Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 20:28
Celladoor schrieb: Basketbälle springen nicht höher, als ihre Starthöhe.
wird wohl daran liegen, dass sich ein Teil der kinetischen Energie in Wärme umwandelt. Falls mich mein altes Schulwissen nicht täuscht


melden
Anzeige
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 20:28
also irgendwie stimmt da was nicht ... wenn ich hier so lese:
Nerok schrieb:aber für die maschinenteile mal eben 12.000€ fällig sind.
quelle: Beitrag von Nerok, Seite 1
Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, verwirklicht seinen Vereinszweck durch verschiedene Förderaufträge,
quelle: http://www.gaia-energy.org/gaia-statuten/

das geht irgendwie diametral auseinander .... oO


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 20:29
Das ist doch wieder Abzocke vom Feinsten. Für ein Gerät, was definitiv keine Energie erzeugen kann über das hinaus, was rein gesteckt wird, wird eine ANZAHLUNG (!!!) von 2400€ verlangt, um überhaupt einen Baubeginn zu realisieren. Das Geld ist danach unter Garantie weg ;)


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 20:46
Für das Geld könnte man sich schon ein prima solarbetriebenes Turbienenkraftwerk für den Garten selbst bauen.


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 21:01
Andalia schrieb:Für das Geld könnte man sich schon ein prima solarbetriebenes Turbienenkraftwerk für den Garten selbst bauen.
Wobei es sich bei dem Betrag um den Nettobetrag handelt. Kommt die Umsatzsteuer von 20% noch hinzu, wird es noch drastischer.
Es lohnt, einen Blick in Psiram nach dem Hersteller zu werfen. Es darf besonders auf die letzten zwei Zeilen verwiesen werden...

Wo geht der Verein, der diese innovative Neuerung - wohlgemerkt in begrenzter Stückzahl - an seine Mitglieder (und nur an die) auf Kundensuche, äh Mitgliedersuche?

Bei Technikern und Wissenschaftlern nicht. Der Kurzlink führt zu einer österr. Regionalzeitung.

http://www.meinbezirk.at/schaerding/chronik/biobauern-setzten-verstaerkt-auf-energiewende-und-starten-neue-veranstaltung...


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 21:58
Das Thema wurde von mir auch schon im Freie-Energie-Thread desöfteren aufgefasst ( Diskussion: Freie Energie/Perpetuum Mobile plus die Seiten davor) , der Verein beschäftigt sich auch mit dem QEG, HHO-Heizzellen, Aronia, kollodiales Silber, ZES – Der TESLA Superchip, Grigory-Zahlenheilung und so weiter, und so weiter


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 22:33
roadcaptain schrieb:Ich möchte jetzt weniger darüber diskutieren, ob das Ganze funktioniert - dazu wird bei Vielen das technische Verständnis nicht ausreichen,
Aber bei der Mehrzahl schon. So dumm sind die meisten Menschen zum Glück auch wieder nicht.
roadcaptain schrieb:zum Antrieb des Kompressors braucht man 1,8 kW elektrische Leistung. Dafür bekommt man aus dem Generator ca. 11 kW elektrische Leistung, wovon man 1,8 kw zum Antrieb des Kompressors benötigt.

Mit den verbleibenden 9,2 kW kann man die Wohnung heizen. Also von der Größenordnung her für ein Einfamilienhaus geeignet.
Das ist doch hoffentlich nicht dein Ernst?


melden

Auftriebskraftwerk

13.08.2014 um 23:42
@gerhard86

Warum sollten es keine Maschine geben können in die man vorn 1,8 kW reinsteckt und hinten 11 kW rauskriegt? Und das man mit 9,2 kW ein Haus heizen kann ist sicher auch nicht falsch.
Die Frage die sich stellt ist eher, ob die absichtlich Leistung angegeben haben statt Energie oder aus schlichter Dummheit heraus. ;)

mfg
kuno


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 00:10
kuno7 schrieb:Warum sollten es keine Maschine geben können in die man vorn 1,8 kW reinsteckt und hinten 11 kW rauskriegt? Und das man mit 9,2 kW ein Haus heizen kann ist sicher auch nicht falsch.
Erwischt. Aber nachdem weiter vorne schon von einem Wirkungsgrad von 6 die Rede war, waren wohl doch eher kontinuierliche Leistungen und kein Energiespeicher gemeint. Außerdem wäre ein Energiespeicher der 11kW über Stunden abgeben kann und in den Heizungskeller passt ja an sich etwas tolles, und man könnte sich das ganze Gewäsch sparen und damit angeben.
kuno7 schrieb:Die Frage die sich stellt ist eher, ob die absichtlich Leistung angegeben haben statt Energie oder aus schlichter Dummheit heraus.
Teils Teils?


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 00:22
@gerhard86
gerhard86 schrieb:Außerdem wäre ein Energiespeicher der 11kW über Stunden abgeben kann und in den Heizungskeller passt ja an sich etwas tolles
Och, sowas gibts auch schon, nennt sich Heizöltank... :D
gerhard86 schrieb: Aber nachdem weiter vorne schon von einem Wirkungsgrad von 6 die Rede war
Ja, bei Wirkungsgrad über 1 werd ich auch immer gleich misstrauisch. :)
gerhard86 schrieb:Teils Teils?
Naja, ich tippe eher auf Dummheit, aber wer weiß?

Gute N8
kuno


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 00:43
kuno7 schrieb:Och, sowas gibts auch schon, nennt sich Heizöltank... :D
Nun, es ist die Rede von 11kW elektrischer Leistung gewesen, und ein Heizöltank ist kein Speicher für elektrische Energie (außer man würde mit elektrischem Licht Raps ziehen, Öl daraus pressen und den Tank wieder damit füllen ;-)).
Natürlich gibt es auch mechanische Speicher für elektrische Energie die derartiges leisten schon, üblicherweise auf Schwungradbasis. Aber ich denke hier verirren wir uns, das Ding speichert keine (nennenswerte) Energie, und die Anbieter behaupten das auch nicht.
kuno7 schrieb:Naja, ich tippe eher auf Dummheit, aber wer weiß?
Irgendjemand muss doch dort gescheit sein. Ich finde, etwas Kreativität braucht es schon um sich so etwas auszudenken!

GN8


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 08:18
@gerhard86
roadcaptain schrieb:
Ich möchte jetzt weniger darüber diskutieren, ob das Ganze funktioniert - dazu wird bei Vielen das technische Verständnis nicht ausreichen,


Aber bei der Mehrzahl schon. So dumm sind die meisten Menschen zum Glück auch wieder nicht.
das hat mit Dummheit nichts zu tun.

Nicht jeder hat eine technische Ausbildung abgeschlossen und arbeitet in einem technischen Beruf.

Nach meiner Erfahrung wissen die meisten Leute mit nicht einmal mit den Angaben auf dem Typenschild einer Waschmaschine etwas anzufangen und verlassen sich lieber auf Werbeaussagen. Vielleicht sprechen die aber Altgriechisch, weil sie es im Theologiestudium gelernt haben. Ist in deren Augen dann jeder dumm, der kein Altgriechisch spricht - sicher nicht.

Dummheit fängt für mich dann an, wenn Leute Aussagen von anderen, die auf deren Ausbildung und täglicher beruflicher Tätigkeit basieren, aus Prinzip angreifen und es besser wissen.


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 08:23
Selbst das kleinste Kind begreift, dass es Kraft kostet einen Ball im Wasser nach unten zu drücken...


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 09:54
Irgendwie hat mich der EP an den Powertower der Uni Innsbruck erinnert.

http://powertower.eu/Powertower_de.html


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 11:13
@kalamari
ja, aber ist der "Aufwand", den Ball herunter zu drücken kleiner, als das, was man technisch nutzen könnte, wenn man den Ball unter Wasser loslässt?

Dass das nicht so ist, ist vielleicht nicht dem kleinen Kind klar. Aber durch eine geschickte Demonstration könnte man das auch einigen Ewachsenen suggerieren.

Man drückt den Ball unter langsam unter Wasser und lässt ihn dann los. Der Ball kommt nicht nur hoch und schwimmt an der Oberfläche, sonder er schnellt auch ein gewisses Stück über die Wasseroberfläche hinaus - und dieses Prinzip kann man technisch nutzen!!!???

ich hatte im Eingangspost geschrieben:
Ich möchte jetzt weniger darüber diskutieren, ob das Ganze funktioniert - dazu wird bei Vielen das technische Verständnis nicht ausreichen, sonder darüber, wie die Art der Veröffentlichung ankommt.

Ist die Darstellung überzeugend, für technische Laien glaubhaft?

Wirkt die Darstellung seriös?
Das das "Auftriebskraftwerk" wie in dem Link beschrieben, so nicht funktioniert, braucht man aus meiner Sicht nicht zu diskutieren. Jeder, der wie ich eine technische Ausbildung (Maschinenbaustudium) abgeschlossen hat und das im Studium erworbene Wissen im Beruf regelmäßig anwended, kann das problemlos nachvollziehen.

Was mich, als ich diese Diskussion eröffnet habe, eigenlich interessierte und was ich diskutieren wollte ist, wie die Aufmachung der Website wirkt und wie die Argumentation - wenn man es so nennen will - ankommt. In der Beziehung ist ja auch schon einiges gekommen


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 11:22
@OddThomas

der Begriff "Powertower" klingt zwar modern (denglisch) und mag Investoren locken, zutreffender wäre jedoch das Wort "Energiespeicher"

Der "Powertower" kann Energie - z. B. aus Windrädern, Solarzellen usw., die auch dann anfällt, wenn sie nicht benötigt wird, speichern und bei Bedarf abgeben.

Mit dem Auftriebskraftwerk soll jedoch Energie "erzeugt" werden


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 11:45
roadcaptain schrieb:@kalamari
ja, aber ist der "Aufwand", den Ball herunter zu drücken kleiner, als das, was man technisch nutzen könnte, wenn man den Ball unter Wasser loslässt?
Erm... Selbstverständlich...

Sag mal, in welcher Klasse hast du Physik abgebrochen?


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 11:50
ja, aber ist der "Aufwand", den Ball herunter zu drücken kleiner, als das, was man technisch nutzen könnte, wenn man den Ball unter Wasser loslässt?

Erm... Selbstverständlich...
Kann es sein, daß Du Dich gerade verrennst?

Wenn der Aufwand, den Ball herunterzudrücken, kleiner ist als die zu gewinnende Energie beim Aufsteigen, hast Du gerade ein PM erfunden. Glückwunsch!
kalamari schrieb:in welcher Klasse hast du Physik abgebrochen?
Vielleicht rechnest Du uns Physiklegastenikern das mal vor?


melden

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 12:02
roadcaptain schrieb:ja, aber ist der "Aufwand", den Ball herunter zu drücken kleiner, als das, was man technisch nutzen könnte, wenn man den Ball unter Wasser loslässt?
das war eine an @kalamari gerichtete rhetorische Frage


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

14.08.2014 um 12:03
@Kurzschluss

Sarkassmuss / Ironie / Whatever anyone?


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden