weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.02.2011 um 23:18
Dr.Shrimp schrieb:Durch die "Zerreibung" bleibt der "Geist der Teilchen" dann im "Wassergedächtnis".
Komisch nur, wieso die Damen und Herren Homöopathen sich in ihrer "Forschung" nicht bemühen, die Existenz solcher Mechanismen empirisch nachzuweisen.


melden
Anzeige
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.02.2011 um 23:40
Anhang: (93 KB)@Mr.Dextar

Doch, einen gibts..... ^^

Wikipedia: Luc_Montagnier
Im Juli 2010 stellte Montagnier auf einer Konferenz eine neue Methode zum Nachweis von Virusinfektionen vor. Er behauptete, Lösungen, die die DNA krankheitsauslösender Bakterien und Viren wie HIV enthielten, seien in der Lage, niederfrequente Radiowellen auszusenden, die die umgebenden Wassermoleküle veranlassten, sich in Nanostrukturen zu ordnen. Diese Wassermoleküle könnten auch ihrerseits wiederum Radiowellen aussenden. Wasser behalte diese Eigenschaften auch dann, wenn keine Virus- oder Bakterien-DNA mehr nachweisbar sei. Ärzte könnten die Radiowellen verwenden, um Krankheiten zu erkennen. Montagniers Behauptungen sind wegen ihrer angeblichen Nähe zur Wassergedächtnislehre der zeitgenössischen Homöopathie stark umstritten
Hab noch im Anhang den Artikel vom New Scientist, wo er behauptet, potenzierte DNA (Phantom-DNA-Effekt) würde von Molekülen als Template erkannt und abgelesen. ^^ Publiziert hat er es aber noch nicht... Erstmal nur angekündigt.

http://www.newscientist.com.sharedcopy.com/article/b627f82de723f866bc8130ec62aaf1ef.html
DNA was only recovered if the original solution of DNA - whose concentration has not been revealed - had been subjected to several dilution cycles before being placed in the magnetic field. In each cycle it was diluted 10-fold, and "ghost" DNA was only recovered after between seven and 12 dilutions of the original. It was not found at the ultra-high dilutions used in homeopathy.

Physicists in Montagnier's team suggest that DNA emits low-frequency electromagnetic waves which imprint the structure of the molecule onto the water. This structure, they claim, is preserved and amplified through quantum coherence effects, and because it mimics the shape of the original DNA, the enzymes in the PCR process mistake it for DNA itself, and somehow use it as a template to make DNA matching that which "sent" the signal (arxiv.org/abs/1012.5166).


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.02.2011 um 23:44
@Dr.Shrimp

Na immerhin!
Dr.Shrimp schrieb:Hab noch im Anhang den Artikel vom New Scientist, wo er behauptet, potenzierte DNA (Phantom-DNA-Effekt) würde von Molekülen als Template erkannt und abgelesen. ^^
Seit wann besitzen einfache Moleküle denn diese Eigenschaft? Die sind doch viel zu unkomplex aufgebaut, um überhaupt solche Informationen "abzulesen", oder nicht?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.02.2011 um 23:46
@Mr.Dextar

Na, er hat ja eine PCR gemacht. Also waren Nukleotide, Primer und Taq-Polymerase drin.
Die Primer binden und die Polymerase liest das ab und synthetisiert mit den Nukleotiden neue DNA am Template.

Er hat halt nur nicht gesagt, wie sein Experiment genau aussah, denn es liegt einfach nah, dass da keine Phantom-DNA drin war, die er amplifiziert hat, sondern irgendwelche Verunreinigungen.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.02.2011 um 23:54
@Mr.Dextar

Hier steht ja auch noch was zu Versuchen, ein Wassergedächtnis nachzuweisen.

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Wassergedächtnis#Verfechter


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 13:22
Dr.Shrimp schrieb:Hier steht ja auch noch was zu Versuchen, ein Wassergedächtnis nachzuweisen.
und von den Versuchen ein Zuckergedächnis nachzuweisen, hört man nie was.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 18:24
@UffTaTa

Verdammt guter Punkt.... ^^


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 18:38
Könnte man nicht auch mit der Quantenphysik in irgendeiner Art und Weise Homöopathie beweisen/ erklären oder wiederlegen?
Kenn mich in der Thematik der Quanten nicht wirklich aus, aber ich habe häufiger Berichte gelesen die in irgendeiner Form früher unerklärliches mit der Quantenphysik erklären konnten. So Sachen wie Multiversen, Schwarze Löcher ect..
Klar ist diese Quantentheorie noch ziemlich lückenhaft und unvollständig,
aber könnte man nicht auch Homöopathie mit der Quantenphysik erforschen?

Bzw. hat das schonmal jemand versucht?

Gruß


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 18:44
@VoOvu
VoOvu schrieb:Könnte man nicht auch mit der Quantenphysik in irgendeiner Art und Weise Homöopathie beweisen/ erklären oder wiederlegen?
Nein, sieht nicht danach aus, als ob man das könnte.
VoOvu schrieb:aber ich habe häufiger Berichte gelesen die in irgendeiner Form früher unerklärliches mit der Quantenphysik erklären konnten. So Sachen wie Multiversen, Schwarze Löcher ect..
Diese Sachen wurden erst nach Einsteins Veröffentlichungen vorgeschlagen.
VoOvu schrieb:Bzw. hat das schonmal jemand versucht?
Da haben wir doch auf dieser Seite drüber geschrieben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 18:46
@VoOvu

Nein, kann man nicht. Einfach deshalb, weil zwar die Homöopathie behauptet, das irgendwelche "Quanteninfomationen" für die Wirkung sorgen, aber nicht genauer spezifizieren, was das sein soll. Esb ist schlichtweg Technobabel.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:42
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Nein, sieht nicht danach aus, als ob man das könnte.
Na, _versucht_ wird es von den Homöo-Genies dauernd, die Esos haben die QM für sich vereinnahmt und wenn wir eine kleine Weile warten wird auch 9/11 Quantenmechanisch erklärt. Null Ahnung die Burschen, aber es klingt gut und (Pseudo)wissenschaftlich.

Und sie können sicher sein, dass der durchschnittliche Medikamentenkonsument und Berufshypochonder drauf anspringt. Und das bringt Kohle.

Schüsslersalze werden ja seit Jahren schon bei Parties ähnlich wie Tupperware verramscht. Beides übrigens gleich gesundheitsfördernd :D


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:45
Die Homöppathie wird oft abgelehnt aber gibts denn beweise dass die nicht funktionieren? wüsste gern


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:47
@OpenEyes
OpenEyes schrieb:Na, _versucht_ wird es von den Homöo-Genies dauernd
Ja, wie oben erwähnt seit neustem von Luc Montagnier, der das Wassergedächtnis mit "quantenmechanischem Imprinting" erklären will. ^^

@mystery90

Nein!!!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:48
mystery90 schrieb:Die Homöppathie wird oft abgelehnt aber gibts denn beweise dass die nicht funktionieren?
Gibt es beweise dafür, das die Bielefeldverschwörung nicht existiert?
Dr.Shrimp schrieb:Ja, wie oben erwähnt seit neustem von Luc Montagnier, der das Wassergedächtnis mit "quantenmechanischem Imprinting" erklären will.
Jepp, das von mir genannte Technobabel.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:48
@Dr.Shrimp
alles klar...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:48
Die arme Quantenmechanik kann einem schon leid tun, da sie von jedem dahergelaufenen Eso gnadenlos missbraucht wird...


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:49
@mystery90
mystery90 schrieb:Die Homöppathie wird oft abgelehnt aber gibts denn beweise dass die nicht funktionieren? wüsste gern
Gibt es. Haben die Gläubigen selbst oft genug erbracht in ihren "Studien".

Obwohl die Beweislast (Das Wort ist Dir bekannt, oder) bei dem liegt, der eine Existenzbehauptung (Das Wort ist Dir bekannt, oder) aufstellt :)


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:51
Naja ihr wollt ständig beweise dass sie funktioniert, habt aber slebst keine irgendwo, dass sie nicht funkt?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:51
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Ja, wie oben erwähnt seit neustem von Luc Montagnier, der das Wassergedächtnis mit "quantenmechanischem Imprinting" erklären will. ^^
Hab's gelesen. Meine Tastatur ist jetzt noch nass vom ausgeprusteten Bier :D


melden
Anzeige
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.02.2011 um 19:52
@mystery90

Man muss eben methodisch einwandfrei arbeiten.

Hierbei ist es notwendig eine gewisse Fallzahlplanung durchzuführen, um ein Ergebnis statistisch signifikant nachweisen zu können.

Hierbei konnte bisher niemals die Nullhypothese abgelehnt werden (Placeboeffekt), weil diese immer mit im Konfidenzintervall mit drin lag.

Und die Nullhypothese ist IMMER für jede Studie, dass eine Methode nicht wirkt! Und diese wird erst abgelehnt, wenn die Studienergebnisse so signifikant sind, dass man sie einfach nicht mehr beibehalten kann.

Darum ist es nie eine wissenschaftliche Argumentation zu behaupten, wir müssten beweisen, dass sie nicht funktioniert.

NEIN!!!

Wenn ein Medikament auf den Markt kommt, egal welches..... Dann muss der Hersteller nachweisen, dass sein Medikament wirkt... Und nicht der Patient muss nachweisen, dass es nicht wirkt.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden