Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 13:55

Eben. Die Dinge gelten nur für einen selbst. Genau deshalb muß man ja Regeln auf-
stellen, die für alle gelten.


Das widerspricht sich doch selbst.


Bringen wirs auf den Punkt...du hast null Ahnung aber denunzierst bzw. verurteilst unheimlich gerne aufgrund von haltlosen Behauptungen, die bisher noch keiner wissenschaftlichen Prüfung standgehalten haben.


*unterschreib*


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 14:24
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:"Das ist die grosse Gefahr beim Konsum von Gewaltfilmen und Gewaltspielen jeder Art"

die komischerweise noch nie nachgewiesen wurde
Das Thema ist nach wie vor höchst umstritten. Mich würde nicht wundern, dass es eine Lobby gibt, die gehörig mitmischt, wenn es darum geht, negative Ergebnisse schönzureden.

Hier ein Auszug einer Untersuchung von dem link:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/6/6757/1.html



Computerspiele, die auf Gewalt basieren, fördern Aggression stärker als entsprechende Filme

Zwei neue Untersuchungen über einen alten Streit
Wieder einmal legen zwei psychologische Untersuchungen einen Zusammenhang zwischen Computerspielen, in denen Gewalt ein wesentliches Moment des Spiels ist, und der Verstärkung von aggressiven Gefühlen oder Handlungen her. Und weil Computerspiele interaktiv sind und sich der Spieler mit dem Aggressor identifizieren muss, wäre ihre Einfluss auch stärker, als dies bei Fernseh- oder Kinofilmen der Fall ist.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 14:49
@yoink
yoink schrieb:Dafür gibts Eltern. Die sollten sowas beaufsichtigen (finde ich)
Du kannst als Eltern Deine kids ja nicht rund um die Uhr beaufsichtigen, auch ist das im Teenageralter auch nicht möglich und gar nicht sinnvoll.

Schon allein, weil die meisten Eltern heute beide berufstätig sind, wird das mit der Beaufsichtigung nicht klappen.

Besser wäre es sowieso, mit den kids darüber zu reden, seine Meinung darüber auszusprechen.
Nützen wird es wohl nicht bei allen Kindern und Jugendlichen.


Wie gesagt : es geht auch ohne Gewalt in Computerspielen, und muss deshalb nicht langweiliger sein !


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 15:13
Bei einigen Menschen kann dann genau dieser Vorgang zu gewalttätigen Aktionen führen

Bei einigen Menschen können Erdbeeren auch zu anaphylaktischen Schocks führen...trotzdem bin ich nich für erdbeerfreies Erdbeereis das is nämlich nicht erdbeerig.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 15:27
es geht auch ohne Gewalt in Computerspielen, und muss deshalb nicht langweiliger sein

Steht aber nich jeder auf son Müll wie "Mein kleiner Reiterhof" oder das sinnloseste Spiel aller Zeiten "Die Sims" oder ähnlichen Schruutz auch SimCity wird irgendwann grenzenlos fad. Der Mensch brauch Abwechslung und wenn man angepisst is (das is JEDER mal) dann will man keine rosanen Blümchenwelten sehen, dann will man auch irgendwie mal rumholzen. Zumindest mir als männliches Individuum geht es so, wer sich dann Reiterhofgeschichten oder ausschließlich die Sims reinzieht der hat einfach nur nen andern Geschmack is aber deswegen keinesfalls besser...ich weiß nur, dass die größten religiösen Fanatiker oft von Gewaltverzicht faseln aber auf der anderen Seite teils extremen Druck auf andere ausüben.

Hat jeder seine Schattenseiten sowohl der Ponyhofpsychopath als auch der böse Egoshooterkiller.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 15:30
elfenpfad schrieb:es geht auch ohne Gewalt in Computerspielen, und muss deshalb nicht langweiliger sein
Was ist eigentlich das Problem an Gewalt in PC-Spielen ?
Jeder sein Geschmack ! Hab schon 2x Max Payne 2 duchgespielt und noch keinen Gewalt Ausbruch Gefühl für die reale Welt.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:05
@GilbMLRS

hab ich von rosa - Blümchen oder Reithof Spielen gesprochen ? ;D :D

Es gibt ganz tolle anspruchsvolle Stategiespiele .......
Aber ich denke, Du kennst Dich sicher besser in dieser Branche aus als ich ;)

Und lies mal den link der Studie, den ich reingestellt habe ..... :)


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:10
@Prometheus

Hat ja auch niemand behauptet, dass dies auf alle Menschen zutrifft. Aber Fakt ist, dass gerade Kinder und Jugendliche anfällig sind auf solche Reize.

Die Gewaltbereitschaft hat zugenommen, und je mehr gewalttäige Filme, Spiele ect. konsumiert werden, umso stärker KANN die Hemmschwelle sinken.
Auf jeden Fall werden kids eindeutig aggressiver nach solchen Spielen, dass habe ich auch schon persönlich beobachtet, und haben mir einige Eltern bestätigt.

Und was führt meist zu Gewalt ? Genau - Aggressionen !


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:11
elfenpfad schrieb:Das Thema ist nach wie vor höchst umstritten. Mich würde nicht wundern, dass es eine Lobby gibt, die gehörig mitmischt, wenn es darum geht, negative Ergebnisse schönzureden.
besonders stark kann die aber nicht sein, sonst würde es nicht so viele unsinnig dramatisierte berichte zum thema geben.
auch scheint es mir eher umgekehrt zu sein. gerade die öffentlich rechtlichen sind in dieser sache doch absolut auf unions-linie. ein schelm, wer böses dabei denkt, aber es wäre an dieser stelle vielleicht interessant zu wissen, dass maria böhmer(zufällig CDU) zum zeitpunkt der debatte vorsitzende des ZDF-fernsehrates war.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:13
@elfenpfad
Dann frage dich mal wie ein 13 Jähriger sich mit DOOM auskennt (FSK 18).


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:13
GilbMLRS schrieb:Hat jeder seine Schattenseiten sowohl der Ponyhofpsychopath als auch der böse Egoshooterkiller.
und klar gilbi - zur Gewalt gehört sebstverständlich auch die psychische Variante dazu


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:19
@AMR
AMR schrieb:besonders stark kann die aber nicht sein, sonst würde es nicht so viele unsinnig dramatisierte berichte zum thema geben.
auch scheint es mir eher umgekehrt zu sein. gerade die öffentlich rechtlichen sind in dieser sache doch absolut auf unions-linie. ein schelm, wer böses dabei denkt, aber es wäre an dieser stelle vielleicht interessant zu wissen, dass maria böhmer(zufällig CDU) zum zeitpunkt der debatte vorsitzende des ZDF-fernsehrates war.
Es gibt aber eben auch genug gegenteilige Berichte und Studien, die die Auswirkung verharmlosen, bezw. als geringfügig einstufen.
Und was die öffentlich - rechtlichen betrifft: ich sprach ja auch von Filmen - von daher ....muss ich glaub nichts mehr dazu sagen.......

@Prometheus

es geht ja hier nicht um Doom im Thread, sondern um Gewalt in Computerspielen .....


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:19
Rauchen ist auch ungesund, aber trotzdem bekommst du Zigaretten an jeder Ecke.
Wenngleich auch nicht mehr so einfach wie früher.
Und verbietet jemand das rauchen?
Leute kommt mal runter, es ist ja schließlich nicht so als ob hier überall Massenmorde und Massaker geschehen, täglich, verübt von Zockern.

Wen bestimmte Spiele stören, der soll nicht hinschauen, es schadet schließlich keinem anderen! Kauft euch die Spiele nicht wenns euch nicht passt. Und wenn eure Kinder zugang zu solchen Spielen haben, dann habt ihr selbst wohl was falsch gemachtund kein Anderer.
Ich Spiele gerne! Und was ich spiele soll bitteschön mir überlassen sein.
Ausserdem gibt es mindestens genausoviele Gegenstudien die behaupten das Videospiele förderlich seien, ich such den Link mal raus.

http://www.stern.de/computer-technik/computer/:Studie-Computerspiele/552225.html


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:24
ZITAT:

"Viele Computerspiele fördern die gleichen Fertigkeiten, die in nicht-sprachlichen Intelligenztests geprüft werden", stellte etwa eine Forschergruppe um Kaveri Subrahmanyam von der California State University in einem Überblicksartikel fest. "Computerspiele haben einen unmittelbaren positiven Einfluss auf bestimmte räumliche Fähigkeiten, auf die Vorstellungskraft und die Aufmerksamkeit", so die Psychologen, die knapp achtzig einschlägige Veröffentlichungen analysiert hatten.

Computerspiele verbessern Vorstellungskraft

Viele Studien haben den Zusammenhang von Spielen und bestimmten Hirnleistungen untersucht. Ein typisches Beispiel: so genannte mentale Rotationsaufgaben. Dabei geht es darum, geometrische Objekte in der eigenen Vorstellung zu drehen, also etwa ein "A", das auf dem Kopf steht, als solches zu erkennen. Solche Rotationsaufgaben sagen viel aus über die räumlichen Fertigkeiten, egal, ob es dabei ums Lesen einer Landkarte oder um den Bau eines Baumhauses geht.

Aufmerksamkeit gesteigert

Shawn Green von der University of Rochester etwa zeigte gemeinsam mit einer Kollegin, dass erfahrene Spieler deutlich besser in Aufgaben abschneiden, in denen es um kontrollierte Aufmerksamkeit geht, und darum, sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. Seinen in Spielen wie "Grand Theft Auto 3", "Half-Life" oder "Counterstrike" geschulten Versuchspersonen gelang es in einer eigens entworfenen Aufgabe besonders gut, Wichtiges von Unwichtigem auf einem Computerbildschirm zu unterscheiden: Sie erkannten bestimmte Suchobjekte schneller, auch wenn die von ablenkenden Figuren umgeben waren.
Die versierten Daddler ließen sich durch störende Reize nicht so leicht ablenken und konnten neu gezeigte Bilder schneller und sicherer erfassen. Beispielsweise gelang es ihnen schneller als der Vergleichsgruppe, auf einem Bildschirm dargestellte Objekte zu zählen.

Dass sich Ballern tatsächlich lohnen kann, zeigte ein weiteres Experiment: Wenn Anfänger zehn Tage lang vor dem Bildschirm geübt hatten, verbesserte sich auch ihre Aufmerksamkeitsleistung. Dabei war "Medal of Honor" als Trainingsgerät sogar noch effektiver als "Tetris". Wohl deshalb, weil "Actionspiele es nötig machen, dass man die Aufmerksamkeit aufteilt oder schnell auf dem Spielfeld umherbewegt", wie Green und seine Kollegin Daphne Bavelier im Wissenschaftsmagazin "Nature" schrieben.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 16:27
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:
Es gibt aber eben auch genug gegenteilige Berichte und Studien, die die Auswirkung verharmlosen, bezw. als geringfügig einstufen.
wenn du deine position damit verteidigen willst, impliziert diese aussage ja, dass eben diese studien alle von der lobby gekauft wären, was nicht dein ernst sein kann.
elfenpfad schrieb:Und was die öffentlich - rechtlichen betrifft: ich sprach ja auch von Filmen - von daher ....muss ich glaub nichts mehr dazu sagen.......
der zusammenhangwird mir nicht klar.
was hat das mit filmen zu tun? gäbe es eine ausreichend starke lobby, würden besagte berichte nicht gesendet werden.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 17:48
@elfenpfad
Dann hast du es nicht verstanden ! "Es sollte niemanden Erwachsene verbieten dürfen was Sie spielen und was nicht" aber wer gibt den klein Kinder Spiele für Erwachsene ?

viele bekommen Sie von Ihren Eltern !!!

also einbischen Aufsicht sollte doch da schon drin sein !


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 18:08
"Es gibt ganz tolle anspruchsvolle Stategiespiele"

die wo man gleich ganze armeen abschlachtet ?

oooh
das ist was anderes...


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 18:30
Aufsicht hin oder her...die Eltern sollten beaufsichtigen, wie es mit dem geistigen und sozialen Alter des Kindes aussieht.

Wenn es geistig alt genug aussieht, dann darf es wohl ruhig "Killerspiele" spielen.
Höchstens darf der Staat die Eltern beaufsichtigen, ob sie es richtig einschätzen, aber nicht gleich alles verbieten/zensieren/kürzen lassen/halb verbieten/ oder was immer sein Machenschaften sein mögen.


melden

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 18:33
elfenpfad schrieb:Aber Fakt ist, dass gerade Kinder und Jugendliche anfällig sind auf solche Reize.

Die Gewaltbereitschaft hat zugenommen, und je mehr gewalttäige Filme, Spiele ect. konsumiert werden, umso stärker KANN die Hemmschwelle sinken.
Auf jeden Fall werden kids eindeutig aggressiver nach solchen Spielen, dass habe ich auch schon persönlich beobachtet, und haben mir einige Eltern bestätigt.
Entschuldige, aber das was Du hier anführst ist eben kein Fakt, das ist nur die Meinung einer Minderheit, die sich von den Medien haben beeinflussen lassen, ohne die Materie zu kennen.

Ich empfehle Dir mal folgenden Beitrag anzuschauen.



Die Leute die hier gegen Ego-Shooter/Gewaltspiele, Gewaltfilme oder Musik sich auflehnen sollten sich eines mal vor Augen halten.

Täglich konsumieren einige Million/Milliarden Menschen diese Medien die Ihr verteufelt Weltweit und von denen zeigt nur ein Minimaler Anteil negative Tendenzen, die jedoch nicht ausschließlich auf die Medien zurückzuführen sind, die sie konsumieren.

Dazu kommt noch der Punkt das z.b. in Deutschland nicht mal 18% der Spieler gerne diese Spiele spielen.

Quelle: http://de.statista.org/statistik/diagramm/studie/22178/umfrage/haeufigeres-spielen-von-action--und-shooterspielen/

Eine andere Studie Zeigt das die Meisten ab 14. Jahre was besseres zu tun haben wie zu zocken.

Quelle: http://de.statista.org/statistik/diagramm/studie/30395/umfrage/videospiele-computerspiele-spielen-in-der-freizeit/

Zum Abschluss noch ein schöner Bericht von der VUD (Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland e.V.)

http://helliwood.mind.de/vud_home/SID/1b416f3ce0cfff1c061a58661728219b/index.php?id=26

So long,
maje


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

14.11.2008 um 19:46
elfenpfad schrieb:Die Gewaltbereitschaft hat zugenommen, und je mehr gewalttäige Filme, Spiele ect. konsumiert werden, umso stärker KANN die Hemmschwelle sinken.
Auf jeden Fall werden kids eindeutig aggressiver nach solchen Spielen, dass habe ich auch schon persönlich beobachtet, und haben mir einige Eltern bestätigt.

Und was führt meist zu Gewalt ? Genau - Aggressionen !
Und ich kann dir aus eigener Erfahrung berichten, das Egoshooter und ähnliche Spiele dabei helfen können, Aggressionen ab- statt aufzubauen.
Ich glaub, es ist auch nie jemand auf den Gedanken gekommen, das der gute alte Punching-Ball oder das schöne Spiel "Dartpfeile-auf-Fotos-von-Eltern/Vorgesetzten/Nachbarn/etc-werfen" die Leute aggresiv macht.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden