weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 08:53
off-peak schrieb:Gerade weil HP auch verschrieben werden, wenn echte Medizin noch viel retten könnte, aber Patienten diese eben gerade wegen HP und anderem Schwurbel ablehnen, vertun sie sich damit  echte und oft die einzigen Heilungschancen.

Ich finde, ich sollte an dieser Stelle mal wieder auf Steve Jobs hinweisen.
Naja, ich gehe halt mal davon aus, dass jeder mündige Mensch für sich selbst entscheiden kann, wie er mit seinem Körper umgeht. Das ist die persönliche Freiheit, die jedem Menschen einfach zusteht. Wenn der noch dazu über die nötigen finanziellen Mittel verfügt, dann kann er sich aussuchen, von wem er sich therapieren lassen will. 
Das ist auch genau der Grund, warum es eben von den Krankenkassen so geregelt ist, denn da geht das nicht so leicht.
Denn erst wenn der Patient selbst Geld in die Hand nimmt, kann er sich das aussuchen.

Ist doch genauso in der ebM.
Ich bin privatversichert, und als ich mir die Achillessehne gerissen hab, hab ich sie mir auch nicht vom zufällig gerade diensthabenden Chirurgen operieren lassen, sondern ich habe mir einen darauf spezialisierten Experten geholt. 
Das war halt in meinem Fall auch glücklich, da eine Achillessehne relativ schnell operiert werden sollte.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 08:56
interrobang schrieb:Ich habs dir schon mehrmals erklährt..
Und ich erklär´s dir auch nochmal:

Wenn dem so wäre, würde es bereits ein Gesetz dazu geben.
Und nö, du hast damals nicht von Signalwirkung gesprochen, sondern einfach nur gemeint, diese Ärzte machen sich strafbar. Und wie mein Beispiel zeigt, ist das Blödsinn. 
Mehr gibt´s dazu nicht zu sagen, und das weißt du auch ganz genau.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:08
Alicet schrieb:Also, dieser Einwand zählt nicht.
Doch, weil EBM eben nachgewiesen wirkt und H. nicht. Bei EBM gibt es daher eine signifikante Chance, dass es heilt, bei H. nicht.
Das ist wie unangeschnallt Auto zu fahren und als Schutz ein Amulett zu tragen. Meist passiert nichts aber wenn etwas passiert, dann hilft der Gurt in vielen Fällen (und schadet aber auch in bestimmten Situationen, aber sehr selten) aber das Amulett macht gar nichts.
Bei der Medizin ist es genau so. EBM hilft meistens, schadet manchmal aber in Summe ist es besser als nichts.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:10
gardner schrieb:Ich bin privatversichert, und als ich mir die Achillessehne gerissen hab, hab ich sie mir auch nicht vom zufällig gerade diensthabenden Chirurgen operieren lassen, sondern ich habe mir einen darauf spezialisierten Experten geholt. 
Und warum hast du das nicht mit Homöopathie behandelt? btw.. ich bin kassenpatient und wurde für meine Trichterbrustoperation auch zu den Spezialisten in ein anderes Bundesland geschickt... von daher..
gardner schrieb:Wenn dem so wäre
Da is nichts mit währe. das ist so.
gardner schrieb:würde es bereits ein Gesetz dazu geben.
Dank der Lobby. Diese Kuhrpfuschersekte hat eben gute verbindungen zur Politik.
gardner schrieb:Und nö, du hast damals nicht von Signalwirkung gesprochen, sondern einfach nur gemeint, diese Ärzte machen sich strafbar.
Ja wen man nicht mehr weiterweis dan muss man rumlügen oder wie? Armseelig..
Beitrag von interrobang, Seite 620
Beitrag von interrobang, Seite 620
Das waren die jüngsten fälle wo ich es sagte. Aber das wirst du wohl wieder ignorieren...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:11
Alicet schrieb: Das Problem ist, man kann es ja nicht nachprüfen.
Aber doch. Zwar nicht im Einzelfall aber durch Studien in einem generellen Maßstab.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:12
interrobang schrieb:Ja wen man nicht mehr weiterweis dan muss man rumlügen oder wie? Armseelig..
Und in dem Beispiel lag ein Gesetzesbruch vor, also ist es irrelevant.
Denn da gab es klassische Behandlungsmethoden, die aber nicht angewandt wurden, hat also nichts mit meiner Aussage zu tun.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:14
interrobang schrieb:Und warum hast du das nicht mit Homöopathie behandelt? btw.. ich bin kassenpatient und wurde für meine Trichterbrustoperation auch zu den Spezialisten in ein anderes Bundesland geschickt... von daher..
Ja, wieder mal so ein blöder Spruch.
Aber bitte, ich sag es dir:
Weil ich mit Homöopathie nix anfangen kann, und btw, eine Achillessehne nicht von selbst wieder anwächst. Zumindest war damals der Stand der Dinge so.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:14
interrobang schrieb:Dank der Lobby. Diese Kuhrpfuschersekte hat eben gute verbindungen zur Politik.
Quellen dazu bitte, denn sonst ist das nur wieder VTler Geschwafel.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:17
gardner schrieb:Denn da gab es klassische Behandlungsmethoden, die aber nicht angewandt wurden, hat also nichts mit meiner Aussage zu tun.
Äh.. doch? Den genau das ist ja die grosse Gefahr. Durch die Lügen dieser Esosekte Wird ja genau das verursacht. Und Ärzte welche Homöopathie verschreiben helfen diesen Betrügern damit da sie ungebildeten Patienten suggerieren das der Mist eine Wirkung hat. Und damit gefärden sie Menschenleben. Der fall ist eben das entstadium der Esosekte namens Homöopathie.
gardner schrieb:Weil ich mit Homöopathie nix anfangen kann
Bleibt die Frage warum du sie die ganze Zeit in schutz nimst und sie aufs heftigste verteidigst...
gardner schrieb:Quellen dazu bitte
Ich hab dir schon Lobbyorganisationen von denen Verlinkt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:18
@interrobang

Und du verstehst es wirklich nicht.

Der Staat sieht das genauso wie ich, denn er geht davon aus, dass der mündige Staatsbürger durchaus im Stande ist, zu beurteilen, welche Behandlung für ihn wohl zielführend ist.
Und er sagt: Hey, okay, wenn du meinst, dass du diese alternative Behandlung wirklich brauchst, dann mach es, aber nimm dein eigenes Geld dafür, denn wir unterstützen das nicht, solange es eine klassische Therapie gibt, die greifen würde.

Nach deiner Interpretation  müsste der Staat den Vertrieb und den Konsum von Zigaretten komplett unter Strafe stellen, da sie ja die Gesundheit bedrohen. Aber auch da lässt der Staat den Bürger selbst entscheiden und räumt ein, dass er sich selbst genügend informieren kann, um zu entscheiden.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:18
@gardner
http://scienceblogs.de/plazeboalarm/index.php/eine-anmasende-gesundheitsministerin-und-ihr-problem-mit-der-naturwissensc...

In einer Szene bekommt die amtierende NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens Besuch von der Homöopathie-Lobbyistin Cornelia Bajic, Ärztin und 1. Vorsitzende des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Man sieht beide einvernehmlich diskutieren, während die Sprecherstimme aus dem off erklärt:


“Bei Ministerin Barbara Steffens trifft sie auf offene Ohren. Die Ministerin ist der alternativen Therapieform gegenüber aufgeschlossen.”


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:20
interrobang schrieb:Bleibt die Frage warum du sie die ganze Zeit in schutz nimst und sie aufs heftigste verteidigst...
Wie gesagt, ich verteidige sie nicht, ich finde nur deine Argumentation so befremdlich, dass ich mich einmischen musste. ;-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:22
interrobang schrieb:Ich hab dir schon Lobbyorganisationen von denen Verlinkt.
Nö, verlinke bitte Tatsachen, also in dem Fall einen Bericht, in dem dezidiert steht, dass die Politik durch die Homöo-Lobby kompromittiert ist. Mit Fakten, und keine Behauptungen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:24
gardner schrieb:Nach deiner Interpretation  müsste der Staat den Vertrieb und den Konsum von Zigaretten komplett unter Strafe stellen, da sie ja die Gesundheit bedrohen.
Nö. Bei Zigaretten ist bekannt das sie ungesund sind. Der staat müsste aber hier ebenso eingreifen wen die Hersteller Lügen würden und behaupten würden das Zigaretten völlig unschädlich sind.
gardner schrieb:Wie gesagt, ich verteidige sie nicht
Doch. Mit jeden einzelnen post hier.
gardner schrieb:Nö, verlinke bitte Tatsachen, also in dem Fall einen Bericht, in dem dezidiert steht, dass die Politik durch die Homöo-Lobby kompromittiert ist.
Beitrag von Balthasar70, Seite 622
Reicht das Herr Anwalt?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:25
interrobang schrieb:Äh.. doch? Den genau das ist ja die grosse Gefahr. Durch die Lügen dieser Esosekte Wird ja genau das verursacht. Und Ärzte welche Homöopathie verschreiben helfen diesen Betrügern damit da sie ungebildeten Patienten suggerieren das der Mist eine Wirkung hat. Und damit gefärden sie Menschenleben. Der fall ist eben das entstadium der Esosekte namens Homöopathie.
Ähm, in dem Fall wurden die Eltern verknackt, und gegen den Arzt auch noch ermittelt, also was für ein Beispiel soll das sein? Hier wurde Recht gebrochen. Du aber behauptest, solche Leute würden damit durchkommen, tun sie aber nicht, und genau dieser Artikel ist doch auch ein gutes Warnsignal gegenüber den Homöopathen, dass sie zur Rechenschaft gezogen werden können.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:27
interrobang schrieb:Doch. Mit jeden einzelnen post hier.
Nö, und das kann ich dir auch durch viele Zitate belegen, ich verwehre mich nur gegenüber deiner verwirrten Art zu argumentieren. Ich mein, du erzählst hier was von einer Homöo-Lobby, die den Staat im Griff hat, mehr VT geht ja schon gar nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:28
gardner schrieb:also was für ein Beispiel soll das sein?
Ein beispiel dafür was passiert wen den menschen sugeriert wird das unwirksame Mittel Krankheiten heilen können. Die Leute glauben den mist dann und vertrauen darauf. Und deswegen sterben dann Menschen.
gardner schrieb:Du aber behauptest, solche Leute würden damit durchkommen
Zitier bitte wo ich das behauptet habe oder lass die Lügen.
gardner schrieb: ich mein, du erzählst hier was von einer Homöo-Lobby, die den Staat im Griff hat,
Is schon wieder eine Lüge von dir und zur Homöopathie Lobby wurden dir schon mehrere Links gebracht...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:29
interrobang schrieb:Reicht das Herr Anwalt?
Falsche Anrede, der Herr.
Und echt, weil die Gesundheitsministerin mit dem geredet hat, ist das ein Indiz, dass die Homöo-Lobby den Staat im Würgegriff hat?? Lach....

Nein, bitte eine seriöse Quelle, Herr Wasweißich


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.02.2017 um 09:31
interrobang schrieb:Bei Zigaretten ist bekannt das sie ungesund sind.
Es ist auch durchaus bekannt, das Zuckerwasser nicht gegen Krebs hilft.
Ich weiß ja nicht, aus welchem Umfeld du kommst, aber in meinem ist das jedem bewusst. ;-)


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden