Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.10.2019 um 11:19
rambaldi schrieb:Laut Amazon geht das...
Amazon ist hier nur Mitverdiener, für inhaltliche Aussagen sind einzig die Autoren verantwortlich. Und ehrlich gesagt finde ich es okay, wenn man dummen Menschen auf diese Weise das Geld aus der Tasche zieht. Jeder hat das Recht, nach Strich und Faden verarscht zu werden, man wird ja schließlich nicht gezwungen es in Anspruch zu nehmen. :D


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.10.2019 um 12:12
@Peter0167

Ich denke, @rambaldi stellte den Link ein, damit wir uns die wirklich lustigen Kommentare einiger Kunden durchlesen. Die verar***en diese Methode nämlich super. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.10.2019 um 13:32
@off-peak
@Peter0167
Ich wollte jetzt "laut offensichtlich diese betrügerische und hirnrissige Idiotie verarschenden Amazonrezensenten" nicht ausschreiben :-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.10.2019 um 15:02
Nur mal so ... :D

https://www.der-postillon.com/2019/10/zuckerfreie-globuli.html

Zuckerfreie-Globuli 1


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.10.2019 um 16:47
@Peter0167
Müsste der homöopathische Wirkstoff gegen Diabetes nicht Zucker sein?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.10.2019 um 16:56
RobbeCop schrieb:Müsste der homöopathische Wirkstoff gegen Diabetes nicht Zucker sein?
Wenn hinter der homöopathischen Lehre ein stringentes Schema stecken würde, dann ja.

Ursprünglich war der Wirkstoff Zucker ja auch enthalten, anschließend wurde aber mit Luft potenziert. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

04.10.2019 um 22:26
Peter0167 schrieb:Ursprünglich war der Wirkstoff Zucker ja auch enthalten, anschließend wurde aber mit Luft potenziert. :D
Luft enthält ja auch nicht "so viel wie Chemie" wie Zucker. Also kann es nur besser für den Körper sein. Am optimalsten wäre aber natürlich Lichtnahrung. Je feinstofflicher, desto besser. :troll:


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.10.2019 um 13:53
Libertin schrieb:Luft enthält ja auch nicht "so viel wie Chemie" wie Zucker.
Ja aber was für welche, lauter tödliche Gase... eins davon zerstört sogar Eisen...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.10.2019 um 14:21
... und verbindet sich mit einem anderen, aus dem 75% der Masse unseres Sonnensystems besteht, mit einer heftigen Explosion zu Dihydrogenmonooxid, einer anerkannt hochgefährlichen Flüssigkeit!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.10.2019 um 15:00
rolly22 schrieb:Dihydrogenmonooxid, einer anerkannt hochgefährlichen Flüssigkeit!
Weshalb die Homöopathensekte dem wesentlich ungefährlicheren Alkohol den Vorzug als Lösungsmittel gibt. Nur unter seinem Einfluß läßt sich das Wesen ihrer Religion voll und ganz verstehen erfahren.

btw: nächsten Monat veranstalten die Paten der organisierten Schüttelei wieder ihren unter dem Etikettenschwindel "wissenschaftlich" beworbenen Köthener Märchenmarathon. Mit dabei ist auch der Möchtegern-Wissenschaftler Baumgartner, der ja schon vor vielen Jahren die angeblich "spezifischen Eigenschaften der potenzierten Substanzen" nachgewiesen haben will, es aber nach wie vor nicht gebacken bekommt, sich die dafür ausgelobten 50T€uro abzuholen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.10.2019 um 15:08
geeky schrieb:es aber nach wie vor nicht gebacken bekommt, sich die dafür ausgelobten 50T€uro abzuholen.
A propos, immer mal wieder als Memo: Der Countdown der laufenden Challenge geht noch bis Ende 2019
https://www.gwup.org/laufende-versuche


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.10.2019 um 18:08
Nach Schwesigs Unterstützung der Homöopathie entblödet sich ihr Parteigenosse Christian Lange, immerhin MdB, nicht folgenden Tweet abzusetzen (8.10.19)
Hömöopathie gehört zu einer guten Patientenversorgung, darin war ich mir mit der Geschäftsführung der @Weleda_D in Schwäbisch Gmünd einig 👍 @spdbt
https://twitter.com/LangeMdB/status/1181521362868981762
Nun wird ja meines Wissens meist eh nicht verdächtigt die hellste Kerze auf der Torte zu sein, aber das halte ich dann doch für unterirdisch bis durchsichtig.
Einen privaten Besuch zum Anlass für einen solchen Tweet zu nehmen müffelt dann doch schon recht unangenehm.
Wem der Name WELEDA bekannt vorkommt, der erinnert sich bestimmt daran, dass WELEDA damals auch zu den Sponsoren des Mietmauls Fritzsche gehörte.
Ein "Sponsoring" seines CAM-Media.Watch-Blogs durch Globuli-Hersteller gab Fritzsche im August 2011 auch offen zu, um "Transparenz" zu schaffen: "Die Unternehmen Deutsche Homöopathie-Union (DHU) und Biologische Heilmittel Heel unterstützen CAM Media.Watch finanziell." Weitere Sponsoren sind die Firmen Staufen Pharma, WALA Heilmittel, Weleda und Hevert. 43.000 Euro erhält Fritzsche pro Jahr von diesen sechs Herstellern homöopathischer Produkte.

Arzneimittelhersteller finanzieren einen Journalisten, der die Kritiker ihrer Produkte anschwärzt - bei jedem herkömmlichen Pharmakonzern wäre dies ein Skandal. Das zeigte beispielsweise der Fall des Lobbyisten Adel Massaad, der 2006 offenbar im Auftrag mehrerer Konzerne versuchte, den damaligen Leiter des Arzneimittelprüfinstituts IQWiG, Peter Sawicki, zu diskreditieren.
https://www.sueddeutsche.de/wissen/homoeopathie-lobby-im-netz-schmutzige-methoden-der-sanften-medizin-1.1397617-2

Merke: Wenn es mit wissenschaftlichen Nachweisen, mangels Masse, nicht klappt, kann man es ja immer noch mit Lug, Betrug und damit versuchen einen Dummen Politiker vor seinen Karren zu spannen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.10.2019 um 10:35
@Zyklotrop
Und lustigerweise nölt Lauterbach deswegen gegen die Grünen und erzählt was von "Eine moderne Partei, auch die SPD, muss mit der Wissenschaft gehen, das ist Verantwortung"

https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1182776301297524736?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.10.2019 um 11:26
Ich glaube, das Thema Homöopathie hat keine klare Parteiengrenze. Bei den Grünen würde ich jetzt etwas mehr Resonanz erwarten, üblicherweise erwarte ich bei so einem Thema die größte Rationalität bei der FDP, aber ich fürchte, die gelben Brüder haben mittlerweile die Relevanzgrenze so deutlich unterschritten, von denen hört man ja gar nix mehr...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.10.2019 um 17:19
Da surft man völlig unbedarft durch die Youtubeuniversität und stösst auf "Homöopathie TV".
Es ist ja nun nichts so doof als dass man nicht noch welche finden könnte denen man es für teures Geld andrehen kann (und eigentlich wollte ich weitersurfen) aber da sah ich, dass ein Diplom-Physiker etwas zum Thema beitragen wollte.

Youtube: Homöopathie ist messbar, Markus Dankesreiter, Dipl. Phys.

Nun weiss ich ja nicht was Dipl.-phys. vorher eingeworfen hatte, aber mit Wissenschaft hat sein Elaborat nichts zu tun. Keine Ahnung wie, wo und ob er den geführten Titel erworben hat, aber wenn seine Diplomarbeit ähnlich dilettantisch zusammengestümpert war wie sein Vortrag, dann hoffe ich, dass es keine deutsche Uni war.
Vielleicht wird aber auch bei der Ausbildung zum Heilpraktiker die körpereigene Festplatte gelöscht und dann mit einem Kapierschutz versehen, ich weiss es nicht.
Egal.
Er fasst jedenfalls schön das konzentrierte Unwissen der Homöopathen und Homöopathie-Fanboys zusammen, es wird nicht leicht in 4 Minuten einen überzeugenderen intellektuellen Offenbarungseid hinzulegen.
Eines hat mich aber stutzig gemacht.
Deshalb ist es wichtig das Video bis etwa 3:40 min auszuhalten auch wenn schon nach einer Minuten Augen und Ohren an zu bluten fangen.
Er spricht davon, dass Homöopathika mittels Kernspinspektroskopie untersucht wurden und andere physikalische Eigenschaften haben als Placebo.
Um die Aussage vernünftig gewichten zu können müsste man wissen welche Potenzen welcher Mittel da gegen Placebo getestet wurden.
Weiss einer von euch Näheres zu diesen Untersuchungsreihen, ich würde das gerne mal nachlesen.
Das Video ist ansonsten völlig für die Tonne und das wäre die letzte Möglichkeit da noch etwas Sinnvolles rauszusaugen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.10.2019 um 18:11

Schmeeeerz!



Sollte es damit zu tun haben bzw. genau das gemeint sein?
"Mit Hilfe der Kernspin-Spektroskopie ... wurde mittlerweile auch wissenschaftlich zweifelsfrei bewiesen, daß zumindest salzhaltiges Wasser durch das homöopathische Verschütteln in der Anordnung seiner Moleküle verändert und somit "informiert" werden kann ... Diese außergewöhnliche Flüssigkeit [Wasser] ist nachweislich auch ein hochfeiner Sensor für kosmische Energien - für Kräfte, die durch bestimmte Konstellationen von Sonne, Mond und Planeten ausgelöst werden. ... Nachweislich reagiert es [das Wasser] sogar noch auf unbekannte Planeten-Energien und feinstoffliche Einflüsse. Das wird genutzt, um totes Leitungswasser wiederzubeleben."

Ulrich Arndt, zitiert in Lambeck 2006, S. 72.
https://www.argumentarium.ch/esoterik/homoeopathie/homoeopathiezitate/54-arndt-wasserinformation

Ulrich Arndts "Leistungsspektrum" setze ich mal als bekannt voraus.
Wer bisher an ihm vorbeikam und absolut nicht ohne weitere Informationen auskommt klickt bitte hier.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.10.2019 um 18:30
ab 1:10 zeigt dieser praktizierende Scharlatan seine völlige Ahnungslosigkeit zum Thema:
"Gelegentlich kommt die Frage: wirkt Homöopathie überhaupt? und an der Frage merk ich immer schon daß nicht ganz klar zu sein scheint was Homöopathie eigentlich is, denn Homöopathie definiert sich erstmal über die Verschreibung von Arzneimittel über das Ähnlichkeitsprinzip, das heißt es werden Mittel verschrieben, die gezeigt haben, daß sie beim Gesunden Symptome hervorbringen können, und diese dann beim Kranken heilen können. Das ist das Ähnlichkeitsprinzip, und die Mittel, die man dann gibt, die kann man in Ursubstanz geben oder die kann man in ner sehr niedrigen Potenz geben in ner Tiefpotenz, und natürlich is die Frage warum soll Capsaicin zum Beispiel gegeben als Chilischote warum soll es keine Wirkung haben natürlich hat das a Wirkung oder 'ne tiefe Arnikapotenz das is a quasi e pflanzenheilkundliches Präparat natürlich hat das a Wirkung nur daß ich's nach homöopathischen Gesichtspunkten verschreib also ist die Frage eigentlich völlig hinfällig natürlich wirkt Homöopathie, weil solche Substanzen in tiefen Potenzen wirken. Erstmal Punkt hier ja?"
Vom Ähnlichkeitsprinzip scheint er nur den Namen zu kennen, nicht aber den Inhalt. Die Chilischote zB erzeugt beim Gesunden ein Brennen der Mundschleimhaut, also müßte ein solches Brennen als Symptom beim Kranken verschwinden, wenn der sich noch eine Chilischote in Ursubstanz oder sehr niedriger Potenz genehmigt, weil das ja "Homöopathie eigentlich is"? Dieser gefährliche Spinner widerlegt seine dummen Lügen selber, offenbar ohne es selbst zu bemerken.


melden
cortano
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.10.2019 um 19:24
Zyklotrop schrieb:Nun weiss ich ja nicht was Dipl.-phys. vorher eingeworfen hatte, aber mit Wissenschaft hat sein Elaborat nichts zu tun. Keine Ahnung wie, wo und ob er den geführten Titel erworben hat, aber wenn seine Diplomarbeit ähnlich dilettantisch zusammengestümpert war wie sein Vortrag, dann hoffe ich, dass es keine deutsche Uni war.
Vielleicht wird aber auch bei der Ausbildung zum Heilpraktiker die körpereigene Festplatte gelöscht und dann mit einem Kapierschutz versehen, ich weiss es nicht.
Schnappatmung, oder woher rühren die zusammengereimten Verunglimpfungen ?

Wobei @geeky das natürlich noch viel besser kann: "Dieser gefährliche Spinner widerlegt seine dummen Lügen selber..."

Wahrscheinlich wird uns @geeky auch sofort "wie gewohnt" den wissenschaftlich belastbaren Nachweis über die "Gefährlichkeit" des "Spinners" liefern.


Ansonsten bin ich weder Physiker noch habe ich eigene H.Heil-Erfahrungen, die meine Recherche zu H. positiv beeinflussen könnten, hatte über H. ähnliche Ansichten, wie die im Video geschilderten und kam dann durch vertiefte Recherche zu einem ziemlich ähnlichen Ergebnis über H. wie es im Video vorgetragen wird.

btw. übrigens erstaunlich, dass (Anti-)H."Experten", von denen es hier im Thread ja nur so wimmelt, die erwähnten Untersuchungsreihen nicht finden. Ist in wenigen Minuten erledigt, wenn man Tante Google sinnvoll fragt:

Nanosized solvent superstructures in ultramolecular aqueous dilutions: twenty years' research using water proton NMR relaxation.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.10.2019 um 19:57
@geeky
Er erwähnt ja auch die in der Homöopathie sehr beliebte Arnika, die gerne Kindern bei Blutergüssen, Prellungen und Schürfwunden verabreicht wird, wo es auch ein wenig Pusten, "Heile, Heile, Segen"-Singen und eventuell ein Pflaster getan hätten.

Aber auch in der echten Medizin wird Arnika zur Behandlung genau der gleichen Symptome verwendet!
Ab dem 18. Jahrhundert wurde Arnika tatsächlich bei Beschwerden und Krankheiten eingesetzt.[15] Das Anwendungsspektrum war weit gefächert, neben Blutergüssen und allgemeinen Verletzungen wurden auch Krampfadern, Venenentzündungen, Gicht und Rheuma behandelt. [...] Heutzutage wird Arnika zur äußeren Anwendung bei Verletzungen und bei rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden verwendet.
Wikipedia: Arnika#Verwendung

Ähnlichkeitsprinzip? Darauf geschissen!


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.10.2019 um 20:57
cortano schrieb:und kam dann durch vertiefte Recherche zu einem ziemlich ähnlichen Ergebnis über H. wie es im Video vorgetragen wird.
Und was wäre das für ein Ergebnis - im eigenen Wortlaut dargestellt?
(der Herr Dankesreiter sagt jedenfalls nichts Konkretes. Vielleicht bist du besser.)


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt