht in der Lage waren :) Siehe Primitivcomputer (noch nicht mal 286er Standard), dünnste Außenwändchen, keine Strahlungssicheren Anzüge. Man wollte den technisch weiterentwickelten Russen Paroli bieten und "das Gesicht wahren", weil sie einfach schon mehr Raumflüge gemacht hatten.
Übrigens auch mit Hilfe vieler ehemaliger deutscher Raketentechniker, die man größtenteils erpresserisch abgeschleppt hat.
Im übrigen schweigt Armstrong peinlich bis heute, während Aldrin etwas übertrieben den Propagandaboy gibt... Als er von einem Reporter gebeten wurde, doch auf die Bibel zu schwören, und deutlich zu wiederholen, er sei wirklich auf dem Mond gelandet, wurde er handgreiflich. Wirklich seriös und überzeugend. Das nährt die weltweit wachsenden Zweifel an dem ganzen Mondlandungsquatsch, der wohl nie stattgefunden hat :) .Mal sehen, was die Chinesen dort finden werden, wenn sie in ein paar Jahren dort landen, wie sie´s beabsichtigt haben. Falls die Amis das nicht vorher mit allen Mitteln verhindern, durch einen "Unfall"zum Beispiel...

@ilchegu

"Weisst Du, bis jetzt hast Du noch keinen gerechtfertigten Einwand, geschweige denn einen deutlichen Beleg für NASA-Täuschungen erbracht. "

Noch so ein Ahnungsloser, der sehenden Auges nicht kapieren kann und will was überdeutlich offensichtlich gefälscht ist. Es passt dir wie auch den anderen leugnern wie man sieht nicht ins beschränkte Weltbild, das nicht alles so glatt ist wie mans euch eingetrichtert hat und ihr der falschen realität wie eine Religion huldigt. Es gibt soviel gerechtfertigte Einwände -hast du sie nicht gelesen? Das Ganze wurde schon X-MAL wiederholt. Warum soll ich sie extra für dich wiederholen, bloß weil du zu faul bist, dich mit ihnen klug auseinanderzusetzen? Die angegebenen Links sind für solche Leute wie dich. Die´s schon wissen, das die Mondlandungen größtenteils verlogen sind, den braucht man die Sachen nicht nochmal zu sagen.

"Fragen beantwortest Du mit Gegenfragen ("Nein -im Ernst, was willst du mit einer Kreuzpeilung auf dem Mond ?!") "

Wenn die dämliche Frage von Jever, der ja sattsam bekannt ist als sturer Dogmatiker, der sich nie zu schade ist sich peinlich zu entblöden mit herablassenden Bemerkungen wie ein ausgelutschter Stammtischbruder, dann kriegt er eben die passende Antwort auf seinen ewig gleichen Kitsch :)
Wer hat schon wirklich Lust sich mit so einem wie jever zu unterhalten, wenn er offenbar nur billig kann. Das ist ja so, als wenn man mit der BILD-Zeitung spricht...;) Irgendwann ist halt jeder Spruch von dir bekannt, gell :D
Leg mal ne neue Platte auf.

@Tobiasw

Erst mal eigene Inkompetenz begreifen, keine Windeier auf Luftikusart ausgackern :)

@felippo

Nicht soviel pseudo den "vernünftigen" spielen, der du nicht bist, aber mir dann völlig außer sich mit Schaum vorm Mund beleidigende Mails schicken, indem du dich einfach ungebeten aufdringlich in meine Freundesliste schreibst. Ziemlich verlogener Stil. Dich kann ich nicht ernst nehmen.


melden
felippo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

27.04.2005 um 01:59
@slightesttouch

Mach mal halblang . Du hast 2 mal in mein Gästebuch gespammt, und mich sogar beleidigt.

Seti@Home


melden
felippo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

27.04.2005 um 02:02
@slightesttouch

Und der Schwachsinn den du hier verbreitest ist kaum noch zun ertragern. Argumente hast du aber nicht, die würden von mir auch sofort zerpflückt.

Nur leere Worte hast du

Seti@Home


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

27.04.2005 um 15:19
@slightesttouch: Ich stelle die Frage solange, bis ich eine atäquate Antwort bekomme. Solltest du allerdings tatsächlich keinerlei technisches Grundwissen haben, erläutere ich Dir nochmal die Kreuzpeilung und den Zusammenhang mit der Mondlandung: Indem ich per Kreuzpeilung die Funkquelle der Mondflüge überprüfe, kann ich jederzeit den Ort der Funkquelle auch in einem dreidimensionalen Raum überprüfen. Dazu brauche ich dann halt 3 statt 2 Empfänger. Einer in Wladiwostok, einer in der DDR oder auf Kuba und einer in der Forschungsstation am Südpol, und schon kann ich die Quelle SEHR genau lokalisieren, mit der recht modernen russischen Technik auf wenige Meter genau.
Dass die Astronauten an Bord waren, ist imho zweifelsfrei, da man zuviele Zeugen gehabt hätte, wären sie wieder ausgestiegen. Der Start wurde schliesslich auch von sehr vielen Livezuschauern beobachtet, von denen viele auch Ferngläser und Teleskope dabei hatten. Der Eine oder Andere sowjetische Agent war da auch dabei.

Weiter zu den Chips: Warum sollen die nicht ausreichen? Für die Kursbestimmung und die Zündung der Raketen waren die vollkommen ausreichend. Die Astronauten sollten kein Doom3 spielen können, und Windoof war auch noch nicht erfunden. Für die Aufgaben, die die hatten, haben die 3 Chips vollkommen ausgereicht. Das kann Dir jeder Informatiker bestätigen. Übrigens, mit den ach so langsamen 286ern habe ich damals Doom 1 + 2 gespielt.

Zur Hülle: Da gibts genug Infos im Web.

So, jetzt bitte mal Argumente dagegen, statt hohler Phrasen.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

27.04.2005 um 15:31
"So, jetzt bitte mal Argumente dagegen, statt hohler Phrasen. "

Lass es sein jever, es bringt nichts!
Jemandem der allen Ernstes Leute zitiert die Fragen stellen wie "weshalb sind auf den Fotos keine Sterne zu sehen" ist es völlig egal was wirklich geschehen ist.
Wer sich nichteinmal diese Frage selbst beantworten kann (Grundschulwissen) hat entweder nicht die geistige Fähigkeit komplexere Zusammenhänge begreifen zu können oder ist schlicht stur und ignorant.

Was auch immer - an einer Aufklärung der teilweise schon peinlichen Argumente diverser Verschwörungsfans ist ein solcher Kamerad nicht interessiert, es geht im nur ums Gröhlen!

Das Hirn ist zum Denken da.


melden

Mondlandung der U.S.A.

27.04.2005 um 19:14
@slightesttouch

Du scheinst ja sowas wie ein Hohepriester der Mondlandungs-Fälschungs-Theorie zu sein. Wer an den von Dir hier gepredigten Wahrheiten irgendwo zweifelt, den entlarvst Du gleich mit sehr "freundlichen" Worten als Ahnungslosen mit beschränktem Weltbild oder sturen Dogmatiker.

In meinen Augen legst Du genau das Verhalten an den Tag, welches Du anderen Menschen vorwirfst: An der eigenen Wahrheit festhalten, ohne sie wirklich zu hinterfragen oder eine Diskussion darüber zuzulassen.

Die Prämisse der Verschwörungstheoretiker scheint sowieso zu sein, immer nur ausschließlich die Wahrheit der anderen zu hinterfragen. Die eigenen Argumente hinterfragen sie nicht, denn auf die Qualität der Argumente kommts anscheinend nicht an sondern auf die Quantität. "Es gibt zu viel, was dagegen spricht" - Nur beweisen 100 schlechte Argumente nicht mehr als 1 schlechtes Argument, nämlich gar nichts.

Und zu Deiner Frage: Ich habe mir einige der Seiten mit Argumenten gegen die Mondlandung durchgelesen, aber ich erachte diese Argumente alle nicht als Beweiskräftig, manche sind ganz im Gegenteil eher zum Lachen. Natürlich lässt sich daraus nicht einfach der Umkehrschluss ziehen, dass die Mondlandung wirklich so stattgefunden hat. Aber das ist eine andere Diskussion, die Du ja schon im Keim erstickst.


melden
solnuschka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

28.04.2005 um 19:05
hallo erstmal!

die amis konnten, zu dem zeitpunkt als das ganze berichtet wurde, gar nicht auf dem mond gewesen sein, da sie noch nicht die dafür nötige technologie hatten. es sprechen zwar viele sachen dafür, aber es sprechen noch mehr sachen dagegen!!!


melden

Mondlandung der U.S.A.

28.04.2005 um 19:15
"die amis konnten, zu dem zeitpunkt als das ganze berichtet wurde, gar nicht auf dem mond gewesen sein, da sie noch nicht die dafür nötige technologie hatten. es sprechen zwar viele sachen dafür, aber es sprechen noch mehr sachen dagegen!!!"

Interessante These, die Du da vertrittst: Man Nehme die Anzahl der Sachen die dafür sprechen, subtrahiere davon die Anzahl der Sachen die dagegen sprechen, und wenn eine negative Zahl rauskommt, dann waren die Amis nicht am Mond. So einfach ist das also ;-)


melden

Mondlandung der U.S.A.

28.04.2005 um 21:02
@solnuschka

schrieb:
... da sie noch nicht die dafür nötige technologie hatten.


Wie hoch muss denn eine Nation technologisiert sein um zum Mond zu fliegen?


Gruß, ruessel

Mein Herz brennt...


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

28.04.2005 um 22:09
@solnuschka: Also dazu hätte ich gerne mal Belege, insbesondere, welche Technologien sie noch nicht hatten.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Mondlandung der U.S.A.

28.04.2005 um 22:58
@slightesttouch

schrieb:
Mal sehen, was die Chinesen dort finden werden, wenn sie in ein paar Jahren dort landen

die chinesen haben dann auch nur bilder und videos.

Mein Herz brennt...


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 00:35
hm..mir ist heute son gedanke gekommen...
es war ja damals ne art wettrennen mit dersowjet union wer zuerst einen fuß auf den mond setzt..und dabei ging es um mehr als diesache ansich..denn wer gewinnt demonstriert stärke.
das rennen um den ersten menschenim all hatten die usa bereits verloren.

nun gibt es ja diese ominösen aufnahmendie eine szene ähnlich der mondoberfläche zeigt mit astronauten etc...ob diese nun echtsind sei nun erstmal dahin gestellt.

aber wäre es nicht denkbar das die usaeinen solchen film als "ass im ärmel" angefertigt haben sollten die russen doch schnellerfertig werden als die usa?

man wurde doch als erster fertig und die aufnahmenwurden eingemottet und tauchten dann vor kurzem auf,was aber nicht mehr so schlimm war daman ja auf dem mond war.

ich glaube..WENN die usa wirklich nicht auf dem mondgelandet wären sondern das ganze inziniert hätten, dann würden solche aufnahmen niemalsauftauchen...die cia hat schließlich übung im vertuschen von dingen :D

Wenn man die CD rückwärts laufen lässt sind Satanische klänge zu hören,schlimmer noch,wenn man sie vorwärts laufen lässt installiert sie Windows XP
______________________________
--4815162342--


melden
jolchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 00:39
denke ma der kgb hätte das sofort mit handfesten beweisen publik gemacht. die waren jahauptsächlich die gearschten. und die hätte man mit allen verschwörungs- undmundtotmachungsphantasien nicht einschüchtern können. also wenn da was dran gewesenhätten die kommis hättens uns gesagt. m.m.


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 00:42
jo denk ich auch..und was is mit meiner theorie zu den aufnahmen?^^

Wenn man die CD rückwärts laufen lässt sind Satanische klänge zu hören,schlimmer noch,wenn man sie vorwärts laufen lässt installiert sie Windows XP
______________________________
--4815162342--


melden
jolchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 01:19
na ja, wäre alles möglich, aber ich finde den link von der ersten seite ganz gut. dortwird das ja doch alles ganz klar widerlegt. also die ganzen verschwörungstheorien meinich. na ja, möglich wärs, aber wahrscheinlich eher unwahrscheinlich


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 02:58
es gibt viele links, suche Dir einen aus!!! ;)

_-Wearenotalone-_
-=üRveR=-


melden

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 07:54
frage:

kennt irgendwer statistiken die einen vergleich
ermoeglichenzwischen der anzahl von beitraegen
zum thema "mondlandungsverschwoerung" und den
sendeterminen von filmen wie "unternehmen
capricorn" oder, "kubrick, nixon undder mann im
mond" ?

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 08:26
Ich kenne zwar keine Statistik dazu, aber ein direkter Zusammenhang scheint mir durchausmöglich. ;)

Um jemandem das Wasser reichen zu können, sollte man zuerst einmal in Erfahrung bringen, in welchem Schrank die Gläser stehen.
-=ebai=-


melden
Anzeige

Mondlandung der U.S.A.

08.03.2006 um 10:25
Link: www.apollo-projekt.de (extern)

Folge dem Link.

NICHTS lebt ewig !


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden