weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Argument gegen Gott?

1.679 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Universum, Bibel, Theorie, Atheismus, Schöpfung

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 11:51
Hoffmann schrieb:Wie aus der von mir gestern Abend verlinkten Diskussion hervorgeht, erkennen die "intelligenteren" Vertreter von ID die Evolution durchaus als ablaufenden Prozess an, behaupten aber, dass diese nur Variationen hervorbringt, nicht aber z.B. verschiedene Tierstämme wie Chordatiere auf der einen Seite und Gliederfüßer auf der anderen Seite.
Ist das nicht ähnlich der Uralt Diskussion um den Missing Link?
kalamari schrieb:Nein, momentan existiert sie nicht.
unnd Stephen Hawking sagte mal, wenn wir sie gefunden haben, dann dürfen wir uns zu recht Master of the Univers nennen. Also ich würde da an deiner stelle nicht allzu viel hinein interpretieren.


melden
Anzeige

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 12:06
Ich interpretiere nichts, diese Formel ist die einzige Möglichkeit die Existenz Gottes zu beweisen.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 12:50
kalamari schrieb:Ich interpretiere nichts, diese Formel ist die einzige Möglichkeit die Existenz Gottes zu beweisen.
Die Gleichung besagt nur das sich der Traum der Physiker doch erfüllt und sich die Grundkräfte auf eine Urkraft zurück führen lassen und nein es ist auch nicht Aufgabe des Wissenschaftlers das unaussprechlich zu beweisen.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:01
Wat?

Wieso etwas unaussprechlich beweisen? O.o


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:11
kalamari schrieb:Wat?
Wenn die Gleichung für dich die einzige Möglichkeit darstellt, dann muss Gott mindestens an einer stelle in der Gleichung vorkommen.Jetzt liegt es an dir.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:13
@fritzchen1
Genau das sagt er doch die ganze Zeit.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:13
Korrekt, sofern Gott existiert hat diese Gleichung einen nicht näher definierbaren Teil, der vorhanden sein muss, damit sie funktioniert, welcher jedoch nicht anderweitig beschrieben werden kann.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:38
kalamari schrieb:Korrekt, sofern Gott existiert hat diese Gleichung einen nicht näher definierbaren Teil,
Wie komme ich jetzt auf Urknall Singularität?


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:47
was?


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:52
Höhlenmensch schrieb:was?
Alle physikalischen Gleichung die zu Singularitäten führen sind so ein "noch nicht" näher definierbarer teil in der Gleichung. Und da setzt du dann Gott ein. So wat?


melden
Hoffmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:54
Snowman_one schrieb:Vielmehr solltest du nun widerlegen das ich recht habe und nicht ich muss beweisen oder begründen dass ich recht habe.
Wenn Du die Diskussion aufmerksam verfolgt hast, wirst Du feststellen, dass eine Widerlegung Deiner Annahme nicht möglich ist. Es kann also sein, dass Du damit richtig liegst. Es kann aber auch sein, dass Du nicht damit richtig liegst. Um hier aus einer Vermutung eine Gewissheit zu machen, müsstest Du Gründe angeben, die keinen anderen Schluss zulassen. Aber ich denke, das weißt Du ohnehin bereits und willst nur mal testen, ob ich das auch weiß.
Snowman_one schrieb:Ja das kann ich.
Dann leg mal los.
Snowman_one schrieb:Aber ich muss es nicht laut dir…
Das bezog sich auf einen Diskussionsstrang mit Höhlenmensch, der ebenfalls meinte, er müsse dies nicht, weil die Behauptung ausreichend sei. Nun gut, ich kann niemanden zwingen, seine Behauptungen auch zu begründen, aber wenn man schon so weit vorprescht, dann sollte man das dennoch zumindest versuchen, um wenigstens als Gesprächspartner glaubwürdig zu sein.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 13:55
Ach so.

Nein, diese ominöse, nicht existente, Formel umfasst alles, sie ist der hypotetische Endpunkt der theoretischen Physik.

Davon sind wir noch ein gutes Stück entfernt, momentan kann man bestenfalls Tendenzen feststellen, welche besagen, dass unser Universum ohne Gott entstanden ist.


melden
Hoffmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:03
Aperitif schrieb:Übrigens meinte ich mit Kreislauf vorrangig die kosmische Evolution.
O.K., der Materiekreislauf kommt irgendwann zum Erliegen, weil die Sternentstehungsrate gegen Null geht. Spätestens in etwa 100 Billionen Jahren erlöschen die letzten Sterne. Danach wird es finster und kalt und leer, denn mit der Zeit lösen sich auch die Galaxien auf und die letzten Schwarzen Löcher in den ehemaligen Galaxienkernen verdampfen nach etwa 10^100 bis 10^200 Jahren ...
Aperitif schrieb:Weiter gehts zur biologischen Evolution.
Diese ist aber nur eine zeitweilige Begleiterscheinung der kosmischen Evolution.
Aperitif schrieb:Das ist ein kreislauf hat aber nur zweitrangig mit Gott zu tun.
Sagen wir es mal so: Wir können diese Prozesse mit Hilfe der Naturwissenschaften schon sehr gut und sehr genau beschreiben. Welche Rolle Gott dabei spielt oder spielte oder ob er überhaupt eine Rolle bei diesem ganzen Geschehen spielt, lässt sich nicht mit Sicherheit entscheiden, auch wenn ein gewisser Schlaumeier meint, es ginge doch. Aber ich verfolge amüsiert die Diskussion zwischen kalamari und fritzchen1 ... :D


melden
Hoffmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:06
fritzchen1 schrieb:Ist das nicht ähnlich der Uralt Diskussion um den Missing Link?
Ja, nur auf einem mittlerweile differenzierterem Level. Die Grundstruktur ist aber nach wie vor dieselbe.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:17
Hoffmann schrieb:O.K., der Materiekreislauf kommt irgendwann zum Erliegen,
Irgendwie scheint es so als ob alles was nötig war, im Urknall enthalten ist.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:18
Korrekt...


melden
Hoffmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:19
fritzchen1 schrieb:Irgendwie scheint es so als ob alles was nötig war, im Urknall enthalten ist.
Durchaus möglich. Aber auch eine exakte Naturbeschreibung mittels "Weltformel" wäre kein Argument gegen die Existenz Gottes.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:19
kalamari schrieb:Korrekt...
Das ist die eine Grenze. Die andere setzt uns hier die Evolution.


melden

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:20
Wieso gerade die Evolution?


melden
Anzeige

Argument gegen Gott?

19.08.2014 um 14:20
Hoffmann schrieb:O.K., der Materiekreislauf kommt irgendwann zum Erliegen, weil die Sternentstehungsrate gegen Null geht. Spätestens in etwa 100 Billionen Jahren erlöschen die letzten Sterne. Danach wird es finster und kalt und leer, denn mit der Zeit lösen sich auch die Galaxien auf und die letzten Schwarzen Löcher in den ehemaligen Galaxienkernen verdampfen nach etwa 10^100 bis 10^200 Jahren ...
Das ist Theorie^ momentan expandiert es angeblich noch und es entstehen jede menge neue sterne. Trotzdem kann man nicht leugnen das die Zusammenhänge vorhanden sind.


melden
200 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden