Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

3.317 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskussion, Manipulation, Troll ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 10:38
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Es ist doch viel einfacher, sich die Initiatoren und prominenten Autoren dieser "Bewegung" vorzunehmen.
Aber die leben doch im Untergrund, verweisen oft darauf, dass sie nicht mehr Informationen Preis geben dürfen, ohne ihr Leben zu riskieren und sich selbstverständlich gegen monetäre Verlockungen Immun. Da ist es doch nur Gerecht, wenn der eine oder andere sich seine Standhaftigkeit durch etwaige Druckerzeugnisse oder Vermarktung anderer Medien ein wenig versilbern lässt, bei dem einen oder anderen mag es auch Gold sein.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 11:44
@all
Da ich mich als neuer User erstmal in verschiedene Themengebiete einlesen musste, finde ich das Thema schon brisant.

Betrachtet man es mal realistisch, geht’s doch im Internet und speziell in Foren einzig und allein um Meinungen – gerade wenn es um Politik/Religion/EsoterikVerschwörungstheorien etc. geht (kommt natürlich aufs Thema an – wenn man über Hobbies redet, sei das sicher was etwas anderes). Mittlerweile ist das Internet mit 45% bei den 14-29-Jährigen mit Abstand das wichtigste Medium.

Nimmt man den Wahrheitsgedanken dazu, wird erst dann etwas zur Wahrheit, wenn ein Großteil der Menschen, die Information als wahr einstuft oder sich durch Meinungen überzeugen lässt.

Der Mensch ist doch im Informationszeitalter eher bequem, braucht schnelle und einfache Antworten. Auch wenn die eigene Meinung eine subjektive ist, nimmt man sich doch eher dem an, was die Masse sagt – so sind die meisten Menschen eher faul, glauben zudem was Ihnen der Fernseher erzählt, oder eben eine Masse in einem Forum.

Wenn man nun mal ein Gedankenbeispiel macht:
Ein Einzelner postet eine Behauptung und darauf antworten 20 mit, so ein Schwachsinn – hat man dann doch nicht nur den Einzelnen überzeugt und blosgestellt , sondern dies lesen auch eine unbestimmte Masse von Leuten – die das dann als eine Art von Wahrheit annehmen/übernehmen.

Logischer Gedankengang: Wenn eine Person das sagt, aber 20 dagegen sprechen – egal wie – dann müssen die 20 ja Recht haben – das hat System und ist Meinungsmache.

Vom Trollproblem mal abgesehen, können nun mal auch Schreiberlinge von Außen starken Einfluss nehmen. Warum das hier aber so von einigen heruntergespielt wird, verstehe ich ganz und garnicht.

Man hört ja von „Wikipedia War“ bis „America fights the net“, über gezielte, internetbasierte braune, israelische, religiöse und esoterische Propaganda alles – Viele versuchen mit System das Netz zur Meinungsmache zu benutzen – und das ist hier anders? Zu 100% @Aniara?

@Eya
Zitat von EyaEya schrieb:Kommt darauf an wie man es benutzt..
Das ist wohl wahr.


4x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 11:49
@ThinkB4youpost

Ich halten den Nutzen der Aktion für unverhältnismäßig.

Die Realität sieht anders aus und Dein Beitrag bestätigt das letztendlich auch.

Dieses Forum zieht nur Menschen an, die sich für die Thematik interessieren. Die haben im Regelfall auch bereits eine Meinung dazu - und sei es nur unterbewusst.

Deswegen halte ich auch Dein Beispiel für falsch. Derjenige, der das von Dir beschriebene Szenario verfolgt und schon mit seiner eigenen Meinung in dieses Forum kam, wird nämlich genauso reagieren, wie Du:

Er versteht nicht, warum so viele User versuchen, die "Wahrheit" zu unterdrücken!


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 11:55
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Er versteht nicht, warum so viele User versuchen, die "Wahrheit" zu unterdrücken!
Genau. Angenommen der User hat eine Frage zu seinen Interessen/seiner eigenen Wahrheit und wird dann von Mehreren darauf hingewiesen, dass diese Wahrheit Blödsinn sei - dann würd ich schon sagen, dass sich einige davon auch überzeugen lassen.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 11:55
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:Wenn man nun mal ein Gedankenbeispiel macht:
Ein Einzelner postet eine Behauptung und darauf antworten 20 mit, so ein Schwachsinn – hat man dann doch nicht nur den Einzelnen überzeugt und blosgestellt , sondern dies lesen auch eine unbestimmte Masse von Leuten – die das dann als eine Art von Wahrheit annehmen/übernehmen.
von den 20 Antworten werden mindestens 10 nach Belegen fuer die Behauptung fragen oder Belege liefern, warum das Schwachsinn ist. Ich traue den meisten Leuten auch durchaus die Serioesitaet von Quellen einschaetzen zu koennen. Wobei ich hoffe dass ich da nicht zu optimistisch bin.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 11:57
@McNeal
Zitat von McNealMcNeal schrieb:Ich traue den meisten Leuten auch durchaus die Serioesitaet von Quellen einschaetzen zu koennen.
Hofft man ja.

@Commonsense
Wieso Unverhältnismäßig? Man erreicht doch durch wenig Arbeit sehr viele Menschen (Leser)


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 11:58
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:dann würd ich schon sagen, dass sich einige davon auch überzeugen lassen.
Das widerspricht den Erfahrungswerten, die man hier auf Allmy sammeln konnte. Üblicherweise werden neue User mit einer bestimmten Vorstellung, die hier angezweifelt bzw. widerlegt wird, sehr schnell ausfallend und trotzig!


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 12:03
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:Wieso Unverhältnismäßig? Man erreicht doch durch wenig Arbeit sehr viele Menschen (Leser)
Aber ein Klientel, bei dem der Zug schon abgefahren ist. Wie schon erwähnt, wäre es viel effektiver, an der Quelle zu arbeiten.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 12:04
@Commonsense
Das kann ich so nicht beurteilen - keine Ahnung.
Ich bin dann mal Essen kochen - bis dann *wink


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 13:29
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:Nimmt man den Wahrheitsgedanken dazu, wird erst dann etwas zur Wahrheit, wenn ein Großteil der Menschen, die Information als wahr einstuft oder sich durch Meinungen überzeugen lässt.
Dagegen würde ich anschreiben, weil Scheiße schmeckt nicht, selbst wenn Millionen spinnen davon überzeugt sind. Schlechtes Beispiel, das Geschmack subjektiv ist, aber du weist was ich meine. Gerade weil im Internet jeder schreiben kann was er will, ist es um so wichtiger das Rüstzeug zu haben, die Aussagen zu überprüfen. Sonst ist man verloren.
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:Logischer Gedankengang: Wenn eine Person das sagt, aber 20 dagegen sprechen – egal wie – dann müssen die 20 ja Recht haben – das hat System und ist Meinungsmache.
Wenn man nun aber das Google Hits Argument aufgreift, wer sind denn dann die bezahlten Schreiber? Wenn man sich über etwas informieren will, sind doch Foren nicht die erste Anlaufstelle, wenn dann wird doch erst einmal die Suchmaschine gefragt ;)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 13:46
@ThinkB4youpost
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:Betrachtet man es mal realistisch, geht’s doch im Internet und speziell in Foren einzig und allein um Meinungen – gerade wenn es um Politik/Religion/EsoterikVerschwörungstheorien etc. geht (kommt natürlich aufs Thema an – wenn man über Hobbies redet, sei das sicher was etwas anderes).
Nur gibt es im Internet nicht nur das eine Allmysteryforum sondern viele andere auch, noch dazu gibt es unzählige andere Informationsquellen. Das heißt, um Meinungen im großen Stil in eine bestimmte Richtung lenken zu wollen, bietet es sich nicht an ein Forum zu benutzten das gerade mal 60 000 Mitglieder hat und vielleicht eine Million Mitleser, sondern man müsste gezielt Zensur von allen möglichen aufrufbaren Seiten betreiben um den Menschen bestimmte Informationen nicht mehr verfügbar zu machen.


Was es allerding gibt ist folgendes: Foren werden teilweise von den Betreibern auch absichtlich so gesteuert das viele Meinungen in einen bestimmten Bereich auftreten. Hier ist das Freigeistforum ein sehr gutes Beispiel, denn wenn man z.B. hier schon geschrieben hat, mit bestimmten Meinungen z.B. contra Chemtrails kommt man mit demselben Avatar nicht mehr da rein.

DAs einzige was ich als Email bekommen habe ist folgendes:
Ihre Registrierung im Freigeist Forum haben wir erhalten, MojoRisin.

Ihr gewählter Benutzername ist MojoRisin und das Passwort lautet ................

Bevor Sie sich einloggen und das Forum benutzen können, muss Ihr Benutzerkonto zuerst vom Administrator genehmigt werden. Wenn das erfolgt ist, erhalten Sie eine weitere E-Mail.

Lieben Gruß,
das Freigeist Forum Team.
Tja letzteres war eben nicht der Fall. So kann ein Forum gesteuert werden. Keine E-Mail, nichts mehr. Man wird eben einfach nicht reingelassen da man ja contra Argumente bringen könnte und so den "Forumsfrieden" stören könnte.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 13:46
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:Wenn man nun mal ein Gedankenbeispiel macht:
Ein Einzelner postet eine Behauptung und darauf antworten 20 mit, so ein Schwachsinn – hat man dann doch nicht nur den Einzelnen überzeugt und blosgestellt , sondern dies lesen auch eine unbestimmte Masse von Leuten – die das dann als eine Art von Wahrheit annehmen/übernehmen.

Logischer Gedankengang: Wenn eine Person das sagt, aber 20 dagegen sprechen – egal wie – dann müssen die 20 ja Recht haben – das hat System und ist Meinungsmache.
Mal wieder der typische Gedankengang eines möchtegernelitären Allmy-Verschwörungsproponenten.

Man spricht einfach mal der Masse die Fähigkeit ab, Argumente zu beurteilen und darauf basierend zu einer eigenen Meinung zu kommen.

Daß die Mitleser selberdenken, die Argumente abwägen und dann zu einer anderen als der eigenen Meinung kommen, kann und darf einfach nicht sein. Da müßte man sich ja am Ende mit der Möglichkeit beschäftigen, daß man eben nicht intelligenter ist als der Rest, und (Achtung Wiederholung) das kann und darf einfach nicht sein.


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 13:52
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Man spricht einfach mal der Masse die Fähigkeit ab, Argumente zu beurteilen und darauf basierend zu einer eigenen Meinung zu kommen.
Ich will ja nichts sagen, aber ist das nicht auch ein beliebtes Argument gegen VTler? Wir wollen es uns ja nicht zu einfach machen ;)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 14:24
@intruder
Seh ich nicht so.

Im Allgemeinen hat die Seite der VT-Gegner erklärt WARUM man die VT-Argumente für falsch hält, BEVOR man die VT-Anhänger für doof befindet.

Im Gegensatz dazu ignorieren VTler nahezu grundsätzlich die existierenden Gegenargumente.

Wie oft wurde z.b. in den Mondlandungsthreads lang und breit erklärt, wann und warum sich die Fahne bewegt, nur um fünf Seiten später wieder einen Gläubigen mit "wieso weht die Fahne im Wind?" zu lesen?

P.S:
Daß bei etlichen von diesen lang diskutierten Themen dann mal nicht zum X-ten Mal detailliert argumentiert wird, ist zwar subobtimal, aber verständlich.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 14:26
@Rambaldi

Ich meinte das in Bezug auf angebliche Beweisvideos via Youtube


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 14:30
@mojorisin
Das was du schilderst, klingt wirklich nach gezielter Auslese – schon komisch. Muss man da erst ein Bewerbungsschreiben aufsetzen?

@Rambaldi
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Mal wieder der typische Gedankengang eines möchtegernelitären Allmy-Verschwörungsproponenten.

Man spricht einfach mal der Masse die Fähigkeit ab, Argumente zu beurteilen und darauf basierend zu einer eigenen Meinung zu kommen.
Entschuldige bitte, so sollte das nicht rüberkommen. Ich hab einfach nur versucht das Ganze etwas objektiv zu betrachten und zu umschreiben (hoffentlich kam das so rüber) war ja auch nur ein Gedankengang von mir. Ich hab mich mit meinem Mann drüber unterhalten, er richtete mir auch das Konto hier ein, da ich nicht die Jüngste mehr bin, muss ich mich auch erstmal zurecht finden und er meinte ich solle selber die Erfahrung machen. Ich bin sehr interessiert am Internet und an dem Forum hier und lese gerne, so ist das nicht. Aber mir gleich irgendwas mit Verschwörung zu unterstellen, finde ich schon etwas übertrieben. Mh eigentlich spreche Ich niemanden etwas ab, so sollte das nicht rüberkommen :(


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 14:36
@ThinkB4youpost
Zitat von ThinkB4youpostThinkB4youpost schrieb:Das was du schilderst, klingt wirklich nach gezielter Auslese – schon komisch. Muss man da erst ein Bewerbungsschreiben aufsetzen?
Das denke ich nicht man muss nur eine passende Meinung haben oder sich eben mit einem noch nicht bekannten Avatar anmelden.
Nur bei Allmy ist das eben nicht der Fall weshalb ich diese Forum hier schätze. Ein Grund, meiner Meinung nach, weshalb hier Leute der Lohnschreiberei bezichtigt werden habe ich schon mal dargelegt:

Beitrag von mojorisin (Seite 112)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 15:30
@ThinkB4youpost
1. Bewerbungsschreiben beim Freigeistforum? Dann denkt Tante Anthe (aka Anthera) doch erst recht du bist ein Systemling.
Da mußt du erstmal ernsthaft solche Perlen der dummen Unwissenheit raushauen können:

"Wie kann es sein, dass die Mondlandefähre "nur" mit Staniolpapierumwicklung auskommt, während die Spaceshuttles gekachelt sind??
Aus welchem Stoff besteht dieses Staniol überhaupt, denn wenn es Aluminium wäre, würde es während des Wiedereintritts in die Erdatmosphäre zumindest schmelzen, wenn nicht sogar verdampfen??"


2. Entschuldige falls du dich in den Verschwörertopf geworfen fühlst, das wahr mehr allgemein als an dich gerichtet.

3. Das Argument bleibt aber, Verschwörer fordern zwar immer man solle doch selber denken und aufgeschlossen sein, können aber absolut nicht wahrhaben und verkraften, wenn dann etwas anderes als ihr Weltbild rauskommt.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 16:21
Jetzt habe ich tatsächlich mal eine bezahlte Schreiberin entdeckt :):

Die Mondverschwörung (Film) (Beitrag von nadinevdm)

Aber den Film muss ich auch mal noch schauen ;)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.10.2012 um 16:22
P.S.
Einstein zu leugnen (war ja Jude) ist Mindestvoraussetzung für Freigeister, Newton nicht zu kapieren ist optional aber hilfreich.
Rückstoß Prinzip funktioniert nur wenn es auf etwas einwirken kann z.B. Atmosphäre, und die ist auf dem Mond nicht vorhanden dafür aber Vakuum, und da ist noch schlechter voranzukommen.
von Simbelmýne...


melden