weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.032 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Homö-bashing, Natalie Grams, Globuli
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Metepec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:18
geeky schrieb:* Begründung: Es gibt bisher keine nachgewiesene Wirkung von homöopathischen Medikamenten; es gibt keinen medizinischen Nutzen.
Kann ich eigentlich gar nicht verstehen. Es gibt soviele Leute die z.b. diese homöopathischen Rescue Tropfen oder Bonbons bei jedem "Wehwehchen" ihren Kindern und sogar ihren Haustieren geben und das Zeug hilft. Habe ich jetzt schon so oft gehört und nicht in Foren für Eltern sondern auch unter Verwandten usw.

Sicher, es kann natürlich sein das bei Kindern der Placebo Effekt wirkt aber wie ist das bei Hunden oder Katzen usw. - das kann man das doch nicht mit dem Placebo Effekt erklären...aus nachvollziehbaren Gründen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:22
Metepec schrieb:Kann ich eigentlich gar nicht verstehen. Es gibt soviele Leute die z.b. diese homöopathischen Rescue Tropfen oder Bonbons bei jedem "Wehwehchen" ihren Kindern und sogar ihren Haustieren geben und das Zeug hilft. Habe ich jetzt schon so oft gehört und nicht in Foren für Eltern sondern auch unter Verwandten usw.
Klar, wiederspricht ja keiner. Nur hätte es auch "funktioniert" wenn man heimlich die Globuli mit Zuckerkügelchen (was sie ja sind) ausgetauscht hätte.
Metepec schrieb:Sicher, es kann natürlich sein das bei Kindern der Placebo Effekt wirkt aber wie ist das bei Hunden oder Katzen usw. - das kann man das doch nicht mit dem Placebo Effekt erklären...aus nachvollziehbaren Gründen.
Doch sogar sehr gut. Nur wirkt der Placebo Effekt beim Menschen und nicht bei der Katze.


melden
Metepec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:24
@UffTaTa

Und wie überträgt sich der Placebo Effekt dann auf das Tier?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:25
Da Tiere sich schwer artikulieren können, was ihnen nur tatsächlich fehlt, ist das eine schwierige Sache. Ich erinnere mich an unseren Hund, war anscheinend schwer krank, wollte nichts mehr fressen, lag die ganze Zeit apathisch rum, wurde von uns mehr oder weniger Zwangsernährt und eines Abends, als wir dachten es ginge zu Ende, sprang er auf, wedelte mit dem Schwanz, lief in die Küche und fraß, als wäre nie was gewesen.


melden
Metepec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:29
@intruder

Also ehrlich, ich bin ja ein Tierfan und besonders ein Hundeliebhaber und da seit ihr nicht zum Tierarzt gegangen? Nun ja, hat sich ja nun glücklicherweise gebessert...also war es vielleicht nichts ernstes.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:31
Natürlich waren wir beim Arzt von dem wir auch die Spritzen und den Brei zur Zwangsernährung bekamen. Ich dachte das wäre selbstverständlich. Nur konnte der uns auch nicht sagen, was der Hund nun hatte.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:32
"Der Normalzustand des Körpers ist, gesund zu sein. Die meisten Krankheiten sind selbstbegrenzend, d. h. der Körper wird mittelfristig selbst mit der Krankheit fertig und kehrt zu seinem Normalzustand, der Gesundheit, zurück. Es gibt also einen typischen Verlauf dieser Krankheiten, mit einem Ansteigen am Anfang, einem Maximum, und einem Abklingen, das wieder beim Normalzustand endet. Eine erfolgreiche Behandlung muss in der Lage sein, das Maximum herabzusetzen und das Abklingen zu beschleunigen, so dass der Normalzustand schneller erreicht ist.

Eine beliebige Behandlung kann nun an jedem Punkt des Verlaufs einsetzen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie in der Nähe des Maximums einsetzt. Wie jeder von sich selbst weiß, geht man meistens erst zum Arzt oder zur Apotheke, wenn man es wirklich nicht länger aushält. Jede Behandlung, die um das Maximum ansetzt, auch eine völlig wirkungslose, kann also für sich beanspruchen, dass danach eine Verbesserung eingesetzt hat. Ob diese Verbesserung nun tatsächlich schneller und stärker war als wenn keine Behandlung erfolgt wäre, das kann man mit einem Einzelfall nicht beurteilen. Deshalb werden klinische Studien durchgeführt, in denen die Verläufe von zwei möglichst gut vergleichbaren Gruppen von Menschen beobachtet werden, von denen eine keine, oder besser eine Placebobehandlung, bekommt. Als Ergebnis weiß man dann, ob eine Behandlung tatsächlich hilft, und wie lange es im Schnitt nach dem Beginn der Behandlung dauert, bis eine Verbesserung einsetzt.

Man sollte nun meinen, dass wenn man mit einer wirkungslosen Behandlung vor dem Maximum beginnt und sich so die Krankheit zunächst verschlimmert, und auch keine klare Zeitschranke zu erkennen ist, nach der eine Verbesserung eintreten sollte, dass dann die Behandlung als wirkungslos erkannt wird. Weit gefehlt! Für diese Fälle hat die Pseudomedizin das Konzept der Anfangsverschlimmerung erfunden. Demnach soll eine Erkrankung prinzipiell für unbestimmte Zeit schlimmer werden können, bevor eine Heilung einsetzt. Zuweilen wird sie sogar als direktes Anzeichen der Heilung angesehen. Wenn keine gute Begründung für eine solche Ausnahme von der Regel gibt, und auch keine Erklärung stattfindet, wann die Ausnahme eintritt und wann nicht, entpuppt sich dieses Konzept schnell als pure Ausrede für die Wirkungslosigkeit. "

http://www.ratioblog.de/entry/warum-pseudomedizin-nicht-totzukriegen-ist


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 16:45
Metepec schrieb:Und wie überträgt sich der Placebo Effekt dann auf das Tier?
Zum Beispiel das du deine Überzeugung "NUN gehts dem Tier aber bald besser" auf das Tier überträgst. Alleine die verstärkte Zuwendung, positivere Stimmung, etc,. die du dem Tier entgegen bringst, kann beim Tier schon eine Stimmungsaufhellung bewirken die von dir als Heilungsanzeichen missdeutet wird. Und das Tier kriegt seine Krankheit durch, wie es sie auch ohne die "Medikamentation" durch gekriegt hätte. Aber dazu hat ja @geeky schon was geschrieben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.08.2010 um 21:49
@Angryman

Moko schrieb:
ein Artzt der auf Homöopathie setzt , ist ein Scharlatan.

Nun, dann dürften einige Naturheilärzte keine Zulassung haben ^^
Konsequenterweise müsste man tatsächlich jedem Arzt, der homöopathische Mittel verschreibt die Approbation entziehen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 01:27
Es ist merkwürdig, von jeder anderen Sache, sei es ein Lebensmittelzusatz, ein Kunststoff oder eine Impfung, fordern die Leute, das es vorher ausreichend getestet und seine Unbedenklichkeit bewiesen wurde (und selbst wenn man das soweit überhaupt möglich getan hat, sind viele noch 'skeptisch').

Aber bei der Homöopathie (neben anderen 'Alternativen Heilmethoden') können die einem wirklich jeden Scheiß legal und ungeprüft verkaufen. Und jeder Scheiß ist in diesem Zusammenhang sogar wörtlich zu verstehen:

http://www.perihel.at/13/humbug.html#alchemie-mit-hundekot-rattenblut-und-mondlicht

Da verstehe einer die Menschen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 01:36
@neurotikus
Die Seite ist ein Scherz oder?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 09:14
Apropos Scherz:
Wer unter dem Einfluß von Homöopathika Auto fährt muss mit einem Bußgeld von
bis zu 10^(-50) € rechnen. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 09:38
Es gab mal Zeiten, da habe ich als notorischer Pseudomedizin-Skeptiker sogar Homöopathie genutzt. Arnika, Belladonna etc.
Bis ich mal im Urlaub erkältet war und ohne Globuli auf wundersamerweise solang krank war wie sonst auch immer.
Dann mal etwas nachgedacht und mir die Grundprinzipien Ähnliches für Ähnliches und Potenzierung mal so richtig vor Augen geführt.

Ich wagte ein Selbst-Experiment. Aus völliger Gesundheit heraus nahm ich ein komplettes Globuli-Glas hochpotenziertes Belladonna.
Was passierte? Nichts. Keine ausgelösten Beschwerden, kein Fieber, keine Entzündung, keine Kopfschmerzen...

Hier eine Kampagne, wo ähnliches ausprobiert wurde

http://www.1023.org.uk/

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,675190,00.html

Kann mir das irgendein Homöopathie-Gläubiger erklären?Kann Homöopathie nach Hahnemann dann überhaupt funktionieren, wenn schon die beiden wichtigsten Säulen eingestürzt sind?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 13:06
@Topic

Schulmedizin nennt man heute auch Kapitalmedizin ! Das heißt auf Kosten von unserem Leben und Gesundheit Profit zu schlagen. Die heutigen Medikamente werden speziell so produziert, dass sie möglichst viele Nebenwirkungen haben und kaum Wirkung, damit man riesige Mengen schlucken muss. Die Produktion so einer Pille ist nur paar Cent wert, aber verkaufen tuen diese Pharmaschweine es bis zu 12 Euro das Stück !

Alte gute Medikamente werden verboten. Auf Naturheilkunde wird total drauf geschissen, Alternativmedizin die manche Krankheiten überhaupt heilen kann wo die Schulmedizin keine Macht hat. Heute geht es darum unsere Körper als Giftmülldeponie zu missbrauchen damit diese Schweine noch mehrere Billiarden verdienen ! Perves sowas ! Ein total faschistisches System ! Steinzeitmedizin ist da fortschrittlicher weil es früher ums Heilen ging ! Heute nur ums Geld !


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 13:16
... und wenn ihr Kinderchen fein artig seid, erzählt euch Onkel Scharlatan morgen ein neues Märchen. Vielleicht sogar eins, daß sich weniger nach der faschistoiden Propaganda eines G.R.Hamer anhört.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 13:17
The_Sorcerer schrieb:Alte gute Medikamente werden verboten. Auf Naturheilkunde wird total drauf geschissen, Alternativmedizin die manche Krankheiten überhaupt heilen kann wo die Schulmedizin keine Macht hat. Heute geht es darum unsere Körper als Giftmülldeponie zu missbrauchen damit diese Schweine noch mehrere Billiarden verdienen ! Perves sowas ! Ein total faschistisches System ! Steinzeitmedizin ist da fortschrittlicher weil es früher ums Heilen ging ! Heute nur ums Geld !
Cooler SciFi Roman. Gottseidank ist die Realität ganz anders.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 13:29
@Spöckenkieke

Eines Tages kriegst du auch ein Medikament, dass massiv deinen Körper zerstört, verspreche ich dir, wenn du die Schulmedizin so verherrlichst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 13:37
Ich verherrliche die Schulmedizin nicht, ich sehe nur nicht alles so schwarz weis wie du. Eines Tages wirst auch du merken, dass dir überteuerte Milchzuckerkügelchen nicht helfen und dann wirst du nach der Schulmedizin rufen, dass versprech ich dir.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 14:26
The_Sorcerer schrieb:Die heutigen Medikamente werden speziell so produziert, dass sie möglichst viele Nebenwirkungen haben
Schade das man ein Pseudonym nicht wegen übler Nachrede und Hetze verklagen kann.
The_Sorcerer schrieb:Auf Naturheilkunde wird total drauf geschissen
Klar, deswegen ist im Apotherblätchen grad mal wieder ein großer Bericht über Naturheilmittel.

Übrigends, Homöopathie ist was anderes als Naturheilmittel. Naturheilmittel funktionieren durchaus, sind häufig sogar die Ausgangsbasis für die verbesserte "chemischen" Medikamente. Und ach ja, Naturheilmittel sind natürlich auch Chemie, was den sonst ;-)


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.08.2010 um 14:45
The_Sorcerer schrieb:Heute geht es darum unsere Körper als Giftmülldeponie zu missbrauchen damit diese Schweine noch mehrere Billiarden verdienen ! Perves sowas ! Ein total faschistisches System !
Ahh,deine Bewerbung als Stiefelknecht...wehe dir wenn Stiefel und Lederhosen nicht blitzeblank gewienert sind.Was ist eigentlich mit dem Giftmüll den du dir Tag für Tag mit dem Gras einfährst das du konsumierst??Oder stammt das aus biologischen Anbau??


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Stringtheorie71 Beiträge
Anzeigen ausblenden