weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 11:08
@Peter0167
Hier sollte beim Klick auf "Bestellen" gleich eine Meldung an die Führerscheinstelle gehen. dann hätte die Seite einen echten gesellschaftlichen Nutzen.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 11:14
@wuec
Nicht so schnelle die Flinte ins Korn werfen.
Die "Homöopathen ohne Schamgrenzen" und der "Bund katholischer Ärzte" könnten das Brett schon vertragen. Kann man noch nachmelden?

Habs nachgelesen, die Homöopathen wurden schon lobend erwähnt, werd ich halt nur den BKÄ nachmelden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 11:41
@interrobang
Furchtbar? Warum?
Es hilft doch - zumindest der Wirtschaft. Harrharr.
Guter Gedanke. Standen die auf die Liste? Glaub nicht. Ist je österreichische Sache. Ist dein Job, die zu nominieren.

@emanon
Die HOG wurde doch schon zum Kasper des Jahres gekürt. Ich denke für eine Wiederholung braucht es echt herausragende "Leistungen". BKÄ sind ein guter Vorschlag. Denen wird zu wenig Aufmerksamkeit und Prügel zuteil.
Machst du es, oder soll ich? (Nom.phase geht bis in den Okt rein)

Deine Hirnschranke (anderer Thread) gibt es tatsächlich. Wurde in Bamberg in Studien nachgewiesen. Zunächst ist es "nur" eine Verzerrung, die zu unterschiedlichen Interpretationen führen kann und im folgenden "Hirnbarrieren" errichtet, die wir als selektive Wahrnehmung kennen. Spannende Sache eigentlich, weil dadurch Irrrationalität rational und kausal hergeleitet werden kann. CCC (Claus-Christian Carbon, endlich mal Initialen die man sich gut merken kann) zufolge ist Irrationalität (zumindest auf psychologischer Ebene) ein Symptom und keine Ursache. Und -auch spannend- alle "leiden" unter dieser Verzerrung (ist ja soweit bekannt), aber nicht bei allen führt das zu Barrieren (kennt man eigentlich auch, manche sind halt ergebnisoffen, andere dogmatisch "offen", dass das Hirn rausfallen kann)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 11:42
@wuec
wuec schrieb:Die HOG wurde doch schon zum Kasper des Jahres gekürt. Ich denke für eine Wiederholung braucht es echt herausragende "Leistungen"
Ebolabehandlung mit HP ist doch herausragend?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 11:49
@wuec
Ah sorry, zu spät gelesen, ich hab die Kollegen schon nominiert.
Mal schauen obs angenommen wird.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 11:52
@rambaldi
Öhm. Nö. Nicht auf der nach unten offenen HOG-Skala.
Naja, vielleicht doch. Wahrscheinlich sogar. Die sind schon nominiert, müssen wir uns also nicht streiten.
Vielleicht gibt es wiedermal nen Sonderpreis. "Wiederholte Dämlichkeit" oder so.

Die homöopathische Traumatherapie für Kriegsflüchtlinge ist ja auch so ein Hammer. Das schreit nach dem Preis für außergewöhnliche Misanthropie.
War das auch die HOG, oder war das der BKHD oder der DZVHAE? Weiß ich im Moment gar nicht. Die Typen verflüssigen auf Dauer das Hirn.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 13:48
@wuec
wuec schrieb:Die homöopathische Traumatherapie für Kriegsflüchtlinge ist ja auch so ein Hammer. Das schreit nach dem Preis für außergewöhnliche Misanthropie.
Ich glaube das waren auch die "Homöopathen ohne Schamgrenzen"...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

23.09.2015 um 13:59
@rambaldi
Siehste. Zwei Hämmer binnen eines Jahres. Das ist selbst für HOG-Maßstäbe eine extrem ausgewöhnliche Leistung. Damit sind sie absolut zu recht nominiert und zählen vermutlich zum engeren Favoritenkreis.
__

Wissenschaftserklärer Gruber wurde auch nominiert, hab ich eben gelesen. Zu recht. Völlig zu recht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.10.2015 um 08:46
... Es kann deshalb nicht allein die Lösung sein, die Homöopathie "abzuschaffen", denn wohin sollten all die Patienten, die sich dort bisher gut aufgehoben fühlen? Drängen wir sie damit nicht in noch viele schlimmere Alternativen ab und noch weiter weg von gesichertem Wissen und belegbaren Therapien? Menschen in Not brauchen einen Halt. Finden sie den nicht in der normalen Arztpraxis, kann ich es keinem verübeln, dass er ihn sich wo anders sucht. Und leider oft dort findet, wo fehlende Evidenz auch noch als eine Art Auszeichnung schöngeredet wird.
Nur über die Alternativmedizin abzulästern und sie abschaffen zu wollen, ist die eine Sache, für eine menschlichere, gute medizinische Versorgung im Alltag zu sorgen, die andere. Als Homöopathin konnte ich meinen Patienten Zeit schenken, ich konnte in Gesprächen Ängste nehmen, Diagnosen erklären, in Ruhe verschiedene Therapiemöglichkeiten aufzeigen, beraten und begleiten oder erarbeiten, welche Möglichkeiten ein Patient selbst hat. Lässt man das Globuli Verschreiben weg, dann sind diese Punkte wertvoll, solange sie sich am modernen medizinischen Kenntnisstand orientieren. Natürlich ist mir bewusst, dass hier leichtes Spiel für alle möglichen Ideologien oder patriarchalisches Gurutum besteht. Deshalb wäre es um so wichtiger, dass normale Hausärzte diese Gespräche wieder leisten können, wieder bezahlt bekommen und ihren Patienten anbieten. Bevor diese sich anderswo Hilfe suchen...
Bestätigt sind meine Zweifel, vor Freude tanzen sollt' ich, wär' da nicht dieser äusserst unschöne Würgereiz.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.10.2015 um 14:37
Nanü? Wurde hier gelöscht? Es fehlen die Einträge von ungefähr drei Wochen ...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.10.2015 um 14:44
@off-peak

Hallo,
ich glaube das du das mit dem Thread im "Menschen"-Unterforum durcheinanderbringst...

Diskussion: Alternative "Medizin" = Körperverletzung?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.10.2015 um 14:47
@rambaldi

Danke, das wäre durchaus möglich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 09:44
Die finalen Anwärter fürs Goldene Brett vorm Kopp stehen fest.
Jim Humble, der MMS Freak
Virenclown Lanka
Susanne Winter, die FPÖ-Wahnwichtelin

Winter kann ich verstehen, auch wenn sie in D naheliegenderweise etwas weniger wahrgenommen wird.
Die anderen beiden Finalisten enttäuschen mich etwas. Ich hätte mir gewünscht, dass zuvorderst Gruppierungen "geschmähpreist" werden, denn die haben naturgemäß einen ganz anderen Impact-Faktor und somit ein deutlich höheres Schadenspotential als gehirnverknotete bedauerliche Einzelfälle.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 09:59
@wuec
Wobei mir der Rohrreinigerguru Humbel schon einen ganz ordentlichen Einfluss zu haben scheint.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 10:18
@Pan_narrans
@wuec
naja sind halt alle drei echte hochkarätige leute... verdient habens alle drei.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 10:23
@Pan_narrans
Natürlich. Und Lanka hat eine Art Guru-Status inne. Gar keine Frage.

Aber gegen die bestens organisierten Wirtschaftsverbände (wie BKÄ, die Homöos) - und nichts anderes als Wi-Verbände sind die- können die nicht anstinken. Diese Dachverbände haben ihre Vorstände, ihre Sprecher, ihre Pressemitteilungen, veranstalten Verunstaltungs-Seminare, sind Hüter der Weisheit in Form von Ausrichter der einschlägiger Aus-, Fort-und Weiterbildung, sind selbsternannte Weltenbeglücker, haben finanzielle Mittel, betreiben massiv PR, haben Ruf und Ansehen, und verfügen über die nötigen Verbindungen bis hoch in die Regierungen, wodurch ihr Imperium bestens geschützt ist.

Das kann man gar nicht mit diesen Don Quijoten vergleichen. Das ist Champions League vs Kreisklasse.
Was denkst du wohl, wäre geschehen, wenn nicht Lanka sondern die ärztlichen Katholiban oder die dzvhae vor Gericht gestanden hätten. Da wären nicht ein paar Wirrköpfe anwesend gewesen, da wären Kundgebungen initiiert worden. Da hätte es mediales und virales Gemetzel gegeben. Die hätten jede Strippe gezogen, politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Macht demonstriert, zigtausend bedrohte Arbeitsplätze ins Spiel gebracht, und nicht zuletzt eine Armada von Anwälten aufgefahren.

So übele Gestalten Lanka und Humble sind, so gefährlich sie sein mögen, gegen diese Wahn-Konzentrationen sind sie nur Fliegenschisse. Zumindest mMn


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 10:59
interrobang schrieb:verdient habens alle drei
Das ist schon klar, das wollte ich auch nicht in Abrede stellen. Jede/r einzelne hat sich "verdient gemacht".

Dennoch möchte man ja eine Wirkung erzielen. Und deshalb halte ich es für besser, am Sockel der organisierten, gesellschaftlich.anerkannten, politisch gestützten und rechtlich legitimierten Wahnunternehmungen zu kratzen, um deren hellen Schein ein wenig einzutrüben.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 11:12
@wuec
Ich hadere ja noch immer ein wenig mit den Verantwortlichen, die den "Bund katholischer Ärzte", und ihren Gag keine Krankheit (Homosexualität) mit keinem Medikament (Homöopathie) therapieren zu wollen, nicht zur Nominierung zugelassen haben. :(

Ansonsten bin ich ganz bei dir, man sollte sich zuerst an den "dicken Brocken" abarbeiten und die Pausenclowns im Nachgang abwatschen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 11:30
@emanon
Die Pausenclowns gäben mMn ein gutes Rahmenprogramm ab. Statt Janet-Jackson-zeigt-ihre Dinger, Hoecker-rupft-Lanka-wie-ein-Hühnchen.

Es ist halt auch ne Sache der Außenwirkung. Lanka anzupissen ist nichts Besonderes, den hält jeder für eine zu bewässernde Straßenlaterne. Die scheinbar seriösen Gesundheitsmacher öffentlich anzuknurren, ist ne ganz andere Hausnummer und erhält wohl deutlich mehr Beachtung, was ja irgendwo/irgendwie der oder zumindest ein Sinn der Übung ist.

Ich vermute aber, dass ohnehin die Winter das Rennen machen wird und die anderen somit nur Statisten sein werden. Dann passt alles. Der Politik das heuchlerische Antlitz der Seriosität zu ramponierten, ist zwingend erforderlich und hat auch die notwendige Öffentlichkeitswirkung.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.10.2015 um 16:03
@emanon
emanon schrieb:nicht zur Nominierung zugelassen haben
Nicht zugelassen? Mit welcher Begründung?

Die BKÄ standen mindestens einmal auf der Liste, habsch ma gesehen. Und das passte zeitlich in etwa dazu Beitrag von emanon, Seite 522
Deshalb ging ich in meinem jugendlichen Leichtsinn davon aus, dass du derjenige welche warst.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden