weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:49
@gardner
gardner schrieb:aber klar ist auch, dass viele Menschen dadurch auch teilweise vorsätzlich aufgrund von Profit-Interessen geschädigt werden.
Was immer noch irrelevant währe wen es zutreffen würde da medizin unerlässlich ist. Homöopatie ist da keine alternative.
gardner schrieb:Daher ist "kein Problem darin sehen" ein allzu naiver Umgang mit dieser Thematik.
Das ist eben der kosten/nutzen faktor. Medizin hilft mehr als sie schadet. Von daher ist sie der homöopatie vorzuziehen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:50
Balthasar70 schrieb:Es ist und bleibt ein Strohmannargument zu behaupten Fehlentwicklungen in der Medizin würden nicht erkannt und nicht versucht gegenzusteuern.
Weder ist das ein "Strohmannargument", noch geht es da um Fehlentwicklungen in der Medizin.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:51
@gardner
gardner schrieb:noch geht es da um Fehlentwicklungen in der Medizin.
Währe ein spannendes thema... Is hier aber ot da es hier um medizin versus homöopatie geht.

Von daher...


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:51
Es heißt StrohMANNargument......
Wikipedia: Strohmann-Argument


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:51
@interrobang
Profit-interesse oder sprechen wir es aus: habgier ist ein gesamtgesellschaftliches Problem in so gut wie allen wirtschaftssparten und daher nicht homspezifisch.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:52
@interrobang
Diese Tatsachen ständig als irrelevant zu bezeichnen, macht sie nicht irrelevant. Sie gefährden die Gesundheit.
Und ich sage auch nicht, Homöopathie ist eine Alternative, oder?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:53
@gardner
...wie oft wurde Dir schon vorgeschlagen einfach einen eigenen Thread zum Thema, Fehlentwicklungen in der Medizin, aufzumachen und nicht diesen Thread vollzuspammen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:54
@Balthasar70
Es geht mir eben nicht um Fehlentwicklungen in der Medizin, sondern um die bewusste Freigabe von gesundheitsschädlichen Medikamenten....das ist ein Unterschied, lieber Freund..;-)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:55
@gardner
gardner schrieb:Sie gefährden die Gesundheit.
Wie gesagt ist das eine kosten/nutzen frage. Und für mich hilft medizin mehr als sie schadet
gardner schrieb:Und ich sage auch nicht, Homöopathie ist eine Alternative, oder?
Hier gehts nunmal um medizin versus homöopatie.

@Kotknacker
Profit-interesse oder sprechen wir es aus: Gier ist ein gesamtgesellschaftliches Problem in so gut wie allen wirtschaftssparten und daher nicht homspezifisch.
Hab ich das behauptet? Homöopatie liefert aber eben nicht einmal heilung.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:56
@gardner
Es geht mir eben nioicht um Fehlentwicklungen in der Medizin, sondern um die bewusste Freigabe von gesundheitsschädlichen Medikamenten....das ist ein Unterschied, lieber Freund..;-)
Na dann mach dazu einen tread auf. Besser währe aber in algemeiner zu halten den tread damit es nicht so schnell ausgelutscht ist...

Der vorgeschlagene titel von @Balthasar70 währe sehr gut geeignet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 11:59
interrobang schrieb:Wie gesagt ist das eine kosten/nutzen frage. Und für mich hilft medizin mehr als sie schadet
Vor allem gehört das hier auch thematisiert, da ja auch über die diversen Mittelchen der Homöopathie und deren Wirkungslosigkeit geschrieben wird.

Daher ist auch deine Feststellung
interrobang schrieb:Hier gehts nunmal um medizin versus homöopatie.
fehl am Platz, da das eh klar ist, hier aber durchaus immer wieder nur über die diversen Mittelchen der Homöopathie abgeurteilt wird, ohne sie in Relation zu setzen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:01
gardner schrieb:Diese Tatsachen ständig als irrelevant zu bezeichnen, macht sie nicht irrelevant.
Sie ist irrelevant für dieses Thema, weil es genau so auf H. zu trifft. Ein Missbrauch geltender Regelungen ist nichts spezifisches der EBM.

Wenn Du Äpfel und Birnen vergleichen möchtest, was besser schmeckt und beide Früchte haben einen Stiel, dann bringt es wenig zu erwähnen, dass Äpfel einen Stil haben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:01
interrobang schrieb:Hab ich das behauptet? Homöopatie liefert aber eben nicht einmal heilung.
Schön, aber die gesundheitsschädlichen Medikamente werden verschrieben, ohne dass der Patient eine Ahnung davon hat, was er damit seinem Körper antut. Und das ist es eben, was du als so irrelevant titulierst. Fein..


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:03
kleinundgrün schrieb:Sie ist irrelevant für dieses Thema, weil es genau so auf H. zu trifft.
Ja, nur wird es von euch immer wieder nur auf die H. bezogen, und nie auf die ebm, daher ist es notwendig, dass jemand die Dinge auch von beiden Seiten betrachtet.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:04
@gardner
gardner schrieb:Vor allem gehört das hier auch thematisiert, da ja auch über die diversen Mittelchen der Homöopathie und deren Wirkungslosigkeit geschrieben wird.
Naja.. Das sag ich doch die ganze zeit. Das is eine kosten/nutzen frage. Und ich finde das medizin mehr hilft. Das ist bei der homöopatie nicht der fall weswegen medizin immer zu bevorzugen ist.
gardner schrieb:ohne sie in Relation zu setzen.
Doch. Das habe ich gerade zum dritten mal getan.
gardner schrieb:Schön, aber die gesundheitsschädlichen Medikamente werden verschrieben, ohne dass der Patient eine Ahnung davon hat, was er damit seinem Körper antut.
Dafür gibt es beipackzettel und ärzte klähren auch auf. Alles was eine wirkung hat, hat auch nebenwirkungen.

Und wieder ist es eine kosten/nutzen frage.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:06
interrobang schrieb:Dafür gibt es beipackzettel und ärzte klähren auch auf.
Ich lach mal kurz, weil du von meinen Beiträgen überhaupt keinen einzigen verstanden hast.
Ich spreche nämlich nicht von Nebenwirkungen, die auf dem Beipackzettel stehen....


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:07
Um ein anderes Beispiel zu bemühen, 😊Für einen Thread:

"Gewehr vs. Wattebauschkatapult für die Wildschweinjagd"

....ist es absolut irrelevant, wenn gelegentlich mal aus versehen ein Treiber durch eine Kugel verletzt wird.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:08
@gardner
Dan drück dich genauer aus bzw bring quellen. Sonst muss ich raten was du meinst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:08
@interrobang
Und du setzt nichts so richtig in Relation, denn die verschiedenen Gewinnspannen lässt du außen vor, genauso wie die Tatsache, dass die Pharma oft über staatliche Regelungen riesige Absatzmärkte lukriert.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.01.2017 um 12:09
@interrobang
Ich habe hier in diesem Thread schon viele Quellen gebracht.
Lustig, dass immer du am lautesten danach schreist, der ja selbst noch keine einzige Quelle zur Belegung seiner Behauptungen gebracht hat.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden