Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.02.2019 um 22:41
Alicet schrieb:Doch, kennen sie
Das ist ein Widerspruch in sich. Kennten sie den Unterschied, wären sie keine Homöopathie-Fans. ;-)


melden
Anzeige

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.02.2019 um 22:47
Alicet schrieb:KÖnnte man auch ein bisschen freundlicher formulieren ..
Könnte man. Würde aber ziemlich sicher falsch verstanden oder interpretiert werden, wie ungefähr alles was gelesen und kopiert wurde!


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 00:15
@TheBarbarian

Ich will dir mal an einem Beispiel zeigen warum Impfen auf jeden Fall Sinnvoll ist.

Hier siehst du mal was passieren kann wenn dein Kind z.B. Masern kriegt so wie eins aus der Klasse meiner Tochter momentan, die nicht geimpft war.
Komplikationen
Während zwei Drittel der Erkrankungen unkompliziert verläuft, treten bei etwa 20–30 % der Fälle zusätzliche Begleiterscheinungen und Komplikationen auf, wobei Durchfall (in 8 % der Krankheitsfälle), Mittelohrentzündungen (7 %) und Lungenentzündungen (6 %) die häufigsten sind.[57] Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer Komplikationen.

Über die Sterblichkeitsrate gibt es verschiedene Angaben. Das Robert-Koch-Institut nennt eine Letalität von 1:1000.[52] Die US-amerikanische CDC geht von einer Sterblichkeit von 1:500 bis 1:1000 aus.[58] Das Zentrum für Prävention und Kontrolle von Krankheiten der EU berechnet eine Sterblichkeit von 3:1000.[59] In Entwicklungsländern liegt die Todesrate wesentlich höher, teilweise bei bis zu 25 %.[8] Lungenentzündungen sind die am häufigsten zum Tode führenden Komplikationen.
Das war nur ein kleiner Ausschnitt kannst dir das ja mal durchlesen wenn du willst.
Wikipedia: Masern#Krankheitsbild

Hier jetzt mal ein Ausschnitt aus der Epidemiologie des Wiki-Artikels zu Epilepsie.
Wikipedia: Epilepsie
Die Inzidenz (Häufigkeit des Neuauftretens) von Epilepsien ist abhängig vom Lebensalter. Pro Jahr tritt bei etwa 60 von 100.000 Kindern eine Epilepsie neu auf, mit einer Spannbreite von 43–82/100.000. Dabei sind Fieberkrämpfe und einzelne unprovozierte Anfälle nicht mit eingerechnet.
Die Prävalenz aktiver Epilepsien liegt im Kindesalter wiederum altersabhängig bei 3–6/1000 Kindern. Im frühen Kindesalter überwiegen dabei die Epilepsien mit generalisierten Anfällen (generalisierte Epilepsien)
Zu Epilepsie muss man auch sagen dass es eine wirklich gut erforschte Krankheit ist, mit vielfältigen Ursachen, u.a. auch Masern aber das ist wirklich nur eine von vielen.
Ursachen die vorallem auch nachgewiesen sind, das ist wichtig, der Nachweis fehlt bezüglich des Impfens hier nähmlich.

Masern sind ja auch nur eine von vielen gefährlichen Krankheiten gegen die geimpft wird.

Ich weiss nicht ob du meine vorherigen Beiträge mal durchgelesen hast, aber die Fremdgefährdung solltest du auch nicht außer acht lassen.
Alle die nicht geimpft werden können wegen vorerkrankungen wie u.a. mein Sohn, aber auch eine Mutter die morgens die Kinder zur Schule begleitet sind oft zu einem noch größerem Teil gefährdet durch Impfverweigerer.
Stell dir mal vor das betroffene Kind währe in der Gruppe morgens dabei gewesen und hätte sie angesteckt.
Bei geschwächtem Immunsystem können solche Krankheiten dann schnell richtig gefährlich werden.
Auch für Impfversager (jemand der trotz Impfung krank wird) ist der Herdenschutz wichtig, wenn so jemand dazu noch schwanger ist wird es auch noch gefährlich für das ungeborene Kind.

Ich habe mir auch einige Foren angeschaut wie du vorgeschlagen hast und muss sagen, nein lieber richtig informieren.
Die Beiträge da sind auch alle schon uralt (das neueste was ich jetzt gesehen habe war von 2008), willst du dich wirklich auf sowas verlassen?
Wie weit die Forschung bezüglich der Diagnostik oder sonstigem da schon war weiss ich auch nicht.
Dann noch dass die sich gegenseitig Hochschaukeln zum Teil und andere negative Aspekte solcher Foren.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 01:19
TheBarbarian schrieb:Wieso wiegst du dich dann so sicher, dass Impfstoffe vor der Zulassung ausreichend untersucht wurden? Du hast dich ja mit diesem Thema scheinbar nie auseinandergesetzt...
Wir leben hier in einer Gesellschaft mit relativ rigiden Anforderungen an Medikamentenzulassungen. Ich wüsste nicht, dass die irgendwo strenger gehandhabt werden.
Phhu schrieb:Antikörper die der Geimpfte bildet richten sich in mehreren Fällen nicht nur gegen ein spezielles Virus sondern auch gegen andere Viren.
In seltenen Fällen greifen sie auch das Immunsystem an. Das heißt man kann kreisrunden Haarausfall bekommen, MS,...
Hoppla... gibt es dazu Quellen? Welche Impfungen sollen MS auslösen?
Phhu schrieb:Die Funktion der Antikörper und was sie auf lange Sicht bewirken muss erst noch genauer erforscht werden. Schließlich gibt es diese Mehrfachimpfungen noch nicht so lange.
Antikörper werden schon seit Erfindung der Impfungen untersucht, und immerhin stirbt heute bei uns kein Kind mehr an Kinderlähmung, Tollwut, Wundstarrkrampf oder Pocken. Ein paar Erfolge sollte man der Medizin schon zugestehen.
Geisterfrei schrieb:welche Krankheiten genau gibt es nicht mehr?
Siehe oben: Tollwut, Kinderlähmung, Wundstarrkrampf, Pocken, Diphterie (außer in Einzelfällen. die auf Impfgegner zurückzuführen sind).


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 10:12
groucho schrieb:Kennten sie den Unterschied, wären sie keine Homöopathie-Fans. ;-)
Ach, man kann mit einem gewissen moralischen Defizit durchaus Geld über Wissen stellen.


melden
Zyklotrop
Diskussionsleiter
Profil von Zyklotrop
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 10:40
@TheBarbarian
Du hast ja gestern die Tests für neue Medikamente angesprochen und wolltest darüber diskutieren.
In Deutschland ist dafür das BfArM zuständig in Europa die EMA.
Es fängt an mit den präklinischen Studien. Hier werden Pharmakologie, Pharmakokinetik, Toxikologie, Sicherheit und Wirksamkeit des potenziellen Arzneistoffes zunächst in Zellkulturen und an Tieren getestet sowie die Anfangsdosis für die Probanden in den klinischen Studien bestimmt. Da werden die Wirkprofile der Substanzen erstellt.

Ist das alles gelaufen, die Anfangsdosis gefunden und das Wirkprofil hinreichend erfolgversprechend werden die klinischen Studien angeleiert.
Die gliedern sich dann auch noch mal in verschiedene Phasen
Phase 1: Verträglichkeitstestung an gesunden Probanden (hat mir durchs Studium geholfen :D )
Phase 2: Testung des Therapiekonzeptes (Wirksamkeit)
Phase 3: die entscheidende Zulassungsstudie
Phase 4: mit der Zulassung hört die Arbeit nicht auf. Es werden weiterhin Daten erhoben zu Wirksamkeit, Verträglichkeit ect.
Die Zulassungserlaubnis ist zeitlich befristet und bei einer gewünschten Verlängerung kommen alle diese Dinge noch einmal mit aufs Tapet.

Das ist nur mal ganz grob der Ablauf, an dem man schon erkennen kann, dass für die Zulassung hier in Deutschland einige Hürden überwunden werden müssen. Nicht umsonst sind die Kosten für eine Zulassung immens hoch.

Dazu gibts auch bücherweise Literatur, die naturgemäss nicht ganz ohne Fachbegriffe auskommt.
Ich bin aber gerne bereit das, zusammen mit dir, anhand eines Beispiel nachzurecherchieren.


melden
Zyklotrop
Diskussionsleiter
Profil von Zyklotrop
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 11:11
Nachtrag:
Hier kann man sich durchaus schon mal sehr gute Informationen holen
Bevor ein Impfstoff auf den Markt kommt, muss er ein umfassendes Zulassungsverfahren durchlaufen, entweder in Deutschland (nationale Zulassung) oder bei der Europäischen Arzneimittelagentur EMA (zentrale Zulassung durch die EU-Kommission). Auch nach der Zulassung werden Impfstoffe weiter kontrolliert. Erhalten Sie die Impfung in Deutschland, dann haben die Impfstoffexperten des Paul-Ehrlich-Instituts im Rahmen der so genannten staatlichen Chargenprüfung die Charge, aus der dieser Impfstoff stammt, nochmals geprüft und freigegeben. Mediziner des Referats 'Arzneimittelsicherheit' des Paul-Ehrlich-Instituts überprüfen und bewerten auch nach der Zulassung weiterhin die Verträglichkeit (Unbedenklichkeit) der Impfstoffe.
...
Für Verdachtsfälle von Impfreaktionen, die über das übliche Maß einer Impfreaktion hinausgehen, besteht nach Infektionsschutzgesetz eine Verpflichtung für den impfenden Arzt, dies an das zuständige Gesundheitsamt zu melden. Von dort erhält das Paul-Ehrlich-Institut die Daten in anonymisierter Form. Die Experten des Referats Arzneimittelsicherheit prüfen jede Meldung und beurteilen aufgrund der gemeldeten und ggf. recherchierten Informationen, ob ein ursächlicher Zusammenhang mit der Impfung als gesichert, wahrscheinlich, möglich, unwahrscheinlich oder auch wegen fehlender Daten nicht zu beurteilen ist. Ziel dieser Bewertungen ist es, mögliche Risikosignale bei einem Impfstoff frühzeitig zu erkennen um Maßnahmen zur Risikominimierung ergreifen zu können.
https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoff-impfstoffe-fuer-den-menschen/informationen-zu-impfstoffen-impfungen-impfen....
Bitte auch den dort anbebotenen Links folgen.
Mehr Information zu Impfstoffen, Zulassungsverfahren und Nebenwirkungen wird man in so konzentrierter Form im Netz wohl kaum ein zweites Mal finden.

Was die Epilepsie als Impfschaden angeht @TheBarbarian , das würde ich gerne mal mit dir anhand von Zahlen und Nachweisen diskutieren, schön aufgesplittet nach Impfstoff.
Wäre doch gelacht, wenn wir zwei das nicht zusammen hinkriegen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 11:39
Für die hiesigen intellektuell Herausgeforderten ein kleines aber feines Fundstück über die tiefbraunen ideologischen Wurzeln der Impfgegnerschaft von 1881 (Achtung - Tüte bereithalten!):

duehring.JPG
https://archive.org/details/Duehring-Die-Judenfrage-2/page/n23

Mit dem Vorzeige-Antisemiten Dühring hat sich dann sogar Friedrich Engels im "Anti-Dühring" auseinandergesetzt.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 12:32
Zyklotrop schrieb:Das ist nur mal ganz grob der Ablauf, an dem man schon erkennen kann, dass für die Zulassung hier in Deutschland einige Hürden überwunden werden müssen. Nicht umsonst sind die Kosten für eine Zulassung immens hoch.
Danke für deine zugegebenermaßen sehr gute Zusammenfassung der (zumindest auf dem Papier) notwendigen Schritte zur Erreichung der Zulassung.

Ich antworte dir heute Abend detailliert bzgl meiner Bedenken.

Google in der Zwischenzeit Mal Essure Verhütung Bayer.

Die Kontrollen durch staatliche Stellen sind leider absolut schlecht. Auch in den USA höchst problematisch. Schau dir Mal den Videomitschnitt der FDA zur Zulassung dieses Medizinprodukts an. (Kein Medikament aber gleiche Behörde)

Da kann man nur erahnen wie gut diese "Spezialisten" Impfstoffe vor der Untersuchung prüfen bzw die Studien prüfen...


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 12:47
Die Arzneimittelprüfung in den USA ist aber für Europa völlig uninteressant!
Beziehe dich doch für hier verwendete Medikamente auch auf die hiesigen Grundlagen. So ist das nur Augenwischerei und unseriöses Cherrypicking.


melden
Zyklotrop
Diskussionsleiter
Profil von Zyklotrop
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 13:29
@TheBarbarian
Grob bin ich da im Bilde, zumindest so weit wie es duch die Medien gegangen ist.
Soviel ich weiss ist man da aber noch im Anerkennungsprozess und weiss gar nicht welche der gemeldeten Nebenwirkungen ursächlich auf Essure zurückzuführen ist.
Aber ich warte mal ab, worauf es dir da ankommt.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

08.02.2019 um 20:53
@Phhu
Antikörper die der Geimpfte bildet richten sich in mehreren Fällen nicht nur gegen ein spezielles Virus sondern auch gegen andere Viren.
Lese ich zum ersten Mal(Quelle bitte) und wenn,d ann wäre das doch enorm praktisch, nicht wahr? Kein Grund zur Panik.

Hinzu kommt, dass die gleichen Antikörper ja auch bei Erkrankung gebildet werden. Also, warum erschüttert Dich das Vorgehen der Antkörper durch Impfungen so, wenn es doch genau dasselbe Vorgehen wie bei durch Erkrankung gebildeten Antikörper ist?
In seltenen Fällen greifen sie auch das Immunsystem an.
Und in genau denselben seltenen Fällen tut das die Erkrankung auch. So what?


@TheBarbarian
Du hast dich ja mit diesem Thema scheinbar nie auseinandergesetzt...
Der ist wirklich gut. :D
Schätze aber, dass Dir die Ironie dabei völlig entgeht.


@FF
Tollwut, Kinderlähmung, Wundstarrkrampf, Pocken, Diphterie (außer in Einzelfällen. die auf Impfgegner zurückzuführen sind).
Tollwut, Polio und Wundstarrkrampf gibt es noch immer.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

09.02.2019 um 00:07
@FF
FF schrieb:Antikörper die der Geimpfte bildet richten sich in mehreren Fällen nicht nur gegen ein spezielles Virus sondern auch gegen andere Viren.
In seltenen Fällen greifen sie auch das Immunsystem an. Das heißt man kann kreisrunden Haarausfall bekommen, MS,...

Hoppla... gibt es dazu Quellen? Welche Impfungen sollen MS auslösen?
Meine Quelle war wohl nicht sehr zuverlässig.
Impfen würde zu Autoimmunerkrankungen führen ist höchstwahrscheinlich ein Impfmythos. Ein Zusammenhang wird derzeit noch erforscht..
Die meisten Daten, die einen Zusammenhang zwischen Impfungen und Autoimmunerkrankungen nahelegen, stammen aus Fallstudien mit niedrigem Evidenzniveau. Bis heute wurde noch keine große epidemiologische Untersuchung durchgeführt, die überzeugende klinische Beweise liefern könnte. Angesichts der uneinheitlichen Natur von Autoimmunerkrankungen sind solche Studien auch sehr schwer umzusetzen. Das „Syndrom autoimmunologischer Erkrankungen ausgelöst durch Additive“ (autoimmune syndrome induced by additiva, ASIA) wurde zuletzt als Klassifikationshilfe für eine Reihe von Autoimmunerkrankungen eingeführt, die möglicherweise mit Impfstoff-Additiven (Substanzen, die die Wirksamkeit des Impfstoffes verbessern) in Zusammenhang stehen.
Mir ist nur nicht klar weshalb die Mehrfachimpfungen funktionieren, da sechsfache Kinderkrankheiten gleichzeitig nicht vorkommen können. So glaubte ich das Immunsystem würde diese Mehrfachimpfungen auf Dauer nicht akzeptieren bzw. übermäßig Abwehrstoffe produzieren, da ja dem Immunsystem sozusagen "inzwischen"bekannt wäre es könne mehrere Krankheiten gleichzeitig bekommen. Die Wissenschaftler, die die WIrkung von Impfstoffen, Antikörpern und Schlüsselfunktionen erforschen, werden das schon abklären.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

09.02.2019 um 00:16
@Phhu
Das Immunsystem wird täglich mit Hunderten von Antigenen bombardiert. Wieso sollte es da plötzlich Probleme bekommen, wenn es bei einer Impfung eine Hand voll Antigene mehr präsentiert bekommt?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

09.02.2019 um 02:01
@Pan_narrans

Mittlerweile gibt es ernstzunehmende Hinweise, dass eine Maserninfektion (aber nicht die Impfung) das Immunsystem resettet - man kann dadurch offenbar bereits erworbene Resistenzen gegen andere Krankheiten wie z.B. Windpocken wieder verlieren. Dadurch schützt die Impfung nicht nur gegen Masern, sondern auch gegen andere Erkrankungen, weil sie diese "Immunamnesie" verhindert:

https://www.npr.org/sections/goatsandsoda/2015/05/07/404963436/scientists-crack-a-50-year-old-mystery-about-the-measles-...

Auf die Spur dieses Effekts ist man gekommen, weil die Masernimpfungen in Entwicklungsländern weitaus bessere Effekte hatte, als nur durch den Schutz vor Masern und die allgemein verbesserte Gesundheitsversorgung in Programm-Gebieten erklärt werden konnte.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

10.02.2019 um 12:24
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Das Immunsystem wird täglich mit Hunderten von Antigenen bombardiert. Wieso sollte es da plötzlich Probleme bekommen, wenn es bei einer Impfung eine Hand voll Antigene mehr präsentiert bekommt?
Im Grunde kann ich nicht viel darüber sagen. Vielleicht könnte mich jemand informieren der/die darin forscht.
Es handelt sich bei der Impfung um Teilstücke von z.B. MasernViren. Dem Körper wird eine Infektion vorgetäuscht und er bildet Antikörper und Gedächtniszellen. Zumindest bei der aktiven Immunisierung.So und sechs Täuschungen auf einmal dachte ich könnten das Immunsystem in dauerhafte Alarmbereitschaft versetzen. Bin halt nur Laie und kenne eine Impfgegnerin. Na ja in Biologie lernte ich Einiges, aber das ist lang her.
Bei der passiven Impfung hat man sich schon angesteckt und kann mit Konzentraten von Antikörpern eines Menschen, der die Krankheit überlebte, geimpft werden.
Scheint nur nicht immer zu funktionieren sonst wäre wohl niemand an Masern gestorben.
Eine dreifache Mutter starb an Masern obwohl sie geimpft war. Sie hatte die zweite Auffrischungsimpfung nicht gemacht. Das war damals nicht empfohlen.
Wieso konnte man sie nicht passiv impfen?
https://www.welt.de/vermischtes/article164837597/37-Jaehrige-in-Essen-an-Masern-gestorben.html


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

10.02.2019 um 13:04
Unser Gesundheitsminister ist aber auch nicht auf der Höhe der Zeit, wenn er behauptet, „Das Problem ist nicht so sehr der kleine harte Kern der Impfgegner". Dank Internet kann ein einziger Spinner heutzutage zehntausende mit seinem Wahn infizieren, wie es Fritzsche Zwo gerade auf dem Gebiet der Homöopathie demonstriert:
https://dieausrufer.wordpress.com/2018/10/03/homoeopathie-endlich-mit-neuem-lobbyisten/


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

10.02.2019 um 14:55
@Phhu
Dein Immunsystem weiß nicht, ob ein Antigen von etwas harmlosen oder etwas gefährlichem stammt. Das Immunsystem unterscheidet einzig und allein zwischen körpereigen und -fremd. Und sobald es etwas körperfremdes erkennt, werden dagegen Antikörper gebildet und Gedächtniszellen angelegt. Und das gegen unzählige Stoffe täglich. Eine Habd voll Antigenen in einer Impfung sollten da nicht ins Gewicht fallen.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

10.02.2019 um 15:01
Phhu schrieb:So und sechs Täuschungen auf einmal dachte ich könnten das Immunsystem in dauerhafte Alarmbereitschaft versetzen.
Denkst du, in der Natur, z.B. bei Wunden, stellt sich immer nur ein einzelnes Bakterium oder ein einzelner Virus mit Lebenslauf und Foto vor? Bei jeder Straßenbahnfahrt wirst du mit hunderten von verschiedenen Erregern konfrontiert.


melden
Anzeige

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

11.02.2019 um 13:23
Mal eine Anekdote zum Auflockern
Die Mutter von Ethan Lindenberger ist erklärte Impfgegnerin. Ihre ersten beiden Kinder ließ die Frau aus Norwalk im US-Bundesstaat Ohio noch impfen, dann jedoch entwickelte sie mehr und mehr Misstrauen und sogar Ablehnung gegenüber Pharmaindustrie und Regierung. Ihr drittes Kind, Ethan, bekam keine Impfungen mehr. Jetzt hat Ethan seinen 18. Geburtstag gefeiert und kann selbst entscheiden – und lässt sich endlich impfen.
https://www.stern.de/gesundheit/impfgegner--junger-mann-laesst-sich-sofort-nach-18--geburtstag-impfen-8575088.html


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden