weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.838 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Beate Merk, Gustl Mollath
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 17:23
@apple84

Kann schon sein, dass Hr. Mollath jetzt Emotionen zeigt, die härterer Natur sind.

---

Er hat jedoch über die Straftaten seiner Frau (Geldverschieberreien) die Wahrheit gesagt;
dass ist für mich ein großer Pluspunkt und zentraler Angelpunkt für alles weitere;

aus Sicht der Seilschaft mußte Hr. Mollath sofort aus dem Verkehr gezogen werden,
weil er mit seinem Gerede mind. 4 Personen ins Zuchthaus hätte bringen können.

es ging um Geld - und um die verletzten Interessen, ja sogar um die direkte Kompromitierung einer schwerstkriminellen Seilschaft.

Diese Seilschaft hat die Sache extrem forciert, in alle erdenklichen Richtungen

---

Wenn ich an Hr. Mollath´s Stelle gewesen wäre - dann stünde es wesentlich schlechter um mich;
er hat sich wacker geschlagen - bis jetzt.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 17:28
Ich empfehle diesen Blog zum Prozess: http://www.live.mittelbayerische.de/Event/Der_Fall_Mollath


@Charlytoni
Charlytoni schrieb:In München werden täglich Reifen beschädigt
Das ist natürlich ein supertolles Argument.
Charlytoni schrieb:Und dazu gehört nun mal auch das in Szene setzen von wehementen Umständen;
das "Bankgeld" dürfte hier genügen "Schmiere" hergegeben haben, um
ein paar Volkssportler ihrer Spiellust freien Lauf zu lassen.
Was sind "vehemente Umstände"? Und gibt es Belege für Schmiergelder in Sachen Mollath?
Charlytoni schrieb:Kann schon sein, dass Hr. Mollath jetzt Emotionen zeigt, die härterer Natur sind.
Die Emotionen sind jetzt härter als damals?
Charlytoni schrieb:Er hat jedoch über die Straftaten seiner Frau (Geldverschieberreien) die Wahrheit gesagt;
dass ist für mich ein großer Pluspunkt und zentraler Angelpunkt für alles weitere;
Eigentlich doch nicht, denn zunächst sollte ja erst mal verhandelt werden, was gegen ihn vorlag. Soweit ich das sehe wollte er selbst dieses Thema aber nicht angehen, stattdessen die ohne Zweifel stattgefundenen Betrügereien der Bank aufdecken. Das sind zwei Paar Stiefel und dass er das nicht auseinander hielt machte Vieles so schwierig.

Wie auch immer, dieses Heldentum kann ich in dem Fall nun wirklich nicht verstehen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 17:35
wie wird Reifen zerstechen eig. vor Gericht bewertet, ist das nur Sachbeschädigung oder geht das in Richtung "gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr" ?

Nach meinem laienhaften Verständnis handelt es sich doch zunächst nur um eine Sachbeschädigung, vergleichbar mit einem Kratzer im Lack, oder wird das juristisch anders gesehen? Ich mein wir sprechen hier ja nicht von Bremsleitung manipulieren oder Radmuttern lockern...


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 18:10
@lx

Da bin ich in diesem Fall auch gespannt. Die Reifen wurden ja meist derart perfide zerstochen, dass die Luft erst während der Fahrt entwich.
Der Reifenstecher nahm hier Gefahr für Leib und Leben von Menschen zumindest billigend in Kauf. Mit einem "dumme Jungenstreich" und einfacher Sachbeschädigung hat das wenig zu tun. Schon eher das Werk eines hochkriminellen Irren, meine ich.


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 18:17
Sehr interessanter Artikel zum Thema Reifenstecherei. Wie alles in dem Verfahren damals unprofessionell, unvollständig und von Vorverurteilung geprägt.

http://www.regensburg-digital.de/anschuldigungen-gegen-mollath-zerplatzen-wie-eine-luftblase/15072014/


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 18:17
In Berlin lief mal einer herum, der hat auch den Autos die Reifen zerstochen. Jedoch wurde festgestellt, daß er psychisch krank war und damit schuldunfähig oder so, seine Taten aber nicht zum Wegsperren ausgereicht haben.

... ach so, hier:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/charlottenburg-autoreifen-am-savignyplatz-zerstochen/1458826.html

So gefährlich scheint das also nicht angenommen zu werden.

Z.


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 18:32
@zaeld
Wie sich das liest, genau steht es ja nicht im Artikel, hat der Mann in Berlin " nur" Reifen zerstochen. Es ist zwar ärgerlich an sein Auto zu kommen und die Reifen sind platt. Im Fall Mollath wurden die Reifen in den meisten Fällen so zerstochen, dass der Fahrer keine Chance hatte die Beschädigung vor Beginn der Fahrt zu erkennen. Die Luft entwich erst während der Fahrt und das ist das gefährliche an der Sache.
Weit über 100 Reifen, auf deren Besitzer Mollath irgendwie Brass hatte. Gut, seine Unterstützer meinen das wäre Zufall...


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 20:09
ich frage mich wie das technisch funktionieren kann, dass ein Reifen zerstochen, die Luft aber erst während der Fahrt entweichen kann. Ein solches Vorhaben würde doch vielmehr eine etwas kompliziertere Manipulation benötigen, oder sehe ich das falsch?

Ich habe vor einiger Zeit dieses Video gesehen, Es handelt sich wohl um ein grösseres Fahrzeug und die Reifen mögen etwas mehr Druck haben als ein normaler PKW:



aber dennoch hat auch ein Autoreifen einen ganz schön hohen Druck. Ein langsames Entweichen der Luft ist m.E. nach nicht möglich.


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 20:09
@Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer schrieb:Im Fall Mollath wurden die Reifen in den meisten Fällen so zerstochen, dass der Fahrer keine Chance hatte die Beschädigung vor Beginn der Fahrt zu erkennen.
Ah ja, ich dachte immer, die wären ganz einfach platt gestochen worden. So ist es ja doch recht perfide..

Z.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 20:25
@jaska

Die Bank-Sache hat am meisten Gewicht und ist Hauptmotiv für die Demontage von Mollath.


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 21:54
@Charlytoni
Kann ich nicht sehen.
Es ging um Gemeingefährlichkeit, Körperverletzung, Suizidgefahr, Aggressionen, Drohungen UND Wahnvorstellungen. Letzteres war durch die Schwarzgeldgeschichten begründet. Aber selbst wenn man diesen Punkt weglässt bleibt noch Einiges übrig, was vorgeworfen/angeklagt und untersucht werden kann bzw. muss.
Nach den bisherigen Prozesstagen bleibt für mich nicht hängen, dass hier gezielt von vielen Leuten gegen Mollath gearbeitet wurde, viel eher, dass er seinen Anteil zum Verlauf beitrug. Einen Komplott kann ich nicht sehen.
Wo Mollath demontiert wurde ist mir auch unklar, vielleicht kann ich einfach mit diesem Schwarzweißdenken nichts anfangen.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 21:56
@jaska

Ja - aber erst nach dem Bank-Überwürfnis.

Alles was Hr. Mollath nachher in die Schuhe geschoben wurde,
Alles gequirllte S....;


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 22:18
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:Alles gequirllte S....;
Stimmt, davon gibts in diesem Fall reichlich...


melden

Der Fall Gustl Mollath

16.07.2014 um 23:32
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:Der psychologische Gutachter hatte auf jeden Fall telepathische Fähigkeiten,
wenn er ohne Face-to-Face Kontakt und ohne jemals Kontakt mit Hr. Mollath gehabt zu haben, denselben begutachtet hat.
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, von wem du redest, denn:

Laut den Zeitungsberichten wurde ein psychiatrischer Gutachter als Zeuge vernommen. Auch wenn beide Berufe mit Psych anfangen, sind sie dennoch unterschiedlich. So ist ein Psychiater ein Facharzt, ein Psychologe wird jedoch nie irgendein Medikament verschreiben.

Was auch immer mit "Face-to-Face Kontakt" gemeint sein mag, der Arzt saß jedenfalls seinerzeit mit in der Verhandlung. Als ohne jemals Kontakt mit Hr. Mollath gehabt zu haben würde ich es jedenfalls nicht bezeichnen. Und dann gab es ja auch noch Schriftstücke, die er analysierte.
Charlytoni schrieb:Die Bank-Sache hat am meisten Gewicht und ist Hauptmotiv für die Demontage von Mollath.
Wo hat bitte die Bank-Sache noch irgendein Gewicht? Die ist doch längst geklärt und spielt bei diesem Verfahren doch überhaupt keine Rolle.


melden

Der Fall Gustl Mollath

17.07.2014 um 00:00
@lx
lx schrieb:ich frage mich wie das technisch funktionieren kann, dass ein Reifen zerstochen, die Luft aber erst während der Fahrt entweichen kann.
Du erwartest aber doch nicht wirklich, dass irgendjemand eine Bedienungsanleitung liefert, wie das funktioniert? Fachleute werden das wissen, das Gericht wird es auch wissen, und das reicht.


melden

Der Fall Gustl Mollath

17.07.2014 um 08:17
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:Die Bank-Sache hat am meisten Gewicht und ist Hauptmotiv für die Demontage von Mollath.
Die Bank-Sache, wäre die überhaupt jemals zur Sprache gekommen wenn sich Mollaths Frau nicht von ihm abgewendet hätte? Bis zu diesem Punkt hat er ja wohl auch gut von diesen Geschäften gelebt ;)
Für den Herrn Gatten wurde das doch auch erst wichtig als ihm die Geldquelle versiegte.
Jedenfalls fand ich seine Erklärung im SWR " Nachtcafe´", er hätte das nur für UNS den Steuerzahler getan schon mehr als seltsam.
Demontiert hat sich der Gute schon selbst. Zwischen gemein und gemeingefährlich ist eben ein schmaler Grat.


melden

Der Fall Gustl Mollath

17.07.2014 um 10:14
@emz

nein ich erwarte überhaupt nichts derartiges, ich denke eher dass es nicht so einfach ist und frage mich wirklich ob das überhaupt ohne weiteres möglich ist.


Aus deiner Antwort lese ich weiter heraus dass du hier auch keine weiteren Infos hast und nur vermutest; von einer "Bedienungsanleitung" oder ähnlichem habe ich sicherlich nicht gesprochen, also bitte.


melden

Der Fall Gustl Mollath

17.07.2014 um 12:20
@lx
War vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

Wenn laut Aktenlage kommuniziert wird, die Reifen waren so angestochen, dass sie erst bei einer Fahrt Luft verlieren würden, dann vermute ich da nichts und hinterfrage auch nichts, ich nehme das als Faktum hin.

Auffällig ist, dass sich diese Art, die Reifen zu zerstechen, nach der Einweisung von G.M. nicht wiederholt hat.

Ich finde, es muss nicht diskutiert werden, wie das funktionieren könnte, es kommen sonst womöglich irgendwelche Deppen darauf, das mal praktisch umzusetzen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

17.07.2014 um 12:24
Heute kommt glaube ich Richter Brixner in den Zeugenstand. Da bin ich mal gespannt.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

17.07.2014 um 15:36
Hallo zusammen :)

Wie ich finde, auch sehr aufschlussreich, wie sich Herr Mollath vor Gericht so gibt ;) :

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gustl-mollath-prozessauftakt-in-regensburg-a-979699.html
Daraus das Zitat:
Schon fünf Minuten nach Aufruf der "Strafsache gegen Mollath, Gustl Ferdinand" fällt dieser der Vorsitzenden Richterin Elke Escher zum ersten Mal höflich ins Wort: "Entschuldigung, darf ich was sagen? Ich bitte, dass Herr Nedopil als offensichtlicher psychiatrischer Gutachter den Raum verlässt." - "Jetzt schon?", fragt die Vorsitzende; es sind ja noch nicht mal die Personalien festgestellt.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gustl-mollath-zeugen-bestaetigen-pruegelvorwuerfe-vor-gericht-a-980187.html
Daraus das Zitat:
Da zieht Mollath sein Tischmikrofon zu sich heran, er sagt: "Mich bestürzen diese Angstzustände vom Rechtsanwalt Dolmany. Wenn irgendwelche Leute Sie bedrohen, finde ich das unmöglich. Es tut mir außerordentlich leid. Das tut auch mir nicht gut." Er habe ihn an dem Abend an der Kanzleitür nicht bedrohen wollen, redet Mollath auf seinen einstigen Verteidiger ein. "Sie müssen vor mir keine Angst haben. Ich bitte Sie, bauen Sie Ihre Ängste ab. Ich hab Ihnen genau zugehört. Ich hab das Gefühl, Sie brauchen Hilfe."
Gruß, Dumas


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden