weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:13
@Alicet



Die randomisierte kontrollierte Studie (RCT englisch: randomized controlled trial) ist in der medizinischen Forschung das nachgewiesen beste Studiendesign, um bei einer eindeutigen Fragestellung eine eindeutige Aussage zu erhalten und die Kausalität zu belegen

Wikipedia: Randomisierte_kontrollierte_Studie

Und da steht in deiner "Studie" als erstes mal: "Das stimmt nicht, für Homöopathie gilt das nicht."
So übersetzt man das ;)


melden
Anzeige
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:15
@Pan_narrans 
Da wird relativ kurz auf verschiedene Arten von Studien eingegangen, ohne aber echten Tiefgang
.
Jepp, seh ich auch so

@Alicet
Zum "Schwachsinn" meines Vorschlags der in-vitro-Studie
13. Witt CM, Bluth M, Albrecht H, Weisshuhn TE, Baumgartner S, Willich SN. The in vitro evidence for an effect of high homeopathic potencies-A systematic review of the literature. Complement Ther Med. 2007;15(2):128-38.
Zählt anscheinend zur homöopathischen Grundlagenforschung. Ist zumindest in deinem Kink so angegeben.
Da staunt die Fachfrau und die Laiin wundert sich...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:18
Alicet schrieb:Wenn sie nicht stimmen, bzw. sich als unhaltbar erweisen, kann man sie doch immer noch ablehnen - das ist ja gerade das Schöne an Wissenschaft.

Aber vorschnell urteilen - das sollte man nicht.
Das istist ja wohl das Hinterletzte.- Vorschnell?

Der antisemitische, unlogische Homöopathenzauber ringt seit über 200 Jahren selbst um die absoluten Grundlagen und kommt nicht vorran.

Echte Wissenschaft hat es in der Zeit von der Dampfmaschine zur Mondlandung gebracht, von der ersten Glühbirne bis zum Internet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:26
@ickebindavid
Ja, das ist schon klar - das weiß ich ja auch. ;)

Das Problem ist eben, dass die H. nicht wie die ebM zur Einschätzung der Behandlungsmöglichkeiten kommt - es ist ein anderer Ansatz.
Sonst hätten wir ja die Diskussion nicht.

Außerdem bitte ich dich, doch genau zu lesen, da steht nicht "stimmt nicht", sondern, dass es bei diesem Verfahren Nachteile gibt.
Das ist ein elementarer Unterschied. :)

@tubul
Erinnere dich bitte mal, du hast darauf insistiert, dass ich dieses Experiment sozusagen vor meinem geistigen Auge entwerfen, bzw. bewerten soll und gleichzeitig deine eigene Wertung miteinfließen lassen, was du davon hältst, nämlich gar nix ("schwachsinnig").

Habe mich schon gewundert, weshalb du da so hartnäckig bist, da du damit wohl unbedingt beweisen wolltest, dass ich das, was ich verteidige, nicht kenne.

Du mögest aber bitte zur Kenntnis nehmen, dass dein eigenes Argument leider von vornherein zum Scheitern verurteilt war, denn, was ich selbst nicht ernstnehme, kann ich nicht jemand anderen zur ernsthaften Prüfung vorlegen, bzw.  darf mich nicht wundern, wenn dann jegliche weitere Diskussion dieses Punktes obsolet wird.

Da es dir in dieser Diskussion aber nur darum geht, mich doof von der Seite anzumachen, darfst du dich auch nicht wundern, wenn ich deine Entgegnungen nicht mehr so ganz ernst nehmen kann.

Bezeichnend auch, dass du auf meinen Beitrag zur Aufklärung des Missverständnisses überhaupt nicht eingegangen bist, sondern unausgesetzt weiter versuchst, mich zu provozieren.

Schade, echt.

@Pan_narrans
Was ist denn dann bei dir Tiefgang? :D
Rho-ny-theta schrieb:Das istist ja wohl das Hinterletzte.- Vorschnell?

Der antisemitische, unlogische Homöopathenzauber ringt seit über 200 Jahren selbst um die absoluten Grundlagen und kommt nicht vorran.

Echte Wissenschaft hat es in der Zeit von der Dampfmaschine zur Mondlandung gebracht, von der ersten Glühbirne bis zum Internet.
Antisemitisch?? :D
echt jetzt? :D
Sind jetzt alle H.s Nazis oder wie? :D

ja, das ist ja auch schön, welche Errungenschaften wir der modernen Wissenschaft verdanken, dennoch ist es doch erlaubt, mal ein bisschen über den Tellerrand hinauszuschauen

find ich zumindest ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:28
@Alicet
Mehr als 3 Seiten für eine Studienart.

Bemerkenswert finde ich auch, dass bei den RCTs aus über 160 Studien nur noch eine übrig bleibt, die laut den Autor gut ist und diese dann auch prompt für die Homöopathie  spricht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:30
@Alicet
Alicet schrieb:Außerdem bitte ich dich, doch genau zu lesen, da steht nicht "stimmt nicht", sondern, dass es bei diesem Verfahren Nachteile gibt.
Das ist ein elementarer Unterschied.
Ne das ist in dem Fall Haarspalterei.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:30
@Pan_narrans
aber die Originalstudien sind doch in der Literatur mitangegeben?
Ich verstehe das nicht, wie meinst du das genau mit den drei Seiten?

Führt der Link vllt doch bei dir woanders hin (bei mir sind es durchschnittlich ca 10 Seiten pro Essay)
bin jetzt etwas verwirrt :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:33
@Alicet
Naja, die RCTs werden, ohne Anhänge, auf den Seiten 13 bis 15, abgehandelt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:33
Alicet schrieb:Antisemitisch?? :D
echt jetzt? :D
Sind jetzt alle H.s Nazis oder wie? :D
Naja Homöopathie ist hier so verbreitet und gesetzlich geschützt, weil sie zu Zeiten des Nationalsozialismus als "nichtjüdische Medizin" staatlich gefördert wurde.
Ich finde das alles andere als lustig.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:34
ickebindavid schrieb:Ne das ist in dem Fall Haarspalterei.
?
Aber das ist doch ein grundlegender Unterschied.

Beispiel:
Ich kann sagen: der Nachteil, wenn ich meine Zähne vom Zahnarzt behandeln lasse, ist, dass es wehtun kann

und ich kann sagen: Ich lasse meine Zähne nicht vom Zahnarzt behandeln, denn, das hilft eh nichts

das ist doch was total anderes :D
ickebindavid schrieb:Naja Homöopathie ist hier so verbreitet und gesetzlich geschützt, weil sie zu Zeiten des Nationalsozialismus als "nichtjüdische Medizin" staatlich gefördert wurde.
Ich finde das alles andere als lustig.
Sie ist gesetzlich geschützt, weil sie ein Nazirelikt ist? Ernsthaft??
Wer schützt sie denn? (Sind da irgendwelche Altnazis, die H.s protegieren, oder wie soll man sich das vorstellen?)
Ich weiß nicht, wie du darauf kommst, aber das hat ja schon sehr stark verschwörungstheoretische Ansätze^^
Das kann man doch beim besten Willen nicht ernstnehmen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:37
@Pan_narrans
ach so, du hast nur den RCT-Essay gelesen
aber das sind doch auch 12 Seiten?
oder was meinst du genau mit diesen drei Seiten, die Literatur?

die Verwirrung steigt^^ :D

mich hätte eher deine Meinung zu den Metastudien interessiert


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:39
@Alicet
Die Frage ist, möchte ich nachher noch beißen können, oder nur noch Brei schlürfen, wenn Du Dich gegen Zähne entscheidest bleiben Deine Gründe irrelevant für das Ergebnis.


melden
melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 21:47
Alicet schrieb:Sie ist gesetzlich geschützt, weil sie ein Nazirelikt ist?
Hast du recht gesetzlich geschützt ist Unsinn.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 22:29
Alicet schrieb:Sind jetzt alle H.s Nazis oder wie? 
Die Nazikeule ist sicher und effektiv, denn sie kann von jedem Deppus Maximus geschwungen werden.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 22:42
Das einzig interessante bei der Nazidiskussion ist finde ich, dass die Kindermörder mit aller Gewalt versucht haben einen Wirkungsnachweis für Homöopathie zu finden und trotz des Aufwandes, wie alle anderen auch keine Wirkung finden konnten.

Für die heutige Diskussion finde ich es uninteressant zu argumentieren was für Verbrecher sonst noch an irgendwas geglaubt haben. Das ist ein umgekehrter Autoritätsfehlschluss.

Hier die Donnerstudie der Nazis.

http://www.gwup.org/infos/themen/77-komplementaer-und-alternativmedizin-cam/986-der-donner-report-das-desaster-der-homoe...


Der Donner-Report - Das Desaster der Homöopathie im Dritten Reich

Von 1936 bis 1939 versuchte man in Deutschland, die Wirksamkeit der Homöopathie zu prüfen. Eine enorme Untersuchung wurde geplant, endete aber in einem Desaster. Die Versuche wurden durch den Krieg abgebrochen. Fritz Donner, ein homöopathischer Arzt, war einer der vielen Beteiligten. Nach seiner Pensionierung im Jahr 1961 schrieb er einen Bericht, der zwar bereits 1966 fertiggestellt war, aber erst 1995 in einer kleinen, wenig gelesenen Zeitschrift erschien (Perfusion). Nun kann man ihn im Internet nachlesen:


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 22:48
Balthasar70 schrieb:Für die heutige Diskussion finde ich es uninteressant zu argumentieren was für Verbrecher sonst noch an irgendwas geglaubt haben. Das ist ein umgekehrter Autoritätsfehlschluss.
Für die heutige Diskussion ist sehr wohl interessant, dass die rechtliche Sonderstellung der Heilplraktiker, die diesen in weiten Teilen ihre Umtriebe überhaupt erst ermöglicht, direkt und unmittelbar auf NS-Gesetzen beruht und damals aus reiner judenfeindlicher Motivation erfolgte. Daraus resultieren dann Zustände wie der, dass man als HP außer einem Führungszeugnis und einem lächerlichen Test keine Kompetenzen nachweisen muss.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 22:48
@Kotknacker
Genau und jetzt alle :
"Nazikeule! Nazikeule!.... Lügenpresse! Lügenpresse!"


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 22:52
@Rho-ny-theta 

Klar kann man das erwähnen und daraus für Gesetzesänderungen seine Schlussfogerungen ziehen, das hat aber mit der Frage nach der Wirksamkeit nicht das geringste zu tun, hätten sie damals Wirkungen nachgewiesen, würdest Du heute die Menschen aus Prinzip heute sterben lassen? 


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.02.2017 um 22:53
@Balthasar70

Nein, natürlich nicht. Haben sie aber auch nicht.


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mythos Atlantis769 Beiträge
Anzeigen ausblenden