Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.846 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Beate Merk, Gustl Mollath

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 15:17
@Charlytoni

Diese Bedenken
DoctorWho schrieb:es würde darüberhinaus in der form, die dir offenbar vorschwebt, gegen die menschenwürde verstoßen.
ändern die etwas an deinen Ansichten?


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 15:20
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:Ja - ich habe vom Strafverfahren wenig Ahnung;
wobei das "wenig ahnung" ein euphemismus für "keine ahnung" ist ...
Charlytoni schrieb:mir schweben eher unkonventionelle Methoden vor, wenn es um Bestrafung geht.
Lange Verfahren sind nicht meine Sache.

Ein großes Vorbild ist für mich König Salomon aus dem AT
nun, zum glück haben wir mittlerweile geregelte rechtsstaatliche verfahren und leben nicht mehr in der spätbronzezeit/frühen eisenzeit ...


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 15:37
@emz

Überwachung ist heute nicht mehr zu verhindern;
auch Überwachung kann mit Würde vollzuogen werden.


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 15:40
@Charlytoni
Ach ja? Wie soll denn diese... würdevolle... Überwachung aussehen?


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 15:43
@DoctorWho

Richtig keine Ahnung - schon richtig.

Keine Ahnung von den Strafverfahren;
wozu auch - die Wahrheit würde mir völlig ausreichen.

Ein Strafverfahren ohne Wahrheitseinsicht ist wertlos.

---


Ich weiß nur dass im heutigen Strafgesetz immer noch gewisse hardcore Paten ihr Unwesen treiben:

Wikipedia: Roland_Freisler

http://www.haufe.de/recht/kanzleitipps/strafrecht-soll-von-nazi-relikten-befreit-werden_222_235046.html


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 15:44
@Sigbert

- dezent
- unsichtbar
- datensicher


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 15:45
@Charlytoni
Das heißt konkret??


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 16:04
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:Keine Ahnung von den Strafverfahren;
wozu auch - die Wahrheit würde mir völlig ausreichen.
das strafverfahren dient der ermittlung der wahrheit, wobei allerdings die "absolute wahrheit" (wobei schon fraglich ist, was man hier unter wahrheit versteht) nicht erforderlich ist und in aller regel auch nicht ermittelt werden kann. es genügt für eine verurteilung, dass vernünftige zweifel schweigen.
Charlytoni schrieb:Ein Strafverfahren ohne Wahrheitseinsicht ist wertlos.
siehe oben.
Charlytoni schrieb:Ich weiß nur dass im heutigen Strafgesetz immer noch gewisse hardcore Paten ihr Unwesen treiben
man sollte hier die kirche im dorf lassen. dass die eine oder andere norm im lichte der neuen oder neueren wissenschaft überarbeitungsbedürftig ist, ist unstreitig. andererseits werden die normen heutzutage im lichte des grundgesetzes ausgelegt und genügen daher rechtsstaatlichen grundsätzen. die tatbezogene betrachtung hat vieles für sich, da sie objektivierbarer ist, keine frage. andererseits, dies wird gerade bei 211 StGB deutlich, haben die täterbezogene merkmale auch etwas für sich, da sie den besonderen unwert der tat sehr genau abbilden können. man sollte sich hier vor polemik hüten.


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 16:16
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:- die Wahrheit würde mir völlig ausreichen
Und die Wahrheit ist nun mal, dass den G.M. die Rechtmäßigkeit der Geldgeschäfte seiner Frau erst interessiert hat, als ihm klar wurde, dass er daran nicht mehr würde partizipieren können. Da erwachte sein Gewissen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 16:18
Aus irgend einem Grund scheint auf dem Gebiet der Juristerei jeder ein Experte zu sein. Warum? Weil es auf den ersten Blick alles offensichtlich erscheint? weil jeder sein ureigenes Gerechtigkeitsempfinden hat?

Ohne Dich damit angreifen zu wollen, @Charlytoni , aber wenn man von etwas keine Ahnung hat, blamiert man sich gerne, wenn man sich darüber echauffiert. Die Problematik an einer juristischen Betrachtungsweise ist, dass sie sehr oft nur auf den ersten, oberflächlichen Blick klar erscheint. Wenn man sich mit diesem Blick dann begnügt, bringt man seinen inneren Gerechtigkeitssinn auf Trab und kommt zu völlig blödsinnigen Ergebnissen.
Daher täte es oft gut, bei solchen Themen auch zuzuhören und das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Meinst Du nicht?


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 16:51
@Sigbert

Konkret

- dezent
- unsichtbar
- datensicher


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 16:51
@emz

ist dies irgendwie bewießen ?


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 16:59
@kleinundgrün

Roland Freisler hat seinem Gerechtigkeitssinn auch freien Lauf gelassen,
und am Ende stand das heutige Strafgesetzbuch.

Freisler´s End-Ergebnisse waren wahren Wortes blödsinnig.

Was einen heutigen Jurastudenten oder Staranwalt einen Scheißdreck kümmert,
weil das heutige Strafgesetzbuch genausogut von Stalin persönlich signiert sein könnte.

Es juckt einfach keine Sau.
So sieht es aus.

---

Aber ich verstehe den Einwand, dass Laien sich nicht in den starren Kanon von juristischen Gedankenbahnen einmischen sollten - wo ausschließlich die akademische Gerechtigkeit waltet.

Eine juristische Dampflock muss nur dampfen, stampfen und schnauben,
wer zufällig auf den Gleisen liegt ist nicht so wichtig.
Auch wenn der Schienenverlegeplan von Freilser stammt.

TUT-TUT ...

PS: Ich denke Juristen gehören auch zu den Leuten die in ihrer Kindheit gerne mit einer Eisenbahn mit H-Null-Spur gespielt haben. Hauptssache das Bähnlein fährt planmäßig durch den Tunnel...

TUT-TUT


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 17:05
@Charlytoni
Mehr als TUT-TUT war Dein Beitrag nicht wert. Da kann ich Dir zustimmen.
Na ja, Ohrstöpsel sind so eine Sache - wer nicht zuhören will, muss es auch nicht. Ich bin - glücklicherweise - nicht für Deine Bildung verantwortlich. Daher ist es mir schlicht egal, was Du denkst und was Du zu wissen glaubst.


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 17:12
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:Was einen heutigen Jurastudenten oder Staranwalt einen Scheißdreck kümmert,
weil das heutige Strafgesetzbuch genausogut von Stalin persönlich signiert sein könnte.

Es juckt einfach keine Sau.
So sieht es aus.
omg ... wenn es denn keinen kümmert, wie kommt es dann, dass gerade juristen über diese problematik diskutieren? aber vielelicht solltest du einmal den ratschlag von @kleinundgrün befolgen und dich kundig machen. dann würdest du erkennen, dass dies in der rechtswissenschaft schon seit etlichen jahren diskutiert wird ...
Charlytoni schrieb:PS: Ich denke Juristen gehören auch zu den Leuten die in ihrer Kindheit gerne mit einer Eisenbahn mit H-Null-Spur gespielt haben. Hauptssache das Bähnlein fährt planmäßig durch den Tunnel...
zugegebenermaßen habe ich als kind auch mit einer eisenbahn gespielt ... ansonsten stimme ich bezüglich deiner polemik

@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Daher ist es mir schlicht egal, was Du denkst und was Du zu wissen glaubst.
voll und ganz zu.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 17:14
@kleinundgrün

Ich meine die dt. Anwaltskammer hätte wenigstens zu Streiks aufrufen können,
damit das Strafgesetzbuch geändert wird, um Freislers´s und anderer Antihelden Spuren zu tilgen;

die dt. Juristen-Kaste könnte doch wenigstens einen lausigen Streick gegen den Bundestag senden ?

aber ich habe noch nie von streikenden Juristen / Anwälten / Richtern gehört,
welche den Gesetzgeber Zunder geben wollten...


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 17:16
@Charlytoni

von der gesetzgebung und den aufgaben z.b. der anwaltskammer hast du also auch keine ahnung ...


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 17:26
@DoctorWho

Ist das jetzt schon typisch ?

das mit dem "...keine Ahnung..." haben.

Man hat erst von etwas Ahnung, wenn man irgendeine akademische Bedingung erfüllt...?
Es geht also um Akademisierungdrang - klüger sein auf Teufel komm raus.


melden

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 17:29
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:ist dies irgendwie bewießen ?
Schau dir einfach mal den chronologischen Ablauf des Falls an und dann wirst du sehen, von wem die erste Anzeige ausging und wer denn mit Gegenanzeigen darauf reagierte.
Charlytoni schrieb:aber ich habe noch nie von streikenden Juristen / Anwälten / Richtern gehört
Richter sind Beamte.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

22.08.2014 um 17:38
@Charlytoni
Charlytoni schrieb:Man hat erst von etwas Ahnung, wenn man irgendeine akademische Bedingung erfüllt...?
nein, aber zumindest etwas wissen ... aber deine äußerungen lassen leider nicht den hauch von wissen erkennen ...


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden