weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:33
Liegt es eigentlich in der Natur der Sache, daß lediglich diejenigen noch eine Lanze für die Homöopathie brechen, die keinerlei Ahnung von ihren Grundlagen haben und/oder an ihr verdienen?


melden
Anzeige
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:33
@kuno7

Danach.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:34
@RoseHunter

Du kennst Homöopathie nur aus der Werbung und hast keine Ahnung von der theoretischen Basis, aus der Hahnemann sie zusammenzimmerte, stimmts?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:34
@RoseHunter

Danach dann keine mehr, von der ich wüsste.

mfg
kuno


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:46
@kuno7

Dann fassen wir zusammen, dass sich die "Schulmedizin" um den Faktor 10 - 20, bei deiner Oma, geirrt hat (auch wenn das nur eine Anekdote ist) und nach dem Verzicht auf Schulmedizin die erwartete Lebenszeit deutlich überschritten wurde.

Wenn man es mal sehr einseitig interpretieren will.

Zudem: Natürlich, wenn Oma Sulfur gefuttert hätte, hätte sie es (vermutlich) dem zugeschrieben.
Aber wo ist die Grenze? Wenn du Kopfschmerzen hast und a) Belladonna nimmst, b) ein Glas Wasser trinkst, c) Aspirin nimmst, kannst du in allen Fällen behaupten dies sei just in diesem Fall nicht von dem Mittel gekommen, sondern z.B. ein Placeboeffekt.

Wo ist die Grenze?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:48
@RoseHunter
och jetzt ist due medizin wieder mal das was die menschen umbringt... ernsthaft?

und aspirin ist kein placebo.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:50
RoseHunter schrieb:Wo ist die Grenze?
Kann man nicht feststellen. Ausser in seriös durchgeführten Studien.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:54
@RoseHunter Willst du uns allen nicht mal von diesen seriös durchgeführten Studien berichten? Vor allem was die Seriösität daran angeht. Ich bin mir sicher, dass dies uns alle sehr interessieren würde.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:54
interrobang schrieb:und aspirin ist kein placebo.
Aber Weidenrinde als alternative (Natur) Medizin würde vermutlich genauso helfen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 11:56
@liezzy
man kann auch schlam trinken. aber warum sollte man das machen wen man auch wasser trinken kann?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:00
interrobang schrieb:man kann auch schlam trinken. aber warum sollte man das machen wen man auch wasser trinken kann?
Du weißt aber schon, worüber wir diskutieren, oder?! In Weidenrinde ist der gleiche Wirkstoff (Salicin) wie in Aspirin...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:01
@liezzy
Is mir bekannt. Aber warum soll ich das machen wen ich nur den Wirkstoff haben kann? Auserdem ist es bei Kopfschmerzen nicht wirklich sinnvoll.
Da die Umwandlung des Salicins im Körper langsam verläuft, setzt die Wirkung erst spät ein, hält aber dafür länger an. Etwa 14 Tage müsse sich der Patient gedulden, bis er eine Wirkung spürt. Daher sind Zubereitungen aus der Weidenrinde nicht zur Behandlung akuter Schmerzen geeignet, wohl aber für chronische Schmerzen, wie z. B. Rückenschmerzen.
http://www.apotheker.or.at/Internet/OEAK/NewsPresse_1_0_0a.nsf/webPages/0337B0BC0F18EAD3C125729700405BA6!OpenDocument


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:04
@all Könnten wir alles was nichts mit Homöopathie zu tun hat hier nicht ausblenden? Mit H. meine ich Substanzen/Lösungen die keine Wirkstoffmoleküle beinhalten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:05
interrobang schrieb:Aber warum soll ich das machen wen ich nur den Wirkstoff haben kann?
Werden hier nicht auch Alternativen diskutiert?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:05
@Celladoor
Ich währe eher dafür das man den tread umbenennt zu "Evidenzbasierte Medizin vs. Nicht Medizin"

@liezzy
Eigentlich nicht. Es geht hier ja hauptsächlich um die betrugsmasche der Homöopaten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:06
@RoseHunter
RoseHunter schrieb: Natürlich, wenn Oma Sulfur gefuttert hätte, hätte sie es (vermutlich) dem zugeschrieben.
Eben, das würde ich auch vermuten, aber das ist doch genau der Punkt auf den ich hinaus wollte: Bestünde diese Vermutung dann zu Recht?
Das ist eben das prinzipielle Problem mit Anekdoten.
RoseHunter schrieb:Aber wo ist die Grenze? Wenn du Kopfschmerzen hast und a) Belladonna nimmst, b) ein Glas Wasser trinkst, c) Aspirin nimmst, kannst du in allen Fällen behaupten dies sei just in diesem Fall nicht von dem Mittel gekommen, sondern z.B. ein Placeboeffekt.
Dir kann es bei deinem Beispiel nach Belladonna genauso besser gehen wie nach nem Asperin (solange das Belladonna-Zeugs entsprechend hoch potenziert ist, Belladonna D1 dürfte bei Kopfschmerz eher Kontraproduktiv sein ;) ), bei mir speziell dürfte Belladonna C100 sogar besser sein, weil ich kein Aspirin vertrage, aber eine Aussage, was wie gut wirkt lässt sich beim unkontrollierten Einzelfall nicht treffen.

mfg
kuno


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:07
interrobang schrieb:Eigentlich nicht. Es geht hier ja hauptsächlich um die betrugsmasche der Homöopaten.
Also ich bin wieder in die Diskussion eingestiegen, weil behauptet wurde, dass alle Chiropraktiker nur Hauptschulabschluß haben...


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:08
@Celladoor

Über Reikimeister die Chiropraktik machen, zu reden, war dir aber nicht zu blöd, nun das off topic Gejammer - woher der Sinneswandel?

Homöopathie ist es auch, wenn man eine D 3 verabreicht, deine Privatdefinitionen interessieren hier nicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:09
kuno7 schrieb:Eben, das würde ich auch vermuten, aber das ist doch genau der Punkt auf den ich hinaus wollte: Bestünde diese Vermutung dann zu Recht?
Das ist eben das prinzipielle Problem mit Anekdoten
Richtig zubereitet, haben Papageien denselben Effekt wie homöopathische Präparate.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 12:10
@RoseHunter
Hahnemann ist der erfinder dieser Betrugsform. Wie kommst du darauf das die deffinition von Homöopatie @Celladoor persönliche deffinition ist?


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden