weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.996 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:14
@Katori
Nein, viel stärker. Sie gehen bis zu einer 10000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 fachen Verdünnung (diese Zahl ist übrigens keine Übertreibung!).


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:14
J
Ja also ich weiss nicht. Deine Links sind halt auch nur Meinungen, nicht Fakt.
Der Doktor Professor sowieso im Spiegelinterview sagt einfach, dass die Studien, die beweisen, dass Homoeopathie nicht besser wirkt, als Placebo, die guten Studien sind und die Studien, die beweisen, dass Homoeopathie wirkt, die schlecht gemachten Studien sind... hmmm
Was soll man dazu sagen ? Dein Fakt vermisst Fakt.
Mein Fakt vermisst keine Fakt. Denn hättest du alles gelesen, wüsstest du, es geht in den Links nicht nur um Studien, sondern eben auch um die "Inhaltsstoffe", das Prinzip Homöopathie (was sich selbst widerlegt, was die meisten Anhänger nur nicht wissen).

Das war wohl nix ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:16
@sasori-sama danke, also ist der Wirkstoff nicht mehr nachweisbar?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:19
@Katori
Es befindet sich nicht ein einziges Molekül des Wirkstoffes in der "Medizin". Das leugnen nicht einmal Homöopathen selbst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:23
@sasori-sama okay, hm. Ich weiß das es bei mir selbst bei schweren Rachenentzündungen hilft, und ich weiß das es eigentlich nicht wirken kann, da kein Wirkstoff da ist. Vielleicht ist es ja so das sich die Zuckermoleküle , ja ich iß das es verrückt klingt, an den Wirkstoff erinnern und diese Erinnerung an die Körperzellen weitergeben?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:26
@Katori
Das behaupten Homöopathen, nur über das Wasser und nicht den Zucker.
Doch das ist wohl als Schwachsinn zu verwerfen. Es gibt keine anderen Gründe, so ein Gedächtnis anzunehmen und es wäre auch keine Kraft bekannt, die dafür verantwortlich sein könnte. Zudem waren Versuche, ein Gedächtnis nachzuweisen, erfolglos.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:28
@sasori-sama

Sehr sicher das es so ist.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:29
@chilichote
chilichote schrieb:Weil nichts drin ist, was wirken kann.
Lediglich nicht mehr auf der derzeit meßbaren Ebene, aber diese meßbare Ebene ist nur der letzte Ausläufer eines Gesamten. Durch das Potenzieren wird die materielle Hülle des Wirkstoffes quasi zerstoßen, wodurch er befreit wird und in einen höheren Schwingunszustand, parallel zu einer etwas feineren Stofflichkeitsdichte, geführt wird.

Wirkliche Heilung benötigt energetische Impulse/Maßnahmen und die energetische Wirkung wird durch das Potenzieren vielfach verstärkt. Darum ist das Mittel je intensiver wirkend, umso weniger Stoffliches noch in ihm ist, also umso mehr es potenziert wurde.


Ich hätte übrigens kein Problem damit, wenn es sich nur um Placeboeffekte handeln sollte.
Jedoch ist dies nicht der Fall, und da ich etwas gegen Desinformation habe, lasse ich dies auch nicht als vermeintlichen Fakt stehen, da ich auch finde, daß die Kritik an alternativen Heilmethoden meistens zu unsachlich und überzogen angeführt wird.

Die Wirkung der Homöopathie ist vorhanden und sie ist kein Placeboeffekt.
Dagegen sprechen zuviele stichhaltige Argumente, die hier auch schon alle vorgetragen wurden.
Die Wirkung ist lediglich nicht mit den heutigen wissenschaftlichen Instrumenten nachzuweisen.
Wenn aber jemand auf die Idee käme, eine Suppe mit einem Zanstocher essen zu wollen anstatt einem Löffel, existiert die Suppe dennoch, sie wurde nur falsch angegangen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:32
Sidhe schrieb:Lediglich nicht mehr auf der derzeit meßbaren Ebene, aber diese meßbare Ebene ist nur der letzte Ausläufer eines Gesamten. Durch das Potenzieren wird die materielle Hülle des Wirkstoffes quasi zerstoßen, wodurch er befreit wird und in einen höheren Schwingunszustand, parallel zu einer etwas feineren Stofflichkeitsdichte, geführt wird.
Das wird behauptet, aber wurde nie belegt oder sonst etwas. Sieh es doch einfach ein, Homöopathie hat keine Wirkung. Man kann alles nehmen, wenn man gesagt bekommt, es hat die oder die Wirkung, sind die Chancen auf einen Placeboeffekt genau so gross wie bei H.
Sidhe schrieb:Ich hätte übrigens kein Problem damit, wenn es sich nur um Placeboeffekte handeln sollte.
Jedoch ist dies nicht der Fall, und da ich etwas gegen Desinformation habe, lasse ich dies auch nicht als vermeintlichen Fakt stehen, da ich auch finde, daß die Kritik an alternativen Heilmethoden meistens zu unsachlich und überzogen angeführt wird.
Es ist definitiv NUR der Placebo. H. hat ansonsten keine Wirkung.
Sidhe schrieb:Die Wirkung der Homöopathie ist vorhanden und sie ist kein Placeboeffekt.
Dagegen sprechen zuviele stichhaltige Argumente, die hier auch schon alle vorgetragen wurden.
Die Wirkung ist lediglich nicht mit den heutigen wissenschaftlichen Instrumenten nachzuweisen.
Wenn aber jemand auf die Idee käme, eine Suppe mit einem Zanstocher essen zu wollen anstatt einem Löffel, existiert die Suppe dennoch, sie wurde nur falsch angegangen.
Es gibt keine stichhaltigen Argumente. Es gibt sie einfach nicht. Du belügst dich selbst. Prüfe alle FAKTEN und du wirst sehen, H. hat keine über den Placeboeffekt hinaus gehende Wirkung.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:38
@chilichote

Da ich ja die Fakten kenne und mich zudem nachhaltig damit auseinandergesetzt habe, weiß ich sowohl um die Wirkung als auch den Mechanismus.
Ich würde dir empfehlen, mal beim Heidelberger Krebszentrum anzurufen, und nach ihren Informationen zu fragen, dort wirst du sicher nicht Gefahr laufen, einem Scharlatan unterzukommen ;)

Es ist doch schade, daß es in diesem Thread nur darum zu gehen scheint, Recht zu haben.
Nun ja, es wird auch später, ich klinke mich an dieser Stelle aus, Nacht @all.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:38
@Sidhe das mit der Wirkung ist auch so.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:39
Sidhe schrieb:Da ich ja die Fakten kenne und mich zudem nachhaltig damit auseinandergesetzt habe, weiß ich sowohl um die Wirkung als auch den Mechanismus.
Es gibt keinen Mechanismus... ich heule gleich, wie kann man nur so Faktenresistent sein?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:40
@Sidhe
Sidhe schrieb:Die Wirkung der Homöopathie ist vorhanden und sie ist kein Placeboeffekt.
Dagegen sprechen zuviele stichhaltige Argumente, die hier auch schon alle vorgetragen wurden.
Wenn das der Fall ist, habe ich wohl verpasst, dass ein Nobelpreis in Physik für den Nachweis eines Gedächtnisses von Wasser vergeben worden ist ...


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:43
@Katori

Mußt du mir nicht sagen ... spätestens seitdem ich als Teenager eine leichte Rauchvergiftung hatte und das Erbrechen nicht aufhörte, dies aber ca. 10 Minuten nach Einnahme eines Mittels eines Homöopathen tat, bei dem ich bereits in Behandlung war, hatte ich keine Zweifel.
Obwohl auch meine allererste Begegnung mit der H. bereits durchweg positiv war.



@chilichote
chilichote schrieb:ich heule gleich, wie kann man nur so Faktenresistent sein?
Das mußt du dich selber fragen, da du derjenige bist, welcher nur "Fakten" zuläßt, die
sein Weltbild stützen.
Aber bitte nicht weinen *Tempo reiche*

So, dann mal N8!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:45
@Sidhe ich weiß auch echt nicht wozu alles immer immer empirisch belegt werden muß um irgendwie ansatzweise glaubwürdig zu sein.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:45
@Sidhe
Sidhe schrieb:Das mußt du dich selber fragen, da du derjenige bist, welcher nur "Fakten" zuläßt, die
sein Weltbild stützen.
Präsentiere bitte mal Fakten, die die Homöopathie stützen.

Wenn Du jetzt schreibst "Such bitte selbst", "Wofür gibts google", oder "Wurde schon oft genug genannt" anstatt einen konkreten Verweis, nehme ich mir die Freiheit, das als argumentative Unfähigkeit zu interpretieren.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:47
Sidhe schrieb:Das mußt du dich selber fragen, da du derjenige bist, welcher nur "Fakten" zuläßt, die
sein Weltbild stützen.
Wieso verstehst du nicht, das dein Weltbild, in diesem speziellen Fall die Homöopathie, sich auf keine Fakten stützen kann, weil sie schlicht nicht vorhanden sind. Informier dich, aber in NICHT-Eso-Kreisen...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:47
@Katori
Katori schrieb:ich weiß auch echt nicht wozu alles immer immer empirisch belegt werden muß um irgendwie ansatzweise glaubwürdig zu sein.
Wikipedia: Holocaust

Ein Grund als Beispiel ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:48
Katori schrieb:ich weiß auch echt nicht wozu alles immer immer empirisch belegt werden muß um irgendwie ansatzweise glaubwürdig zu sein.
Weil sonst jeder kommen kann, sowas nennt man Scharlatanerie ;)


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.08.2010 um 21:54
@sasori-sama das ist wie einen Apfel mit ner Banane zu vergleichen. Zu den Holocaustleugnern zähl ich mich nicht, seh da keinen Sinn drin.

@chilichote
Jo, so neue germanistische Medizin oder wie es sich nennt ist sowas, keine Frag aber H. ist meiner Erfahrung nach nicht so.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden