Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 16:17
@happyface:
nur blöd, das deine darstellung so ziemlich dem widerspricht, was man tagtäglich sieht. nämlich millionen spieler die friedlich miteinander zocken. wenn spiele dermaßen abstumpfen würden, dann müsste ebensoviele total am durchknallen sein, insbesondere jene die schon viele jahre (so wie ich seit rund 17 jahren oder aber seit 12 jahren egoshooter). komischerweise kann ich aber im realen leben eine echte verletzung nicht sehen, da kommt's mir fats hoch. schaue ich aber splatterfilme kann ich problemlos darüber lachen. vielleicht sollte man mal verstehen, das das menschliche gehirn sehr wohl in der lage ist, zwischen fiktiver darstellung (wenn ihr nämlich spiele anprangert, dann bitte auch bücher, zeitschriften, filme etc.) und realität unterscheiden kann.


melden
Anzeige
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 16:31
@Zoddy,
tagtäglich sieht man immer mehr Soziopathen und Menschen für die die materielle Werte mehr bedeuten als natürliche menschliche Beziehungen. Aber das sind generell die negativen Auswirkungen des Fortschritts. Dass die Auswirkungen von den Killerspielen noch nicht so stark sichtbar sind liegt einfach daran, dass es sie gar nicht so lange gibt. Die wirklich realistischen Spiele sind erst in den letzten Jahren dazugekommen.
Zoddy schrieb:schaue ich aber splatterfilme kann ich problemlos darüber lachen.
Das ist zwar auch Abstumpfung aber noch im "normalen" Bereich. Solltest du anfangen bei Filmen wie Saw, oder Hostel zu lachen, wäre es schon ein Fall über den man nachdenken sollte.

(wenn ihr nämlich spiele anprangert, dann bitte auch bücher, zeitschriften, filme etc.)
RotFront schrieb am 13.12.2008:Text
Ich persönlich wollte nichts davon "an den Pranger" stellen - sondern nur eine gerechtfertigte Sorge aussprechen.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 16:53
@happyface
happyface schrieb:Wenn man ständig zerfetzte Körper sieht und es mit Spaß verbindet, dann wird man dementsprechend beeinflusst.
Im Vergleich zu praktisch allen anderen Medien sind Computerspiele meistens noch sehr unblutig, soweit ich weiss bewegen sich selbst Splatterspiele wie Manhunt noch unter dem Level von Filmen wie Actionfilmen wie Kill Bill, Horrorfilmen wie Cube oder Kriegsfilmen.
Und derartige Abstumpfungseffekte müssten ja auch bei Filmen vorhanden sein und vor allem durch ihre längere Existenz auch nachweisbar sein.
Sind sie aber nicht.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 16:54
happyface schrieb:Solltest du anfangen bei Filmen wie Saw, oder Hostel zu lachen, wäre es schon ein Fall über den man nachdenken sollte.
Was ist mit Filmen wie Braindead?
rein aus Interesse


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 17:01
@AtheistIII
Naja, wie man´s nimmt. Abgerissene Arme, brennende Menschen und herausgetretene Gedärme sind in vielen Spielen anzutreffen.

Der Unterschied zu den Filmen ist, dass der Spieler aktiv in das Geschehen eingreifen kann und ein Zuschauer das ganze nur ansieht.


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 17:02
AtheistIII schrieb:Was ist mit Filmen wie Braindead?
Filme wie "Braindead" sind so absurd gestaltet, dass ein erwachsener Mensch ohne Probleme darüber lachen kann. Den Kindern würde ich solche Filme nicht zutrauen.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 17:31
Hier mal wieder ein entspannendes Computerspiel :)

Auch von mir^^



melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 17:38
happyface schrieb:Abgerissene Arme, brennende Menschen und herausgetretene Gedärme sind in vielen Spielen anzutreffen.
aber nicht in deutschland.
die kleine liste von gore-effekten passt eins zu eins zur schnittliste von Call of Duty, welches hier aber trotdem keine jugendfreigabe hat.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 17:45
happyface schrieb:Der Unterschied zu den Filmen ist, dass der Spieler aktiv in das Geschehen eingreifen kann und ein Zuschauer das ganze nur ansieht.
Immer das gleiche Smörrebröd-Argument. "Man wirkt mit, blablabla ..." Studien, dass es negative Auswirkungen hat, wenn man "aktiv in das Geschehen eingreift"? Ich habe früher auch fiktiv mit Spielzeugpistolen mit Knallladungen auf andere geschossen, das war "aktiv".

Bis diese Pazifismus-Nazis dann jegliches Kriegsmaterial ähnelndes Spielzeug verbannen mussten.

Hört mit politischer Korrektheit auf!


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 18:01
AMR schrieb:aber nicht in deutschland.
Sie werden höchstens zensiert verkauft. Eine Investition von 10 Minuten reicht um ein zensiertes Spiel wieder mit Blut zu füllen.
Peacekeeper schrieb:"Man wirkt mit, blablabla ..." Studien, dass es negative Auswirkungen hat, wenn man "aktiv in das Geschehen eingreift"?
Noch gibt es keine verlässlichen Studien gezielt über die Gewaltverherrlichenden Spiele. Das ist allerdings kein Argument dafür, dass diese Spiele für unbedenklich erklärt werden können. Alles fängt klein an. - Und für den, der eine Aktion ausgeführt hat wird es in der Regel leichter fallen diese Aktion noch einmal auszuführen bzw. sich zu steigern.
Ich habe früher auch fiktiv mit Spielzeugpistolen mit Knallladungen auf andere geschossen, das war "aktiv".
Der Vorgang des "Schießens" stand da wohl eher im Vordergrund. ;)
Peacekeeper schrieb:Pazifismus-Nazis
:D alter Schwede..


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 18:02
Und da sagt jemand Computerspiele schaden nicht.. :>


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 18:08
@happyface
happyface schrieb:Sie werden höchstens zensiert verkauft. Eine Investition von 10 Minuten reicht um ein zensiertes Spiel wieder mit Blut zu füllen.
mehr als das liegt zunächst mal gar nicht in der gewalt des staates und außerdem ist es unsinnig anzunehmen, dass allein die gore effekte die agressivität steigern bzw. irgendwie schädlich wirken. hier muss man klar unterscheiden zwischen einer mehr oder weniger direkten steigerung der agressivität und der verträglichkeit von gewalt. verträglichkeit ist hierbei eben nicht mit akzeptanz gleich zu setzen. ein chirurg mag auch das widerlichste massaker noch ertragen, aber das sagt nichts über seine einstellung zu gewalt bzw. die bereitschaft diese auszuüben aus.


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 18:14
AMR schrieb:dass allein die gore effekte die agressivität steigern
Die Bluteffekte steigern den Grad der Abstumpfung. Dem einen schadet es nicht wirklich, dem anderen schon. Hängt natürlich auch mit der Handlung des Spiels zusammen.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 18:37
@happyface
klar, die phrasen rund um abstumpfung ziehen immer, aber ich schrieb es schon im letzten post: man muss unterscheiden zwischen verträglichkeit(in den medien eher abstumpfung um der dramatik willen) und akzeptanz von gewalt.

wenn jemand von großen mengen blut, gedärmen und eben solchen splatter -und gore-effekten nicht besonders schockiert ist, sagt das überhaupt rein gar nichts über sein verhältnis bzw. seine akzeptanz von gewalt aus. alles, was man daraus schließen kann ist, dass die betreffende person derartiges besser verarbeiten kann, als andere. ein grund dafür kann zum beispiel sein, das man eben diese effekte recht häufig in entsprechenden filmen oder videospielen(und damit meine ich nicht CoD) zu sehen bekommt, aber das trägt nichts zur gewaltbereitschaft bei. tatsächlich bedenklich wäre es, wenn jemand menschliches leid durch videospielekonsum tatsächlich als weniger eminent wahrnimmt, als andere. dann könnte man tatrsächlich von abstumpfung sprechen, aber alle dahingehenden studien (natürlich meistens von den herren hopf, pfeiffer oder weiß) sind entweder ideologisch gefärbt oder weisen grundsätzliche theoretische fehler auf.

ich empfehle auch zu lesen: http://www.merz-zeitschrift.de/detail.php?beitrag_id=150
hier wird u.a. festgestellt, dass es zwischen gewalt im spiel und realer gewalt erhebliche unterschiede in der wahrnehmung gibt, was der "wer im spiel tötet, tut es auch eher in der realität"-these den wind aus den segeln nehmen sollte.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 19:40
und btw, ich spiel seit 2-3Jahren recht viel an Egoshootern und seitdem ist meine Gewaltbereitschaft deutlich gesunken;)


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 20:05
@AMR
deswegen habe ich auch nicht für eine Abschaffung der "Killerspiele" geworben, sondern auf die Gefahren hingewiesen, welche unter Umständen aus diesen entstehen können. Die Abstumpfung allein ist aus meiner Sicht schon eine ziemlich negative Auswirkung, aber das ist nicht der Punkt. (Ist jedem selbst überlassen, wie er darüber denkt) Es geht eben um die Akzeptanz.

Es ist schon richtig, dass ein Spieler die reele Gewalt nicht unbedingt akzeptieren muss, nur weil er ein bestimmtes Spiel spielt. Davor muss er allerdings bereits zu einer gewissen geistigen Reife gelangt sein. Er muss wissen was "falsch" und was "richtig" ist. Menschen, die noch in ihrer Entwicklungsphase sind könnten die "Einfachen Lösungen" (Siehe: Vorbilder), welche ein Spiel vorschlägt unter Umständen auch auf die reele Welt übertragen.

Die Kinder- und Jugendkriminalität steigt, wobei die Taten immer brutaler werden. Könnte es einen Zusammenhang mit den Computerspielen haben? Ich denke - JA
AMR schrieb:tatsächlich bedenklich wäre es, wenn jemand menschliches leid durch videospielekonsum tatsächlich als weniger eminent wahrnimmt, als andere.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die meisten Personen die ich kenne und die Ballerspiele u.ä. mit Genuss spielen, sich auch keinen Meter um ihre Mitmenschen scheren.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 20:17
Es ist schon richtig, dass ein Spieler die reele Gewalt nicht unbedingt akzeptieren muss, nur weil er ein bestimmtes Spiel spielt. Davor muss er allerdings bereits zu einer gewissen geistigen Reife gelangt sein. Er muss wissen was "falsch" und was "richtig" ist. Menschen, die noch in ihrer Entwicklungsphase sind könnten die "Einfachen Lösungen" (Siehe: Vorbilder), welche ein Spiel vorschlägt unter Umständen auch auf die reele Welt übertragen.

Die Kinder- und Jugendkriminalität steigt, wobei die Taten immer brutaler werden. Könnte es einen Zusammenhang mit den Computerspielen haben? Ich denke - JA



Darin sehe ich ebenso ein Problem, sobald ein junge Mensch sich noch in der
Entwicklung befindet. Das zu exzessive Spielen von Spielen mit extremer
Gewaltdarstellung hat zwangsläufig Auswirkungen auf seine weitere Entwicklung.
Aber dazu haben wir ja schließlich die BPJS.
Anderseits gibt es auch Erwachsene, die meist, bedingt durch mangelnde Intelligenz
und geringerem Bildungsgrad psychische Labilitäten an den Tag legen.
Auch diese Personengruppe halte ich für gefährdet, duch besagte Spiele in ihren
Handlungen in der Realität beeinflußt zu werden.

Nur eines finde ich trotzdem sehr merkwürdig.
Sobald ein Spiel keine Jugendfreigabe bekommt, warum wird da dann trotzdem
sehr häufig für den deutschen Mark nochmal eine zensierte Version herausgebracht ?
Das ist in meinen Augen eine glatte Entmüdigung des volljährigen Staatsbürgers.
Da komme ich mir bei schon reichlich verarscht vor.


melden

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 20:23
Ihr macht ein Drama....von Hunderttausenden Killerspielspielern sind ne Hand voll ausgetickt. Uuuuuuh die wären auch ohne die Spiele ausgetickt.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die meisten Personen die ich kenne und die Ballerspiele u.ä. mit Genuss spielen, sich auch keinen Meter um ihre Mitmenschen scheren.


Dann liegts aber an den Leuten und nich an den Spielen, denn ich kenne welche, die solche Spiele zocken und sich trotzdem für die Gesellschaft engagieren und für die Mitmenschen da is, mich eingeschlossen. Merkste was? Nich die Spiele formen den Charakter, die Spiele sind für jeden da, sowohl für die mit gutem Charakter als auch für die mit scheiß Charakter und sie werden von beiden Seiten gespielt.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 20:24
P.S.
Spiele ohne Jugendfreigabe - damit meine ich Spiele, die von vorne herein
vom Schöpferteam gezielt für das Erwachsenenpublikum geschaffen wurden.
(...wegen der Zensierung...)


melden
Anzeige
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

25.12.2008 um 20:31
@GilbMLRS
Nene, ich mach daraus kein Drama.
Ich sagte nur, daß ich auch gewisse Gefahren bei bestimmten Personengruppen
sehe, die einer Beeinflußung durch besagte Spiele unterligen könnten.

Anderseits bin ich selbst auch ein gutes Beispiel dafür, daß Computerspiele,
seien sie noch so gewaltvoll, brutal und blutig, keine Folgen für die psychische
Entwicklung haben. Auch verspüre ich generell nicht den Drang,
wenn mich einer reizt - ja sogar bis auf die Palme bring, demjenige gleich
eins auf's Maul zu hauen.

Ich bin jetzt kurz vor den 40 Lenzen und besitze (ergo spiele) seit meinem
14./15. Lebensjahr Computerspiele (damals noch mit einem C64er).
Ich habe seitdem schon alle mögliche und unmögliche Spiele gezockt,
die man sich nur vorstellen kann. Darunter sind auch einige besonders
gewaltvolle/blutige Spiele (Namen nenne ich jetzt keine, weil diese komplett
indiziert wurden).


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden