Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

3.317 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskussion, Manipulation, Troll ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

13.06.2012 um 16:54
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:Das soll der Einzelner nämlich denken. Er soll solange wie es möglich ist an die "heile Welt" glauben. (Status Quo) "Die Regierung will doch nur das Beste für uns" usw. usf.
Glaubst du wirklich das die Mehrheit glaubt was Politiker sagen. Ich glaube eher der Mehrheit ist es egal, geglaubt wird das eher nicht. Also zumindest ich glaube es eher nicht, und zähle mich immer noch zum Mainstream. Und ja, es gibt Werbung und sie beeinflusst Menschen...nur können wir daraus schließen, das wir alle nur schlafende Marionetten sind?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

13.06.2012 um 17:03
@intruder
Den Politikern nicht zu glauben.. oder
Daran zu glauben, dass in der Politik was nicht ganz stimmt bzw. die Politiker uns auf irgendeine Weise betrügen, merkt wohl Jeder, das ist so offensichtlich, dass man gar nicht an eine VT glauben muss um das zu wissen.

Ich rede aber auch nicht von den 08/15 Betrügern. (z.B. Korruption etc.) Das ist ja auch wieder ne ganz andere Sache und man kann es auch als eine art "Maske" sehen. Das kann eben auch Insziniert sein, auch die Konflikte die es auf der Welt gibt. Das alles kann ja nur ein Vorwand sein um uns zu beschäftigen und uns eine alternative Realität vorzugaukeln.

Ich sage auch nicht, dass JEDER Politiker da "bescheidweiss". Das wäre auch sehr unwahrscheinlich.
Die Regierung so wie wir sie kennen, mag da in dieser Hinsicht auch völlig "unschuldig" sein.

Deswegen rede ich auch von "Machthabern" oder "Drathziehern"
Aber ich denke es gibt halt ausgewählte Leute die zurzeit genug Macht haben, und diese sind dann diejenigen die darüber "bescheidwissen". Und das müssen gar keine Politiker sein.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

13.06.2012 um 17:21
@intruder
Zitat von intruderintruder schrieb:Um es mal so zu sagen, ich selber zähle mich auch zum Mainstream, sprich, ich halte mich für nichts besonderes. Auch wenn ich kein RTL gucke, na ja House und Formel 1 gucke ich da schon ab und an, und lieber den Bildblog als die Bild lese.
Dagegen ist ja auch nicht im geringsten etwas einzuwenden. Ich bin sogar der Meinung man sollte vorallem auch immer alle Mainstream Medien im Auge behalten.

1.Weil man dadurch weiß über was Deutschland gerade redet und
2.Weil man eben auch nicht pauschal alle Quellen abgelehnt werden können.

Die Bildzeitung kann genauso gut die Wahrheit verkünden wie jedes andere Medium auch. Das Problem stellen die Menschen dar, welche alles glauben was uns diese Medien erzählen wollen, bzw., was viel viel schlimmer ist, nichts glauben was nicht in den Mainstream-Medien erwähnt wird.
Zitat von intruderintruder schrieb:Ich sehe den einzigen Ausweg darin, das man sich an wissenschaftliche Standards hält und analytisch an die Sache herangeht. Nur weil etwas einer Gruppe mehr Geld und oder Macht bring und oder erhält, muss es nicht falsch sein. Kann man etwas Wissenschaftlich nicht nachweisen, dann ist es halt nicht erwiesen. Ein Beispiel das mir einfällt sind Globuli.
Klar, es steht fest dass man eben nie pauschalisieren darf. Aber genau in der Wissenschaftlichen beweisbarkeit liegt ja oft der Hund begraben. Nehmen wir mal dein Beispiel mit den Globuli. Es gibt sicherlich viele Studien welche keine Wirksmakeit belegen können welche über den Placeboeffekt hinausgehen. Da der Placeboeffekt aber eben auch heilen kann, wäre das nicht einmal ein Gegenargument. Auch die klassische Schulmedizin macht sich den Placeboeffekt zu nutze. Man müsste allerdings auch schauen, wieviele dieser Studien von absolut unabhängigen Stellen durchgeführt wurden. Also Institutionen in denen die Pharmaindustrie nicht die geringste Rolle spielt. Ich denke, weiß es allerdings nicht, dass unter diesen Gesichtspunkten schon etliche Studien durch das Raster fallen würden.
Gäbe es andererseits allerdings einen Globalplayer in Sachen Homöopathie, vom Kapital vergleichbar mit z.B. Bayer, so würden Globuli in einem ganz anderen Licht dargestellt werden. Ich glaube daher schon, dass vorallem in den "großen" Industrien, die Wahrheit oft nicht auf der Seite der Unternehmen zu finden ist.

Ein Beispiel was mir gerade einfällt ist die Diskussion ob Handy-Strahlen schädlich sein können. Seitens der Mobilfunkbetreiber wird jegliche Gefährdung als Schwachsinn hingestellt. Es gibt allerdings teilweise wissenschaftliche Studien die das Gegenteil behaupten. Ich poste hier mal einen Bericht aus Spiegel TV:
Youtube: Spiegel TV - Handystrahlung
Spiegel TV - Handystrahlung

Ja richtig, hier scheint sogar mal RTL seriös zu arbeiten ;)

Jetzt hat man die Wahl: Glaubt man den Milliardenschweren Mobilfunk-Riesen welche ihre Position um jeden Preis behalten wollen, oder einem Institut, welches wohl kaum etwas daran verdient, solch eine Studie durchzuführen. Wer hätte denn in diesem Beispiel überhaupt einen Grund zu lügen?

Kurz Off-Topic:
Ich hatte mal ein Gespräch mit einem Ingenieur der Telekom, wecher für den Mobilfunknetzausbau zuständig war / ist. Auf meine Frage ob es schädlich sein könnte, druxte er erst rum und meinte letzendlich bloß, dass er privat kein Handy besitze, beruflich allerdings eines bei sich führen müsse, und somit nicht ganz drumherum kommt. Direkt beantworten wollte er die Frage nicht. Er meinte allerdings noch, dass man nicht unebedingt in Kellern, und vorallem nicht in Autos telefonieren sollte. Könnt ihr mir jetzt glauben oder nicht. Aber welchen Grund sollte er gehabt haben zu lügen. Btw. besitze ich auch selbst noch ein Handy, da auch ich beruflich nicht drumherum komme.

Back to topic

@the_georg
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:Die traurige Wahrheit ist jedoch, dass viele eben bestimmte Sachen erst glauben wenn darüber in der ARD Tageschau um 20:00 Uhr berichtet wird. (Oder noch schlimmer, bei RTL aktuell)
Das Fernsehen hat sich ein seriöses Image aufgebaut, (nach dem Motto "das sind doch alles Profis und können sich es nicht leisten Unsinn zu erzählen, nicht wie die möchtegern Autoren im Internet mit ihren Blogs"), daher sind die meisten auch natürlich skeptisch was das Internet angeht. Ich würde sogar behaupten, dass das Internet (sofern man erfahren und verantwortlich damit umgeht) eine bessere Quelle als das ganze Fernsehen selber ist, da man hier quasi selber bestimmt welches Input man bekommt und nicht der Typ am Mischpult.
Genau so sieht die Realität oft aus.

Generell glaube ich allerdings, dass man sich nicht so auf das Thema NWO versteifen darf. Klar, es kann sein dass es sie gibt. Aber man wird mit dieser Theorie einfach sehr wenig anklang finden. Der Bewusstseinssprung von einer "heilen" Welt hin zu einer Globalen Machtelite, welche unsere Bevölkerung dezimieren möchte, uns kontrollieren möchte, und die komplette Weltherrschaft an sich reißen will, ist für die meisten Menschen einfach zu groß.

Es würde fürs erste schon reichen, wenn die Menschen akzeptieren könnten, dass manche Unternehmen, durch ihr unglaubliches Kapital, eine unvorstellbar große Machtstellung innehaben.

Ich nenne jetzt mal ein paar Beispiele (Quelle ist jeweils Wikipedia):

Nestlé: Reingewinn 34,2 Milliarden Schweizer Franken
Kraft foods: 1.Quartal 2009 660 Millionen US-Dollar Gewinn
Procter & Gamble: Gewinn 2011 11,797 Mrd. USD
Pfizer: Umsatz 67,4 Mrd. USD (2011)
Bayer: Umsatz 36,528 Mrd € (2011)
BASF: Gewinn 8,4 Mrd. € (2011)
Teva Pharmaceutical Industries: Umsatz US$ 13,9 Mrd. (2008)
Merck KGaA: Umsatz 10,27 Milliarden Euro (2011)
Vodafone: Umsatz 45,9 Mrd £ (2011)
Telekom Deutschland GmbH :Umsatz 25,1 Mrd. Euro (2010)
Telefónica: Umsatz 60,737 Mrd. Euro
China Mobile: Gewinn von 11,656 Milliarden US-Dollar in 2010
BP: Gewinn 25,7 Mrd. US-Dollar (2011)
Royal Dutch Shell: Umsatz 470,17 Mrd. US-Dollar (2011)
EON: Umsatz 112,954 Mrd. € (2011)
EnBW: Umsatz 18,789 Mrd. EUR (2011)
Vattenfall: Umsatz 15,168 Mrd. Euro (2007)
RWE: Umsatz 51,7 Mrd. EUR (2011)
Altria Group: Gewinn 3,91 Mrd. US-Dollar (2010)

Das ist jetzt nur ein Bruchteil der Global Player. Man hätte noch dutzende weitere aufzählen können. Es fällt, wenn man sich damit beschäftigt auf, dass soetwas wie das Kartellamt der reinste Witz ist. Zwar gibt es so gesehen keine Monopole, aber wenn man genauer hinschaut, gibt es sie im Prinzip fast doch. Es teilen sich immer nur höchstens eine handvoll riesen den kompletten Markt.
Und bei solchen Summen fängt nniemand einen wirklichen Konkurenzkampf an. Und zweitens besitzen viele Firmen die Vormachtstellung in verschiedenen bereichen. So ist dann eine Firma Weltmarktführer bei Tiefkühlpizzen, Getränken, Eiskrem usw.(Nur Beispielhaft gesehen)

Wenn man jetzt noch die großen Banken miteinberechnet, welche unvorstellbar großes Kapital besitzen, und in etliche Riesenkonzerne noch mit einegebunden sind und daran auch noch mitverdienen, dann kann man doch nicht mehr daran zweifeln, dass alles dafür getan wird diese Macht zu erhalten.

Studien fälschen / schön reden, Ärzte kaufen, Wissenschaftler kaufen, gezielte Desinformation, korruption, gezielte Informationsfluten um wichtige erkenntnisse untergehen zu lassen, zielgerichtete Trollei, gezieltes Verbreiten falscher VT´s etc., an der Tagesordnung stehen.

Wie soll man dann in diesen Bereichen an vertwertbare Beweise gelangen, um eine Verschwörungstheorie zu untermauern. Ich glaube gerade in diesen Bereichen der Verschwörungen müssen wir wieder anfangen mehr unserem gesunden Menschenverstand zu vertrauen.

Wenn die Menschen erstmal begreifen, was schon für eine Macht in jedem einzelner Sektor der Wirtschaft auf uns ausgeübt wird, bzw. ausgeübt werden kann, ja dann kann man darüber Nachdenken was möglich wäre, würden sich die Global -Player zu einer NWO zusammenschließen. Konfrontiert man die Menschen allerdings gleich mit so etwas, machen die meisten, verständlicherweise, sofort zu, und wollen darüber nichts hören.


Was mir komischerweise aber auch sehr merkwürdig vor kommt ist, warum gerade beim Thema 9/11 die hater, sofort zur Stelle sind? In dem Thread hier hieß es mal, den Skeptikern ginge es vorallem darum, die Kinder von irgendwelchen VT´lern vor irgendeinem gefährlichen Schwachsinn zu schützen. Aber dieses Problem sehe ich bei 9/11 gharnicht. Was geht denn für, den unbeteiligten Otto-Normal-Verbraucher, eine Gefahr aus, wenn jemand an einen Inside-Job glaubt?
Es könnte den Leuten doch eigentlich wurscht sein, wer was über 9/11 denkt. Aber gerade hier gehen die Skeptiker wirklich oft sofort an die Decke.

PS: Als die Occupy bewegungen anfingen, hatte ich eigentlich die Hoffnung es würde sich mal was an den alteingessenen Denkmustern ändern. Aber irgendwie hat der "Mainstreamzombie" auch darauf nur sehr wenig reagiert. Ich weiß also nicht was passieren muss, damit ein Umdenken im Großteil der Gesellschaft stattfindet.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.06.2012 um 17:44
Ich wollte nochmal auf den Clip auf Seite 1 eingehen:

https://www.youtube.com/watch?v=FwO7QA4_4YM

Ich konnte der Dame soweit folgen, und will dazu nichts gegen sagen. Gewaltimpfungen sind widerlich und auch Verfassungswidrig, Ärzte und Bürger wissen nicht was drin ist, soweit auch meine Position.

Aber etwas widersprüchliches stiess mir dann übel auf, was scheinbar hier keinem auffiel oder einige nicht komplett gesehen haben:

Ab Zeit 41:23 Min. dieses Videos ist schlusseundlich die Lösung der Frau die Impfungen machen zu lassen, mit der Einstellung keine Angst zu haben, was wohl stärken und immuniseren soll.

Keine Angst vor der Impfung zu haben, macht die Impfung nicht sicherer, das ist ein Widerspruch, kommt ja dem gleich, nichts von der Impfung zu wissen, wo man ja auch keine Angst hätte. Da die meisten einmal ausgehend ohne Wissen zum Hintergrund sich impfen lassen, haben sie ja im Vorfeld schon keine Angst. Was soll das denn für eine Aussage sein? Dann wäre ja allles zu vorher Paletti, wisst ihr wie ich das meine?

Da bin ich überfordert.

Es geht mir nich um den Inhalt des Clips ansich, mag es mit der Pharma Lobby (ich meine die gibt es ja unbestreitbar) und dem Staat so sein oder nicht, sondern nur diese eine Aussage. Was haltet ihr davon? Das macht diesen Clip insich somit unglaubwürdig.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 10:54
@NICF-Nettie
Verkehrte Psychologie? :) diese "Insider" die offen sich da Filmen lassen, machen mich sowieso stutzig... :)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 11:10
Mal was aktuelles.

http://mikephilbin.blogspot.co.uk/2012/06/ufo-researcher-maximillien-de-lafayette.html (Archiv-Version vom 04.07.2012)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 13:49
@the_georg
Sehr interessant dass er plötzlich was ganz anderes sagt als was angekündigt wurde ... Hmmmm :)

Was da wohl in der werbepause passiert ist?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 13:53
@Eya
Da kann man nur Spekulieren, das kann alles mögliche gewesen sein.

Es könnte einfach seine Idee gewesen sein das ganze dramatisch zu gestalten, oder es war ein verrückter der ihn einfach so angerufen hat um ihn zu verarschen und ihm somit Angst zu machen, oder es war tatsächlich die "Regierung" die ihn angerufen und ihm gedroht hat.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 13:56
@the_georg
Wir werden es wohl nie erfahren, weshalb .. Schade.. Wer ist dieser interviewte genau?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 14:00
@Eya
Ein Verschwörungstheoretiker nehm ich an, und ein Autor und Forscher was solche Sachen wie NWO , UFO´s usw angeht.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 14:04
@the_georg
Ich brauche den Namen ^^


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 14:05
@Eya
Maximillien de Lafayette


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 14:11
@the_georg
Ok hier noch ein interview ... Hab jetz nur kurz rein gehört aber soviel ich hören konnte sagt er da was anderes..

http://blogtalk.vo.llnwd.net/o23/shows/show_1149474.mp3


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 14:29
Das ist keine Theorie. Das ist ein Fakt. Gesetzestexte werden z.B. in einer Form geschrieben, die nicht jeder versteht. Bei der Medizin genauso. Gesundheit liegt in der Hand des Pharmakonzerns. Kriege werden unter scheinheiligen Begründungen geführt. Religion, der Fehrnsehapparat degeneriert mit Unterbewusstseinsprogrammierung, führt Krieg gegen den Verstand mit Meinungsmache, und dann noch das Große Spiel an der Börse, Geldschaffung aus dem nichts gegen Familienhäuser, moderne Sklavenhaltung mit Leihfirmen,Gift in der Nahrung und Pflegeartikeln, Gift in der Luft ausgesprüht, ins Wasser gekippt, Viren im Labor gezüchtet, die meisten Menschen leben in Traumwelten und das einzige was Sie haben ist ihr Weltbild, dass unbedingt lückenlos sein muss, dass wird dann arg verteidigt.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 14:36
@orbiphlanx
So siehts aus ^^


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.06.2012 um 14:50
@orbiphlanx
Wir lassen es auch mit uns machen ...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

27.06.2012 um 02:09
Ich möchte mal auf den letzten teil des Videos zurück kommen.

Also meiner Meinung nach steuern wir ehr auf eine Arrogante selbstverliebte Gesellschaft zu die Glaubt Adler zu sein obwohl sie in Wirklichkeit noch Schaf ist, und durch ihre Arroganz und selbstverliebtheit komplett verblindet nd verblödet und die garnichtmehr die Chance dazu hat die Wahrheit zu erkennen. Auf diesem wege die Menschen Arrogant und selbstverliebt zu machen, erreicht diese sogenannte Elite auf anderem Wege ihr Ziel. Denn um in dieser Welt zu überleben muss man selbstverliebt und arrogant und raffsüchtig sein. Es sei denn man ist stark genug und, wie in diesem Video erwähnt, um zu sich selbst zu stehen. Denn jeder Psychologe jeder Mensch trichtert mir ein das ich mir einreden sooll das ich alles schaffen kann und das alles gut wird, und ja, das ich was besseres sei. Und wer sich für durchschnittlich hält oder gar schwach und eine andere Meinung vertritt, der kriegt probleme in dieser Gesellschaft.
Wer an was anderes Glaubt, der wird kritisiert.
und Kritik an der Person ist nicht angenehm
Deswegen drücken sich die meisten Menschen davor zu sich selbst zu stehen.

Cool ist wer im Mainstream ist
das wird uns eingetrichtert.
Rauchen uns Saufen ist cool.
Diese Leute halten sich auch noch für rebellisch weil sie unter 16 sind und diese sachen machen
Hah, hah :)
Falsch!
Sie gehen voll auf im System...
Sie glauben rebellen zu sein, sinds aber nicht weil sie exakt das tun was alle anderen um sie herum auch tun.

Ich z.b. Rauche und trinke nicht.
Ich trinke nichtmal Kaffee.
Ich wehre mich gegen das System weil, Alkohol und Tabak meiner Meinung nach Teufelszeug ist und Koffein abhängig macht und Ungesund ist.
Ich bin ein Rebell und ich stehe auch dazu.
Und ich bin auch Christ und glaube an Gott was auch niemand (zumindest in meinem Alter) noch tut. Ich stehe dazu und sage meine meinung, nd glücicherweise werde ich respektiert. Mehr oder weniger.
Das macht mich glücklich ubnd dadurch hebe ich mich wirklich von der Masse ab und lege diese Maske des Falschen Ichs wirklich ab.
Das ist meiner Meinung nach der richtige Weg um zum Adler zu werden, und nicht dieses Pseudo-Gehabe, diese Maske aus Arroganz und Selbstverliebtheit die sich jeder aufzusetzen versuchte...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

27.06.2012 um 05:17
Ghislaine Lanctot,mal eine Rezension um den herrschenden Furor ein wenig zu dämpfen

"Ghislaine Saint-Pierre Lanctôt ist Medizinerin und hat viele Jahre als solche praktiziert. Enttäuscht von den Mißständen des Medizinsystems hat sie sich dann der Kritik an der Medizin verschrieben.

Schon beim ersten Anlesen des Buches bin ich irritiert. Das Buch ist in Schwarz, Grau und zwei Gelbtönen als Schmuckfarben gehalten, die Typographie ist chaotisch - da werden mehrere Fonts, darunter der Hausfont der Anthroposophen, bunt durcheinandergemischt, allein im Inhaltsverzeichnis tummeln sich drei verschiedene Schriftarten in unterschiedlichen Größen, durch das gesamte Buch zieht sich ein typographisches Chaos, das offensichtlich gewollt ist, die Lesbarkeit aber nicht eben erhöht. Und auch die Qualität der Übersetzung läßt zu wünschen übrig - ganze Passagen lesen sich wie frisch aus einer Übersetzungssoftware, ohne dass sie Korrektur gelesen wurden; in der Interpunktion behält die Übersetzerin ihre falschen Kommasetzungen wenigstens konsistent durch das Buch bei.

Das alles könnte man hinnehmen, wäre der Inhalt des Buches nicht gleichermaßen wirr. Die Autorin hat viele aufschlußreiche Fakten und Hinweise zusammengetragen, die sie zum Glück in einer einigermaßen guten Literaturliste am Ende des Buches für Interessierte nachlesbar macht. Die einer wissenschaftlichen Überprüfung standhaltenden Thesen muß man jedoch aus einem Wust von Esoterikgeschwafel und abstrusesten Verschwörungstheorien heraussuchen.

Lanctôt hätte mit ihrem Buch einen Handhabe zu einer fundierten, wissenschaftlichen Medizinkritik liefern können - in den Bereichen, die sie anspricht, wie Krebs, AIDS, Unterdrückung alternativer Heilmethoden, Impfungen, gibt es auch in der Schulmedizin mehr Dogmen als Fakten. Die Präsentationsweise ihrer Ansichten macht es jedoch unmöglich, Fakt und Fiktion zu trennen, auch belegbare Tatsachen werden hier durch die Verquickung mit Äußerungen, die an paranoide Wahnvorstellungen erinnern, unlesbar, unbrauchbar, unglaubwürdig.

Ihre Auseinandersetzung mit dem Medizinsystem - inhaltlich teilweise durchaus nachvollziehbar - wächst sich aus zu einer weltumspannenden Verschwörung mit dem Bösen, personfiziert in Organisationen wie der WHO. Spätestens aber, wenn eine Ärztin behauptet, die Unterscheidung zwischen Viren und Bakterien sei eine künstliche, von der Pharmaindustrie aufgezwungene, verliert sie ihre Glaubwürdigkeit für mich, egal wie gut ihre Einsichten zum Beispiel in alternative Heilmethoden sind.

Ein krudes Machwerk, wirr geschrieben, mäßig ins Deutsche übertragen und furchtbar gedruckt."


1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

27.06.2012 um 05:32
@Möchtgernpilot
Deswegen nehm ich ja Meskalin,LSD und Pilze und trink eben keinen Alk,Alk macht blöd und angepasst
Hingegen waren Christen nie Rebellen,sie waren immer Mitmacher,ihr Motto:Ora et Labora,Labora auch wenn es gar nichts zu arbeiten gibt,Hauptsache schaffen,ihr faschistischer Arbeitsethos ist nahtlos in die neoliberale Totalverwertungsdoktrin eingeflossen...und darauf bist du auch noch stolz.
Du hast dir ein Selbstbild zusammengezimmert das bar jeder Selbstkritik und Reflektion ist,umso stärker projezierst du,und zwar deine Fehler,Macken,Meisen und Neurosen auf andere.
Dein Glück machst du abhängig,abhängig von dem Bild was andere von dir haben,also das was mir stets am Arsch vorbei ging.Es gibt kein bedingtes Glück welches länger als fünf Minuten anhält,aber es gibt den Zustand des unbedingten Glücks,lerne erstmal die Dinge so zu sehen wie sind,nicht wie du sie sehen willst oder wie sie zu sein scheinen
Und hier haste mal ne unbedingte Buchempfehlung

41A9EC01JSL. SS500


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

27.06.2012 um 05:41
@Möchtgernpilot
Jemand der behauptet glücklich zu sein...und vor allem authentisch,der schreibt nicht solchen mainstreamigen Blödsinn
Warum habe ich immer so ein pech, während andere in meinem Alter schon 5 Freundinnen hatten, und schon sex htten?
Warum bin ich so eine Nullnummer??
Warum will mich niemand???
Poppen haste im Kopp,Weiber,und dazu ein Selbstbild das jeder Beschreibung spottet.Sei doch stolz ne Nullnummer zu sein,was,die Mädels haben kein Bock auf dich??Entweder sind die Mädels total durch ja,oder die sind zu jung für dich,krall dir ne Ältere,geh auf Konzerte,auf Punkrockkonzerte,da goutiert man es wenn einer sagt "ich bin ne Null,ich bin Abschaum"
Und frag dich mal...hatten die wirklich 5 Freundinnen,hatten die mit denen Sex,warst du dabei,woher willst du wissen das die es wild trieben und nicht übers Händchenhalten hinauskamen??


melden