Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

25.11.2008 um 15:20
Mhhh, halte ich trotzdem für verantwortungslos.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

25.11.2008 um 15:29
Ich weiss auch nicht, was ihr zu beanstanden habt. Ich kann wirklich nicht schlecht über meine Eltern reden, trotzdem ist es ihnen egal, was ich spiele, sehe, höre und lese. Vielleicht ist es ganz gesund, Eltern nicht nur dann als für ihren Erziehungsposten tauglich einzustufen, wenn eine Überwachungsparanoia über sie herrscht. Wie sollte das überhaupt gehen? Die Eltern starren auf den Bildschirm, der mit einem Modul verbunden ist, das live aufzeichnet, welche Internetseiten ich besuche? Bei Spielbestellungen werfen sie zuerst einen Blick auf die Story und die Features? Bücher lesen sie zuerst selber durch? Musik mit Schimpfwörtern wird durch's Band hindurch verboten? Bin ich froh, dass meine Eltern das so gelassen nehmen.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.11.2008 um 15:32
Peacekeeper schrieb:Ich kann wirklich nicht schlecht über meine Eltern reden, trotzdem ist es ihnen egal, was ich spiele, sehe, höre und lese.
Aber du bist bestimmt älter als 7, oder? ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

25.11.2008 um 18:20
Ich bin 16, hätte das gleiche wie jetzt aber sicher auch mit 7 machen können.
Beispielsweise wollte ich mit < 9 Jahren Teenage Mutant Ninja Turtles ("Turtles") (ab 16 und, wie ich dieses Jahr erfahren habe, leider zensiert) haben und bekam den Film auch. Als ich dann mit 14 Doom 3 wollte und meine Eltern das Cover sowie das des Add-Ons gesehen hatten (letzteres ebenfalls zensiert, soweit ich weiss), stockten sie zwar ein bisschen, mit grösserer Überzeugungsarbeit konnte ich mir ersteres dann aber bestellen. Ach ja, GTA SA natürlich gleich mit dazu. Man muss nur wortgewandt sein.


melden
alte_leier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.11.2008 um 18:24
it44850,1227633850,ScreenShot72.bmpOriginal anzeigen (5,5 MB)

Ja Fallout 3. Ich bin ein total friedlicher Mensch ich prügel mich nicht, auser wenn es sein muss, und ich habe keien Fantasien einen anderen menschen zu verletzen oder ihm Leid zuzufügen.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.11.2008 um 18:57
Wandel die bmps doch bitte zu JPGs um


melden

Gewalt in Computerspielen

25.11.2008 um 22:56
Fallout 3 fällt ja ohnehin aus dem Killerspielbereich raus, is ja schließlich ein RPG. Oooooh. :( Wobei, interessiert die militanten Wahrheistverdreher ja ohnehin nicht, GTA ist ja auch ein Vergewaltigungsspiel.


melden
Argentum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 00:40
Siehe diesen Artikel:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,588053,00.html

Jetzt verstehe ich erst, was offenbar das eigentliche Problem ist. Die Leute, die immer als erste "Verbot" schreien, sind in Wahrheit die Sensibelchen, die "geschützt" werden müssen. (?)


melden
RotFront
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 02:42
Aus dem Spiegel-Artikel:
"Dass Blöde ist nur, dass ihr von dieser 3D-Animation irgendwie schlecht wird. "Wir sind wahrscheinlich zu alt", sagt sie."

es war wohl erst gestern, da hörte ich in einem tv-bericht, dass es bei manchen menschen zu übelkeit kommt, ähnlich der seekrankheit, weil man sich auf dem bildschirm zwar bewegen sieht, aber der körper sich nicht rührt.


melden

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 06:08
Ich hab mit 15 auch schon Spiele ab 18 gespielt. Und außer den 12 Amokläufen und den vier "muss alle töten" Anfällen bin ich ganz lieb und nett geblieben.

Ernsthaft, wie dumm können Menschen eigentlich sein. Die dich sich so aufregen sollen nur 1 einziges mal so ein Spiel spielen. Aber das tun sie nicht, denn sie wissen damit würden sie sich selbst ins Abseits befördern denn all ihre Argumente wären haltlos.
Was für armseelige Verlierer.


melden

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 06:26
Ich hab mir gestern CS gekauft. Uh ich mutiere auch nicht zum
bösen Killer. Meine Kollegin sagte mir gleich, das Spiel würde einen
voll süchtig machen. Schwachsinn.


melden
alte_leier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 07:12
CS oder CS Source ? Ich nehme an zweiteres, manche sagen ja auch das Spiele generell süchtig mahcen. Aber ich habe auch Abende wo ich heinkomme und den Pc nichtmal anmache weil ich einfach keinen Bock habe.Man könnte alles verbieten weil jeden irgendwas süchtig macht !Manche sind süchtig nach Nikotin das ist ganz legal, aber wenn sie es nicht bekomemn werden sie aggressiv. sollte man das Rauchen deswegen nicht auch verbieten. Oder ein Metzger der den ganzen Tag Tiere schlachtet verliert er nciht seien Hemmungen vor dem Tod ? Gibt es nicht Schlachter die Lust dabei empfinden zu töten und es ebenso an Menschen ausüben könnten ?


melden

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 14:11
CS suckt eh, find ich:P


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 14:12
CS rockt du Banause!


melden

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 14:18
nä, zu wenig Spielmodi, zu wenig verschiedene Möglichkeiten


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 14:19
Unwürdiger :D


melden

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 15:02
OT:

Ich halte von Multiplayer-Only-Spielen ja nicht sehr viel. Schon nur deswegen, weil die Spielegestalter sich's in den letzten Jahren damit einfach gemacht haben, Geld in ihre Kassen einfliessen zu lassen.

WoW mag mit seinen grösseren und aufwendig gestalteten Szenarien eine Ausnahme sein, hier finde ich's aber eine Frechheit, dass man jeden Monat noch eine so horrende Gebühr bezahlen muss. Ich kann das mit den Serverkosten und so weiter ja verstehen, habe aber Bedenken, ob das Geld wirklich in deren Unterhalt fliesst.

CS, CSS und Halo sind aber solche Spiele, die durch ihren (expliziten) Multiplayer-Modus beworben werden. Letzteres hat meines Wissens noch jeweils eine kleine SP-Karriere drin, die aber (Reviews zufolge) wiederum schon extrem kurz gehalten wird. Ich finde schon, dass man sich da als Entwickler faul und kreativ zugleich geben kann; ist ein MP mal programmiert, ist er programmiert.
Ganz ungeachtet der Erzeugung von Spass beim Spieler - die schliesslich immer noch das wichtigste ist - glaube ich nicht, dass sich die Programmierer und Designer solcher Spiele wahnsinnig Mühe geben und wie die anderer gestresst Tag und Nacht vor ihren Computern sitzen. Schon nur die Features, die Halo bekannt machen, geben mir zu denken: Verschiedene Waffen und kunterbunte Anzüge. Sorry, aber da hat schon manch einer für ein 2-D-GTA mehr geackert.

Dann sind da noch zwei Dinge, die ich daran nicht mag:
1. Wenn ein Spiel offline Spass macht, dann war's das und dann brauche ich dazu nicht noch einen Online-Modus, nur weil es "so üblich ist". Ich mag diese Mischungen nicht.
2. Ich kann nicht verstehen, wie jemand gerne abhängig von Servern ausserhalb des eigenen Hauses sein kann. Da spielt halt der Materialismus eine gewisse Rolle: Hab ich ein Spiel, will ich ein Spiel haben. Das Spiel kann ich nämlich in gutem Zustand nach 20 Jahren auch noch spielen. Was fange ich mit Counter Strike 2028 an? Wegwerfen?


melden

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 15:22
Geschmackssache, ich spiele einfach lieber gegen menschliche Gegner. Singleplayer kann sicher auch gut sein, nur leider hat man das Spiel ja irgendwann auch durch. Online dagegen ist jede Runde anders, und dadurch hat man daran viel länger seine Freude.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 15:33
Schon nur die Features, die Halo bekannt machen, geben mir zu denken: Verschiedene Waffen und kunterbunte Anzüge. Sorry, aber da hat schon manch einer für ein 2-D-GTA mehr geackert.


Mit diesen beiden Features wird für Halo eigentlich nicht im geringsten geworben.
Eher mit den vielen verschiedenen Spielmodi, den Fahrzeugen und dem KOOP-Modus.
Nicht einmal annähernd ackert man für ein 2-D-GTA mehr.



Hab ich ein Spiel, will ich ein Spiel haben. Das Spiel kann ich nämlich in gutem Zustand nach 20 Jahren auch noch spielen. Was fange ich mit Counter Strike 2028 an? Wegwerfen?

Du kannst Counter-Stirke 2028 auch noch spielen.
Warum auch nicht?

Gibt Bots, kannst dich mit Freunden verabreden zum zocken usw.


1. Wenn ein Spiel offline Spass macht, dann war's das und dann brauche ich dazu nicht noch einen Online-Modus, nur weil es "so üblich ist". Ich mag diese Mischungen nicht.

Was wäre Call of Duty 4 ohne Online-Modus?


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

26.11.2008 um 15:48
Ich mag ArmA, das hat zumindest teilweise noch realistische Züge ;)
Aber das spiel ich so gut wie nie online, weil da wirklich die richtigen Leute online sein müssen...


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden