weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

07.06.2009 um 11:47
Ach, vielleicht sind ja die bekannten Gegner dieser "Killerspiele" nur neidisch, weil sie selbst nie das Vergnügen hatten, zu zocken.

Warum also versuchen sie es nicht mal? Denn man darf nicht über eine Sache urteilen, bevor man sie nicht selbst ausprobiert hat!



Die haben einfach kein Skill :D


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

07.06.2009 um 12:17
@Nichtmensch

Ne die Grafikkarte ist zu alt da wird alles als Pixelhaufen gezeigt und jede bewegung und aktion sieht aus wie eine zerstückelung ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

07.06.2009 um 12:35
Habe heute gleich mal die Piratenpartei gewählt als dieser Haufen die PC Spiele verbieten wollen :-D


melden

Gewalt in Computerspielen

07.06.2009 um 12:42
@Prometheus
dito


melden

Gewalt in Computerspielen

07.06.2009 um 15:00
@Prometheus

Die Piratenpartei wird zu Gamer-Partei oder wie :D

Als ich gestern mit nem Kumpel über die EU-Wahl gesprochen habe und die Piratenpartei wegen der Killerspielediskussion ins Feld gebracht habe meinte der nur:

"Das ist doch die Partei die will dass man sich alles kostenlos aus dem Internet ziehen kann?"

Bin mir auch garnichtmehr sicher gewesen ob Grüne und FDP nicht doch auch für den Verbot von Killerspielen sind.

Bleibt echt nur die Piratenpartei...


melden

Gewalt in Computerspielen

07.06.2009 um 15:02
Jo, entweder FDP oder Piratenpartei.


melden

Gewalt in Computerspielen

08.06.2009 um 15:01
Comguard2 schrieb:Die Piratenpartei wird zu Gamer-Partei oder wie
Viele Leute aus der Spielebranche, die sich voher nicht so sehr für Politik interessiert haben, werden dadurch nun politisch aktiv, da sie ihr Hobby gefährdet sehen. Die Piratenpartei sorgt sich auch noch um andere wichtige Probleme, die von den großen Parteien vollkommen ignoriert werden. Daher sehe ich es als eine positive Entwicklung an, wenn die Gamer dadurch nun politisch aktiv werden :)


melden

Gewalt in Computerspielen

08.06.2009 um 16:34
Für alle, die es noch nich wissen:

Hier gibt es ein kostenloses Zensursula-T-Shirt zu bestellen, in Rechnung gestellt werden lediglich die Versandkosten ;)

http://www.3dsupply.de/shop/detail.php?PID=00004857


melden
melancholia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

08.06.2009 um 18:59
@Hesher

wenn ich in einem ballerspiel jemanden umbring, heißt dies nicht, das ich im echten leben auch gerne mörder spiel.
das macht dann die menschheit, bei denen im gehrin etwas falsch tickt.
ist ja nur ein SPIEL, da kann man doch machen was man will.
man verletzt ja nix, was aus realen fleisch und blut besteht.
bei nfsu bin ich manchmal, aus langeweile, auch mit absicht in die verkehrte richtung und gegen andere autos gefahren. real mache ich dies natürlich nicht.
daher solange du dies unterscheidest, brauchst du dir wohl keine sorgen zu machen.
wenn jemand dies nicht unterscheiden kann, hat das auch nix mit dem spiel zu tun. derjenige wird wohl vorher schon ein psychisches problem haben und dadurch setzt bei dem im gehirn wohl das richtige denken aus.


melden

Gewalt in Computerspielen

09.06.2009 um 06:03
http://stigma-videospiele.de/wordpress/


melden

Gewalt in Computerspielen

09.06.2009 um 14:59
Das Problem ist einfach viel zu komplex, als dass es ein Politiker-Gehirn erfassen könnte. Ja wir leben in einer Gesellschaft in der es immer mehr Gewalt gibt, aber ist das wirklich allein auf Computerspiele zurückzuführen?

Wenn auf tausende Schüler nur 1 Psychologe kommt, wenn Schüler sich gegenseitig psychisch fertig machen, was sogar dazu führt, dass sich die Opfer selbst umbringen oder was seltener vorkommt, aber ein Ausdruck des Hasses dieser Personen gegenüber seinen Schändern zeigt, einen Amoklauf begehen, müssen wir die Ursache dann wirklich alleinig auf ein Computerspiel schieben?

Ja sagen die Politiker, denn solcher Aktionismus sorgt für Stimmen, die in Zeiten der Wahlen die höchste Priorität haben. Es geht nicht darum, den Jugendschutz zu verbessern oder die gesellschaftlichen Probleme zu beseitigen, sondern um die STIMMEN! Genau das gleiche sehen wir ja bei dem STOPP-Schild gegen Kinderpornographie - Aktionismus in seiner reinsten Form!

Ich frag mich ernsthaft, wohin das führen soll, wenn wir weiterhin von solchen Politikern vertreten werden?


melden

Gewalt in Computerspielen

11.06.2009 um 06:57
@Y34RZ3RO
das führt definitiv in die sackgasse! Und besser wird dadurch garnichts, man könnte glauben das es die absicht wäre!


melden

Gewalt in Computerspielen

11.06.2009 um 09:52
Naja
spiele sind nie schuld aber leisten einen kleine beitrag für amoklüafe

hängt aber meist vom SPIELER ab
der letze amoklaüfer war Krank im kopf

der hatte keine freunde usw
dsa sind emotionale sahcne die das bringen also amoklauf

z.B: Rache nehmen#


melden

Gewalt in Computerspielen

22.06.2009 um 08:01
Das Wort "Killerspiele" an sich ist schon so vermessen. Werd ich etwa gekillt, wenn ich das spiel, oder kill ich im Verlauf des Spiels jemanden? Nein. So viel nur mal dazu, wie lächerlich dieser Begriff "Killerspiele" allein schon ist.


melden

Gewalt in Computerspielen

22.06.2009 um 09:26
Am 5. Juni 2009 wurde während der Innenministerkonferenz ein Beschluss über das "Herstellungs- und Verbreitungsverbot von Action-Computerspielen" gefasst. Wenn ihr euch nicht länger bevormunden lassen wollt, werdet aktiv und schreibt den Politikern eure Meinung!

Gamestar hat deshalb sogar einen Brief verfasst, der kopiert werden darf und auf die Probleme in der aktuellen Debatte hinweist:

http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=1517&pk=1956647&p=2



Ich kann nur auf die 5 Punkte in dem Brief hinweisen:


Als volljähriger Bürger und Wahlberechtigter bitte ich Sie nachdrücklich, ...

*den irreführenden und diskriminierenden Begriff "Killerspiele" aus der politischen Diskussion zu nehmen.

*das Vertrauen der Öffentlichkeit in die bestehenden staatlichen Jugendschutzmechanismen zu stärken.

*den Vollzug bestehender Gesetze zu verbessern und zu gewährleisten, dass Kindern und Jugendlichen nur Computer- und Videospiele entsprechend der USK-Jugendfreigabe zugänglich gemacht werden.

*Eltern, Pädagogen sowie erzieherisch verantwortliche Personen bei der Förderung der Medienkompetenz zu unterstützen.

*die Computer- und Videospiele-Branche in Deutschland und insbesondere die Ausbildung in diesen zukunftsträchtigen Berufen zu fördern.


melden

Gewalt in Computerspielen

22.06.2009 um 11:48
Geplante Indizierung von Spieleimpoteur Gamesonly.at!!

Gamesonly.at hat heute dieses schreiben auf Ihrer Startseite abgebildet.Daraus ist zu entnehmen das unsere liebsten Hobbys
Filme und Spiele ab 18 wohl Verboten werden sollen.Desweiteren plant unsere Regierung die Sperrung von Seiten wie Amazon.co.uk!

Hier der Text!
( Dieser Link ist auch noch wichtig in diesem zusammenhang:
http://www.gamesonly.at/gamesonly_ne...downsample.pdf )


melden

Gewalt in Computerspielen

22.06.2009 um 11:50
Sorry der Link ist richtig

http://www.gamesonly.at/gamesonly_news/KJM-BRIEF_downsample.pdf

Boah wie mich sowas aufregt...


melden

Gewalt in Computerspielen

22.06.2009 um 11:54
>>Am 5. Juni 2009 wurde während der Innenministerkonferenz ein Beschluss über das "Herstellungs- und Verbreitungsverbot von Action-Computerspielen" gefasst.<<

Da wusste ich nicht einmal. Ich muß wohl doch mal mehr fernsehen oder Zeitung lesen.
Wie auch immer, das ist ja schon bösartig! Ich hab zwar schon lange keine Computerspiele mehr gespielt, aber das spielt ja keine Rolle. Ich möchte es KÖNNEN, wenn ich will. Aber Hauptsache irgendwelche verängstigten Schwachköpfe haben das Gefühl "das etwas getan wird". Es gibt wohl Leute, die tatsächlich glauben, daß zwischen irgendwelchen Computerspielen und Amokläufen ein kausaler Zusammenhang besteht. Dann müsste man ja ebenfalls das Schulsystem verbieten, zur Schule gegangen sind die Amokläufer ja wohl auch alle vorher. Mann, Mann ...


melden

Gewalt in Computerspielen

22.06.2009 um 22:31
Tja so sind sie die Deutschen, lassen alles mit sich machen. Wehrt euch und jammert nicht wenn alles zu spät ist.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

22.06.2009 um 23:58
Hm, ich sehe das alles in folgenden Schritten:

Schritt 1: Sündenbock heraussuchen. In dem Falle ein sogenanntes "Killerspiel".
Schritt 2: Versuchen, einen Verbot durchzusetzen. Jedes Mittel ist da Recht.
Schritt 3: Importe verbieten.
Schritt 4: Eine Beschlagnahmung.

Ist etwas grob, aber dennoch ein Modell, dass seinen Lauf nehmen kann. Wollen wir mal aber hoffen, dass es nie so weit kommt. ;)


melden
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden