Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

21.11.2008 um 17:55
Stimmt, dem muss endlich mal jemand ein Ende setzen . . . nieder mit dem technologischen Fortschritt . . . ;)


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

21.11.2008 um 20:49
mhm das letzte Spiel bei dem ich mal wirklich aggressiv geworden bin ist diese neue Super Mario Forever von meinem kleinen Bruder, so Bockschwer in den hohen Levels :(


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 13:03
Hier mal ein neuer kleiner "grosser" Aufreger für die Computerspieldebatte,
der auch @elfenpfads verlinkte Studie aus dem Jahre 2000 bekräftigt.



Studien: Computergewalt macht aggressiv

Brutale Computerspiele steigern die Aggressivität der Spieler im wirklichen Leben - das ist das Ergebnis von vier Studien, die Medienwissenschaftler auf einem Kongress der Hochschule München am Donnerstag vorgestellt haben.

weiterlesen : http://www.haz.de/newsroom/medien/art663,737675


Veröffentlicht am 20.11.2008 16:41 Uhr





Wir sprachen gestern schon darüber, das Agressivität natürlich dazugehört, genauso wie bei Sportgames, bei Plattformgames oder beim Badminton. Diese Agressivität lässt sich aber nicht in Verbindung bringen mit Gewalttaten oder sagen wir mal Krimineller Energie.

Ich hoffe irgendwann wird das akzeptiert, denn wie ich gestern schon schrieb : Die Sitten und Moralwärter in Form von einem Teil der Medien und staatlicher Instanzen suchten schon immer nach passenden Buhmännern um von tatsächlichen - ganz praktischen Problemen abzulenken.

Aber diese Probleme zu bekämpfen würde Geld kosten, Steuergeld, würde " mehr Staat" bedeuten - mehr Aufwand als jeder Bildzeitungsleser bereit ist aufzubringen, und mehr Aufwand als jeder Kommunalpoltiker bereit ist von den Menschen zu fordern, ohne selbst Stimmeneinbußen zu riskieren!


gruss K.


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 13:27
aus http://www.haz.de/newsroom/medien/art663,737675 :
„Gewaltspiele führen zu einer geistigen Militarisierung“, betonte der Wiesbadener Medienexperte Rainer Fromm .
Wegen der Abstumpfung empfänden Gewalttäter oft keine Reue, sagte Werner Hopf.
Fromm und Hopf sind neben Pfeiffer die speerspitze der anti-killerspiele bewegung...oder zumindest des teils, der überlebt hat, als das thema für die politik nicht mehr so interessant war.

wir wollen an dieser stelle auch nicht vergessen, dass sowohl Pfeiffer, als auch Fromm bei genau den sendungen mitgewirkt haben, die das thema besonders "kontovers" angegangen sind. eine davon war frontal 21.

insofern mag man vielleicht verständnis dafür haben, wenn ich solchen leuten bzw. ihrer forschung nur geringe validität einräume


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 13:39
Zitat aus dem Artikel

Die Gewaltbereitschaft und Straffälligkeit von 14-Jährigen sei umso größer, je mehr sie als Kinder Gewaltspiele gespielt hätten
Ja, Kinder sollen doch auch gar keine "Gewaltspiele" spielen, Mensch! Die Verantwortung, dass ihre Kleinen da nicht herankommen, haben Eltern zu tragen und nicht erwachsene Spieler von "Gewaltspielen", indem sie Verbote oder Deffamierungen ertragen müssen.

Aber was soll es, ne…


Gestern Nacht lief wieder ein unreflektierter Beitrag auf Eins Extra, Killerspiele im Zusammenhang mit dem Amoklauf in Finnland neulich.

Der dümmste Satz: "Dieses Spiel ist schon für die Kleinsten gedacht" o.ä. Gezeigt wurde daraufhin ein Flashspiel aus dem Internet, das 1. NICHT für Kindergartenkinder gedacht ist, auch wenn "Kindergartenkiller" draufsteht, 2. im Vergleich zu anderen Flashspielen, die ich schon gesehen habe, vergleichsweise harmlos und vermutlich augenzwinkernd gedacht war. Kindergartenkinder schießen auf einen, oh, sehr realisitsch, die gute Grafik trägt noch zusätzlich zur Amokwut bei, genau…


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 13:40
wären die auswirkungen von spielen so fatal wie hier teilweise bejubelt dann würden wir dazu keine studien brauchen, wir würden es auch so merken


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 19:04
Wie ernst dieser "Spielegipfel" vom 20. genommen werden kann, erkennt man doch, wenn man bedenkt, dass auch ein Vergleich zwischen der Judenverfolgung und Strategiespielen gezogen wurde . . .

http://www.golem.de/0811/63693.html


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 19:10
Edit:

Wer derartige Vergleiche anstellt KANN und SOLLTE einfach nicht ernst genommen werden.


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 19:46
O_O WTF!?

Oh Mann, ich weiß schon, warum ich solche Artikel schon nicht mehr lese. Da wird man doch glatt gewaltbereit.


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 20:30
Solche Diskussionen sind fast so sinnlos wie mit den Handystrahen. Für beide Seiten gibt es hunderte Studien und selbst die "Wissenschftler" sind sich nicht einig. Es kommt auf den Typ Mensch an (ist ja eh schon 100x erwähnt worden) Leute die generel an "klopfer" haben sind sowieso brutal auch ohne PC. Need 4 Speed "züchtet" ja auch keine Raser!!! Und für die ganzen Amoklaufanalysespezialisten: Am PC macht man Punkte indem man andere Personen durch klicken außer Gefecht setzt. Durch klicken mit der Maus lernt man nicht wie man eine Waffe flegt, ladet sichert/entsichert. Ich würde mir mal Gedanken machen woher die die Waffen haben...
Ich bin (entweder ihr glaubst oder ned) absolut NICHT Gewaltbereit und spiele css cod4 cod5 farcry crysis quer durch die reihe und weis bis jetzt ned wie ich a waffe lade (komm erst 2009 zum bundesheer da wird sich das vermutlich ändern)


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 20:32
. . . und DANN geht's los . . . hrhrhr ;) JK


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 20:46
nö und wer macht die Sauerei weg in den Spielen macht das die engine in RealLife muss einer Putzen. Nein bin gegen Amokläufe...


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 20:47
das ist keine frage von dafür oder dagegen


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 21:00
. . . das war wohl auch nicht SO ernst gemeint . . . ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 21:00
habs mir gedacht aber ich hab den ;) danaben vermisst


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 21:00
@dS: hää? Ist da eine Antwort für jemand anderen? dann bitte @name aber ich glaub das weist du aber der Satz wurde doch völlig aus dem Zusammenhang gerissen!


melden

Gewalt in Computerspielen

22.11.2008 um 21:19
Na der Herr Hopf aus xionlloyd´s Beitrag legt wohl auch nicht viel Wert auf die Basis
seiner Unterstützer. Da wird dann schnell mal fehlende Medienkompetenz vorgeworfen
um Kritiker abzuwimmeln. :D


melden

Gewalt in Computerspielen

23.11.2008 um 22:13
>Wir sind alle Gewaltbereit, allein wenn wir die Spiele starten, sind wir auf die Gewalt vorbereitet,aber was ist Schlimmer? Egoshooter spielen oder Nachrichten schauen? <

Zitat eines Egoshooter Kollegens der leider letztes jahr nach langer Krankheit im Alter von 22 Jahren verstorben ist.

Eigendlich ist Gewalt heutzutage Gang und Gebe.
Besser wir leben unser Gewaltpotenzial im Spiel aus.


melden

Gewalt in Computerspielen

24.11.2008 um 05:46
Shiiva schrieb:Eigendlich ist Gewalt heutzutage Gang und Gebe.
Dem kann ich nicht wirklich zustimmen! Wir sollten froh sein, dass die Gewalt in den Unterhaltungsmedien und umso weniger in der Realität präsent ist. Zur Erinnerung: Vor dem Zweiten Weltkrieg herrschte in Europa doch der Dauerkriegszustand; alle paar Jahre geschah etwas. Vor 50 Jahren hat man Kinder wegen Masturbation beschneiden lassen und körperlich bestraft. Vor 50 Jahren war Homosexualität je nach Land knapp an der Grenze zur Legalität. Vor 50 Jahren hat man Behinderte in den USA immer noch zwangssterilisiert. Vor 50 Jahren hatten wir A-Bomben-Tests en masse. Dann war da noch Franco, die Sowjetunion, die DDR.


melden
Anzeige
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

24.11.2008 um 09:23
Das sind aber nur Europa und Nordamerika. Andere Teile der Welt kommen immernoch nicht zur Ruhe (Afrika, Naher Osten, Irak, Afghanistan, China usw. . . . ).

Gewalt ist so präsent wie eh und je, lediglich die Fronten haben sich (TEILWEISE) etwas aus unserem Blickfeld verschoben.


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden