weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:39
@gardner
Meinst Du vielleicht das Buch "Nebenwirkung Tod"?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:39
@Pan_narrans
Ja..


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:44
@gardner
Du hattest vorher einen anderen Buchtitel genannt. Aus welchem der Bücher hast du es denn nun?
Das Problem ist jetzt auch, dass man deine Behauptungen nicht nachvollziehen kann, weil wohl kaum einer diese Bücher greifbar hat.

Da sind mir die oben geposteten Auflistungen lieber, denn die kann ich nachlesen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:48
@Pan_narrans
Die gibts. Weiss schreibt weiterhin: 20.000 Pharmavertreter putzen Türklinken.
Könnte hinkommen. Passt trotzdem nicht. Vertreter sind Außendienstler und kein Marketing! (sollte eigentlich auch in Österreich so sein)
Marketing bezieht sich auf Werbung, Produkt- und Preispolitik und Marktanalyse.

Nimmt man die Vertriebswege mit dazu, dann muss man auch die Außendienstler einrechnen. Sinn mancht das aber keinen, man könnte das schon als arglistigen Trick bezeichnen.

Aber wie dem auch sei. Wenn wir alle einrechnen, vom Verpacker über den Staplerfahrer bis hin zum Auslieferer, dann kommt das locker hin.

Ädd: Außerdem sind Pharmavertreter häufig (unfreie) Freiberufler, aber das ist eine andere Geschichte.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:51
@gardner
@Lepus
Ich habe das Buch (noch) nicht gekauft. Was ich aber interessant finde ist, dass man das Zitat nirgendwo im Netz findet. Es sollte doch anzunehmen sein, dass das schon irgendjemand vorher mal in Netz genutzt hätte. Vielleicht hat aber irgendwer hier das Buch gelesen und kann die Anekdote bestätigen?

@wuec
Ich verstehe jetzt nicht, worauf Du Dich beziehst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:52
@Lepus
Sorry, dass ich nur einen unvollständigen Buchtitel angegeben habe.
Und wie jetzt, weil meine Quelle ein Buch ist, hat es daher weniger Substanz?? ;-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:52
@Pan_narrans
Ich nehme mal an, dass das Buch einfach nicht populär genug ist, um zitiert zu werden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:56
@Pan_narrans
Sofort gefunden:

http://www.planet-interview.de/interviews/john-virapen/34852/


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:56
@Pan_narrans
Hattest du nicht nach Quelle gefragt?
Ach egal, kann mich täuschen. Ich niese jetzt ein wenig Sonne und euch lass ich hier!

@Lepus
Lass mal. Die Zahl taucht wirklich in dem erstgenannten Buch auf. Ist ja nicht gardners Schuld wenn die einer... sagen wir mal: freien Interpretation unterworfen ist.
Schuld des Autors ist es übrigens auch nicht. Denn er erkärt ja was bei ihm zum Marketing zählt. DIe Info wäre von Anfang an gut gewesen und ich hätte mir raussuchen erspart.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 18:57
@wuec
Ja, für die Anekdote mit der geschönten Studie.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 19:03
@gardner
Irgendwie finde ich in dem Interview die von Dir beschriebene Anekdote nicht. Das kommt wahrscheinlich davon, dass ich es nur überflogen habe. Kannst Du mit helfen und sagen, bei welcher Frage diese Geschichte erzählt wird?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 19:04
@gardner
Du hast nicht nur einen falschen Titel genannt, du hast auch zwei verschiedenen Titel genannt.
Erst sagtest du was vom Buch "Korrupte Medizin", dann auf @Pan_narrans Nachfrage, wo du die Anekdote her hast, nanntest du dann ein anderes:
gardner schrieb:Na immer doch:

John Virapen, "Nebenwirkungen", op. cit.., S. 105.
"Immer noch" impliziert aber, dass du vorher schon mal davon gesprochen hattest, was nicht der Fall war - du sprachst vom Buch "Korrupte Medizin".


Und ja: Es hat weniger Substanz, weil man es nicht prüfen kann, wenn man das Buch nicht hat.
Darum ist es in einem Internetforum immer besser eine verlinkte Quelle oder dergleichen angeben zu können.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 19:04
@Lepus
Das waren zwei verschiedene Zitate aus zwei verschiedenen Büchern. Lies nochmal nach..
Und nö, "immer doch" impliziert hier, dass ich zu jedem Zitat immer eine Quelle habe.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 19:08
@Pan_narrans
"Ich habe schwedische Professoren, die das Medikament untersuchten, bestochen, um Prozac so schnell wie möglich registriert zu bekommen."

Er deutet in dem Interview die Sache nur an, aber ich hoffe doch, das reicht dir um mir meine Quelle zu glauben...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 19:13
@Lepus
Hat auch sonst jeder hier verstanden, aber für dich natürlich, lieber Hase, nochmal ganz genau:

Die 37.000 im Verhältnis zu 1.600 stammen aus dem Buch von Weiss,
die andere Anekdote bezüglich der Zulassung in Schweden stammt aus dem Buch von Virapen.

ok??
fein fein...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 19:13
@gardner
Ehrlich gesagt: Ne.

Werde mir wohl das Buch kaufen. Ich hoffe, ich werfe das Geld nicht dem Fenster heraus damit.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2016 um 19:22
@gardner
Im Zusammenhang gelesen (was ich tat), hat es eben keinen Sinn gemacht, weil du den Buchtitel ("Nebenwirkung Tod") nicht erwähntest, als du von Virapens Anekdote sprachst und vorher hattest du eben einen ganz anderen Buchtitel genannt, deswegen entstand der Eindruck, den ich dir vorhin beschrieb: Das dein "immer noch" eben fehl am Platze war und @Pan_narrans Nachfrage nach der Quelle durchaus berechtigt.

Aber lassen wir das, hat eh keinen Zweck und ist OT...



@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Ich hoffe, ich werfe das Geld nicht dem Fenster heraus damit.
Wirst du sicher, denn wenn ich den Autor google, ist schon alles klar.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden