Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 00:52
@Nerok
Viren sind auch Hybride. Sie repäsentieren lediglich beide Lebensformen.


melden
Anzeige

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 00:54
Durchfall schrieb:naja andere Tiere agieren auch nicht auf dem gleichen Level wie der Mensch mit seiner Umwelt.
wenn sie die Gelegenheit haben, fressen Tiere ohne zu zögern ihre eigene Lebensgrundlage weg.
Die sind einfach zu blöd um so voraus zu planen wie der Mensch.
Nunja, Tiere regulieren sich da selbst. Wenn die Nahrungsgrundlage knapp wird, dann sinkt die Vermehrungsrate und die wenigeren Tiere der nächsten Generation kommen wieder zurecht.

Der Mensch zerstört seine natürlichen Ressourcen, sieht das auch und macht trotzdem weiter und vermehrt sich dabei auch noch weiter, obwohl die Ressourcen immer knapper werden ...

Ich finde, Tiere handeln in vielen Bereichen (vor allem bei langfristigen Überlebensstrategien) intelligenter als Menschen. Der Mensch hatte jetzt mehrmals Glück, dass er sich selbst (und einen Großteil der Natur) nicht ausgelöscht hat ...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 00:57
Wissen geben auch Tiere Weiter. Neulich kam eine Reportage von Delphinen, mit grossartigen Aufnahmen. Deren Sozialverhalten ist erstaunlich. Interessant aber ist auch die Kommunikation. Dies passiert nicht nur über Klicklaute, Zwitschen, Zetern und Pfiffe und deren Echolot, sondern auch über 30 verschiedene Sprungfiguren die sie kombinieren
Meistens werden zwei bis drei Sprünge kombiniert. Das Bewegungsmuster „Sprungspion“ besteht aus drei Figuren: „Stopp“, „zeigen“ und „Kopf“. Der amerikanische Wissenschaftler George K. Zipf hat in den 1930er Jahren die Häufigkeit der verschiedenen Sprungfiguren untersucht und mit unserer Sprache verglichen. Dabei konnte er eine verblüffende Ähnlichkeit feststellen.
Quelle Wiki.

Dazu kommunizieren sie über Körperkontakt, besonders im Kampf um keine Aufmerksamkeit zu erwecken. Alle drei Kommunikationen verwenden sie eigentlich immer.

Das Problem ist wohl, dass die Evolution einfach noch ne Weile dauert, um auf unserem Stand zu sein, ein paar hunderttausend Jahre? Warum die Tiere gegenüber uns im Rückstand sind, ist die Frage. Die Physiologie passt ja auch einfach nicht um das zu tun was wir machen können. Wir verdanken unsere Evolution nicht nur dem Gehirn, sondern insbesondere auch unseren Händen, um damit Werkzeuge zu bauen.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 08:43
@Issomad
Issomad schrieb:Der Mensch zerstört seine natürlichen Ressourcen, sieht das auch und macht trotzdem weiter und vermehrt sich dabei auch noch weiter, obwohl die Ressourcen immer knapper werden ...
Welche Ressourcen genau meinst du?

mfg
kuno


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 08:56
Eigentlich "verbrauchen" wir die Ressourcen (Elemente Periodensystem) nicht, sie bleiben ja alle noch auf der Erde, aber wir vermischen sie durcheinander..wird es dann umso schwerer diese wieder zu separieren/extrahieren. Ok das ist etwas spitzfindig, aber korrekt.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 09:25
Issomad schrieb:Nunja, Tiere regulieren sich da selbst. Wenn die Nahrungsgrundlage knapp wird, dann sinkt die Vermehrungsrate und die wenigeren Tiere der nächsten Generation kommen wieder zurecht.
Das passiert wohl eher aus einem Automatismus heraus. Eine Intelligenz steckt dahinter nicht.
Issomad schrieb:Der Mensch zerstört seine natürlichen Ressourcen, sieht das auch und macht trotzdem weiter
Du scherst hier "Menschen" über einen Kamm - so wie viele hier.
Es gibt Menschen die sich nicht darum kümmern, ob die Welt noch ein Lebenswerter Ort ist. Die sind nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht. "Nach mir die Sintflut".
Dann gibt es Menschen die sich wirklich darum sorgen das, dass Ökosystem auch weiterhin bestehen bleibt.
Zwischen diesen Gruppen gibt es Lug, Betrug und Korruption.

Wichtig ist: "Menschen" ist kein einzelner Organismus und kein einzelner Geist.

Nimm doch mal die Naturvölker. Sie Leben in symbiotischer Beziehung mit ihrer Umwelt. Das geht so weit das sie ihre Umwelt aktiv bewahren und schützen.


melden
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:05
@Menedemos
Vielleicht liegt es daran das der Mensch gar nicht auf die Erde gehört, möglich das der Planet vorher nur für Tiere gedacht war, und als der Mensch seine Heimat anderswo verlassen musste, sich die Erde dann Untertan machte.
Jedenfalls sieht es nicht rosig aus, was der Mensch mit diesem Planeten macht, gut möglich das der Fortschritt so programmiert ist, dass wenn der Mensch einen Planeten zerstört hat, weiterzieht zum nächsten.
Was in 50 oder 100 Jahren sicher möglich ist.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:06
@Negev
Negev schrieb:Nimm doch mal die Naturvölker. Sie Leben in symbiotischer Beziehung mit ihrer Umwelt.
Auch das läßt sich nicht verallgemeinern. Es gab Naturvölker, die auch natürlichen Ressourcen verbraucht und sich damit an den Rand der Auslöschung gebracht haben.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:07
@eDiEnRe77

Das ist hier die Wissenschaftsrubrik. Dein Zeug bitte nach in die Ufologie-Abteilung kippen.


melden
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:10
@Ornis
Mein Beitrag ist auch Wissenschaftlich, was spricht dagegen?
Ist dich nur eine Hypothese wie z. B. Animisten es beschreiben würden.
Entschuldige.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:13
eDiEnRe77 schrieb:Mein Beitrag ist auch Wissenschaftlich, was spricht dagegen?
Ist jetzt nicht dein ernst oder ?
Meiner Meinung nach dieses hier:
eDiEnRe77 schrieb: möglich das der Planet vorher nur für Tiere gedacht war


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:17
off-peak schrieb:Keine Finger. Keine Sprache. Zuviel Hunger, sind ja nur mit Fressen beschäftigt.
Ja Finger ist gut. Der Mensch ist das einzige Lebewesen was den Spinzettengriff beherrscht.

Hier erzählt auch mal jemand wie einzigartig unser gehirn ist.

Youtube: Wie einzigartig ist der Mensch? Das Resümee


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:22
@eDiEnRe77
eDiEnRe77 schrieb:...möglich das der Planet vorher nur für Tiere gedacht war, und als der Mensch seine Heimat anderswo verlassen musste, sich die Erde dann Untertan machte.
Eher unwahrscheinlich. Der Mensch ist ein Tier und man kann seine Erbinformation recht weit zurückverfolgen.
Er passt hervorragend zu der anderer Tiere.
Von einem anderen Planeten kommen wir mit ziemlicher Sicherheit nicht.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:22
@eDiEnRe77
eDiEnRe77 schrieb:Vielleicht liegt es daran das der Mensch gar nicht auf die Erde gehört, möglich das der Planet vorher nur für Tiere gedacht war, und als der Mensch seine Heimat anderswo verlassen musste, sich die Erde dann Untertan machte.
Der Hacken daran ist, die DNS des Homo sapiens (sowie alle anderen) lassen sich zurückverfolgen. Und offensichtlich stammt der Homo sapiens vom Homo africanensis ab. Daraus folgt, das "der Mensch" keine Sonderstellung hier auf dem Planeten zu teil wird, sondern so sehr wir uns auch entwickeln, IMMER auch zu den Säugetieren zählen.
Hatte ich auf letzten Seite aber bereits schon mal geschrieben.


melden
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:30
Und offensichtlich stammt der Homo sapiens vom Homo africanensis ab
Heißt dies wir stammen vom Affen ab? Falls ja, warum gibt es dann noch Affen?
Zyklotrop schrieb:Von einem anderen Planeten kommen wir mit ziemlicher Sicherheit nicht.
Was macht dich da so sicher?


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:32
eDiEnRe77 schrieb:Heißt dies wir stammen vom Affen ab? Falls ja, warum gibt es dann noch Affen?
Nein wir stammen von Einzellern ab die schon vor etwa 3,5Mrd Jahren die Erde bevölkert haben.

Ob das erste Leben auf der erde enstand oder von ausserhalb kam, kann man nicht mit sicherheit beantworten.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:34
@fritzchen1
Jain.
Opponierbare Greifwerkzeuge haben auch andere Tiere, so können Pandas z. B. den Wuxi-Fingergriff erlernen.
Natürlich sind andere Tiere nicht in der Lage es mit der gleichen Nuanciertheit zu handhaben wie der Mensch, deshalb das "Jain".
Wikipedia: Opposition_(Anatomie)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:34
@fritzchen1
fritzchen1 schrieb:Der Mensch ist das einzige Lebewesen was den Spinzettengriff beherrscht.
Komisch, daß ich im Zoo schon Menschenaffen und/oder Lemuren beobachtet habe, die auch den Pinsettengriff können.


Das Hirn von Vögeln ist nicht einzigartiger als das menschliche, lediglich der Aufbau unterscheidet sich. Im Gegenteil, die meisten Areale des menschlichen Gehirns haben auch Vögel. Andererseits besitzen sie Areale, die uns wiederum fehlen.
Aber einzigartig???


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:36
@eDiEnRe77
Die noch lebenden Affen und wir haben gemeinsame Vorfahren.
Du stammst also nicht vom Gorilla oder Bonobo ab, du teilst dir mit ihnen lediglich einen Teil der Vorfahren.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

17.03.2016 um 10:37
@eDiEnRe77
eDiEnRe77 schrieb:Heißt dies wir stammen vom Affen ab?
Nein, aber offensichtlich hast Du im Biobuch seinerzeit den menschlichenStammbaum nicht genauer angesehen. Denn dann wüßtest Du, das Homo und Pan einen gemeinsamen Vorfahren haben, sich die beiden "Äste" aber deutlich von einander getrennt entwickelten.


melden
678 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt