weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Gewaltspiele, Pc-games

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 14:50
amen schrieb:Fakt ist, dass man durch die Indizierung und dem damit einhergehenden Fehlen von Werbung oder "Ausstellung" in den Läden sicherlich schnell mal an dem ein oder anderen wertvollen Stück vorbei geht, ohne davon zu ahnen, wenn man nicht gerade auf irgend einem Umweg davon erfährt.
Kann stimmen, in manchen Fällen ist es aber auch gute Werbung. Es gibt durchaus einige Fälle, in denen ich der Meinung bin, dass beispielsweise Spiele durch Indizierung zu unberechtigten Ruhm gekommen sind. Zum Beispiel das Teil mit dem Postboten ;)
amen schrieb:Und das ist einfach nur mehr als schade bzw. arg unnötig, wenn man dieses Pseudoproblem auch umgehen könnte, indem Geschäfte z.B. entsprechende Erwachsenenabteilungen einrichten würden, die denen in Videotheken gleich kommen würden. Wenn man das Zeug schon "öffentlich totschweigt", so könnte man dadurch interessierten Konsumenten zumindest die Möglichkeit geben, sich einen Überblick zu verschaffen.
Das ist eher eine wirtschaftliche Erwägung der Kaufhäuser. ich glaube schon, dass sie die Möglichkeit hätten, allerdings rechnet sich der Aufwand wohl nicht. Sagst du ja selber. Andererseits gibt es meiner Meinung nach einige Möglichkeiten, sich zu informieren. Dafür gibt es halt spezielle Händler deines Vertrauens, den sog. Fachhandel, in dem fachkundiges Personal dir weiterhelfen kann. Wenn man man spezilleres Sucht, machen Kaufhäuser keinen Sinn, sofern sie überhaupt Sinn machen.


melden
Anzeige
tubeoot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 14:59
Bei COD Modern Warfare ist geil, macht richtig Spaß zum spielen und ich finde die shoter einfach besser und genial als alle spiele ausgenommen strategie wie C&C.
Sind gut gemacht und unterhaltsam leider kann man in der deutsche Version von Moderwarfare nicht in der airport Szene zifis weg knallen, aber das macht nix, ich kann mir die spiele in Österreich dort bekommt man zensierte spiele die man hier net bekommt.

Genau so ist es Blödsinn DVD filme zu schneiden oder zensieren man kann sie alle auch legal runter laden und angeschnitten oder im -ausland kaufen auf der Straße :D ;)


melden
tubeoot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 15:01
außerdem ich lasse auch mein kleine Cousin solche spiele spielen und auch filme angucken, was könnt ihr machen :D


melden

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 15:39
tubeoot schrieb:Bei COD Modern Warfare ist geil, macht richtig Spaß zum spielen und ich finde die shoter einfach besser und genial als alle spiele ausgenommen strategie wie C&C.
Sind gut gemacht und unterhaltsam leider kann man in der deutsche Version von Moderwarfare nicht in der airport Szene zifis weg knallen, aber das macht nix, ich kann mir die spiele in Österreich dort bekommt man zensierte spiele die man hier net bekommt.
Siehst du einen Zusammenhang zwischen deiner Leidenschaft und deiner Sprachbeherrschung?


melden

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 15:42
@intruder
Mit dem Verruchtheitseffekt hast du natürlich vollkommen Recht, aber der tritt häufig bei Titeln auf, die bzw. deren Vorgänger ohnehin schon auf die ein oder andere Weise bekannt geworden sind und sich somit einen "Interessentenstamm" aufgebaut haben - und einen nicht kleinen Teil dieser wird solch vermeintliche Negativ-Werbung sicherlich auch erst recht zum Kauf anspronen, gar keine Frage.
Mir ging es bei meinem Geblubber auch eigentlich mehr um "No-Name"-Produkte bzw. eben Titel, die z.B. auf Grund von Fehlenden Vorgängerteilen oder zu wenig Selbstbeweihräucherung der Produzenten etc. noch keine Fanbase aufgebaut haben und somit in ihrem sicheren Versteck unter der Theke in Staub ersticken.

Leider muss ich dir gleich nochmals Recht geben, es wird sich kaum rentieren, solche *bösen Ecken* auf zu bauen... Kann man wohl in meiner/unserer Position auch nichts machen, ausser eben von einer "Zensur"freien Welt bzw. Deutschland zu träumen. :)

@tubeoot
Was könnt ihr machen?
Keine Ahnung, vielleicht musst du irgendwann die Therapiekosten deines Cousins tragen... (Unwahrscheinlich.)
Aber abhängig von der individuellen Reife halte ich gewisse Altersfreigaben auch nicht immer für gerechtfertigt.

Schade ist, dass viele Games (/Filme/bla...) dadurch oft allein auf ihren Gewaltanteil reduziert werden - siehe z. B. House of the Dead: Overkill - sicherlich kein Spiel, dass ich Grundschulanfängern vorsetzen würde, aber Spiele wie dieses schätze ich aufgrund des Stils, des einzigartigen Humors, kurz: Des Gesamtwerkes, das damit geschaffen wurde. Ich verlange jetzt nicht, dass jedermann meinen Humor teilt oder anfängt, sich aus Prinzipgründen für das Flair von MadWorld zu begeistern, aber es ist durchaus beleidigend gegenüber solchen Werken, sie so hin zu stellen, als wäre ihr einziger Existenzgrund das Verderben von Jugendlichen oder das Abrichten von Killerschülern. Meine Güte, nach Super Mario sind auch keine Kindergartengruppen in Zoos Amok gelaufen und haben versucht, Schildkröten zu zerstampfen.

Ich möchte damit keinesfalls unter den Teppich kehren, dass es leider wirklich genügend Menschen gibt, die in diesem Sinne schlichtweg "blutgeil" sind und nach dem Grundsatz "Je böser desto besser" kaufen/spielen/gucken. Natürlich sollte man in der Lage sein, Verantwortung zu tragen, also sowohl ein schätzen zu können, was man selbst psychisch verkraftet, als auch zu wissen, was man seinem Kind (anderen jüngeren Verwandten oder Freunden) zumuten kann, aber ohne die Grundlage einer Erziehung, die hoffentlich gesunden Verstand hervor bringt, kann beinahe jedes Medium gefährliche Reaktionen hervor rufen.
Aber die Bevölkerung Deutschlands völlig zu entmündigen (und diese Meinung vertrete ich als Sammler aus Ästhetikgründen auch in Bezug auf gewisse Waffengesetze) KANN nicht DIE Lösung sein.


melden

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 15:56
amen schrieb:Aber abhängig von der individuellen Reife halte ich gewisse Altersfreigaben auch nicht immer für gerechtfertigt.
Stimmt...ich erinnere mich noch ganz Dunkel an ein Spiel, das ein Freund von mir auf dem C64 hatte, nannte sich Commando Lybia. Er hatte es, aber es war so grottig, dass das einzig "coole" daran das Verbotene war. Individuelle Eigenschaften lassen sich aber nun mal nicht in starre Gesetze pressen und irgendeine Grenze muss es geben. Meiner Meinung nach sind da Eltern gefordert. Meine Eltern haben schon hin und wieder mal geguckt, was ich so spiele und bei Spielen, die sie interessierten, auch mitgespielt. Meistens waren das erst Junp&Run, später Adventure. Ich für meine Teil fand damals schon Civilization, Zork oder Monkey Island wesentlich interessanter, nicht das man nicht auch Doom oder Duke Nukem gespielt hätte.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 17:11
intruder schrieb:Stimmt...ich erinnere mich noch ganz Dunkel an ein Spiel, das ein Freund von mir auf dem C64 hatte, nannte sich Commando Lybia. Er hatte es, aber es war so grottig, dass das einzig "coole" daran das Verbotene war.
Erinnert mich ganz stark an Postal 1 & 2^^


melden

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 17:29
@belphega
Klar, kein 'Schicksal' ist gleich eine feste Determinierung (der Begriff geht einem nicht mehr aus dem Kopf, wenn man das in Ethik mal behandelt hat ^^). Gefährdungseinstufungen sind ja auch wieder verallgemeintert. Man kann schlicht und ergreifend nichts Konkretes, Allgemeingültiges niederschreiben, das für jede Altersklasse gilt. Ich leide auch seit einigen Jahren unter Depressionen, habe ich mir sagen lassen, und es stimmt sogar irgendwie. Auch wurde ich in der Unterstufe recht viel gemobbt. Aber das hat sich seit dem deutlich gelegt, ich habe den Idioten einige Male die Stirn geboten, Selbstbewusstsein gefunden und verinnerlicht und käme nie auf die Idee, einen Amoklauf durchzuführen.
Ich bin ja eigentlich auch als potenzieller Terrorist einzustufen, weil ich arabische Wurzeln habe, gebildet und perfekt integriert bin. Wer sich die Definition, die mal eine Weile propagiert wurde, genau anschaut, wird merken, dass quasi jeder ein potenzieller Terrorist und Amokläufer ist... Oh Gott... Was, wenn jemand BEIDES wäre???
Es freut mich auf jeden Fall, dass du ein von Glück erfülltes Leben führst. :)


Was ich nun beispielsweise lächerlich finde, ist der Zensurwahn. Ich meine, damit wird einem als Konsument einiges vorenthalten und durch zum Teil richtig mieses Füllmaterial ersetzt. Ich erinnere mich da gerade an Alarmstufe Rot / Red Alert. Es ist schon wieder eine Weile her, dass ich mir die Videos angeguckt habe, im Original, aber am Anfang der russischen Kampagne wird über etwas geredet, was ich am Anfang für Statistiken zu... sonstwas hielt. Wenn ich nun aber dasselbe Video auf Englisch anhöre, merke ich, dass da die Ergebnisse von Kampfgastests an der Zivilbevölkerung analysiert werden. Zugegeben, als Knirps habe ich davon nicht halb so viel kapiert wie als Erwachsener, aber zum Teil werden einem Aspekte vorenthalten, die zu dem Gesamtbild und auch dem Image mancher Figuren beitragen.
Deswegen bin ich ausdrücklich für zwei Versionen der meisten Spiele: Eine zensierte (soweit Zensur sinnvoll ist und auch GUT umgesetzt wird, statt einfach mal drauf los zu schnippeln) und eine unzensierte, ohne Altersfreigabe. Beide gleich teuer (bei Tiberium Wars war es, soweit ich mich erinnere, verschieden und das fand ich irgendwie unverschämt), nur eben das eine für die mündigen Bürger. Es sollte nämlich immer im Hinterkopf behalten werden, dass Spiele, die legal nicht zu erwerben sind, eben auf anderen Wegen besorgt werden können und dann den Entwicklern wohlverdiente Verkaufszahlen durch die Lappen gehen.
Achja, noch etwas: Hat schonmal jemand daran gedacht, bei der USK Leute in unserem Alter machen zu lassen? Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die meisten der Zensurfritzen keine Ahnung haben, was ein Computerspiel eigentlich ist und was an einem Spiel wichtig ist. Ich stelle mich selbst gerne als Sachverständigen und Entscheidungsträger zur Verfügung. ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 17:55
@JulienJaden
JulienJaden schrieb:Achja, noch etwas: Hat schonmal jemand daran gedacht, bei der USK Leute in unserem Alter machen zu lassen? Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die meisten der Zensurfritzen keine Ahnung haben, was ein Computerspiel eigentlich ist und was an einem Spiel wichtig ist. Ich stelle mich selbst gerne als Sachverständigen und Entscheidungsträger zur Verfügung.
Theoretisch eine Topidee. Aber bis da jemand freiwillig sein Zepter an die Jüngeren weiterreicht, muss wohl noch einiges passieren.
Anfänglich bzw. vom Grundsatz her, finde ich eine (Selbst-)Kontrolle diverser Spiele diesbezüglich ja auch gar nicht mal schlecht, nur ist es wie so oft die Umsetzung, die das Ganze Vorhaben sehr schnell jeglichen Grundes beraubt hat, die Aktion zu respektieren.

Und wie @intruder schon bemerkte, lässt sich kaum eine klare Richtlinie für die Freigabe festlegen, da die Entwicklungs- / Reifeunterschiede zwischen Gleichaltrigen bisweilen doch nahezu schockierend groß sind.
Ein Mittelweg wäre es eventuell, die Freigaben weniger konkret zu gestalten... z. B. statt [ab 16] eben [ab 14-16] und das Finetuning damit den Eltern zu überlassen.
Auf der anderen Seite zweifle ich aber daran, dass das einen guten Start hätte, da die Menschen einfach auch schon daran gewöhnt sind, dass ihnen derartige Verantwortung abgenommen wird.
Hinzu kommt, dass der Anstoss für diese Diskussion, also die vielen Amokläufe, eine sehr deutliche Sprache sprechen, was elterliche Kompetenz angeht - damit meine ich nicht nur die Erziehungsberechtigten der Opfertäter sondern auch derer, die Jahre zuvor als Mobber auf den Grundstein der ungenügend ausgebildeten oder labilen Persönlichkeit aufgebaut haben. Könnte man den Eltern heute so etwas also zumuten?
Früher war es schlicht einfacher, ein Kind vor dem TV-Gerät zu parken.
Heute scheinen manche nicht einmal mehr zu wissen, was man sonst mit den Rotzlöffeln anstellen könnte....


melden

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 20:16
@Nichtmensch
Postal is cool, ich find den Humor davon einfach grossartig


melden
tubeoot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 23:07
Worth

genau so sehe ich das auch durch die zensur geht meistens die Handlung verloren und dann auch noch der hohe preis, ich mach das nämlich so ich beste alle guten spile die hier zensiert sind aus Österreich, kann man online kaufen. So liebe USK oder wie die heißen so machen es fasst alle , ihr verhindert dabei NIX sondern fördert denn Verkauf im Ausland.#(und stoppen wird ihr es niemals können u dürfen.)

Ich erinnere mich damals ganz gut als C64 o AMIGA spiele illegal auf denn Schulhof zu bekommen war .
ZENSUIR BRINGT NIX SONDERN VÖRDERT EHR DIE VERBOTENE SPIELE


melden
tubeoot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 23:12
Ich hab mir bei einen Kollegen die englische original Version geliehen, die Airport Szene ist geil ich spiele sie immer wieder , ich liebe das spiele...

http://www.youtube.com/watch?v=mHPbkTtNk7g

i love it...


melden

Gewalt in Computerspielen

17.12.2009 um 23:54
@tubeoot
Jup super Szene einfach mitten in die Menge ballern wunderschön. Soviele gescriptete Todesszenen hintereinander hats auch vorher noch nicht gegeben.


melden

Gewalt in Computerspielen

18.12.2009 um 00:08
ach ich finde das ganze gejammer um dieses genöle von wegen solche spiele machen gewallttätig.. pff *augenroll*
mein gott wer hat denn noch nicht in einem spiel wie gta einfach mal ein paar leute abgeballert um sich just for fun mit der polizei ein episches battle zu leisten hähäää *g*
es ist einfach witzig wie diese idioten nicht bremsen und mit übelster geschwindigkeit in flüsse, wände, bäume, autos oder menschen reinfahren :P
ja ok es gibt menschen da draußen die wirklichkeit nicht von spiel unterscheiden können aber da kann man genauso die spiele wie die filme verdammen!
filme wie saw teil 1 bis 1000 müssten dann genauso angepisst werden finde ich!
ich nehme die gewallt in solchen spielen immer mit humor auf ;)
außerdem können solche spiele auch durchaus lehrreich sein denn meine ersten englichen fetzen habe ich durch resident evil aufgeschnappt bäm!
die sollen sich mal alle nicht so anstellen *mit dem kopf nickt*

lpdog

ps: sorry wenn buchstaben doppelt oder fehlen, tastatur spinnt -.-


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

18.12.2009 um 07:39
Und ganz ehrlich jetz - sieht man Blut/Erschossene in einem Spiel wirklich als Feint, Blut und Tote?

Ob ich mit Sonic auf Dr. Robotnik draufspring bis er explodiert,
oder mit Mario hilflose Schildkröten töte,

macht für mich keinen unterschied zu Spielen wie Quake.
Man "haut halt was um".
Ob das groß, klein, grün, gelb, rot, menschlich oder tierisch ist - ist dabei egal.
Es ist etwas das man "umhaut"


melden

Gewalt in Computerspielen

18.12.2009 um 12:30
@belphega
belphega schrieb:Und ganz ehrlich jetz - sieht man Blut/Erschossene in einem Spiel wirklich als Feint, Blut und Tote?
Du sagst es!
Sicherlich gibt es für so einige gewaltreiche Spiele auch diverse Skins, um z.B. die Erscheinung der Zombies zu ändern und stattdessen Teletubbies ab zu knallen, aber im Endeffekt sind solche Dinge doch auch nur Spielereien (Größtenteils die der Modeller, die damit ihre Grenzen austesten oder einfach nur Spaß haben wollen).
Wer wirklich mit dem Gedanken "Boah, heute stell ich mir mal vor, meine blöden Nachbarn/meine Lehrer/Arbeitgeber platt zu machen!" an so ein Game heran geht, hat meiner Meinung nach irgendwo einen Kurzschluss und sollte sich mit dem Gedanken an eine Therapie befassen.
Wer derartige Aggressions- und Realitätsprobleme aufweist, kann sich und seiner Umwelt immer gefährlich werden, sobald sich ihm die Gelegenheit bietet, ob er nun vor so einem "Ausraster" drei Stunden Counter Strike gespielt hat oder nicht, spielt dabei wohl kaum eine Rolle.

Das meinte ich auch mit dem "Reduzieren der Games auf die Gewalt" - spontan fällt mir nicht wirklich eines ein, das sein Dasein nur durch Blut rechtfertigt, die meisten Spiele, die heutzutage auf den Markt kommen, haben ihren Schwerzpunkt nicht im Töten der Gegner sondern in der Herausforderung an den Spieler, dies mit besonderer Vorsicht/Geschick, gutem Teamwork oder anderweitig fordernder Herangehensweise.

Ich habe früher Tetris und sogar mit realen Bauklötzen gespielt und - guess what - ich werfe keine Steine oder Ähnliches von Autobahnbrücken, um unten eine Reihe frei zu kriegen oder ähnliche Späße.


melden

Gewalt in Computerspielen

18.12.2009 um 12:31
Entschuldigung, es sollte natürlich heissen:

...die meisten Spiele, die heutzutage auf den Markt kommen, haben ihren Schwerzpunkt nicht im Töten der Gegner sondern in der Herausforderung an den Spieler, dies mit besonderer Vorsicht/Geschick, gutem Teamwork oder anderweitig fordernder Herangehensweise zu tun.

Dieses Forum braucht endlich eine Edit-Funktion...


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

18.12.2009 um 12:38
belphega schrieb:Feint,
lol.. ich lach mich grad selber aus.


melden

Gewalt in Computerspielen

18.12.2009 um 13:44
@amen
Dazu fällt mir das berühmte Pacman-Zitat ein.

Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids, we'd all be running around darkened rooms, munching magic pills and listening to repetitive electronic music.

Computerspiele beeinflussen die Kinder nicht; ich meine, wenn Pac-Man uns als Kinder beeinflusst hätte, dann würden wir jetzt alle in abgedunkelten Räumen herumrennen, magische Pillen einwerfen und monotone elektronische Musik hören.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

18.12.2009 um 13:55
Irenicus schrieb:ich meine, wenn Pac-Man uns als Kinder beeinflusst hätte, dann würden wir jetzt alle in abgedunkelten Räumen herumrennen, magische Pillen einwerfen und monotone elektronische Musik hören
Jetzt weiss ich endlich wem wir die Disko zu verdanken haben :P


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden