Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

23.07.2009 um 20:20
Ich bin übrigens der Meinung auch das brutalste Spiel sollte in keinster Weise zensiert werden.

Das Spiele wie Manhunt usw. verboten werden, finde ich okay, aber Spiele wie Call of Duty 5 schneiden ist Blödsinn, da jeder über 18 frei entscheiden soll, wie er das Spiel sehen will.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

23.07.2009 um 21:14
@Comguard2
Comguard2 schrieb:Nach dem System gehen die Kiddies ja auch vor wenn sie sich die Spiele aus dem Internet besorgen...
Wie gesagt - wenn man etwas wirklich haben will... ;) Trotzdem ist es eine Einschränkung.
Comguard2 schrieb:Das ist mal eine dreiste Lüge von dir, bin mir aber nicht sicher ob da wirklich die Unwissenheit aus dir spricht.
??? Ich habe doch bereits zugestimmt, dass Internet schwerer zu kontrollieren ist als die Länden. Wozu die Aufregung?


melden

Gewalt in Computerspielen

23.07.2009 um 22:02
eschrieben von [pt] KEIOS

SCHACHMATT - KILLERSPIELE


Ihre Lage ist aussichtslos. Jeder Fluchtweg ist versperrt. Sie kann nicht mehr Laufen, nicht mehr Fliehen. Ihr Dasein währt nur noch Sekunden, bevor ihr Häscher sie auf den Boden zwingt und mit einem gefälligen Lächeln seinen Triumph genießt - bevor er ihre hölzern wirkende Figur achtlos beiseite wirft.


Ein grausames Verbrechen eines kranken Psychopathen? Ein gruseliger Film, der sicher nicht für Kinderaugen bestimmt ist? Nein. Es ist der gewaltverherrlichende Alltag auf dem Schachbrett. Einem Spiel, dessen Sinn darin besteht, seine Gegner zu schlagen und in dem gerade die Gewalt gegen Frauen einen besonderen Stellenwert besitzt. Ein antidemokratisches Spiel, in dem der kleine Mann für die Begehrlichkeiten der Eliten leichtfertig geopfert wird. Ein Spiel, welches selbst vor der Darstellung von Terroranschlägen nicht zurückschreckt, da die Spieler auch dazu angeleitet werden, die zwei Türme des Gegners durch Kollision zum Einsturz zu bringen!
In diesem Spiel geht es um Leben oder Tod. Sieg oder Niederlage. Und die Möglichkeit, der friedlichen Konfliktlösung wird dem Spieler verwehrt. Entweder, er metzelt die Figuren des Gegners dahin, oder er muss dabei zusehen, wie sich die Häscher des Kontrahenten daran machen, die eigene Regierung zu stürzen, indem gezielt Jagd auf deren Vertreter gemacht wird.

Man fragt sich, was das wohl für Menschen sein müssen, die dieses Spiel oftmals Stundenlang, zurückgezogen von der Umwelt konsumieren? Da wird dem Gegner gratuliert, wenn er einen besonders perfiden Mord begangen hat und in Foren werden diese hinterlistigen Meuchelpläne zudem noch nüchtern analysiert, ohne das nur ein Funken von Mitleid erkennbar wäre. Szenengrößen werden gar als Großmeister bezeichnet, die dieses Metzelspiel auch noch hauptberuflich zelebrieren und die Politik schaut tatenlos dem Treiben zu!


Ist unsere Gesellschaft schon so verroht, dass diesem Treiben kein Einhalt geboten wird? Wieso schaut niemand hin, wenn der unauffällige Nachbar, der ansonsten so freundliche Sohn, der Klassenkamerad oder der Arbeitskollege diesem Gewaltfest fröhnt? Wie kann es sein, dass selbst an Schulen die Kinder durch Verharmlosung an dieses Gewaltspiel herangeführt werden? Erkennt niemand die moralische Verrohung, welche von diesem als Spiel bezeichneten Akt ausgeht?

Entsetzt und hilflos bleibt uns nur die Frage: Warum?

Warum verbietet niemand Schach?


P.S.: Dieser Artikel ist eine Persiflage auf die fruchtlose Diskussion um das Verbot von Computerspielen, welche als Motiv und Antrieb für geisteskranke Gewalttäter diffamiert werden. Wir distanzieren uns von realer Gewalt, da jedem Spieler bewusst ist, wo die Grenze zwischen virtueller und realer Gewalt liegt.


melden

Gewalt in Computerspielen

24.07.2009 um 10:02
@Prometheus
>>Warum verbietet niemand Schach?<<

Das mit Schach ist ein sehr interessanter Vergleich, auch wenn's natürlich noch viel abstrakter ist, als ein Computerspiel. Aber trotzdem, so hab's ich's noch gar nicht gesehen ... Danke für die Anregung!


melden

Gewalt in Computerspielen

24.07.2009 um 10:08
"Völkerball" gehört verboten. Es ist einfach grausam, was den Kindern zugemutet wird. :)


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

24.07.2009 um 14:01
Das Aktionsbündnis Jugenkultur ruft für Samstag, den 24. Juli 2009, zu einer bundesweiten Demonstration für die Spielekultur auf. Unter dem Motto »Wir sind Gamer!« haben die Veranstalter in den Städten Berlin, Karlsruhe und Köln Demonstrationen organisiert und rufen jeden Spieler auf, sich ihnen anzuschließen. Der Grund für die öffentliche Demonstration ist der Umgang von Politikern mit der Jugendkultur Gaming: »Wir sehen es nicht ein, dass viele Politiker sich mit der Jugendkultur Gaming nicht auseinandersetzen, sondern sie als Allzweck-Sündenbock im Vorfeld der Wahlen missbrauchen.«

Das Team um Norman Schlorke hat einige Politker für die »Wir sind Gamer!«-Demonstration gewinnen können. Zu den Rednern auf den einzelnen Kundgebungen gehören Jörg Tauss (Piratenpartei), Axel Gonder (Die LINKE), Alexander Lipowski (FDP), Fabian Weißbarth (SPD) und Benedikt Lux (Bündnis 90/Die Grünen).
Am Samstag starten die Demonstrationen in den drei Städten an folgenden Punkten:

*

Start Berlin: Pariser Platz / Brandenburger Tor, 14 Uhr, Abschlusskundgebung: Neptunbrunnen / Alexanderplatz, ca. 16 Uhr
*

Start Karlsruhe: Stephanplatz, 14 Uhr, Abschlusskundgebung: Stephanplatz, ca. 16 Uhr
*

Start Köln: Neumarkt, 14 Uhr, Abschlusskundgebung: Roncalliplatz, ca. 16 Uhr

Online-Petition gegen HerstellungsverbotOnline-Petition gegen Herstellungsverbot Im Zuge der Demonstration bekennen sich immer mehr Politiker für Spielekultur und gegen Hetze. So haben die beiden Bündis 90/Die Grünen Politker Kai Gehring und Grietje Staffelt in einer Pressemitteilungen an die Medien gewandt: »Computer- und Videospiele sind kreatives Kulturgut und wichtiger Teil heutiger Jugendkultur und müssen so verstanden werden, anstatt sie immer wieder zum Sündenbock für gesellschaftliche Probleme zu machen.«

Spieler in Deutschland gewinnen an Selbstvertrauen. Erst kürzlich startete Peter Schleußner eine offizielle Online-Petition auf der Internetseite des Deutschen Bundestags. In der Petition spricht sich Schleußner gegen die Entscheidung der Innenministerkonferenz vom 05. Juni 2009 aus, in der ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot für »Killerspiele« beschlossen wurde. Die Petition hatte am 14. Juli 2009 den »Meilenstein« von 50.000 Unterschiften erreicht, weshalb sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags in einer öffentlichen Sitzung mit dem Thema befassen muss.
Weitere Informationen zu der Demonstration finden Sie auf www.WirSindGamer.de.


melden
treykincaid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

24.07.2009 um 15:24
Ich weiß jetzt nicht auf welcher Seite das war und wer es geschrieben hat, dass es richtig wäre, Spiele ab 18 jeglicher zu zensieren und zu verbieten.
Darüber kann ich nur den Kopf schütteln, dass jemand so engstirnig und vorallem unreif solche voreilligen Schlüße darüber zieht!
Zumal...wenn man über 25 ist, und darüber im klaren ist, das es nur ein Spiel ist...warum sollte man darunter leiden, dass es genug Spinner gibt, die das nicht können! :D
Kopf einschalten! ^^


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

24.07.2009 um 15:32
Nichts sollte zensiert werden. Sehe den Sinn garnicht. Warum werden wir so bevormundet? Es ist doch so: Manche Spiele, die in UK für ab 15 freigegeben werden, sind hier selbst mit FSK 18 noch geschnitten.

Seh' ich garnicht ein... Deswegen kauf ich auch selten Spiele original!


melden
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.07.2009 um 04:08
Ich Spiele Gewalttätige Spiele seitdem ich 9 Jahre bin. Ich habe nie darunter gelitten sondern immer die Surrealität gesehen. Ich kann zwischen Fakt und Fiktion unterscheiden und nervös machen mich spiele auch nicht. Ich spiele viel und gerne.
Computerspiele machen Menschen nicht Gewalttätig(Nur trackmania...da rastet man immer aus wenn man verliert<arme tastatur :>)


melden
Jigoku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.07.2009 um 04:37
Nach Trackmania gehts erstmal auf die Autobahn, um den ganzen Noobs zu zeigen wer der Boss ist!!! ;)

it44850,1248489446,11382719-schnee-q,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349


melden

Gewalt in Computerspielen

26.07.2009 um 08:50
Hier der Link zu der Petition gegen das Verbot von sogenannten "Killerspielern" worunter wohl so ziemlich alle First-Person-Shooter fallen.

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=4958


melden

Gewalt in Computerspielen

26.07.2009 um 10:33
@cydonia
cydonia schrieb:Ich Spiele Gewalttätige Spiele seitdem ich 9 Jahre bin.
Keine Kontrolle durch die Eltern bzw. anderen Erwachsenen?

Computerspiele machen Menschen nicht Gewalttätig(Nur trackmania...da rastet man immer aus wenn man verliert)

Also doch ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

26.07.2009 um 22:12
Im Grundgesetzt steht.
Zensur findet nicht stat.

Finde ich schön das in der Pedition es so schön erwähnt wird.
Wenn es zu brutal ist, ein Stempel drauf "FFK18/25" und gut ist.
Mann kann doch dan frei entscheiden ob man es sich holt oder nicht.
Der Staat muss die Bürger schützten.... LOL
Also ein wenig dürfen wir doch noch frei tun dürfen, es gibt ernsthaftere Diskusionen wo man die Bürger besser schützten sollte.

Aber nein, die Politiker zeigen mal wieder, wie Kompitent sie sind.
Heil SCHÄUBLE sag ich da nur.


melden
sinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

26.07.2009 um 22:45
Ya sehe ich genau soo

Spiele schon seid ich 15 bin egoshoter angefangen mit cs xDDDDDD

nun spiele ich CoD4 und bin auch kein verwirrter Junge der in die Schule geht und Leute abknallt

also ich bitte euch

Ich liebe halt das gewisse extra ! Das Booooom wenn ein Auto hochgeht /bombe /Granate

und auch die Darstellung von Sounds und der Grafik

Zbs BOOOm Headshot haha xDDD

aber das würde man eh nicht durchkommen das diese Spiele einkassiert werden,weil durch die nciht veröffentlichung gehen auch wieder Arbeitsplätze verloren/Gwinn verminderung usw usw


melden

Gewalt in Computerspielen

26.07.2009 um 23:17
Was der Staat oder die Politiker alles können, hat man ja nun oft genug gesehen.
Es besteht also durchaus große Gefahr das sie solch ein Gesetzt verabschieden.
Die Internet-Sperre ist auch so ein Thema ( gibt ja schon ein paar Treads).
Das dumme is nur, wenn keiner was gegen sagt, wird da auch nix passieren.
Es ist schon ein großes Lob, das es überhaupt an die öffentlichkeit kahm, das so etwas schon in Arbeit ist.

Und so leit es mir auch tut, werden wir mit so ein Gesetzt wohl rechnen müssen.
Es kommt mir immer mehr vor wie eine Art Eilverfahren.

Weil umso höher der Druck ist, um so schneller werden die das durchziehen wollen.
Es könnte ja scheitern xD

Ich bin klar dagegen, mann wird als Erwachsener quasi entmundigt.
Und sowas kann ich nicht aussetehen ( nett formuliert)


melden

Gewalt in Computerspielen

27.07.2009 um 12:23
Also... ich steh total auf 3D Shooter (CSS, Quake, UT, COD, usw...).

ABER zu behaupten das EGO Shooter "Killer" aus Menschen machen und sie deswegen amok laufen ist völliger Schwachsinn! Wisst ihr wie viele Menschen Ego shooter zocken?

Nach dieser Theorie müsste es mind. 1 Mio Amokkläufer geben! Das hängt mit der Preson (dem Spieler) an sich zusammen und hat in der Regel nix mit den Games zu tun (zocke jetzt schon seit ca. 12 Jahren EGO Shooter und habe noch nie jemanden abgeknallt und habe es auch nicht vor!)!!!

Aber jeder Mensch steht nun mal auf andere Genres, der eine mehr auf aufbau strategie (was ich ja auch nicht ablehne), der andere auf Beat em up Games (die ich auch ur n1 finder -> MORTAL KOMBAT z.B ;) ).

Jedes Game ist finde ich auf seine Weise einzigartig und kann deswegen nur schwer als gut oder schlecht bezeichnet werden. Das einzige was ich bei Games generell kritisiere, ist wenn dann das ausmaß des Spielverhaltens -> siehe Online Rollen Spiele!

Wenn Menschen anfangen das Game (die Virtuelle Welt) über die Reale Welt zu stellen, dann wirds finde ich kritisch! Weil man sein leben nicht mit solchen dingen verschwenden sollte! Deswegen: Games immer in maß und ziel zocken. ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

27.07.2009 um 12:26
@Jigoku

hahahaha! N1! :D


melden

Gewalt in Computerspielen

27.07.2009 um 12:38
chris1111 schrieb:kann deswegen nur schwer als gut oder schlecht bezeichnet werden
Schonmal was von Deal or no Deal gehört?


melden

Gewalt in Computerspielen

27.07.2009 um 12:39
@AtheistIII

*ggg* Jaaaa okay, ich meinte ja auch die Genres an sich :)


melden
Anzeige
sinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

27.07.2009 um 17:06
@xodinx

ja ich kann dich verstehen

In meinem Team wo ich Cod4 spiele sind auch älter Menschen dabei der eine ist 34 der andere 46 der andere 50 und wir verhalten uns harmonsich mit einander wie eine familiee

ALos ich persöhnlcih zocke nur so games um der beste zu werden also eine Art herrausforderung Spieler gegen Spieler / Team gegen Team aber der Spaß steht oben ohne Spaß bei sowas würde ich sowas nciht spielen

Und ja man rastet auch mal aus das ist normal das machst du auch jeder MNesch auf dieser Welt schreit Brüllt sag dinge die hätte nciht sagen sollen und daran sind aber nciht diese Spiele verantwortlich

Ich haeb sogar damit auch Geld verdient vll sagt die was die ESL electronic Sports luegaa

Oder Clanbase.

Ich war schon fast über all aufs Lans Ungarn/ NL/ FR uusw da ahbe ich mit meinem Team auch ordnendlcih abgesahnt

1.Platz 5.000€

und noch sowas dabei

Ich wäre auch das zbs in Ligen wo die Spiele erst ab 16 /18 sind härter durchgegriffen werden müsste

DAS GEHT AUCH AN DIE ELTERN !!!!!!!


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden