Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

219 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Antimaterie, Schwarzes Loch Anziehung Abstoßung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

25.04.2014 um 16:44
@Gim
"Youtube: Warum ist die Relativitätstheorie wichtig?
Warum ist die Relativitätstheorie wichtig?
"
Zum bereits verlinkten Video ist zu sagen, hatte ich vergessen, das es in mehreren Teilen daher kommt. Die nach jeweiligem Ende eines Teiles oben eingeblendeten Buttons führen zum nächsten Teil.
Besonders, aber nicht nur, in Teil 3 kommt nochmal meine Intention zum Vorschein, denke bei Min. 5:00.
Nette Grüsse...
Z.


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

25.04.2014 um 17:25
@Z.

So, bevor ich gleich verschwinde, wollte ich mich noch für heute verabschieden. Leider kann ich heute Abend nicht mitmachen, da ich mich auf einem Skatturnier vergnügen werde. Morgen bin ich aber in alter Frische wieder hier.

Und du meinst, Bildungspolitik wäre in einem Antimaterie-Thread nicht offtopic? Hmmm, wahrscheinlich hast du recht, sonst wären wir ja erst gar nicht auf das Thema gekommen. Und das aus dem Leerkörper wieder ein Lehrkörper werden sollte, sehe ich genauso :)

Dann bis morgen, und erholt euch ein wenig von mir...


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

25.04.2014 um 17:32
@Peter0167
;) Viel Glück!


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

25.04.2014 um 17:39
@Z.

Danke, aber DAS hat NIX mit Glück zu tun, das ist pures KÖNNEN. Glück ist etwas, was meine Opfer gebrauchen können. ;)


1x zitiertmelden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

25.04.2014 um 19:39
@Peter0167
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb: aber DAS hat NIX mit Glück zu tun...
Wieso, spielt ihr ohne abheben? :D

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

25.04.2014 um 22:29
@Z.


Du unterstellst mir Dinge, die ich weder gesagt, noch gemeint habe.
Zitat von Z.Z. schrieb:Das wäre Fatal, dann würdest du die so wichtige Relativitätstheorie ausblenden und würdest wie Newton von einer immer gleichmässigen verstreichenden Zeit auszugehen haben.
Und genau das tue ich nicht. Vielleicht habe ich mich auch einfach nur unklar ausgedrückt. Als ich sagte
Zitat von GimGim schrieb:Allerdings versuche ich mir abzugewöhnen, von fremden Bezugssystemen auszugehen.
bezog sich das nur auf die Sätze, die ich schreibe. Weder ging ich davon aus, es gäbe nur ein Bezugssystem, noch habe ich eine gleichmäßig vergehende Zeit postuliert.
Zitat von Z.Z. schrieb:Es gibt kein BS das sich vor irgendeinem anderen auszeichnet.
Und das meinte ich auch nicht. Wie schon gesagt bezog sich die vorherige Aussage von mir, nur auf eigene Wortwahl.

Ich sage also beispielweise:

In meinen eigenen Bezugssystem vergeht die Zeit mit normaler Geschwindigkeit, während sie außerhalb (beispielsweise) beschleunigt abläuft

statt zu sagen

Außerhalb meines Bezugsysstems läuft die Zeit mit normaler Geschwindigkeit, während sie in meinem Bezugssystem verlangsamt abläuft.
Zitat von Z.Z. schrieb:1. Also, innerhalb des Ereignishorizontes läuft die Zeit langsamer ab (in Relation wie man sagt) zu dem Ausserhalb eines "EH"
Was für einen Beobachter außerhalb des Ereignishorizonts völlig bedeutungslos ist, da er eh nicht hineinblicken kann. Allein schon deshalb ist ein solches Bezugssystem in diesem Zusammenhang völlig sinnfrei, Da ich ja gar nicht durch den EH durchblicken und folglich auch nichts erkennen kann. Folglich ist die logische Wahl, einen Platz innerhalb des EH einzunehmen. Und dann sehe ich nunmal meine Eigenzeit vollkommen normal vergehen, während das Universum außerhalb beschleunigt abläuft.
Zitat von Z.Z. schrieb:Wenn es für dich keinen Unterschied macht, ob ich als Beobachter ausserhalb eines SL, nur wenige Jahre der gesamten Entwicklung des Universums mitbekomme, während ich innerhalb des EH, die ganze Zukunft des Universums in Zeitrafer verfolgen könnte (Gedankenexperiment) ist das schon ziemlich Blind gegenüber Einsteins Werk.
Die Eigenzeit eines Beobachters außerhalb des EH würde andauern, bis das Universums vergeht, nicht nur ein paar Jahre.


1x zitiertmelden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

26.04.2014 um 13:47
@Gim
Moin... das ist doch alles widersprüchlich, was du da von dir gibts!!!
Sowohl die Frage des TE als auch die bisher abgelieferten Kommentare legen nahe, dass eine Art "Kern" innerhalb des schwarzen Lochs angenommen wird, wo sich die Materie befindet. Dies ist jedoch schlicht nicht der Fall.
1. Schneist du hier ein und behauptest, "das hier niemand bemerkt hätte" und sofort.
Hattest also schon die ganze "Geschichte hier" über- und zudem alle die Diskussionspartner unter-bewertet. Ungerechtfertigt!
Zitat von GimGim schrieb:Ich berufe mich auf das bisschen, was ich aus Wikipedia weiß
Zitat von GimGim schrieb:Es bringt auch wenig, über andere Modelle zu grübeln, die zum Teil höchst hypothetisch oder experimentell schwer belegbar sind.
2. Dann masst du dir an hier entscheiden zu können, "welcher Art Hypothesen und Theorien" was bringen und was nicht. Obwohl du dich wie wir hier sehen können und du selbst sagt, gar nicht wirklich mit dem Thema beschäftigst hast!
Zitat von GimGim schrieb:Das stimmt. allerdings ist die Masse der Quarks....
Zitat von GimGim schrieb:Der maßgebende Teil der Masse kommt daher aus der Bindungsenergie zwischen den Quarks, sprich deren Austauschteilchen, den Gluonen.
Zitat von GimGim schrieb:Soweit ich das verstanden habe, kommt es darauf an, wie stark ein Teilchen mit dem Higgs-Feld wechselwirkt. Folglich müssten Gluonen mit diesem sehr stark wechselwirken.
3. Das geht dann auch innerhalb der Elementarteilchen Physik fröhlich so weiter. Hier ist zu sehen das du die Quarks alle beschuldigst eine Masse zu haben und zudem den armen Gluonen unterstellst sie würden eine Masse bekommen, weil diese auch mit dem Higgsfeld wechselwirken...pfff..

3.1 Erstmal müssen wir Masse, die sich aus kinetischer Energie ergibt als "träge Masse" und als Ruhemasse unterscheiden! Gluonen haben keine Ruhemasse nur träge Masse!
3.2 Dann müssen wir festhalten das von allen Quarks, nur die das W+ und Z-Bosonen eine RUHEMASSE haben, die sich aus der Wechselwirkung mit dem Higgs-Mechanismus ergibt!
330px-Standard Model of Elementary Parti
Nochmal die Gluonen die auch zu den Quarks zählen, haben keine Ruhemasse, sowie auch ein Photon, das zu den Eichbosonen zählt keine Ruhemasse hat zumindest gemäss dem Standardmodell.
Dein Schluss weil sich etwas bewegt, schnell bewegt, würde es mit dem Higgsfeld wechselwirken und dadurch Ruhemasse bekommen ist also auch falsch.

Das dauert ja alles...aber dir zu Liebe machs ich gerne. Machen wir weiter.
Zitat von GimGim schrieb:Wenn man die von dir genutzte Ausdrucksweise verwendet, könnte man nämlich denken, dass die Eigenzeit beschleunigt oder verlangsamt auftritt. Dies tut sie jedoch niemals.
Soso, könnte man das!? ;)
Zitat von GimGim schrieb:Sehe ich es richtig, dass du mit dieser Aussage ein Opfer des von mir zuvor gennanten Missverständnisses bist, oder stehe etwa ich auf dem Schlauch? Warum sollte der Takt der Zeit sich verlangsamen?
Du stehst auf dem Schlauch!

4. Da es keine gleichmässig vergehende und auch keine bevorzugte "DIE ZEIT" gibt, bleibt nur die Relation zwischen mindestens 2 Bezugssystemen um festzustellen was die Zeit dort ist, was die jeweilige Uhr anzeigt und wie sich die Bezugssysteme auf "die Zeit" jeweils auswirken, da es keine bevorzugte "Die Zeit" gibt!
4.1 Dh. definitiv im Bezugssystem SL vergeht der Zeittakt jeder UHR langsamer, als der der Uhr des sich im Bezugssystem des Vakuums befindlichen Beobachters, somit, eines möglichst gravitationsfreien Umfeldes in dem sich der zudem Unbeschleunigte Beobachter befindet!
Ergo vergeht die Zeit für den Beobachter innerhalb des B-Systemes-SL immer langsamer, als die eines unbeschleunigten im Vakuum der möglichst gravitationsfreien Raumzeit!
Zitat von GimGim schrieb:Du unterstellst mir Dinge, die ich weder gesagt, noch gemeint habe.
Genau weder gesagt noch gemeint!

Eigen Zitat
Zitat von Z.Z. schrieb:1. Also, innerhalb des Ereignishorizontes läuft die Zeit langsamer ab (in Relation wie man sagt) zu dem Ausserhalb eines "EH"
Zitat von GimGim schrieb:Was für einen Beobachter außerhalb des Ereignishorizonts völlig bedeutungslos ist, da er eh nicht hineinblicken kann.
5. Gehts noch!!!!? Sag mal rastest du jetzt ganz aus? Einsteins Ableitungen die uns erlauben SLs zu theoretisieren, sind vollkommen bedeutungslos , weil wir nicht in ein Sl hineinblicken können?
Jetzt aber mal...wie die Uhr im SL schlägt, jjjjannnz langsam, bitte. Denke ääh Danke.
Zitat von GimGim schrieb:Folglich ist die logische Wahl, einen Platz innerhalb des EH einzunehmen. Und dann sehe ich nunmal meine Eigenzeit vollkommen normal vergehen,
Ah ja da haben wir es wieder NORMAL schlägt sie die Uhr!!?
Vollkommen falsch, selbst wenn man versucht die Zeit zu Normalisieren....
noch nicht verstanden das es keine "normale Zeit" gibt hmmm.?.
Das wird schon!

Also theoretische 6. ;)
Nun Normal..... Wenn ein Beobachter, dessen Existenz sicher nicht in einem SL zu stande gekommen ist, weil dort die Verhätnisse recht ungünstig wären um seine Biologische Struktur zu erlauben, wie sie nur in einem möglichst schwachen Gravitations-Feld möglich scheint, seine diesem schwachen Gravitationsfeld entsprechende ....Normale Uhr.... und deren Zeittakt, mit der gleichen Uhr und derer dortigen Zeittakt im SL vergleicht, läuft der Takt seiner vorher Normal gehenden Uhr nun viiiiiiiel langsamer.
Du siehst welche Probleme auftauchen wenn wir von "normal" sprechen. Es gibt kein Normal. Es gibt höchstens ein "Gewöhnlich" und dieses Gewöhnlich, wäre hier statt "normal" einzu.......setzen! Und damit haben wir wieder mal gezeigt, das du die besser das Video von Lesch nochmal..nochmal ansehen solltest

Man das hört nicht auf...egal machen wir weiter....
Hier versuchts du @Micha007 abzurichten!?
Zitat von GimGim schrieb: Deine Aussage, sie sei außerhalb von schwarzen Löchern ist so, als würdest du sagen, die Raumzeit ist außerhalb des menschlichen Körpers oder außerhalb der Erde oder sonstwas. Ja stimmt - aber sie ist eben auch innerhalb davon. Die Raumzeit hört nicht einfach irgendwo auf oder umgibt etwas in ihr, das gilt auch für schwarze Löcher.
7. Nirgendswo im Universum, wird die Zeit zum Raum und der Raum zur Zeit, wie innerhalb eines SL!
7.1 Die RZ hört also auf, kurz hinter dem EH, in dem Maße Existent zu sein wie sie das ausserhalb ist!
7.2 Der EH eines Sl stellt somit apriori der scharfe Grenze der RZ da wie sie ausserhalb existent ist.
Zitat von GimGim schrieb:Gebraucht im Internet für unter 5 Euro zu finden, eine Investition, die sicherlich niemandem schadet, wenn er sich fürs Thema interessiert.
Ganz schön grosskotzig hmm?

Nun zum letzten Akt!
Zitat von GimGim schrieb: während ein außenstehender sieht, wie der einfallende scheinbar immer langsamer wird.
8. Erstens ist "Aussenstehender", in 2 Kategorien zu unterteilen!
8.1 Der weit bzw, unendlich weit entfernte Beobachter.
8.2 Der nahe Beobachter.

Beim 8.1 Beobachter, trifft deine Anspielung er sähe ein Objekt das sich kurz vor dem einfallen in den EH befindet und aus dessen Sicht verzögert einfällt zwar zu, aber auch nur bedingt. Es handelt sich hier um eine sehr komplizierte Mathematik, die weder Du noch ich korrekt nachvollziehen können dürften. Im Notfalle verlinke ich Dir mal was!! Wenn du dich einsichtigzeigst womöglich, gerne.

8.2 Bei einem Nahen Beobachter jedoch ist darauf zu schliessen, das dieser ein einfallendes Objekt in endlicher Zeit einfallen sieht!
8.21 Erstens wird die besagte gravitative Rotverschiebung, die auf gravitative Zeitdilatation basiert, erst sehr sehr sehr kurz vor dem EH massgeblich wirksam, dh. der nahe Beobachter sieht das Objekt sowieso bis sehr sehr kurz vor dem EH noch recht deutlich einfallen.
8.23 Zudem hat das einfallende Objekt danneine so hohe Relativgeschwindigkeit, das dieses insgesamt dazu führt (g-Rotverschiebung erst max in paar "Meter" vor EH), das der nahe Beobachter das einfallende Objekt in kürzester und somit endlicher Zeit, dieses mit dem EH verschmelzen sieht!

Gut ist jetzt. Hoffentlich hast du was gelernt, dazu solltest du deine Widerspenstige Haltung ändern die du hier imo bisher an den Tag legst und erkennen, das es Leute gibt die sich gerne Normal unterhalten umschwierige Sachlagen zu verdeutlichen. Zudem ist es sehr wichtig so exakt wie möglich zu beschreiben, das es eben nicht während der Erörterung zu unnötigen Gefühlen und Missverständnissen kommt!
Herzlichen Gruss und gutes Gelingen....Z.


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

26.04.2014 um 16:53
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wieso, spielt ihr ohne abheben? :D
Natürlich spielen wir nach den Regeln, also auch mit abheben, nur genützt hat es ihnen nicht, ich hab sie trotzdem platt gemacht :)

1844 Punkte in 36 Spielen! (incl. SEGA Punkte)


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

26.04.2014 um 17:05
@Peter0167
Glückwunsch! ;)


melden
Gnupf Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 00:58
@Peter0167
Gratulation :)


melden
Gnupf Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 02:49
Jungs, ich bin da über was gestolpert, das kann ich Euch nicht vorenthalten. Ich hab mich weggeschmissen vor Lachen. :D :D :D ...

Youtube: Harald Lesch singt
Harald Lesch singt



1x zitiertmelden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 12:23
@Gnupf
Zitat von GnupfGnupf schrieb: Ich hab mich weggeschmissen vor Lachen.
Naja....ich will dir mal zugute halten, dass es reichlich spät war, aber wenn du das heute immer noch lustig findest, dann habe ich dich wohl falsch eingeschätzt.

Ansonsten noch Vielen Dank für die Blumen... @Z. @Gnupf


melden
Gnupf Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 14:31
@Peter0167
Ich finde das nicht nur lustig, sondern geil. Dazu stehe ich, egal wie Du das findest.
Ich habe es mir abgewöhnt, mich zu wichtig zu nehmen und viel zu ernst durch das Leben zu gehen. Dazu ist meine Zeit leider etwas zu knapp und kostbar geworden.
Es gibt zudem schon immer recht wenig Leute, bei denen es mir wichtig ist, was sie von mir denken. ;)


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 17:30
@Peter0167
Hallo ich seh doch das du hier bist ;)
Und schon ne Idee oder sollen wirs auflösen, das "skaträtsel"?
NG


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 19:57
@Z.

Hallo Z., ich glaub, ich habe gerade den halben Sonntag verschlafen. Eigentlich wollte ich mich nur ein halbes Stündchen hinlegen...und schwups, hab ich das Bewusstsein verloren :(

Mit dem Rätsel bin ich auch noch nicht weiter. Ist auch gar nicht so leicht, immerhin hat die Menschheit millionen von Jahren gebraucht, um diesen Wissensstand zu erreichen, und ich soll an einem Nachmittag beweisen, dass es falsch ist.

Ich hab echt keine Ahnung, und ich glaub auch nicht, dass es wirklich möglich ist, denn in dem Moment, wo "es" tatsächlich LG erreicht, müsste die gesamte Ruhemasse in Energie (also Strahlung) umgewandelt werden. Wenn wir hier wirklich von der LG im Vakuum reden, ist es nicht möglich, da leg ich mich einfach mal fest. Und ich hoffe, du wirst mir jetzt nicht mit Sachen wie der superluminaren Tunnelung oder Effekten, die auf einem kleineren Brechungsindex als 1 (Cäsium) beruhen. Ich bin jedenfalls schon gespannt, es zu erfahren ;)


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 21:40
@Peter0167
Also das du mir, wenn auch Witziger Weis ("hohoho"), immer noch den Eso unter die Hausmatte schiebst, das wird sich noch rächen. :D

Ein feines "Schläffelchen" am Nachmittag ist allerdings zu empfehlen, viel hat es diesmal aber nicht gebracht "hahahaha!...ok ok ok.. :) Nur Spass, den ich latürnich auskosten muss....

...
...
...

Also das du da nich selbst drauf kommst.
http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/lexdt_e05.html

Abt. Geodäten am Horizont
obwohl alle zu empfehlen sind...
Am Schwarzschildradius der Schwarzschild-Lösung bzw. am äußeren Horizont der Kerr-Lösung werden alle Geodäten lichtartig! D.h. Strahlung und Materie bewegen sich auf dem Lichtkegel. Man kann sehr leicht nachrechnen, dass alles - Strahlung und Materie - exakt mit der Lichtgeschwindigkeit radial in den Ereignishorizont einfällt. Innerhalb des Horizonts werden die Geodäten raumartig, also tachyonisch.
Wobei ausgerechnet auch ua. etc.. das "tachyonisch" hier unserem grossen Weißen Hasen widerspricht!
Aber das war ein anderes sehr Interessantes Thema, was sich als Folge von v=c exakt auf dem EH, dann folglich hinter diesem ergeben könnte usw...

1:0
images


1x zitiert1x verlinktmelden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 23:06
Zitat von Z.Z. schrieb:obwohl alle zu empfehlen sind...
Da stimme ich zu. Die Seite hatte ich unter meinen Favoriten schon vor langer Zeit gespeichert, ab und zu hab ich da auch schon gelesen, aber wegen meiner Aversion gegen die Mathematik habe ich wohl um Geodäten immer einen großen Bogen gemacht. Gewisse Sachen begreife ich einfach nicht, obwohl mein Mathelehrer wirklich viel von mir hielt, denn er sagte immer: "Peter, deine Intelligenz verhält sich zu deiner Größe umgekehrt proportional." . Und ich war schon als Kind sehr groß...

Was das Rätsel angeht, das werde ich mir noch in aller Ruhe anschauen, und DANACH wird entschieden, ob das 1 : 0 ein reguläres Tor war. Beim Überfliegen ist mir bereits eine Formulierung aufgefallen, die mir bei der Anfechtung des Ergebnisses evtl. nützlich sein könnte: "...werden alle Geodäten lichtartig!". Kann man das so interpretieren, dass sich die Ruhemasse beim Erreichen der LG vollständig in Energie umgewandelt hat?

Ich will jetzt nicht den Eindruck erwecken, ich wäre ein schlechter Verlierer, aber gratuliert wird erst nach dem Schlusspfiff, und den werden wir heute Abend wohl nicht mehr hören, denn trotz ausgiebigem Mittagsschläfchen, bin ich schon wieder Hundemüde. Apropos Hund....das Bildchen ist ja wirklich süß, und ich nehme an, das süffisante Grinsen spiegelt in etwa deine serzeitige Gemütslage wieder....und ich geb auch gerne zu, so ganz unbegründet scheint sie auch nicht zu sein.

Zu mir passt im Moment eher das hier:


2x zitiertmelden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

27.04.2014 um 23:07
Ähhhm... wie stellt man hier eigentlich Bilder ein? Irgendwas muss ich da falsch machen...


melden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

28.04.2014 um 03:26
@Peter0167
Lieber Peter.. und selbst wenn es 0:1 Stände wäre es äusserst erfreulich für mich, denn wichtig ist ja apriori mit theoretisch und wissenschaftlich fundierten Theos zu arbeiten. Alles was diesen Hintergrund hat, kann nur lehrreich sein um hier erwähnt zu werden. ICH der Pausen-Clown, sorgt manchmal für Stimmung während dessen, normalerweise versuche ich das zumindest...
Alles zusammen lohnt´s sich für mich auf verschiedenste Weise!

Aus meiner Sicht bietet sich so manchmal 1ne Chance, zu gegebener Zeit zudem eigens Gedankenexperimente und Hypo/Thesen (zB arxiv als Quelle) aus diversen "Blickwinkeln" zu betrachten. Mit anderen interessierten Laien oder gar Quantenphysiker`n (huhu schoa lang nix mer geört!) zusammen, die einem dann auch mal "schmerzhaft zeigen müssen wo´s langgeht!
Was gibt es schöneres als kostenlosen Unterricht!! (kostenfreies "Welttheater?) Das Internet?

Zur Sache.
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Beim Überfliegen ist mir bereits eine Formulierung aufgefallen, die mir bei der Anfechtung des Ergebnisses evtl. nützlich sein könnte: "...werden alle Geodäten lichtartig!".
1. Die Masse des Probekörpers inkl. seines Impuls, aus v zu gegebener Zeit, ist mit "Raumartig" und Geodäte zu definieren. Und zwar bis exakt und direkt vor dem EH, wo 0.999999p von c anliegt. Auch da kann laut Einstein, ein ziemlich kleiner "Wert" zur Zeit beliebig t anfallen. (Weiter unten betr. auch ...)

2. Die Masse des Probekörpers sollte nun bei exakt v=c, unmittelbar auf dem EH, "Lichtartig" werden und das bringt (Mainstream) Masse=0 mit sich, daraus ist zu schliessen, das sowohl Masse-Energie als auch Impuls-Energie (EIT**) nun als "ein" reines E-Potential vereint, tatsächlich zur Zeit t`"Lichtartig" wurden.

3. Der Probekörper müsste folgend als Photonen/Strahlung hinter den EH eingehen, dort vertauschen jedoch Zeit und Raum ihren "Wert"....
Rollentausch von Raum und Zeit
horizon paths de
http://www.einstein-online.info/vertiefung/rollentausch-von-raum-und-zeit
"Keine Ahnung ob ich die "Mechanik" tatsächlich irgendwie blicke?"

... so ist anscheinend erlaubt, das die Energie (=Photonen) des vormalig Masse behafteten Probeteilchens, nochmals ihre Rollen tauschen. Aus Photonen werden dann "hinterm Horizont",
v>c schnelle Tachyonen, massebehaftete Teilchen.

"Also keine wirkliche "Firewall" am EH, die alles "Grillt", sondern eine Art von "Energie- und Informations-Erhaltung", bzgl. der Masse (oder die Photonen, im Falle apriori nur Strahlung einfiel), die kurz vor dem einfallen auf EH bestand."
Tachyonen (grch. tachys: 'schnell') sind hypothetische Teilchen (engl. auch FTL particle genannt für Faster-Than-Light particle), die sich schneller bewegen können als mit Lichtgeschwindigkeit! Dies ist nach der Speziellen Relativitätstheorie nicht explizit verboten*, nur das Überschreiten der Vakuumlichtgeschwindigkeit c (knapp 300 000 km/s) ist nicht möglich. Tachyonen hingegen sollen von Anfang an eine Geschwindigkeit größer als c besitzen.
(Deswegen findet man sie wahrscheinlich nicht in einer sonst relativ flachen RZ. *Barney)
http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/lexdt_t.html#tach

Somit geht der Probekörper, dessen e Potential, während sehr kleinen t Werts, exakt "auf EH", "hinter EH", theoretisch als masse-behaftetes Teilchen v>c ein.
Aus meinem Blickwinkel.

So haben wir den "Informationserhalt" gewährleistet, soweit ich da rumdeute, der gemäss der Quantentheo besteht. Die Äquivalenz Masse/Photonen-Strahlung, ist dann nur als gleich dem "Potential e", zur Zeit ~t´ (exakt auf EH) zu sehen, eben "während" Raum- und Licht-artigen wechseln, von RaumZeit.

Blickwinkel...
Oder es gibt einen "Türsteher", der den Zustand des Probekörpers m, während der.....artigen wechsel zu Zeit ~t, exakt auf EH notiert, sozusagen ;) Immerhin passe alle, somit kodierte, Information auf die "virtuelle Sphäre eines EH". Internet, schon wieder? .grins.
Wikipedia: Holografisches Prinzip

Spasswinkel...!?
Spass beiseite, warum nicht eben folgend letzterem, mal ne "Nackte Singularität" anstatt Tachyonen theoretisieren, im Falle Anteile der Informationen die den Probekörper begleiteten, nun bereits am EH notiert sind, nicht alzu abwegig. "aua". (So nah waren wir beide ja schon vor kurzem)

Ob man allerdings dann noch draussen einen Winken sehen kann, wie manche in deren "papers" auf Grund von denen errechneter "Koordinaten-Zeit" innerhalb EH beschreiben, wag ich zu bezweifeln, immer noch. .hihi. Also auch so Zeugs wie "Spaghettisierung" von unnötig grossem Informationsgehalt, insofern "Notation" bereits bei radialem Einfall in EH erfolgte.

Wie auch immer, interessant ist wie wir, ob Spaghetti oder nicht, da wieder rauskommen...!
Es bieten sich ja laut Einstein Wege, die (zumindest Ihm zu Folge) "erforschlich bleiben" sollten. :D
Und da mach mir eben, teils lustige Gedanken. (wo wir schon fast waren)
Wenn sich eben Tachyonenartige, oder zb. nackte Singularitätsartige, im Zentrum des eigentlichen Potentiales, nun "hinter EH" der gleichfalls nackter Singularität, "verschmelzen".
Egal!

Resümee ist zu sagen, unser Probekörper erreicht exakt c in dem Moment, dessen ihm äquivalenter Schwarzschild-Radius (wichtig für möglichst korrekte Näherungen "hast du ja schon für zB. die Masse=Erde, mit 7mm benannt") mit EH verschmilzt.

Also stehts eigentlich 0,9999999p:0 :)
Lieben Gruss


**
Wikipedia: Energie-Impuls-Tensor


2x verlinktmelden

Schwarzes Loch verschluckt Antimaterie

28.04.2014 um 03:42
@Peter0167
Srry vergessen..
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:und ich geb auch gerne zu, so ganz unbegründet scheint sie auch nicht zu sein.
Nicht ganz eben :D

Aber "da" wir noch auf EH sind und nicht hinter, eben ganz ganZ knapp.
http://www.myvideo.de/watch/7792965/Udo_Lindenberg_Hinterm_Horizont


melden