weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 14:48
@rambaldi
rambaldi schrieb: "Die Haschpflanze übergibt die highmachende THC-Information an das Normalgras im Nachbarfeld"
Falls noch ein Verschüttler gesucht wird: ich bin dabei! :D


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 15:06
@geeky
Ach was, ich importiere das Gras aus der Türkei, da wir schon von Gaia beim Erdbeben geschüttelt.


melden
haekki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 15:53
Letzten Winter traf ich eine Frau, die mir sofort erzählen musste, wie schrecklich die ganzen Tierärzte wären und wie toll doch Homöopathie ist. Ihr Hund, der laut ihrer Aussage damals todkrank gewesen sei, wurde von Tierarzt zu Tierarzt geschleppt, wobei ihr die Ärzte anscheinend gesagt haben, dass es aussichtslos wäre und dass man nichts mehr tun könne.

Darauf hin fuhr sie mit ihrem Hund zu einem Homöopathen, und siehe da - er ist wieder kerngesund!

Ich musste mich echt zusammenreisen. Sie hat nicht gesagt, worunter ihr Hund litt, sie kam auch nicht auf die Idee, dass die Ärzte ihren Hund erfolgreich behandelt haben und sich der Effekt erst gezeigt hat, als sie schon beim Homöopathen war. Es kann auch von selbst wieder gut geworden sein, aber an so etwas wird dann nicht mehr gedacht.

Hauptsache, man kann die komplette Ärzteschaft als schlecht, ja sogar als schädlich für den Menschen darstellen.

Was mich am meisten nervt, ist, dass diese Leute solche Geschichten überall verbreiten müssen. Und zwar wirklich überall und ungefragt. Dass diese Leute so sehr an Homöopathika glauben - damit kann ich gut leben.

Jedoch reden nur Leute davon, die irrtümlicherweise annehmen, die Homöopathie hätte über den Placeboeffekt hinaus gewirkt. Niemand, dessen Hund gestorben ist, weil das Herrchen statt zum Arzt lieber zum Wunderheiler geht, wird auch nur ein Wort darüber verlieren.

Nirgendwo habe ich jemanden getroffen, der zu mir kam und mir erzählte, er habe homöopathische Mittel genommen und es habe nichts genützt.

Aber Menschen, die behaupten, sie hätten ihren Krebs mit Zuckerkügelchen geheilt, findet man zuhauf. Speziell Frauen scheinen sehr anfällig dafür zu sein, zumindest ist das mein Eindruck.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 16:09
@haekki
Kann ich nur unterschreiben!

Und ich finde auch, dass hauptsächlich Frauen auf so einen Scheiß abfahren - auch im Esoterikbereich, Geistersehen ect..


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 16:53
@haekki
@Lepus
Der Eindruck täuscht nicht. Habe gerade geschaut beim Statistischen Bundesamt und auf die Schnelle nichts gefunden, kann nur niederländische Zahlen anbieten. Nichts überraschendes.
Women, 30 to 65-year-olds, higher educated and people with supplementary insurance coverage most often consult alternative healers.
http://www.cbs.nl/en-GB/menu/themas/gezondheid-welzijn/publicaties/artikelen/archief/2014/2014-4041-wm.htm?Languageswitc...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 16:53
Das ist doch ganz logisch Jungs, nur Frauen haben die nötige Empathie für so was.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 16:57
@liezzy
Nicht zu vergessen die Intuition. ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 16:57
@liezzy
Ich bin auch eine Frau, aber habe wohl null Empathie - zum Glück! :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 18:48
Lepus schrieb:Ich bin auch eine Frau, aber habe wohl null Empathie - zum Glück!
Lass mich raten: Technischer Beruf?!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 18:49
Odyssa schrieb:Nicht zu vergessen die Intuition. ;)
Wie konnte ich DIE vergessen?!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 19:31
Lepus schrieb:Ich bin auch eine Frau, aber habe wohl null Empathie - zum Glück!
Würde dich das nicht zu einer Psychopathin machen? ;-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 19:45
@liezzy
Gelernte Altenpflegerin + Hauswirtschafterin, dann umgeschult auf Hausmeisterin und jetzt arbeite ich als (ungelernte) Pferdepflegerin. ^^

@gerhard86
Iiiiiiiiich doch nicht! :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 19:47
Lepus schrieb:Gelernte Altenpflegerin + Hauswirtschafterin, dann umgeschult auf Hausmeisterin und jetzt arbeite ich als (ungelernte) Pferdepflegerin. ^^
Und dann keine Empathie und Dauerbetroffenheit haben wollen?! Unmöglich!!!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 19:52
@haekki
haekki schrieb:Nirgendwo habe ich jemanden getroffen, der zu mir kam und mir erzählte, er habe homöopathische Mittel genommen und es habe nichts genützt.
Dann besuch mich mal. Ich habe auch mal HP bekommen, leider, wie durchaus gängig, vom Hausarzt. Ich kannte das Zeugs noch gar nicht, habe also ein, zwei Tage zuckergekügelt und mich gewundert, dass es mir keine Spur besser ging. Und mich geärgert, weil das Sch**sszeugs ja sauteuer ist!
Ich ließ das Zeugs weg, und nach ein paar Tagen war das Aua-Aua auch überstanden, aber ich dachte keine Sekunde lang, dass die Ursache dafür die HP hätte sein können.
Ich hatte ja auch nichts Drastisches, hatte mir mur Linderung erhofft (Halsweh oder so was, war´s).

Dauerte ein Weilchen, und die Situation wieder holte sich, aber als es auch ein zweites Mal nicht half, sagte ich dem Arzt Bescheid, dass er sich in Zunjunft mal ein Mittel einfallen lassen darf, dass auch wirklich hilft (im Grunde ist er nicht schlecht, untersucht gründlich, liegt mit seiner Diagnosen selten daneben, und lässt sich solche Sachen erfreulicherweise auch sagen).
Jedenfalls, das war´s, er hat´s begriffen, dass er mir damit nicht mehr kommen darf. Ich schrei jetzt immer sofort: "Ich will Chemie!! Richtige, pööhse giftige wirksame Chemie, und basta."

Und jaaaa, ich erzähl das gerne rum. :)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 20:14
@off-peak

Warum hat dir denn der Arzt diese Medikamente verschrieben? Eigentlich, müsste er doch wissen was bei einer Krankheit hilft, oder wie man Entzündungen wieder löst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 20:19
@liezzy
Öhm... Na ja... Öhm...
Ich habe schon so ein bisschen Betroffenheit, wenn ich so eine leckere... ÄH! Böse Pferde-Lasagne im Supermarkt sehe. ;) :D

@off-peak
"Ich hab ein bisschen zuckergekügelt" - das ist so niedlich ausgedrückt! :D

Ärzte dürfen Homöopathiezeugs verschreiben?
Ich dachte, das wäre denen untersagt?
Krass...

@haekki
Ich habe als Kind und auch als Jugendliche immer Meditonsin (oder wie das Zeugs auch immer heißt) genommen und habe mich immer gefragt, warum der Scheiß nicht wirkt und ich mich immer noch dreckig fühle.
Ich nahm damals an, dass ich es nur nicht richtig eingenommen habe - in der Werbung sagten sie schließlich immer "Schon beim ersten Kratzen im Hals", da dachte ich, dass ich es einfach zu spät eingenommen habe und ich damit hätte früher beginnen müssen, damit es wirkt.

AM ARSCH!
Irgendwann sah ich die Werbung im Fernsehen noch mal und da sagten sie "homöopathisches Heilmittel" oder so und da wusste ich dann Bescheid... -.-
Als Jugendliche wusste ich noch nicht, was Homöopathie ist, als ich die Werbung nochmals sah, war ich inzwischen informiert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 20:22
Lepus schrieb:Ärzte dürfen Homöopathiezeugs verschreiben?
Gute Frage. Weiss das jemand?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 20:24
@Celladoor
Warum sollten sie es nicht dürfen, wenn es sogar Heckenpenner verordnen können, die es gerade schaffen am Boden zu liegen ohne sich festhalten zu müssen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 20:24
@Lepus
@Celladoor

Ich weiß, dass es Homöopathische Apotheken gibt. Also, kann ich mir auch vorstellen das Ärzte das verschreiben können. Doch warum er das verschreiben sollte, ist die andere Frage.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.08.2014 um 20:27
@Yotokonyx,

weil er halt so ein Ruolf-Steiner-Antroposoph-HP-Eso ist. Ich fürchte, er glaubt dran.


@Lepus
Lepus schrieb:das ist so niedlich ausgedrückt! :D
:)

Ich finde ja die Tatsache, dass diese HP bei mir nichts bewirkte, obwohl ich sie damals ja für echte Medikamente hielt, sie somit den selben Vorschusslorbeer hatte, wie richtige Medizin, dh, in beiden Fällen der selbe Placebo Effekt wirken hätte müssen, und dennoch NICHTS, absolut NICHTS, DE NADA, bewirkt wurde, eine schöne Bestätigung für ihre Nutzlosigkeit.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden