Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

22.01.2011 um 10:37
Ein sehr subtiles Beispiel für Manipulation war meiner Meinung nach vor wenigen Tagen auf Pro7 in "Galileo" zu sehen.

Angekündigt wurde ein Bericht, der dem Zuschauer aufzeigen kann, wie man am besten mit dem Rauchen aufhört. Als Raucher war ich interessiert und hab mir gedacht: "Schaden kann's nicht!" - Weit gefehlt.

Der Beitrag begann damit das Bild eines Rauchers zu zeichnen, der seit etwa 15 Jahren raucht und nun feststellt, dass es ja doch negative Seiten hat (am Beispiel "Atemnot" beim Joggen). Soweit so fad. Das ist nun für keinen langjährigen Raucher etwas Neues. Aber ok.

Nun beginnt die Manipulation. Der erste Tipp: Vernichten Sie alle Zigaretten! Dazu eine Aufnahme wie der Raucher im Beitrag eine fast volle Schachtel Zigaretten entsorgt. Ein Bild, dass jedem Raucher (mindestens) unterbewusst äußerst unangenehm ist. Es wird betont, dass Nikotinabhängigkeit eine der stärksten Süchte überhaupt sei. Das ist in meinen Augen völliger Unsinn, trotzdem hat sich dieser Satz in meinem Kopf festgefressen. Es ist eine der wenigen Aussagen aus dem Bericht, die bei mir hängengeblieben sind.

Die restlichen Tipps kann man getrost mit einem ironischen "Nein, wirklich?" kommentieren.

Weiterhin wird im Bericht dargstellt, wie sich die Tage und Wochen nach der letzten Zigarette für den künftigen "Nichtraucher" darstellten. Es wird immer wieder von der zurückkehrenden Lust auf einen Glimmstengel gesprochen und dass es auch mal ok sei zu einer kleinen Entspannungszigarette zu greifen. An diesem Punkt begann der Zweifel in mir zu keimen, dass das nur ein harmloser "Lückenfüller" war um die Sendezeit zu füllen.

Wie kann man einem süchtigen suggerieren, dass ein kleiner Rückfall in Ordnung wäre? Gerade bei einer vornehmlich psychischen Abhängigkeit?

In den letzten Tagen habe ich immer mehr Aspekte des Beitrags vergessen und mich auch nicht weiter damit beschäftigt. Das oben beschriebene sind die Sachen, die mir im Gedächtniss geblieben sind. Und ich muss sagen, dass ich kurz nach dem Beitrag und bevor ich mir intensiver Gedanken darüber gemacht habe, eine eher negative Einstellung zum "Aufhören" hatte.

...Discuss..


melden
Anzeige
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

22.01.2011 um 14:20
Na, das ist doch keine richtige Manipulation.
Fusselkater schrieb:Es wird betont, dass Nikotinabhängigkeit eine der stärksten Süchte überhaupt sei. Das ist in meinen Augen völliger Unsinn, trotzdem hat sich dieser Satz in meinem Kopf festgefressen.
Das entspricht den Tatsachen. Man muß sich dessen bewußt sein:
Das Abhängigkeitspotenzial von Nikotin ist vergleichbar mit dem von Heroin. Es reichen wenige Zigaretten bis zum Eintritt der körperlichen Abhängigkeit, die sich mit der Zeit steigert.
Quelle: http://www.heilpraktiker.de/naturheilkunde/aktuell/406-die-nikotinabhaengigkeit-smoking-kills.html (Bibt auch seriöserer Quellen, einfach mal suchen)
Fusselkater schrieb:Es wird immer wieder von der zurückkehrenden Lust auf einen Glimmstengel gesprochen und dass es auch mal ok sei zu einer kleinen Entspannungszigarette zu greifen.
Ja. Wenn Du mal schwach wirst, sollst Du das ja nicht als Signal nehmen, dass Du es nicht schaffst bzw. das Vorhaben gescheitert ist, mit dem Rauchen aufzuhören.


melden
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

22.01.2011 um 14:55
@omem

Du bist doch wirklich verdammt nicht dumm! - Denk also nach.
Quelle hin Quelle her, davon lebt ggf. auch die Manipulation.
Was gibt es für ein besseres Beispiel als das von popometer82 (ich lach mich schief bei dem Namen), welcher die Manipulation an sich selber spürt und darüber berichtet??


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 12:13
Gestern wieder in der Sportschau einen Werbespot "Die BL is für die Winterspiele 2018 in München" mit K.Witt und einigen BL-Profis (u.a. Klopp, Podolski) gesehn und mich gefragt was das eigentlich soll. Is ja schließlich nich ganz billig so'n Werbeclip. Sind einige Grundstücksbesitzer die sich quer stellen Fußballfans und sollen so weichgeklopft werden. Oder schauen Mitglieder des IOC regelmäßig BL-Sportschau?

Fragen über Fragen. :D

Gruß greenkeeper


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 13:26
@schimbaa

@Fusselkater berichtete hier davon, dass er die gezeigte Methode als Manipulation empfunden hat. Es gibt viele Ansätze, wie man mit dem Rauchen aufhören kann, jeder sollte für sich den Lösungsweg wählen, den er für sich am geeignetsten hält. Ich sehe darin keine Manipulation, wenn einer dieser Wege im TV vorgestellt wird. Es sagt ja keiner, dass es der einzige und richtige Weg ist. Aber wie gesagt ist das in meinen Augen weit entfernt von Manipulation, auch wenn @Fusselkater es für sich persönlich so empfunden haben mag.

Übrigens: Das Nikotin ein immens hohes Abhängigkeitspotential hat, weiß ich nicht durch den von mir aufgeführten Link. Den habe ich nur als Beleg für meine Behauptung eingefügt. Ich habe ihn durch die google-Suche nach "Nikotinabhängigkeit Heroin" gefunden. Meine Primärquelle ist ein Bekannter, Psychologe und heute in der Drogen- und Suchtberatung tätig, der mir das vor Jahren mal sagte. Er sagte, dass nur Crack ein höheres Suchtpotential hat. Und jetzt habe ich danach auch mal gegoogled, das Ergebnis bestätigt meine bzw. seine Aussage:
Crack ist die Droge mit dem höchsten Abhängigkeitspotenzial, gefolgt von Nikotin und Heroin. Es besteht sogar eine Abhängigkeitsgefahr für einige Erstkonsumenten.
Quelle: Wikipedia: Crack_%28Droge%29#Hohes_Abh.C3.A4ngigkeitspotential


melden
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 13:38
@omem
Ich glaube dass er damit meint, dass diese Sendung - welche offiziell eigentlich Raucher bei der Aufgabe des Nikotinkonsums unterstützen sollte - unterschwellig bei ihm das Gegenteil erreicht hat. Und da er das so sagt, glaube ich ihm das. Ob das anderen genauso gegangen ist, weiß ich nicht.
Er fühlt sich deshalb manipuliert. Sehe ich das falsch?


melden
fear2y
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 13:40
die ganzen medien sind manipulation....


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 14:05
@schimbaa

Es kann gut sein, dass er sich manipuliert gefühlt hat. Aber das war in meinen Augen sicherlich nicht die Intention dieser Sendung. Zumindest würde ich ihr diese nicht unterstellen. Ich habe sie aber leider nicht gesehen und kann mir daher kein abschließendes Urteil erlauben.

Er sagt aber z.B. auch:
Fusselkater schrieb:Es wird betont, dass Nikotinabhängigkeit eine der stärksten Süchte überhaupt sei. Das ist in meinen Augen völliger Unsinn, trotzdem hat sich dieser Satz in meinem Kopf festgefressen.
In seinen Augen ist es Unsinn, es ist aber eine Tatsache. Eine Tatsache, die er als Unsinn ansieht und sich dadurch manipuliert fühlt. Wie gesagt, dort wurde wahrscheinlich einer von vielen Wegen aufgezeigt, den er für sich nicht als geeignet sieht.

Ich kenne den Beitrag wie gesagt nicht, aber hätte hier tatsächlich ein Manipulationsversuch stattgefunden, was ich aufgrund der Zusammenfassung hier nicht erkennnen kann, dann wären sicherlich schon einige Verbände und Vereine auf die Barrikaden gegangen.


melden
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 14:15
@omem
Ich sehe das rein philosophisch - und deshalb würde ich eine subjektive Einzelansicht nicht in Frage stellen.


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 14:21
Gut, prinzipiell kann sich jeder durch jeden Bericht und jede Nachricht manipuliert fühlen. Die Frage ist dann, zu welchem Ergebnis man kommt, wenn man die Geschichte mal objektiv beleuchtet.

Übrigens muß man auch mal betrachten, wie schlecht viele solcher Berichte, gerade im Privat-TV recherchiert sind. Da werden mal ein paar "Experten" befragt und daraus wird eine zweifelhafte Geschichte gebaut. In solchen Fällen wie beim Aufhören des Rauchens würde ich da keine gewollte Manipulation unterstellen, sondern einfach fehlendes Fachwissen der Redaktion gepaart mit den Aussagen eines befragten Hausarztes mit zweifelhafter Kompetenz. Nicht jeder mit einem weißen Kittel hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. ;)

Apropos schlechte Recherche: Ich las kürzlich im Wartezimmer eines Arztes aus Langeweile eine Zeitschrift. Dort wurde über Hautirritationen nach der Rasur geschrieben. U.a. stand in dem Artikel, bei jeder Rasur würden 0,1mm der oberen Hautschicht abgetragen..... :D


melden
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 15:09
@omem
omem schrieb:Die Frage ist dann, zu welchem Ergebnis man kommt, wenn man die Geschichte mal objektiv beleuchtet.
Deine Objektivität ist Deine subjektive Ansicht.

Da werden mal ein paar "Experten" befragt und daraus wird eine zweifelhafte Geschichte gebaut.

Das ist ebenfalls Deine rein subjektive Ansicht.

Unterschiedliche Bewusstseinsstufen unterliegen ggf. unterschiedlichen Manipulationsversuchen.
Das läuft ggf. wie im Geschäftsbereich ab, oder ist ein Produkt davon, d.h. gewisse Zielgruppen werden ggf. unterschiedlich manipuliert.
Bewusstsein welches sich ggf. noch in der Erfahrungsphase befindet, würde dann ggf. anders manipuliert werden, als höher entwickeltes, - welches dann ggf. auf auf höherem/höchstem Niveau manipuliert werden würde - z.B. dadurch, das man es glauben machen würde, das es weiß was Manipulation ist und was nicht, - z.B. ggf. durch gesicherte Quellen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 15:32
Scheibar liebst Du eine Abkürzung ganz besonders. >klick<


melden
schimbaa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 15:50
@der-Ferengi

... gezielt


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 16:02
HAbe gestern "Mord ist ihr Hobby" gesehen und da zeigte man in einer kurzen Nahaufnahme eines Autos, welches einen Unfall hatte, ein EU-Nummernschild von Irland, als der/die Film/Serie wie gewöhnlich weiterging, waren es keine EU-Nummerschilder mehr.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 16:30
Als Manipulation würde ich es nicht bezeichnen, sondern viel
mehr als "Notlösung". Diese Serie stammt aus Ende der '80er
Jahre. An Verpixelung der Nummernschilder war nicht zu den-
ken, da es noch keine Computer gab, die weder die zu bear-
beitenden Videos auf Festplatte hätten speichern können, noch
gab es geeignete Software.

Man wechselte also häufig die Nummernschilder, um nicht auf
schon existierende zu verstoßen.


melden
cestmoi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 16:40
Nachrichten:
- Jeder weiss, das die meisten Staaten wenig/kein Geld haben und die Politik sich auf mehr oder
weniger nützliche Reformen/Umverteilungen beschränkt. Der Rest ist Sport/Star-Bla und das Wetter.
- Zu oft bekommen Politiker mit unwichtigen, spekulativen und Worthülsen-reichen Statements Sendezeit.

Fernsehen:
Sendungen wie Galileo sind eh nur Lückenfüller mit allerdümmsten Tests und Experimenten
sowie Shopping-Neuigkeiten, die keiner braucht.
Etliche Fernsehsender haben generell nur Werbung in Form von Interviews, Tests oder Dokumentationen. Falls da mal Nachrichten kommen muss man auch wieder genau aufpassen,
wie verzerrt/einseitig dort Ereignisse geschildert werden. Solche Sender sollten, wie die Shopping-Sender rund um die Uhr "Werbesendung" eingeblenden, denn auch politische Werbung ist Werbung.
Star-Sendungen i.E. "Was die Reichen für Klunker tragen und ob sie sich goldenes Klopapier kaufen" "Superstar" schaffen nur künstlich Neid und Habgier.

Zeitungen:
haben oft ähnlich reisserische Schlagzeilen, die sich entweder als Ente oder reine Spekulation herausstellen.

Internet:
Google:
manipuliert heftigst. Die erste Seite besteht nur aus X+sex oder x+download. Da muss man schon mit etlichen Minuszeichen herausfiltern, was man wirklich will und vorher unter "erweitert" den Filter und die Auto-Vervollständigung ausstellen.
Google-Cache zeigt zwar den Seiteninhalt an, aber auch dort wird gleich Google-Werbung eingeblendet.
Toolbars und andere scheinbar nützliche Gimmicks:
sind in etlichen Software-Paketen enthalten und sammeln als Nebenfunktion Daten übers Surfverhalten oder verbinden ungewollt mit anderen Internetseiten. 30-Tage-Testversionen
müllen nur die Rechner zu und nerven mit Popups.

Werbung ist (nicht nur in Medien) manipulierend; allein durch die andauernde optische und akustische Aufnahme. (U-Bahn/Bus/Strassenplakate und Litfaßsäulen/Zeitungen/Telefon/RadioPost/Umfragen/Product-Placement in Spielfilmen..)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 17:40
@cestmoi
cestmoi schrieb:... Google:
manipuliert heftigst. Die erste Seite besteht nur aus X+sex oder x+download. Da muss man schon mit etlichen Minuszeichen herausfiltern, was man wirklich will und vorher unter "erweitert" den Filter und die Auto-Vervollständigung ausstellen.
Google-Cache zeigt zwar den Seiteninhalt an, aber auch dort wird gleich Google-Werbung eingeblendet. ...
Also ich war (bis jetzt) noch nie im "erweitert", habe also auch
noch nie irgendwelche Einstellungen unternommen. Ich weiß
nicht welche doppeldeutigen Worte Du da eintippst, aber ich er-
halte weder bei der Autovervollständigung, noch in den Such-
ergebnissen irgendwelche Sexseiten.
cestmoi schrieb:... Toolbars und andere scheinbar nützliche Gimmicks:
sind in etlichen Software-Paketen enthalten und sammeln als Nebenfunktion Daten übers Surfverhalten oder verbinden ungewollt mit anderen Internetseiten. 30-Tage-Testversionen
müllen nur die Rechner zu und nerven mit Popups. ...
Diese können oft bei der Installation abgewählt werden. Wenn
nicht, geht man in die Systemsteuerung>Software und deinstalliert
einfach das Tool wieder. Wer dies nicht macht, darf sich anschlie-
ßend nicht über das Zugemülle wundern. Auch Popups können i.d.R.
von allen Browsern deaktiviert werden und es gibt eine Fülle an
Freeware-Popup-Blocker, die noch effektiver arbeiten als die Brow-
sersoftware hergibt.

Nun - wenn man nicht selbst was dagegen unternimmt (oder wenn
man selbst nicht weiß wie, dann jemanden fragen wie man das
macht), zugemüllt zu werden, darf man sich halt auch nicht wundern.
cestmoi schrieb:... (U-Bahn/Bus/Strassenplakate und Litfaßsäulen/Zeitungen/Telefon/RadioPost/Umfragen/Product-Placement in Spielfilmen..)
Die kann man notfallos auch ignorieren.


melden
cestmoi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 19:09
@der-Ferengi:
Vor ca. 10 Jahren war es Sex, jetzt ist es download oder z.B. amazon, ciao, preisvergleich-xy ist auch immer da und generierte Seiten, auf denen nur Werbung und das gesuchte Wort in einer Liste steht.

..kann bei der Installation abgewählt werden, ABER meist nur im benutzerdefiniert-Modus.

Deinstalliere, starte neu, starte regedit und unter HKCR/HKLM-> Software->sowie als
schwerer nachvollziehbare Shell-Einträge sind immer noch die Reste der Software da.
Auch tools wie CCleaner holen das nicht vollständig raus.


Popups deaktiviert-> dann funktionieren diverse Seiten z.B. mail nicht/nicht richtig und
ja, man kann alles korrigieren/einstellen, aber automatisch kommt erstmal nur Müll hinzu.

Popupblocker ist in IE und Firefox integriert und konfigurierbar. Als extra Software also genauso überflüssig und kostet nur Performance.

Wer Win installiert bekommt MSN, IE mit Startseite zu MSN etc.

Wenn man alles ignorieren könnte, würde keiner Werbung schalten ;)


melden

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 20:17
Verdummung des Volkes?
Ist hierzu überhaupt Manipulation notwendig? Ein Volk, dass mehr in den Alkohol als in die eigene Gesundheit investiert? Menschen, die von sich behaupten, Intellekt zu haben, maßen sich an, dem Fernsehen die Schuld an der eigenen Degeneration zu geben?
Kultur ist für die meisten doch nur ein Fremdwort. Theater? Da kann man nicht trinken!
Lernen? Öde!
Wichtig ist, dass man bei Facebook ist, sich jedes Wochenende dem Alkohol hingibt und jeden Blödsinn mitmacht.
Klassische Musik? Oh nein, wo ist denn da der HipPop?
Wir müssen uns von leichtbekleideten Weibern immerhin diktieren lassen, wie unsere ideale Partnerin auszusehen, und wie eben solche sich zu benehmen hat!
Das Kollektiv will wissen, wie es in die Diskothek zu watscheln hat!

Warum beschweren, wenn mal selber freudig in den Abgrund springt?
Doch seid ehrlich: ihr wollt doch belogen, gleitet und vorgelebt werden, nicht?
Aber es ist wahrscheinlich, wie mit der Pornographie oder der Bildzeitung, niemand sieht oder liest solches, doch auf wundersamer Weise kennen beide keine Krise.

Diese Entwicklung ist nicht neu, schon Nietzsche erkannte die Verdummung des Volkes:

Was der deutsche Geist sein könnte, wer hätte nicht schon darüber seine schwermüthigen Gedanken gehabt! Aber dies Volk hat sich willkürlich verdummt, seit einem Jahrtausend beinahe: nirgendswo sind die zwei grossen europäischen Narcotica, Alkohol und Christenthum, lasterhafter gemissbraucht worden. Neuerdings kam sogar noch ein drittes hinzu, mit dem allein schon aller feinen und kühnen Beweglichkeit des Geistes der Garaus gemacht werden kann, die Musik, unsre verstopfte verstopfende deutsche Musik. - Wie viel verdriessliche Schwere, Lahmheit, Feuchtigkeit, Schlafrock, wie viel Bier ist in der deutschen Intelligenz! Wie ist es eigentlich möglich, dass junge Männer, die den geistigsten Zielen ihr Dasein weihn, nicht den ersten Instinkt der Geistigkeit, den Selbsterhaltungs-Instinkt des Geistes in sich fühlen - und Bier trinken? ... Der Alkoholismus der gelehrten Jugend ist vielleicht noch kein Fragezeichen in Absicht ihrer Gelehrsamkeit - man kann ohne Geist sogar ein grosser Gelehrter sein -, aber in jedem andren Betracht bleibt er ein Problem. - Wo fände man sie nicht, die sanfte Entartung, die das Bier im Geiste hervorbringt! Ich habe einmal in einem beinahe berühmt gewordnen Fall den Finger auf eine solche Entartung gelegt - die Entartung unsres ersten deutschen Freigeistes, des klugen David Strauss, zum Verfasser eines Bierbank-Evangeliums und "neuen Glaubens" ... Nicht umsonst hatte er der "holden Braunen" sein Gelöbniss in Versen gemacht - Treue bis zum Tod ...

Doch es ist einfacher, einem System das Ganze unterzuschieben.
Denn immerhin sind wir geradezu gezwungen, das zu machen, was man uns diktiert.
Und ein Alltag ohne Fernsehen ist langweilig....

Greetings

MC Homer


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht

23.01.2011 um 20:29
(Eins noch kurz OT)

@cestmoi
cestmoi schrieb:... und kostet nur Performance. ...
Sorry, bei heutigen Rechnern fällt es nicht auf, ob eine Seite
20ms zum Aufbau brauchen oder 100ms.
cestmoi schrieb:... Deinstalliere, starte neu, starte regedit und unter HKCR/HKLM-> Software->sowie als
schwerer nachvollziehbare Shell-Einträge sind immer noch die Reste der Software da.
Auch tools wie CCleaner holen das nicht vollständig raus. ...
So tief braucht man ja gar nicht zu gehen. Sind die Hauptkom-
ponenten gelöscht, greift auch nichts mehr auf die Registry zu.
Und die paar verwaisten Byte waren vielleicht in Zeiten des
Speicherplatzsparens relevant, aber heute mit mehrere million-
mal größeren RAM's ...



[OT Ende]


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt