weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.838 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Beate Merk, Gustl Mollath
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

27.08.2014 um 20:28
emz schrieb:Ich auch nicht und deshalb bin ich froh, dass wir Nedopil und sein Gutachten haben.
nennst du nedopils stellungnahme ein gutachten?
interessant.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

27.08.2014 um 21:45
@vielefragen

Ich halte mich an die Richterin. die es als Gutachten bezeichnet.
Interessant? Wenn du meinst.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 16:34
ach leute, wie kann man so lange über ne so klare verschwörung debatieren.
da sollte einfach nur ein großer fall von wirtschaftskriminalität in typisch bayrischer art und weise vertuscht werden...
die haben ihn ruhigstellen wollen und seine aussagen über das schwarzgeld als wahn hingestellt, doof wenn sich dann herausstellt das es diese taten wirklich gab.
DAS ist hier der skandal, und nicht ob er seine frau verprügelt und bedroht hat, um sowas zu tun muss an nicht verrückt sein.

die bayrische justiz ist halt nicht so unabhängig sondern teil des amigovereins...


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:10
@25h.nox

Dann belege doch einfach mal das " Schwarzgeld" ;) Schwarzgeld wäre doch unversteuertes Geld oder? Wer sagt dass es Schwarzgeld war?

Die Amigos werden den Herrn Gustl kaum gezwungen haben seine Frau zu würgen. Was für ein Quatsch..


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:18
@25h.nox
Allem Anschein nach war es kein Schwarzgeld. Mollath hat das aber angenommen, weil die Gelder in bar transferiert wurden, ein starkes Indiz dafür. Wie ich bereits dargelegt habe, gab es aber auch andere Motive.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:21
Frau.N.Zimmer schrieb:Die Amigos werden den Herrn Gustl kaum gezwungen haben seine Frau zu würgen. Was für ein Quatsch..
ob er sie gewürgt hat oder nicht ist doch völlig unitressant. wichtig ist wieso er dafür auf der mackenburg gelandet ist und nicht im knast.
Frau.N.Zimmer schrieb:Schwarzgeld wäre doch unversteuertes Geld oder? Wer sagt dass es Schwarzgeld war?
schwarzgeld muss nicht unversteuert sein, es fließt nur über dunkle kanäle.
atlasman schrieb:Allem Anschein nach war es kein Schwarzgeld. Mollath hat das aber angenommen, weil die Gelder in bar transferiert wurden, ein starkes Indiz dafür. Wie ich bereits dargelegt habe, gab es aber auch andere Motive.
es war eine unsaubere sache, und er wurde deswegen eingewiesen statt das man dem ganzen nachgeht.


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:26
@25h.nox

Eingewiesen wurde er das stimmt. Nur wie blöde muss man sich anstellen damit man 7 Jahre behalten wird?
Mollath muss sich da die größte Mühe gegeben haben.


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:27
25h.nox schrieb:es war eine unsaubere sache, und er wurde deswegen eingewiesen statt das man dem ganzen nachgeht.
Ja, Petra M. hat anscheinend eigene Geschäfte mit Bankkunden gemacht, das war nicht sauber. Die Bank hat aber keine Anzeige erstattet und wo kein Kläger, da ist auch kein Richter.


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:27
25h.nox schrieb:schwarzgeld muss nicht unversteuert sein, es fließt nur über dunkle kanäle.
Versteuertes Schwarzgeld aus dunklen Kanälen, gibt es das?

Kennst Du den Fall eigentlich? Mollath wurde wegen seiner abnormalen Taten eingewiesen, die haben nichts mit Schwarzgeld zu tun.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:32
Frau.N.Zimmer schrieb:Eingewiesen wurde er das stimmt. Nur wie blöde muss man sich anstellen damit man 7 Jahre behalten wird?
wenn das gewollt ist von höherer stelle dann passiert das halt so, objektiv müssen prüfungen ja nicht sein.
wir reden hier von bayern, wo ministerinnen häftlinge als sklaven missbrauchen.
er ist täter und opfer zugleich, er hat seine frau misshandelt, wurde aber gleichzeitig ruhig gestellt weil er zuviel wusste.
atlasman schrieb:Ja, Petra M. hat anscheinend eigene Geschäfte mit Bankkunden gemacht, das war nicht sauber. Die Bank hat aber keine Anzeige erstattet und wo kein Kläger, da ist auch kein Richter.
die bank wollte halt keine ermittlungen, das wollen die nie, könnte halt teuer werden wenn insider auspacken.


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:42
@25h.nox

Da nähern wir uns doch schon etwas. Er hat seine Frau misshandelt - das hätte er aber nicht tun müssen wegen des " Schwarzgeldes" von den Provisionen er ja auch gut gelebt hat.

Wenn er keine Angriffsfläche geboten hätte, hätte ihn auch keiner "wegsperren" können.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:46
Frau.N.Zimmer schrieb:Er hat seine Frau misshandelt - das hätte er aber nicht tun müssen wegen des " Schwarzgeldes" von den Provisionen er ja auch gut gelebt hat.
dafür hätte er in den knast gemusst wie jeder frauenschläger.
Frau.N.Zimmer schrieb:Wenn er keine Angriffsfläche geboten hätte, hätte ihn auch keiner "wegsperren" können.
die hätten ihn für irgendwas anderes dran gekriegt sobald er sich dazu öffentlich geäußert hätte, so konnte man dem vorbeugen.
ich denke auch nicht das die anzeige so ganz zufällig getimed war.
das mit den misshandlungen ging bestimmt schon länger so ohne das sie es angezeigt hatte.
außerdem kann man unbeherrschte menschen auch sehr leicht zu sowas bringen.
alles keine entschuldigungen für das was er getan hat.


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 17:58
@25h.nox

Hätte, hätte bringt ja nichts. Mollath allein hätte seinen Aufenthalt verkürzen können. Er kann doch nicht ernsthaft geglaubt haben, dass jemand der eine Begutachtung verweigert entlassen wird? Und wenn er es doch geglaubt hat? Na dann...


melden

Der Fall Gustl Mollath

29.08.2014 um 19:42
@25h.nox
25h.nox schrieb:wichtig ist wieso er dafür auf der mackenburg gelandet ist und nicht im knast.
Also wenn sich einer während der Verhandlung hinsetzt und Zeitung liest und dann aus den Nürnberger Prozessen zitiert, der kann nicht so ganz knusprig in der Birne sein.
25h.nox schrieb:die bank wollte halt keine ermittlungen, das wollen die nie, könnte halt teuer werden wenn insider auspacken.
Dennoch wurde die innere Revision eingeschaltet, der Bericht kann nachgelesen werden.
25h.nox schrieb:schwarzgeld muss nicht unversteuert sein, es fließt nur über dunkle kanäle.
Vielleicht solltest du dich mit dem Begriff "Schwarzgeld" und seiner Bedeutung nochmal befassen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

30.08.2014 um 18:04
Frau.N.Zimmer schrieb:Hätte, hätte bringt ja nichts. Mollath allein hätte seinen Aufenthalt verkürzen können. Er kann doch nicht ernsthaft geglaubt haben, dass jemand der eine Begutachtung verweigert entlassen wird? Und wenn er es doch geglaubt hat? Na dann...
Eben, so schauts aus.

Er hat sich ja allen verweigert. Aus welchen Grund sollte er dann entlassen werden? Da könnte ja jeder kommen und sagen: "Nö mach ich nicht, leckt mich am A..." und zack...wieder frei. Na das wäre ja ein Unding.

Gruß, Dumas


melden

Der Fall Gustl Mollath

30.08.2014 um 18:12
Mal eine Frage: Hätte das wirklich Sinn gemacht sich z.B. von Klaus Leipziger untersuchen zu lassen?


melden

Der Fall Gustl Mollath

30.08.2014 um 18:14
atlasman schrieb:Mal eine Frage: Hätte das wirklich Sinn gemacht sich z.B. von Klaus Leipziger untersuchen zu lassen?
Habe nichts Gegenteiliges gehört bzw. gelesen, dass bei irgend jemand anders schon mal ein Gutachten von Herrn Leipziger zu beanstanden gewesen wäre. Erscheint also kompetent der Mann.

Gruß, Dumas


melden

Der Fall Gustl Mollath

30.08.2014 um 18:22
Tun wir Mollath beiseite und fragen uns, ob wir uns psychiatrisch/psychologisch untersuchen lassen würden unter der Prämisse folgender Aussagen, die im Laufe des Fall Mollath getan wurden:

"Ich würde mich selber nicht untersuchen lassen"

"30-50% aller Gutachten sind falsch und führen zu Fehleinweisungen".

"jeder Gutachter hätte einen Ruf und nach diesem Ruf würde er von der Staatsanwaltschaft und den Richtern gewählt. Je nach dem, welches Ergebnis erreicht werden solle, würde der Gutachter danach ausgewählt."

usw.

Ich eher nicht.


melden

Der Fall Gustl Mollath

30.08.2014 um 18:22
@Dumas
Klaus Leipziger hat das Erstgutachten über Gustl Mollath erstellt und attestierte ihm unter anderem ein „paranoides Gedankensystem“
Und du glaubst wirklich, er könnte im neuen Gutachten zu dem Schluss kommen: "Das war alles Blödsinn in meinem ersten Gutachten. Mollath ist zwar etwas sonderbar, aber ansonsten völlig normal."

Daran glaube ich nicht und Mollath wohl auch nicht.

Glaubst du das?


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

30.08.2014 um 18:25
atlasman schrieb:Und du glaubst wirklich, er könnte im neuen Gutachten zu dem Schluss kommen: "Das war alles Blödsinn in meinem ersten Gutachten. Mollath ist zwar etwas sonderbar, aber ansonsten völlig normal."
Nein, glaub ich ja auch nicht. Herr Leipziger wird schon bei seiner Meinung bleiben. Wieso sollte er Herrn Mollath jetzt anders sehen bzw. einschätzen?

Gruß, Dumas


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden