Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

16.04.2019 um 21:04
cortano schrieb:das ist genau jene Art, um die Aust sich mal bei seinen Fans kümmern sollte, wenn ihm an einer Entemotionalisierung gelegen ist ;)
Ja, Entemotionalisierung.
Die wird ja bei dir besonders groß geschrieben.
Nicht umsonst lässt du dir deine lustigen, kreativen Kampfbegriffe einfallen, die jeden deiner Beiträge zieren.
Wirklich, ein Kämpfer für saubere Diskussionskultur bist du.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 08:00
Ickebindavid schrieb:Nicht umsonst lässt du dir deine lustigen, kreativen Kampfbegriffe einfallen, die jeden deiner Beiträge zieren.
Wirklich, ein Kämpfer für saubere Diskussionskultur bist du.
Naja, da bleiben sich eure beiden Parteien nichts schuldig.
Braucht man sich nur die letzten 50 Seiten durchlesen um zu erkennen, dass von beiden Seiten immer wieder extrem untergriffig und herabwürdigend geschrieben wurde.
Das jetzt nur einem Lager vorzuwerfen ist Heuchelei.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 08:49
@gardner

Heuchelei wäre es, Homöopathie und richtige Medizin als gleichwertig anzusehen, wie du es offenbar tust. Sind sie aber nicht, also ist es auch keine "Herabwürdigung", die Scheinbehandler Scharlatane zu nennen, die mit ihren Lügen von einer spezifischen Wirkung auf Dummenfang gehen. Aber das weißt du ja alles, du wolltest nur wieder mal deinem Frust Ausdruck verleihen, daß du kein einziges Argument auf Lager hast, mit dem du dieser Tatsache begegnen kannst. Also bleibt es beim üblichen mimimi der Schwachsinns-Verteidiger.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 09:37
gardner schrieb:Braucht man sich nur die letzten 50 Seiten durchlesen um zu erkennen, dass von beiden Seiten immer wieder extrem untergriffig und herabwürdigend geschrieben wurde.
Du hast überhaupt keinen Grund dich über den Diskussionsstil zu beklagen. Du bist hier seit Jahren mitten drin. "Untergriffig" kommt bei dir schon 2016 vor und das Gewige Meta-Gejammer. Gleichzeitig betätigst du dich als notorische Nervensäge und gehst ebenfalls sehr persönlich ran. Immer wieder verlangst du Quellen und hast sie aber nur sehr selten mal gebracht oder verlinkt, obwohl du es immer wieder behauptest und dich dabei auf ein paar Seiten zuvor berufst. Immer wieder und wieder willst du von den Leuten hier ebM-Kritik hören. Das letzte Statement von @geeky ist die korrekte Antwort auf dein Jahre währendes Generve, das sich kein Stück weiterentwickelt.

Du hättest schon längst, wie deine Mitstreiter von der Anti-Pharma-Front einen eigenen Thread dafür aufmachen sollen. Damit hättest du dir und den anderen eine Menge Verdruss ersparen können. Warum hast du das nicht getan? Weil es fachlich zu anstrengend gewesen wäre? Oder unmöglich zu verteidigen in dieser Oberflächlichkeit?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 09:46
geeky schrieb:Wenn die Bilderbuch-Kuh auf der Alm frisches Quellwasser trinkt, so müßte sie unweigerlich von einer Reihe der schlimmsten Arzneikrankheiten heimgesucht werden allein schon durch die vielen im Wasser gelösten Mineralstoffe
Und wenn das Wasser dann auch noch nach Schauberger verstrudelt implodiert war...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 09:51
Nur mal so als Anregung.
Man muss nicht jeden Troll füttern.
rambaldi schrieb:Und wenn das Wasser dann auch noch nach Schauberger verstrudelt implodiert war...
Es liegt wahrscheinlich an den magischen Klopfschlägen in Richtung Erdmittelpunkt.
Wenn dem wirklich so ist, OK.
Aber warum hat die H. bis heute noch nicht eine Studie, ich gehe jetzt vom mir Bekannten aus, angestrengt/publiziert, die geeignet ist das nachzuweisen?
In mehr als 200 Jahren nicht?
Gibt das keinem der Fans zu denken?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 10:00
Zyklotrop schrieb:Man muss nicht jeden Troll füttern.
Trolle, die sich festgebissen haben, bleiben auch ohne Fütterung.
Moderation hat diesen Laden hier augenscheinlich aber auch aufgegeben.
Auch so von wegen Bereich Wissenschaft und valide Argumentation/Belege etc.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 10:46
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Es liegt wahrscheinlich an den magischen Klopfschlägen in Richtung Erdmittelpunkt.
Dieses Ritual ist laut Hahnemann entbehrlich, das kann die Natur bei gleichem Ergebnis auch ganz allein bewerkstelligen:
Wenn das blosse Trinken schwefelichter Mineralwässer, ohne deren äussere Anwendung diess [Krätze zu heilen] je vermochte , so geschah es, weil diese Substanz da im Schoosse der Erde auf ähnlich mechanische Weise, wie der Homöopath es thut, verfeinert und sein innerer Arznei-Gehalt entwickelt worden war.
Samuel Hahnemann - Die chronischen Krankheiten Bd. 5, S. 324

Auch zu diesem Umstand kann das homöopathische Betrügerkartell nur betreten schweigen, sind sie doch in höchster Erklärungsnot, warum dann nicht jeder Schluck Mineralwasser zwangsläufig die unterschiedlichsten Prüfsymptome hervorbringt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 10:48
Wo waren wir vor der Trollrunde?
Dieser "Physiker und Heilpraktiker" berichtet das Hochpotenzen "eindeutig andere physikalische Eigenschaften haben als Placebo"!
Beitrag von Ickebindavid, Seite 851


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 10:58
Ickebindavid schrieb am 09.04.2019:Dieser "Physiker und Heilpraktiker" berichtet das Hochpotenzen "eindeutig andere physikalische Eigenschaften haben als Placebo"!
Was dann zu beweisen wäre.
Lass mich raten, das wurde es nicht.
Mal wieder nicht.

@geeky
Also die Klopfschläge sind entbehrlich, OK.
Bewegung hatte jedes Wässerchen und wahrscheinlich auch der Hundekot (z. B. durch die Darmperistaltik und die Bewegung des Erzeugers) zur Genüge.
Dann bleibt aber doch die Frage offen, was denn nun genau die homöopathische Arznei über eine blosse Verdünnung hinaushebt.

Zumindest den Beweis, also dass eine homöopathische Arznei jederzeit einer entsprechenden Verdünnung überlegene Wirkungen generiert, sollten Homöopathen doch ganz einfach führen können.
Wenn es an dem wäre.
Hier scheint der Knackpunkt zu liegen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 11:37
geeky schrieb:Heuchelei wäre es, Homöopathie und richtige Medizin als gleichwertig anzusehen, wie du es offenbar tust. Sind sie aber nicht, also ist es auch keine "Herabwürdigung", die Scheinbehandler Scharlatane zu nennen, die mit ihren Lügen von einer spezifischen Wirkung auf Dummenfang gehen. Aber das weißt du ja alles, du wolltest nur wieder mal deinem Frust Ausdruck verleihen, daß du kein einziges Argument auf Lager hast, mit dem du dieser Tatsache begegnen kannst. Also bleibt es beim üblichen mimimi der Schwachsinns-Verteidiger.
Wie schon vor bereits vor hundert Seiten unterstellst du mir schon wieder eine Position, die ich nicht vertrete. Schon damals hast du keinen Beleg für deine verleumderische Behauptung liefern können.
Also zitiere mich bitte, wo ich das tue, denn ansonsten muss man dich hier zukünftig als Lügner sehen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 11:39
@gardner

Zitiere doch bitte endlich mal diese angeblich "verleumderische Behauptung".


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 11:39
Nemon schrieb:Immer wieder verlangst du Quellen und hast sie aber nur sehr selten mal gebracht oder verlinkt, obwohl du es immer wieder behauptest und dich dabei auf ein paar Seiten zuvor berufst. Immer wieder und wieder willst du von den Leuten hier ebM-Kritik hören.
Blödsinn, ich habe zu meinen Behauptungen hier immer Quellen genannt.
Und wie gesagt, geeky sollte mal damit beginnen, seine Behauptungen zu belegen, die er hier mir gegenüber geäußert hat.
Und wo steht bitte, dass ich hier von den Leuten ebb-kritik hören will? Auch wieder nur Lügen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 11:41
@geeky
Findest du in meinem Zitat von dir.
Zitiere mich ein einziges Mal, wo ich als H-Befürworterin und ebM-Gegnerin schreibe.
Das ist nämlich eindeutig eine Lüge deinerseits.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 11:43
@gardner
gardner schrieb:Findest du in meinem Zitat von dir.
Und wo genau? Du bist nach wie vor unfähig Belege für deine dümmlichen Lügen zu bringen, zu mehr als deinem peinlichen Mimimi scheinst du tatsächlich nicht in der Lage zu sein. Im Gegensatz zu dir habe ich meine Aussagen begründet, während du außer Trollerei gar nichts zustandebringst.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 11:49
@geeky
Na hier zum Beispiel :
geeky schrieb:richtige Medizin als gleichwertig anzusehen,
und hier
geeky schrieb:Aber das weißt du ja alles, du wolltest nur wieder mal deinem Frust Ausdruck verleihen, daß du kein einziges Argument auf Lager hast, mit dem du dieser Tatsache begegnen kannst.
und dann noch
geeky schrieb:Also bleibt es beim üblichen mimimi der Schwachsinns-Verteidiger.
Also behauptest du, wie schon vor etliche Seiten einmal, dass ich eine H-Befürworterin und eine ebM-Gegnerin bin.
Also zitiere mich, wo das zutrifft. Hast du damals schon nicht getan, wirst du jetzt auch nicht tun, oder? Weil es diesen Beleg nicht gibt. Was dich zu einem Lügner macht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 11:56
@gardner

Du bestreitest also, Homöopathie und richtige Medizin als gleichwertig anzusehen? Dann erkläre doch bitte mal, warum es eine "Herabwürdigung" sein soll, die Scheinbehandler Scharlatane zu nennen, die mit ihren Lügen von einer spezifischen Wirkung auf Dummenfang gehen. Ohne die von dir immer wieder herbeihalluzinierte "Herabwürdigung" stünden für dich ja wohl beide Parteien auf Augenhöhe - oder sind deine Verständnisprobleme viel tiefgreifenderer Natur?
geeky schrieb:daß du kein einziges Argument auf Lager hast, mit dem du dieser Tatsache begegnen kannst.
... ist ein Fakt, den auch dein aufgeregtes Gezeter nicht aus der Welt schafft.
geeky schrieb:Also bleibt es beim üblichen mimimi der Schwachsinns-Verteidiger.
auch das ist ein Fakt, oder worin unterscheidet es sich von dem des homöopathischen Betrügerkartells? Also höre endlich auf, mir deine eigenen Lügen zu unterstellen, oder finde dich damit ab, daß du dich auch darin in keinster Weise von Hahnemanns Speichelleckern unterscheidest.

Ach ja: Wie war doch gleich deine Meinung zur Wirksamkeit der homöopathischen Therapiemethode?
Nur Scharlatane, die den Anschein erwecken wollen keine zu sein, drücken sich so von einer ehrlichen Antwort wie du :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 12:01
@gardner

Wer den Thread hier verfolgt, weiss schon wie die dümmlichen Aussagen einzuordnen sind. Valide Argumente sind ja nicht erhältlich. Kein Wunder eröffnen die Hologeten nur noch Nebenkriegsschauplätze und pochen auf moralische Autorität. Dummschwätzen können sie den ganzen Tag lang, beim Validieren tauchen sie dann ganz schnell unter. Viele offene Punkte und Fragen werden geflissentlich überlesen.
gardner schrieb:Das jetzt nur einem Lager vorzuwerfen ist Heuchelei.
Auch von mir: GÄHN!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 12:22
geeky schrieb:Du bestreitest also, Homöopathie und richtige Medizin als gleichwertig anzusehen? Dann erkläre doch bitte mal, warum es eine "Herabwürdigung" sein soll, die Scheinbehandler Scharlatane zu nennen, die mit ihren Lügen von einer spezifischen Wirkung auf Dummenfang gehen. Ohne die von dir immer wieder herbeihalluzinierte "Herabwürdigung" stünden für dich ja wohl beide Parteien auf Augenhöhe - oder sind deine Verständnisprobleme viel tiefgreifenderer Natur?
Ich meine damit nicht den Inhalt, sondern die Form, wie hier diskutiert wird. Das ist zum Teil herabwürdigend.
Wieder mal ein Versuch von dir, anderen Sachen und Meinungen unterzuschieben.

Mir fehlt immer noch dein Zitat, womit du deine Behauptung zu belegen hast. Kommt das jetzt endlich?
Im Übrigen zeigt schon die Tatsache, dass du mich wieder als dümmlich beleidigt hast, dass hier sehr herabwürdigend diskutiert wird. Eigentlich sollte ich dich melden, aber ich erspar es dir.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin

17.04.2019 um 12:25
whatsgoinon schrieb:Wer den Thread hier verfolgt, weiss schon wie die dümmlichen Aussagen einzuordnen sind. Valide Argumente sind ja nicht erhältlich. Kein Wunder eröffnen die Hologeten nur noch Nebenkriegsschauplätze und pochen auf moralische Autorität. Dummschwätzen können sie den ganzen Tag lang, beim Validieren tauchen sie dann ganz schnell unter. Viele offene Punkte und Fragen werden geflissentlich überlesen.
Das stimmt.
Aber das entschuldigt doch nicht, dass man hier beleidigend und untergriffig wird.
Dieser Hass von beiden Seiten gehört doch nicht hierher.


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt