weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.838 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Beate Merk, Gustl Mollath
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:26
@emz
Das war nur eine Satire als Reaktion auf Deine vorangegangen albernen Postings.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:29
@Zeitzeuge-WL

Und Deine anderen Postings waren auch Satire? Jedenfalls konnte ich an einigen Stellen herzhaft lachen ;)


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:34
@Frau.N.Zimmer
Ist doch schön, wenn's am Humor nicht mangelt. :-)
Aber nein, das war allenfalls Real-Satire,


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:38
@emz
Die Gefährlichkeit des Täters muß der Gutachter aber selbst beurteilen. Daran scheint es dann im Fall Mollath gemangelt zu haben.


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:38
Zeitzeuge-WL schrieb:Und deshalb waren dann die Psychiater Experten für Geldtransfers
Nein. Waren sie nicht. Hat auch keiner behauptet (außer Dir).

Wie sieht es denn nun mit den Versuchsreihen aus, die Deine These stützen? Gibt es so etwas?


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:38
Da hat doch @Zeitzeuge-WL seine Taktik gewechselt. Gestern Abend noch schrieb er erst so und dann das Gegenteil und nun sind seine Argumente lediglich Satire.

So kann man richtig fundiert diskutieren.


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:40
@kleinundgrün
Dann versuche es mal mit Prof. Kröber - Schwarzgeldgeschäfte wären Teil einer wahnhaften Störung. Mit anderen Worten, derartiges hat es nie gegeben.


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:41
Zeitzeuge-WL schrieb:Es ist nicht möglich durch Zerstechen eines Reifens einen Reifen so zu beschädigen, daß die Luft erst während der Fahrt entweicht.
Na also das ist leider ziemlciher Unfug. Ich kann einen Reifen problemlos so beschädigen, dass die Luft langsam aber stetig entweicht, was unter Umständen erst so richtig beim Fahren auffällt, da dort die Kräfte, die auf den Reifen wirken um einiges größer sind.


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:43
@emz

Du scheinst so einiges falsch zu verstehen. Den Job des Psychiaters traue ich Dir daher überhaupt nicht zu. So begriffsstutzig kann doch keiner sein.


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:43
@Zeitzeuge-WL
Reifen-Spezialist ?


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:47
Zeitzeuge-WL schrieb:Dann versuche es mal mit Prof. Kröber - Schwarzgeldgeschäfte wären Teil einer wahnhaften Störung.
Aber nicht Schwarzgeldgeschäfte an sich. Sondern in der konkreten Ausgestaltung.

Der SV beurteilt doch nicht globale Ereignisse, sondern konkrete, auf eine Person bezogene Äußerungen und Erlebnisse.

Wenn einer zum Psychiater kommt, der behauptet, Gott habe ihm befohlen, jemanden zu töten - muss das der Psychiater in Deinen Augen Theologe sein, um den Geisteszustand beurteilen zu können?
Du hast einfach eine ziemlich verquere Vorstellung von der Arbeit von Psychologen und Psychiatern. So wirkt es jedenfalls auf mich.


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:48
@Aniara
Na, das möchte ich sehen, aber bitte bitte mit einem Messer mit 2 cm breiter Klinge, mit der es Herr Mollath angeblich getan haben soll. Sei nicht traurig, wenn es nicht funktioniert, wie Du es Dir vorstellst. Selbst vom Nagel müßte ein Teil im Profil verbleiben, damit es funktioniert.


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:49
@Zeitzeuge-WL
Zeitzeuge-WL schrieb:Den Job des Psychiaters traue ich Dir daher überhaupt nicht zu.
Habe auch nie beabsichtigt, diesen Eindruck zu erwecken.
Zeitzeuge-WL schrieb:So begriffsstutzig kann doch keiner sein.
Aber beleidigend wollen wir jetzt nicht werden, oder?


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:49
Zeitzeuge-WL schrieb:Na, das möchte ich sehen, aber bitte bitte mit einem Messer mit 2 cm breiter Klinge, mit der es Herr Mollath angeblich getan haben soll. Sei nicht traurig, wenn es nicht funktioniert, wie Du es Dir vorstellst. Selbst vom Nagel müßte ein Teil im Profil verbleiben, damit es funktioniert.
Zum letzten Mal:
Kannst Du eine empirische Studie zu diesem Thema benennen oder nicht? Wenn nicht ist Deine laienhafte Meinung schlicht nichts wert. Sie ist eben nur eine nicht fundierte Meinung.


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:53
@Zeitzeuge-WL
Zeitzeuge-WL schrieb: mit einem Messer mit 2 cm breiter Klinge, mit der es Herr Mollath angeblich getan haben soll
Falsch, die Rede war von einem spitzen Werkzeug. Mollath zeigte (dem Reifenhändler?) einen vermutlich spitz zugefeilten Schraubenzieher.


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:53
@emz
Beleidigen liegt mir fern, es ist offenkundig, daß Du den Begriff Real-Satire nicht kennst. Sonst hättest Du dein Posting von 11:38 doch lieber sein gelassen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 11:59
@Zeitzeuge-WL
Da muss ich doch spontan diesen Satz posten:
Satire tritt häufig als Mittel der Polemik auf.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Satire&redirect=no

Passt recht gut, oder?
Denn auf konkrete Fragestellungen möchtest du ja nicht eingehen. Weder auf die Frage, wie seine Lebensgefährtin sich die Verletzungen zugezogen haben mag, noch ob es nun möglich ist einen Reifen so zu beschädigen, dass die Luft langsam und erst bei mechanischer Beanspruchung entweicht oder um welches Werkzeug es sich gehandelt haben könnte. War es ein
Zeitzeuge-WL schrieb:Messer mit 2 cm breiter Klinge
? Gibt es dazu eine Quelle?


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 12:01
@emz
emz schrieb:Falsch, die Rede war von einem spitzen Werkzeug. Mollath zeigte (dem Reifenhändler?) einen vermutlich spitz zugefeilten Schraubenzieher.
Der Herr Mollath muß ja einen an der Waffel haben, zeigt sein Tatwerkzeug auch noch anderen Leuten. Ich habe ein derartiges Werkzeug auch in meinem Werkzeugkoffer, das gibt es so zu kaufen.
Willst Du mich nun animieren, daß ich Dir die Stelle mit dem Tatwerkzeug zeige. Ich habe dazu jetzt weder Lust, noch Zeit, ist aber auch egal, welches Werkzeug verwendet wurde, ob Dorn oder Messer.


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 12:04
@kleinundgrün
Warum sollte ich auf die Frage der Verletzungen der Frau Mollath eingehen. Die sind für die Unterbringung des Herrn Mollath in der Forensik nicht relevant, da sie sich viel zu lange vor der Unterbringung in der Forensik ereignet hatten.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

23.09.2014 um 12:05
Zeitzeuge-WL schrieb: da sie sich viel zu lange vor der Unterbringung in der Forensik ereignet hatten
Quelle?


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden