weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

12.08.2010 um 14:33
ebe. Und sonst nichts. Zur Homöophatie gehören keine physiologisch wirksamen Arzneimittel aus naturbelassenen Pflanzen, keine Bewegungstherapie, keine Schüssler Salze, oder sonst was.

Homöopathie ist die Hanemansche Homöopathie und sonst nichts.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

12.08.2010 um 14:36
@lateral
FräuleinWunder_ schrieb:Wunderheiler, Reikimeister und so.... Die haben aber gar nichts mit Homöopathie zutun
Natürlich nicht. Hat ja auch niemand gesagt. Die gehören aber wie die Homöophatie zu den sogenannten "Alternativmedizin" deren Wirkung nicht belegt ist bzw. deren Wirkungslosigkeit über den Placeboeffekt hinaus belegt ist.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

12.08.2010 um 21:52
@lateral
Spöckenkieke schrieb:Ja, genau
So´n richtigen Plan hast du nicht ...oder?

MoKO


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

12.08.2010 um 23:29
@sasori-sama
Ich kann es nicht gutheißen, dass nicht-wirkende Präparate womöglich auch bei ernsten Krankheiten von unqualifiziertem Personal verkauft werden.
Wo bitte habe ich das gutgeheißen?

Ich denke mal, daß dies deine Interpretation ist, da ich der Homöopathie nicht abgeneigt bin.

Und wenn du weßt, wie homöopathische Potentieren gemacht wird, was hat das mit dem Leitungswasser zu tun?


@Spöckenkieke
Was weist du darüber würde mich mal interessieren? Ich komme aus Mittelasien weis also was die traditionelle chinesische Medizin ist. Auf jedenfall hat die TCM nichts mit Homöopathie, Bachblüten oder Schüssler Salzen zu tun, sondern gehört wie die Naturheilkunde auch zur evidenzbasierten Medizin. Solltest du also zu einem Arzt gehen, der TCM praktiziert und der dir nicht den Puls misst, dich abklopft, abhört und in die Augen schaut, dir dafür aber die Hand auflegt und Reiki oder so nen Mumpitz macht, dann verlasse schnell die Praxis, der hat dann auch keine Ahnung von TCM.
Nun, aus Mittelasien komme ich noch nicht mal ansatzweise, und was mein TCM Wissen betrifft, das lässt sich nicht wirklich in ein paar Sätzen formulieren. Nicht ohne Grund sind die Lehrbücher immer so dick. Also nur ganz kurz (auf den menschlichen Körper bzw. Karankheiten bezogen).
Konzept von Ying & Yang, Die Zyklen der 5 Elemente, Einteilung der Zang Fu, Meridianumläufe, Modell der Energieschichten, Pathogene Energien usw....
Konzept der Ernährungslehre, Akupunktur nach Antiken Punkten oder unter Einbeziehung aller (klassischen Punkte), Pulsdiagnose, Zungendiagnose, Anamnese erstellen, Grundlagen in Hand- und Nageldiagnose.

Anhand der ausgefeilten Diagnose wird eine Art "Energetische Grundbild" des Menschen im Jetzt erstellt, und anhand dessen suche ich die passenden Akupunkturpunkte und Nahrungsmittel aus.
Und dieses Erstellen des Energetischen Zustandsbildes und die darauf Aufbauende Therapie hat für mich eine große Ähnlichkeit mit dem homöopathischen Vorgehen.

Schade, wenn du Gründe hast, Reiki für Mumpitz zu halten, auch das kann ganz wunderbar wirken, gerade in Kombination mit Akupunktur.

Allerdings, wenn der Arzt die von dir beschriebenen Dinge nicht tut, kann er doch gar keine TCM praktizieren.


@Makrophage
ich könnte ja Versuchen, deine Frage zu beantworten, aber das währen dann ausschließlich meine Ideen, und keinesfalls die Aussagen eines Homöopathen, oder einer darin geschulten Person.


Namaste
OneLove


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.08.2010 um 02:38
@OneLove2
OneLove2 schrieb:Wo bitte habe ich das gutgeheißen?
Diese Frage suggeriert, dass ich behauptet hätte, Du habest das getan. Dies ist aber nicht der Fall.
OneLove2 schrieb:Und wenn du weßt, wie homöopathische Potentieren gemacht wird, was hat das mit dem Leitungswasser zu tun?
Wenn Wasser sich an Stoffe "erinnern" kann, mit denen es in Berührung gekommen ist, dann hat Leitungswasser (als Beispiel) schon sehr viele Informationen in sich. Wenn man eine Substanz irgendwann in das Wasser gibt, so wird diese verdünnt, wenn man die Lösung zu noch mehr Wasser hinzugibt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.08.2010 um 02:59
Potenzieren is was tolles, ich verdünne meine 2 cl Sirup auch immer mit einer Badewanne Wasser, und man mags nicht glauben, es schmeckt sogar noch süßer als unverdünnt...mhh


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.08.2010 um 09:04
@OneLove2
Das macht nichts. Ich bin dafür offen, denn die angeblichen Experten haben bisher nichts vorgelegt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.08.2010 um 10:36
@OneLove2

Ahja ich seh schon bei dir ist TCM ein durcheinander von Esoterik und traditioneller chinesischer Medizin. Die Energieschichten und Wundermeridiane sind selbst in der traditionellen chinesischen Medizin als Ammenmärchen angesehen. Ich glaube dass was du als TCM bezeichnest ist ein Substrat der chinesischen Medizin mit einem guten Schuss Falun Fafa und westlicher Esoterik. Übrigens Reiki gehört niemals zur TCM, denn in der TCM kann keiner Lebenskraft übertragen, die kommt aus dem universellem Chi und kann nur im Körper selbst in Bahnen den Meridianen geleitet werden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.08.2010 um 00:20
@sasori-sama
auf Seite 19
OneLove2 schrieb:
das kann ich auch nicht gutheißen.

Warum tust Du es dann?
Ist das eine Behauptung?
Egal, über solche Sächelchen kann ich gerne hinwegsehen.

Was das Wasser betrifft ist es gut möglivh das die Information auch gelöscht, oder bis zur unkenntlichkeit verändert wird.
Mann kann das natürlich nicht wissenschaftlich nachweisen, aber Emoto´s Bilder, sofern sie kein Fake sind, lassen sowas vermuten.


@Spöckenkieke
Ich kann nur annäherungsweise wiedergeben, was ich in meiner TCM Ausbildung gelernt habe. Wenn du gute Literatur o.Ä. dazu Empfehlen kannst, wäre ich dir sehr dankbar.

Allerdings solltest du die TCM, welche in Asien praktiziert wird, nicht unbedingt als das einzig Ware hinstellen, nur weil es in Asien ist.
Eine Bekannte von mir hat eine Akupunktur-Fortbildung in Sri-Lanka gemacht, sogar von der WHO empfohlen, unterstüzt und zertifiziert, und sie fand das da mehr als nur grottenschlecht.

Ist vielleivht das falsche Forum und das falsche Thema, aber würde mich interessieren, was du von den außerordentlichen Meridianen hälst.

Ich habe mich weder zu Wundermeridianen geäußert, noch habe ich behauptet daß Reiki zur TCM gehören würde.

Achso, mit dem falun Zeugs habe ich auch nichts am Hut.



Namaste
OneLove


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.08.2010 um 10:47
OneLove2 schrieb:TCM Ausbildung
Hm bist du praktizierende Ärztin? Oder war das eher so ein Wochenendkurs?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.08.2010 um 12:26
Zum Thema Schulmedizin:
http://www.mmnews.de/index.php/etc/6218-medizin-mafia-und-krebs-kartell


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.08.2010 um 15:08
@memnosis
Dieser Artikel ist eine Schande.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.08.2010 um 15:12
Dieser Artikel ist lächerlich. Und spätestens wenn einer der Verfasser mitbekommt, das sein Krebs nicht verschwindet OHNE Schulmedizin, wird er froh sein, das es sie gibt ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.08.2010 um 15:15
@chilichote
chilichote schrieb:Und spätestens wenn einer der Verfasser mitbekommt, das sein Krebs nicht verschwindet OHNE Schulmedizin, wird er froh sein, das es sie gibt
... oder tot.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.08.2010 um 15:16
oder so.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.08.2010 um 15:26
memnosis schrieb:http://www.mmnews.de/index.php/etc/6218-medizin-mafia-und-krebs-kartell
Damn :>


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.08.2010 um 15:46
Gerade beim Thema Krebs gibt es jede Menge Kritiker an den etablierten Behandlungsmethoden. Da gibts Kritiker die gerechtfertigte Kritik üben und jede Menge Kritiker denen der Schaum vor den Lippen steht (wie im letzten verlinkten Beitrag). Was aber bei allen Kritikern auffällt, ist die völlige Abwesenheit von Alternativen. Gerade auch im letzten verlinkten Hetzbeitrag wird darauf mit keinem Wort eingegangen. Wie auch, es gibt keine.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.08.2010 um 21:39
@Spöckenkieke
nein, bin keine Ärztin /bin ein er, und auch kein Arzt), und ja, es waren Wochenendkurse,
viele viele Wochenenden lang.


Namaste
OneLove


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.08.2010 um 00:17
Eines der Zitate auf o.g. Seite stammt übrigens von Dr. "Georges Mathe", nicht "Charles Mathe" wie 129 antiwissenschaftliche Internetseiten uni sono behaupten. (Wenn er es denn überhaupt gesagt hat.)


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.08.2010 um 10:21
OneLove2 schrieb:und ja, es waren Wochenendkurse, viele viele Wochenenden lang.
Hm warum kann man klassische Medizin nicht einfach in einem Wochenendkurs lernen?


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Tetraneutron21 Beiträge
Anzeigen ausblenden