weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 14:57
@akula1:
Ich hab vor ein paar Tagen ne Doku über Die neuen Uboote Der Deutschen Marine gesehen und da hat einer der Mannschaft gesagt: Das macht Spass, ist ja wie in einem Computerspiel.
leute in einem u-boot sind nicht die direkte front, sie kämpfen nicht mann gegen mann. das ist ein ziemlich schlechtes beispiel. wenn man sich interviews von kriegsveteranen anschaut, oder bücher von ihnen liets, dann sind sie alle eine rmeinung, das es ein riesenunterschied ob man soldat gegen soldat kämpft oder in einem flugzeug sitzt, oder u-boot, schlachtschiff etc.pp. die hemmschwelle ist dort allgemein niedriger, da das töten des feindes auf einem abstrakteren niveau ist. sorry, das sind dinge, die seit jahrzehnten bekannt sind, versucht nicht dies billig auf spiele zu schieben, nur weil ihr den geschichtsunterricht verpasst habt.

Und wenn du in einem Game schnell tot bist, dann musst du eben versuchen besser zu sein, also versuchst du die Gegner so schnell wie möglich zu killen.
falsch, und zeigt umso mehr, das du dich nie richtig mit diesem thema befasst haben kannst, maximal oberflächlich. einfach wie ein bekloppter vorzupreschen ist bei den taktikshootern keine lösung, da liegst du schneller im gras/schnee/sand/wasauchimmer als du den finger an der maus betätigst hast. es geht um taktisches vorgehen. spiel nur mal arma oder operation flashpoint. da ist es sogar häufig von vorteil gegner einfach in ruhe zu lassen, um nicht unntöig aufmerksamkeit auf sich zu lenken. würde das spiel die hemmschwelle dermaßen herabsenken, würde man wohl eher versuchen da massakrierend durch die lande zu ziehen, womit man aber wahrscheinlich keinen meter weit kommt.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 14:58
@akula1
das selbe kann man vom schach behaupten...oder??


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:00
@akula1:
Autorennen ists ja was anders
ach bei autorennen ist es plötzlich was anderes? wieso? da gibt es auch spiele, wo man mit mehr oder minder gut nachgestellten autos auf ebenso mehr oder minder gut nachgestellten straßen fährt. aber da ist es plötzlich etwas vollkommen anderes? eigenartige logik...


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:00
@Zoddy
Zoddy schrieb:aha, und wie viele zocker kennst du? zehn maximal zwanzig? wieviele gibt es auf der welt: mehrere millionen. willkommen in der welt der vorurteile. komisch, das mich immer alle die mich kennengelernt haben, als extrem friedlich, geduldig und ruhig bezeichnen. ach aber bestimmt steckt da nur ein kleiner teufel in mir, der sich nur noch nicht gezeigt hat ... in den letzten 14 jahren wohlgemerkt nicht .
Ich halte mich an reine Logik. Von den 12 Hardcorezockern die ich kenne / kannte haben sich etwa 8 zum Negativen verändert und 3 von ihnen wurden wieder "normal", weil sie das "Hadcorezocken" aufgegeben haben. "Welt der Vorurteile"? Lachhaft. :D Ich brauche die "mehrere Millionen" nicht zu kennen um aussagen zu können, dass mindestens (und ich betone mindestens) jedem zweiten das Spielen nicht gut tut.

Komisch auch, dass sich in diesem Thread Leute zu rechtfertigen versuchen, obwohl sie es gar nicht brauchen. (Und dann noch auf eine so ziemlich fanatische Art und Weise.) Warum ist es so? Gibt mir ziemlich zu denken, wenn ich ehrlich sein soll.
Zoddy schrieb:was hat sich denn verschärft? massaker und blutige kriege gab es zu jederzeit, seit anbeginn der menschheit wahrscheinlich schon, wenigstens aber schon seit mehreren jahrtausenden. und wenn man sich frühere kriege anschaut, die waren bei weitem brutaler.
Verschärft hat sich die Abgrenzung zu der Realität. (Hat auch nichts mit der Brutalität usw. zu tun.)


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:02
das bezieht sich auf Soldaten aber das ändert nichts am Sachverhalt, dass du jemanden umbringst und deine Hemmschwelle dann gleich 0 ist, und das ist für dich anscheinend auch kein Problem wie du ja selbst sagst.

Hä? Sag mal.....verstehst dus nich oder willst dus nich verstehen? Wenn man Soldat is, dann gehört es zum Job, dass man jemanden anderen töten muss....oder soll man zugucken wie der andere Zivilisten und die Kameraden und dich selber abschlachtet? Wer geht denn bitteschön in eine Armee ohne vorher zu wissen, was ihn erwartet? Wozu is ein Soldat gut, der niemals jemanden töten könnte? Der würde selber ganz schnell und ganz tot irgendwo rumliegen. So schwer zu verstehen?

Wer Soldat is, der weiß von vornherein, dass er mal jemanden töten muss, wenns hart auf hart kommt, ob er nun 10km hinter der Front an einer Haubitze steht oder in der ersten Reihe die Knarre abfeuert. Da brauchs keine Computerspiele, der macht seine Ausbildung durch und das ging schon bevor es PC-Spiele gab und früher waren die noch skrupelloser.....oder was hat denn die SS so für Computerspiele gespielt hm?

Militärsimulationen dienen dem verbessern von einsatztaktischen Fähigkeiten...wie schon Zoddy sagte, der Gewaltgrad von Operation Flashpoint und Americas Army ist dermaßen gering, dass dieser Faktor völlig irrelevant ist. Das Hauptaugenmerk bei diesen Produkten liegt auf taktischem Vorgehen und nicht auf blindem Töten aber schön, dass die Bild wenigstens bei euch ihre volle Macht entfalten konnte. Ihr behauptet hier ohne Ahnung und ohne Beweise irgendwelche Sachen, die einfach nicht stimmen.


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:03
Zoddy schrieb:spiel nur mal arma oder operation flashpoint. da ist es sogar häufig von vorteil gegner einfach in ruhe zu lassen, um nicht unntöig aufmerksamkeit auf sich zu lenken.
Ein Beispiel für gezieltes Töten. Man lernt das Töten gezielt zu planen.


melden
akula1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:04
@Zoddy

Du killst eben den Gegner auch nur desshalb nicht weil du Hemmungen hast, sondern weil es im Moment taktisch für dich besser ist. Ich kann ja nicht sagen wie das bei dir wäre wenn du im Krieg wärst und dort jemanden killen müsstest, aber wenn du das so machen würdest wie im Game hättest du keine Hemmschwelle mehr.

@soulcatcher

Wenn man das von Schach behaupten würde, wäre man sicherlich absolut dumm, ist doch wol ein Riesenunterschied zwischen gewissen Games und Schach, was die Echtheit betrifft.


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:05
@rottenplanet:
du kennst 12 von mehreren millionen, der pure wahnsinn. damit kann man bestimmt eine sinnvolle statistik aufbauen ;).

Komisch auch, dass sich in diesem Thread Leute zu rechtfertigen versuchen, obwohl sie es gar nicht brauchen.
rechtfertigen, nein. vorurteile abbauen, das ist der versuch. es kann nämlcih nichts ein, das millionen menschen, als gewaltbereite irre dargestellt werden, ohne auch nur die geringste grundlage dafür zu haben.

Und dann noch auf eine so ziemlich fanatische Art und Weise.
fanatisch nahm die person in den mund, die unter anderem auch mir einfach so eine gewisse gewaltbereitschaft nachsagt. komisch das alle die mich kenne, etwas vollkommen anderes von mir behaupten. sehr eigenartig, nicht wahr ;).


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:07
Von den 12 Hardcorezockern die ich kenne / kannte haben sich etwa 8 zum Negativen verändert

Nur weil du nen Dutzend Freaks kennst, sind alle Freaks oder was? Schließ nich von deinen beschränkten Erlebnissen auf die Allgemeinheit. Wir reden hier von normalen Spielern und nicht von den von dir angeführten Extremisten, die gibt es überall. Da kann man auch sagen, dass es Need for Speed-Suchtis gibt, die dann im realen Leben auch mit 120 durch die Innenstadt brettern....und? Trotzdem is nich jeder Autorennspieler ein rücksichtsloser Raser.

Du bist hier nur am Pauschalisieren ohne jemals nachgedacht zu haben, deine Logik is so selektiv wie opportunistisch, für dich ist etwas nur dann logisch, wenn es dir in den Kram passt, wenn jemand Tatsachen anführt, dann schlägst du sie ab, wenn sie dir nicht in die Argumentation passen.


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:08
@akula1
schach ist ein strategisches schlachtfeld,im minniformat!! nicht das was man sieht,birgt die gefahr sondern dass was man im geiste damit verbindet!!


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:09
Ein Beispiel für gezieltes Töten. Man lernt das Töten gezielt zu planen.


Schalt mal das Ding zwischen deinen Ohren ein, wenn du nen unbesetzten LKW sprengen musst und dabei so vorgehst, dass du niemanden tötest, selber überlebst und das Ziel erreichst, wo is das dann geplantes Töten, wenn keiner zu Schaden kommt hm?


melden
akula1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:09
@Zoddy
Autorennen ists ja was anders
ach bei autorennen ist es plötzlich was anderes? wieso? da gibt es auch spiele, wo man mit mehr oder minder gut nachgestellten autos auf ebenso mehr oder minder gut nachgestellten straßen fährt. aber da ist es plötzlich etwas vollkommen anderes? eigenartige logik...
Ja bitteschön da gehts ja nicht um töten, oder etwa schon. Was hat mehr mit Gewalt zu tun Autofahren oder Killen? Das sieht man doch oder?


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:10
da gehts ja nicht um töten, oder etwa schon

Wie isn das da bei Spielen wo man für die tollsten Crashs Punkte bekommt? Was isn, wenn das einer in die Realität umsetzt? Kommt da niemand zu Schaden?


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:11
@rottenplanet:
Ein Beispiel für gezieltes Töten. Man lernt das Töten gezielt zu planen.
wenn cih lerne würde gezielt zu töten, würde ich jeden gegner töten, da meine hemmschwelle ja angeblich ach so niedrig ist. es gibt sogar missionen in denen man überhaupt nicht tötet, aber da lerne ich bestimmt auch gezielt zu töten ;)...

@akula1:
Ich kann ja nicht sagen wie das bei dir wäre wenn du im Krieg wärst und dort jemanden killen müsstest, aber wenn du das so machen würdest wie im Game hättest du keine Hemmschwelle mehr.
und das weißt du woher genau? ich habe sogar eine riesenhemmung eine echte waffe auch nur in die hand zu nehmen. habe es nie getan und will es auhc nicht. ahbe vor den dingern einen riesenrespekt, ja fast schon angst. wenn ich eine echte bltuige verletzung sehen, wird mir fast schlecht. in einem film, einem spiel oder einem buch macht mir das hingegen garnichts aus.


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:13
@akula1:
Ja bitteschön da gehts ja nicht um töten, oder etwa schon. Was hat mehr mit Gewalt zu tun Autofahren oder Killen? Das sieht man doch oder?
aber laut deiner logik, müssten ja alle virtuellen rennfahrer absolute pistenschrecks auf realen straßen sein. schließlich müsste ja nach deiner logik auch die hemmschwelle beim rasen heruntergesetzt werden.


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:16
@Zoddy
ich kenne nicht einfach nur 12, sondern 8 von 12. Daraus lässt sich einiges ableiten. Das ist pure Logik und nichts anderes.
Zoddy schrieb:rechtfertigen, nein. vorurteile abbauen, das ist der versuch. es kann nämlcih nichts ein, das millionen menschen, als gewaltbereite irre dargestellt werden, ohne auch nur die geringste grundlage dafür zu haben.
Komisch, dass in das "Vorurteile abbauen" immer die eigene Person eingebunden wird und sich einige Leute sofort persönlich angegriffen fühlen, wenn man etwas gegen Computerspiele sagt. Siehe da: -> "als gewaltbereite Irre " :D Wer hat das behauptet?

Komischerweise sind es (zumindest hier im Forum) meistens die Leute, die "Vorurteile abbauen wollen", die so etwas behaupten. :D
Zoddy schrieb:fanatisch nahm die person in den mund, die unter anderem auch mir einfach so eine gewisse gewaltbereitschaft nachsagt. komisch das alle die mich kenne, etwas vollkommen anderes von mir behaupten. sehr eigenartig, nicht wahr
Komisch, dass du dich hier wieder rechtfertigst. :) Jeder ist potentiell gewaltbereit, ich, du, er, sie, es. :D Die Gewalt in den Computerspielen wirkt sich trotzdem negativ auf die Psyche aus.


melden
akula1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:18
@GilbMLRS
Du hast recht anscheinend schon, vielleicht sollte man auch eine Beziehung zwischen Rasern und Autogamespielen prüfen

Und nochmal an alle
Hab schon immer gesagt nicht jeder ist ein Killer der gamt, ich game auch, aber es kann sicher in bestimmten Situationen die Hemmschwelle senken.
Das ist NICHT persönlich gemeint.

So wie man da von Krieg spricht, könnte man ja meinen, das sei gut. Krieg ist was hässliches. Wenn man ein Game spielt ist das ja nicht reale Gewalt sonder fiktive. Da wird niemandem geschadet. Wenn man aber das game auf die Realität bezieht sieht das anders aus. Krieg sollte verabscheut werden nicht wahr?


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:20
achso und bestimmt verbrenne ich demnächst tausende von wölfen, bären, hirschen etc.pp. weil ich world of warcraft spiele. danach töte ich dann hunderte von schildkröten, indem ich ihnen auf den kopf springe, weil ich seit ewigkeiten alle mariospiele gezockt habe. und zu guter letzt rase ich mit einem geklauten wägelchen durch die welt und überfahre unschuldige passanten, weil ich gta seit dem ersten teil gespielt habe.


melden

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:21
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Schalt mal das Ding zwischen deinen Ohren ein,
Also bitte, schraub mal deine Gereiztheit mal etwas runter.
GilbMLRS schrieb:wenn du nen unbesetzten LKW sprengen musst und dabei so vorgehst, dass du niemanden tötest, selber überlebst und das Ziel erreichst, wo is das dann geplantes Töten, wenn keiner zu Schaden kommt hm?
Eines der Beispiele, in denen es nicht darum geht das Töten zu planen. Und weiter? Wäre es eine Spielsimulation für Sprengmeister und nicht für Soldaten, dann würde ich auch sagen, dass es nicht um das geplante Töten geht.
Zoddy schrieb:wenn cih lerne würde gezielt zu töten, würde ich jeden gegner töten, da meine hemmschwelle ja angeblich ach so niedrig ist. es gibt sogar missionen in denen man überhaupt nicht tötet, aber da lerne ich bestimmt auch gezielt zu töten ...
Wieso denn? Man plant eine Tötung, sucht sich gezielt ein Opfer und führt die Tat aus. Da braucht man nicht jeden zu "killen" der einem über den Weg läuft.


melden
Anzeige
akula1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

13.04.2009 um 15:23
@Zoddy

Hat das irgenwer behauptet?

zum letzten mal

nicht jeder ist ein Killer der gamt


wie viele Menschen gamen? und wie viele Menschen waren Amokläufer?
Auch schon einer ist zu viel, der sich nicht im Griff hat.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden