Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 14:53
realismus ist nunmal ein teil des spieleerlebnisses

ich hole mir auch nur die uncut weil es einfach dem realismus schadet wenn man einen soldaten anschiesst und nichts zu sehen ist...

kann es sein das du dich jetz an einem spiel festfrisst? du kannst selbst in geshcnittenen versionen zivilisten töten nur siehst du da halt kein blut oder sowas


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 14:54
@Nichtmensch

Natürlich ist es lächerlich.

Welchen Grund gibt es denn sonst die Version zu wechseln wenn das der einzige Unterschied ist?

Doch deswegen:
sie kaufen das Spiel, weil sie Zivilisten töten wollen, nur um Zivilisten ihre Birne wegzuknallen, nur um Zivilisten möglichst brutal und möglichst diabolisch töten, in einer Mission


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 14:56
@Comguard2

Auf den hier hätt ich auch gern ne Antwort:

Du sagst also, das töten von Zivilisten sei nicht Bestandteil von GTA?
Na gut, dann zeig mir mal jemanden, der die Spiele durchgespielt hat, ohne auch nur einen Zivilisten zu töten, Niemand?
Ach, welch Zufall.

Auch ist das ganz und gar nicht humoristisch, du findest also Menschen abstechen, verbrennen humoristisch, wenn ein paar sarkastische Bemerkungen fallen? Aber wenn ein Terrorist, wie es doch in der Wirklichkeit auch der Fall ist, Zivilisten tötet, wohlgemerkt in einem "Kriegsspiel" dann ist das nicht vertretbar und sollte geschnitten werden?

Zu Hitman & Assassins Creed:

Ich kann in Hitman mehr Zivilisten töten, als in Modern Warfare 2, immerhin ist es da nur eine Mission, und auch in Modern Warfare 2 wird es nun bestraft, mit einem "Game Over".

Aber denkst du, ein Terrorist bekommt einen "Game Over" Bildschirm wenn er einem Zivilisten die Birne wegknallt?
Ich denke nicht, und das sollte auch so dargestellt werden, immerhin ist das ein heikles Thema, und das so zu verharmlosen, mit einem "Game Over" find ich falsch und realitätsfremd.

In Assassins Creed konnte man sobald man das Spiel abgeschlossen hat, jeden ermorden den man will, ob Zivilist oder Soldat, du kriegst keine Abzüge, und kannst auch so viel ermorden wie du willst.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 14:56
Comguard2 schrieb:Welchen Grund gibt es denn sonst die Version zu wechseln wenn das der einzige Unterschied ist?
Atmosphäre, schlicht und einfach, realistische Darstellung, keine Verharmlosung von ernsten Themen.


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 14:57
@fregman
fregman schrieb:ich hole mir auch nur die uncut weil es einfach dem realismus schadet wenn man einen soldaten anschiesst und nichts zu sehen ist...

kann es sein das du dich jetz an einem spiel festfrisst? du kannst selbst in geshcnittenen versionen zivilisten töten nur siehst du da halt kein blut oder sowas
Ja, es geht mir nur um dieses Spiel. Wenn du meine anderen Posts verfolgt hast kennst du meine Einstellung zum Thema ;)

Und btw: es ist auch in der deutschen Version Blut und ähnliches zu sehen.

Der einzige Schnitt ist dass du zwar auf Zivilisten schießen kannst, du als Spieler dafür aber bestraft wird.

Meine Überlegung ist jetzt einfach warum es so einen Aufschrei gibt und viele ihre Vorbestellungen stornieren.

Und komme leider zu dem Schluss dass die Fraktion der Killerspielkritiker

a) jetzt enormen Auftrieb bekommt
b) teilweise mit der Beschreibung des "gewaltgeilen Killerspielers" vielleicht sogar recht hat :(


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 15:00
@Comguard2

natürlich gibt es sicher gewaltgeile spieler aber es gibt mit sicherheit mehr gewaltgeile dvd gucker

da filme nachwievor die oberste spitze sind was realismus und brutalität angeht nur kann man da das angestaute adrenalin nicht abbauen

nur kümmert sich darum keiner

Ich will mir nu nich zich seiten durchlesen um welches spiel geht es?


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 15:01
fregman schrieb:natürlich gibt es sicher gewaltgeile spieler aber es gibt mit sicherheit mehr gewaltgeile dvd gucker
Natürlich, ich spiele Spiele weil es mir Spaß macht, die Herausforderung, die Atmosphäre, etc.
Aber es gibt Filme, die schau ich nur weil ich sehen will, wie ein Typ in einer netten Gore oder Splatter Szene zerstückelt wird.


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 15:02
@Nichtmensch

Zu Hitman:

Ja, aber du wirst nicht belohnt? Und das Spiel wird ja schwerer und du kriegst Punktabzüge, solltest es also sein lassen.

GTA:
Nichtmensch schrieb:Auch ist das ganz und gar nicht humoristisch, du findest also Menschen abstechen, verbrennen humoristisch, wenn ein paar sarkastische Bemerkungen fallen?
Hier musst du ja auch sagen dass diese Szenen aus GTA eigentlich immer rausgeschnitten wurden bis es bei GTA IV plötzlich ok war.
Und das töten von Zivilisten ist in GTA natürlich moralisch fragwürdig, aber so gesehen wird man auch bestraft (Fahndungssterne) und es ist nicht Bestandteil des Spiels. Und zusätzlich noch überzogen dargestellt.

Assassins Creed:

Nach der Mission? Also nach Erledigung eines Auftrags? So wie ich mich erinnere suchen die Wachen dann noch immer nach dir, und das töten von Zivilisten macht sie nur auf dich aufmerksam? Und wenn man das Spiel durch hat ist doch Schluss - letzte Szene mit Desmond, nichts mehr mit Open World?


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 15:05
@fregman

Modern Warfare 2.

Es geht um eine Flughafenmission bei der man mit Terroristen ein Massaker an wehrlosen Zivilisten veranstaltet.

Die Szene wurde nicht entfernt:
Comguard2 schrieb:kann man in der hiesigen Variante in einer Mission am Flughafen nicht auf Zivilisten schießen - es folgt ein Game Over. Alle internationalen Fassungen überlassen dem Spieler die Wahl, ob er hier aktiv eingreifen will
Kann die Szene nicht verlinken da die Videos zu MW2 recht schnell von Youtube entfernt werden.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 15:06
Comguard2 schrieb:Hier musst du ja auch sagen dass diese Szenen aus GTA eigentlich immer rausgeschnitten wurden bis es bei GTA IV plötzlich ok war.
Und das töten von Zivilisten ist in GTA natürlich moralisch fragwürdig, aber so gesehen wird man auch bestraft (Fahndungssterne) und es ist nicht Bestandteil des Spiels. Und zusätzlich noch überzogen dargestellt.
Blödsinn, also ich für meinen Teil konnte auch in GTA San Andreas Leute verbrennen oder erstechen, und das mit sarkastischen Bemerkungen.

Und natürlich ist es Bestandteil des Spiels, es ist unausweichlich mal jemanden zu überfahren, oder mit einem Raketenwerfer zu treffen, oder auch mal mit einer Pistole jemanden natürlich vollkommen unbeabsichtigt in den Schädel zu schießen.
Comguard2 schrieb:Nach der Mission? Also nach Erledigung eines Auftrags? So wie ich mich erinnere suchen die Wachen dann noch immer nach dir, und das töten von Zivilisten macht sie nur auf dich aufmerksam? Und wenn man das Spiel durch hat ist doch Schluss - letzte Szene mit Desmond, nichts mehr mit Open World?
Du kannst anschließend noch mal in den Animus und Missionen "nachholen" die musst du aber nicht machen, ist also Open-World, und da wird nichts bestraft.



Sorry, aber deine Argumente sind lächerlich, in jedem der Spiele kann man Zivilisten töten, und es wird nicht so hart bestraft wie bei MW2, nämlich mit einem "Game Over."

Wer sich die uncut bestellt, soll sie bestellen, auch wenn es aus dem Grund geschieht, dass er unbedingt Zivilisten abknallen will.
Ich würde das Spiel auch wenn schon uncut spielen, blöderweise finde ich es scheiße, aber das ist meine Meinung, jedenfalls, ich will Zivilisten erschießen, weil es Teil der Mission & Geschichte ist, fertig aus.


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 17:15
ich denke schon das es möglich ist gta durchzuspielen ohne 'unschuldige passanten' zu verletzen oder gar zu töten..

muss man halt aufpassen wo man hinfährt/-schießt


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 17:42
canpornpoppy schrieb:ich denke schon das es möglich ist gta durchzuspielen ohne 'unschuldige passanten' zu verletzen oder gar zu töten..
Das macht aber keiner, und es ist sehr wohl wesentlicher Bestandteil des Spiels.


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 17:46
@Comguard2
Meinst du vlt des vid
http://www.youtube.com/watch?v=OtRQ4mqUzqY
schnell gucken bevor weg.


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 18:03
Erinnert mich an folgendes:

Wikipedia: Massaker_am_Flughafen_Lod


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 19:08
Ich bin ohne Frage auch der Meinung, dass man die ganze Thematik differenziert betrachten sollte - nicht jeder, der Spiele mit gewalttätigen Inhalten spielt, ist auch ein potentieller Gewalttäter oder gar Amokläufer.

Wenn ich mir allerdings obiges Videa ansehe, muss ich mich/sollte man sich schon fragen, was der Sinn eines solchen Szenarios in einem Spiel ist. Es geht ja noch nichteinmal darum einen "Gegner" zu bekämpfen, wie sonst üblich, sonder um reines Abschlachten von Zivilisten... Ich halte das für reichtlich unmoralisch...

Und auch wenn der Spieler in dem Video mehrfach betont, dass es sich doch nur um Pixel und Virtualität handelt, so scheint er sich doch ansonsten sehr mit der Handlung auseianderzusetzen. Er "beleidigt" seine "Opfer" er kommentiert mit Genugtuung sein handeln.

Und das gibt eben doch zu bedenken! Das soll nicht heißen, dass ich glaube, dass der Mann losrennt und das selber macht, aber seine Auffassung solcher Dinge dürfte wohl doch recht verzerrt von der Realität sein...


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 19:35
@brausud

Genau das ist es...Jetzt wo das Spiel draußen ist wird es wohl nicht mehr gelöscht werden.

Die Kommentare dazu:

"This is pretty satisfying."

"Yeah...ultimate stress reliever."

@fregman , Video ist da, jetzt kannst du auch einen Blick auf die Szene werfen.


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 20:50
@Barney
Ich sehe die Bemerkungen des Kommentators überhaupt nicht so wie du. Als erstes sollte man sich mal bewusst werden, dass er diese Mission mit Sicherheit nicht zum ersten mal spielt.
Zuerst beginnt er locker zu erklären, sucht eine neue Herausforderung in der Mission. Es soll für ihn ja nicht langweilig werden. Es fallen lockere Sprüche über die Umgebung und das Verhalten des Zivilisten.
Ab dann merkt man, dass sich sein Gewissen einzuschalten beginnt. Er beginnt sein Tun zu rechtfertigen. "Das sind nur Pixel." Seine Stimme wird etwas angespannter und kleinlauter, er verliert diese Lockerheit. Statt dass er wie zu Beginn die Umgebung kommentiert, geht er auf die Waffen ein.
Nach den schlimmsten Szenen bekommt er zwar die Lockerheit wieder zurück, aber er rechtfertigt das von zuvor bis zum Schluss des Clips.
Das ist ein gesunder Mensch, den es nicht ganz so kalt lässt, was er da anrichtet.


Ich weiss nicht wie es euch geht, wenn ihr brausud's Videoclip schaut. Für mich ist es unangenehm, es ist abscheulich was da geschieht. Aber ich werde diese Mission auch spielen und ja, ich werde Zivilisten erschiessen, nicht wenige! Es ekelt und es kostet Überwindung, aber es gehört zum Realismus dieses Spiels.
So zeigt das Spiel doch geschickt auf, was in den Terroristen vorgeht und was sie anrichten. Es gehört zur Stimmung, zur Realität und ist nicht wegzudenken.

Ich wage mal zu behaupten, dass es deutlich mehr Nachahmungstaten gibt, die durch reale Gegebenheiten inspiriert wurden, also solche, die irgendeinem Spiel abgeschaut wurden. Sollte man deshalb die Berichterstattung von Straftaten verbieten?


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 21:02
Ich knüpfe an Deinen letzten Absatz an - da gebe ich Dir an sich Recht, auch wenn ich denke, dass man sich dennoch fragen muss, wo die Wurzeln für die "realen Gegebenheiten" liegen...
Sicher nicht nur oder primär aus PC Spielen, aber sie mögen einem bereits gestörten Hirn womöglich den Ansporn geben, indem sie Gewalt als Lösung sugerieren (und nicht jedes Spiel baut das in eine schlüssige Handlung ein).

Ich muss sagen, dass mich Deine Argumentation bezüglich der Äusserungen des Spielers nicht 100%ig überzeugen. Ich finde nach wie vor, dass ein gewisser "Spass" an der Sache nicht von der Hand zu weisen ist...

Und dann möchte ich noch die Frage in den Raum stellen, was es Dir/ was den Spielern bzw. Menschen bringt, sich vorstellen zu können, was in Terroristen vogeht, die mit völliger Verachtung menschlichen Lebens versuchen, fundamentalistische Ansichten durchzusetzten???


melden

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 21:37
@Barney
Spass hat er wohl schon, das will ich auch gar nicht abstreiten. Ich habe nur das Gefühl ein gesundes Mass an Betroffenheit noch feststellen zu können. Ich glaube jedenfalls nicht, dass er diese Scene einfach mit dem Beenden des Spiels aus seinem Kopf löscht, so wie es wohl mit vielen anderen geschehen wird.


Was es bringt, sich in diese Situation hineinversetzen zu können?
Verständnis.
Was stellst du dir darunter vor, wenn du von einem Massaker irgendwo auf der Welt liest oder hörst. Kannst du so ohne weiteres nachvollziehen, was bei einem Autobombenangriff mit 6 Toten und mehreren Verletzten wirklich abläuft?
Ich kann das jedenfalls kein bisschen einschätzen. Auch das Medium Film hilft da nicht gross weiter. Man sitzt gemütlich auf einer Couch und guckt aus sicherer Entfernung zu. Und genau das ist es wohl, man guckt nur zu.
In der Rolle des Täters bist du aktiv dabei, du musst dich mit dem auseinandersetzen was du machst, ob du willst oder nicht. Vorausgesetzt du kannst einen Bezug zur Realität erstellen xD

Für mich eine abschreckende Erfahrung, die ich auf keinen Fall in die Realität umsetzen möchte. Und gleichzeitig habe ich das Gefühl, etwas besser zu verstehen, was bei einer solchen Gegebenheit wirklich geschieht. Was auch an Erinnerungen bei den überlebenden Opfern und Tätern verbleibt.

Ich finde es eine wertvolle Erfahrung, als Selbsterkenntnis und zur Verständnisförderung. Es veranlasst mich vielleicht in einer Situation nochmals nachzudenken, bevor ich mein Urteil fälle. Und das finde ich generell wichtig, gerade in einer Welt voller auf Missverständnissen beruhenden Konflikten.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

06.11.2009 um 22:31
Nur was hat Realität mit Spielen zu tun?

Nichts!
Zwanghafte Abäufe werden auch auf Papier geschrieben.
Computer machen das nur einfacher!
Ich sehe den Handlungsbedarf in der Politik und aber auch in den Elternhaus!
Spiele machen keinen Amokäufer ! Die Dekadenz der Menschen macht das!
Werkzeug welcher Art auch immer führt nicht zum Problem!

Depressionen wo auch immer Sie ausgelöst werden, machen Spiele mit Gewalt gefählich !
Nicht weil sie Gewalt darstellen...................der Frust im Menschen sucht sich nur das Medium!
Gibt es keinen P.C. bleibt eben was anderes.
Wenn Kinder immer nur vor den Ferseher geparkt werden .............na dann Denke ich haben wir den Anfang


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Xbox 360 Gamertags7 Beiträge
Anzeigen ausblenden