Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 16:41
@kleinundgrün

Weiß nicht. Müsste man mal schauen was die Wissenschaft dazu hergibt. Aber steigert man dadurch wirklich das Potenzial zur Problemlösung oder sind es am Ende auch nur angelernte Fertigkeiten zur Problemlösung? Naja, schwieriges Thema.


melden
Anzeige

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 16:44
@slider
Ich bin da auch kein Experte - in so fern stochere ich da im trüben See der Vermutungen.


melden
melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:11
@McPane
danke, spannend... ändert nichts daran das es das Bewusstsein ist im Unterschied.

Ich weiss zB nicht wie intelligent das es ist die Intelligenz eines Hundes mit der einer Ameise zu vergleichen :D


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:13
@off-peak
off-peak schrieb:Es handelt sich nicht um ein photographisches Gedächtnis. Schau Dir einfach mal das Video zuerst an und urteile danach.
konnte mir das Video jetzt anschauen. Kurzzeitgedächnis :D. Naja, hört sich auch an wie RTL Aktuell, aber ne ist klar das ist natürlich Bildung :D


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:20
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:danke, spannend... ändert nichts daran das es das Bewusstsein ist im Unterschied.

Ich weiss zB nicht wie intelligent das es ist die Intelligenz eines Hundes mit der einer Ameise zu vergleichen :D
Pitte? Spreken sie doitsch main Heer? ;)

Es geht schonmal los mit den unterschiedlichen Bedeutungen des Begriffs "Bewusstsein":

1. Bewusstsein als „belebt-sein“ oder als „beseelt-sein“ in verschiedenen Religionen oder als die unbegrenzte Wirklichkeit in mystischen Strömungen.
2. Bei Bewusstsein sein: Hier ist der wachbewusste Zustand von Lebewesen gemeint, der sich unter anderem vom Schlaf­zustand, der Bewusstlosigkeit und anderen Bewusstseinszuständen abgrenzt. In diesem Sinn lässt sich Bewusstsein empirisch und objektiv beschreiben und teilweise eingrenzen. Viele wissenschaftliche Forschungen setzten hier an; insbesondere mit der Fragestellung, auf welche Weise Gehirn und Bewusstsein zusammenhängen.
3. Bewusstsein als phänomenales Bewusstsein: Ein Lebewesen, das phänomenales Bewusstsein besitzt, nimmt nicht nur Reize auf, sondern erlebt sie auch. In diesem Sinne hat man phänomenales Bewusstsein, wenn man etwa Schmerzen hat, sich freut, Farben wahrnimmt oder friert. Im Allgemeinen wird angenommen, dass Tiere mit hinreichend komplexer Gehirnstruktur ein solches Bewusstsein haben. Phänomenales Bewusstsein wurde in der Philosophie des Geistes als Qualia­problem thematisiert.
4. Bewusstsein als gedankliches Bewusstsein: Ein Lebewesen, das gedankliches Bewusstsein besitzt, hat Gedanken. Wer also etwa denkt, sich erinnert, plant und erwartet, dass etwas der Fall ist, hat ein solches Bewusstsein. In der Philosophie des Geistes wurde es als Intentionalitäts­problem thematisiert.
5. Bewusstsein des Selbst: Selbstbewusstsein in diesem Sinne haben Lebewesen, die nicht nur phänomenales und gedankliches Bewusstsein haben, sondern auch wissen, dass sie ein solches Bewusstsein haben.
6. Individualitätsbewusstsein besitzt, wer sich seiner selbst und darüber hinaus seiner Einzigartigkeit als Lebewesen bewusst ist und die Andersartigkeit anderer Lebewesen wahrnimmt. Man trifft es beim Menschen und andeutungsweise im Verhalten einiger anderer Säugetierarten an.


Wikipedia: Bewusstsein

... und endet noch nicht mal damit, dass ich nicht so direkt weiß, was genau du wie auch immer grad gemeint hast. Ich bitte um nähere Erläuterungen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:25
@McPane
jo den Bewusstseinslink zu Wiki habe ich ja selber schon gepostet gehabt. Dabei gehts um Punkt 3-6 was ich sage, wo sich Tiere usw unterscheiden.

Ich denke, Intelligenz ist doch was ganz anderes. Das hatte aber nicht direkt mit Dir zu tun. Einfach mal Grundsätzlich. Tiere besitzen doch die Intelligenz die sie für ihre Spezies benötigen. sie ist optimal für sie ausgerichtet. Eine Ameise, die so intelligent wäre wie ein Hund wäre vielleicht "intelligenter" aber sehr verloren damit. ;)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:34
ich war jetzt mal auf Wiki zu Intelligenz nachlesen. Da steht:
Aufgrund der uneindeutigen Definition von Intelligenz ist eine Übertragung des Konzepts auf Tiere nur schwer möglich
Ich galub das Konzept da wäre ja dann auch das mans innhalb einer Spezies behandeln müsste :D


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:36
@wichtelprinz
achsooooo
Hmja, deine Sätze im letzten Posting wurden Dank Fehlerteufel doch schon leicht schwer zu interpretieren.

Jop, und ich finds interessant, dass es ettliche Arten gibt, die ein recht weit entwickeltes Bewusstsein im Sinne der Punkte 3-6 aufweisen.

Wobei es auch ettliche Vertreter der Spezies Mensch gibt, denen ich ein unterentwickeltes Bewusstsein in dieser Hinsicht attestieren würde. (jetzt mehr als humoristische Einlage gedacht)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:41
@McPane
McPane schrieb:Jop, und ich finds interessant, dass es ettliche Arten gibt, die ein recht weit entwickeltes Bewusstsein im Sinne der Punkte 3-6 aufweisen.
Ja, nur bin ich mir noch nicht sicher ob der Punkt 6, so ausgeartet wie beim Menschen ein Ich zu entwickeln wirklich erfolgreich sein wird bei der Spezies ;)


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 17:49
@wichtelprinz
Hm. Würd ich mal spekulativ als gar nicht abwegig betrachten.
Gesetzt den Fall, der Mensch als Spezies würde den Platz für Konkurrenz frei machen, so wäre es meines Erachtens nach äußerst wahrscheinlich, dass zum Beispiel aus anderen Hominiden sich nach und nach eine Spezies entwickeln könnte, die mit "unserer Stufe des Bewusstseins" zu vergleichen wäre.

(man beachte da nur mal das Man trifft es beim Menschen und andeutungsweise im Verhalten einiger anderer Säugetierarten an. beim Punkt 6 ... "entwicklungsfähiges Potenzial" ist allemal vorhanden und Spezies Mensch hat sich auch erst von dieser Stufe her "hocharbeiten" müssen - wenn man nicht von Schöpfung ausgehen will)


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 18:05
@alle:

Wenn man das Phänomen der Sprache bzw. der Sprachfähigkeit und die
dazugehörige biotechnische und genetische Ausrüstung des Menschen genau betrachtet,
kann man zu dem Schluss kommen, dass hier alles ein wahrhaft geniales Werk Gottes ist !!

Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten muss ja harmonisch und sinnvoll ablaufen:

Der Kehlkopf, die passenden Stimmbänder, die genau passende Form des Rachenraumes und der Zunge,
die nötige Bewegungsfähigkeit der Zunge und die dazugehörigen Muskeln und Nervenbahnen
MÜSSEN GENAUESTENS AUFEINANDER ABGESTIMMT SEIN, sonst funktioniert dieses wunderbare System
nicht !!
UND es muss ein entsprechendes Sprachprogramm im Gehirn des Menschen bereits hinterlegt sein, dass die eingehenden Informationen aufnimmt und entprechend sprachlich beantworten kann (= Intelligenz etc. ...)

Dazu kommt nocht, dass DAS GANZE in der DNS perfekt UND reproduzierbar hinterlegt sein muss,
dass bedeutet, dass der menschliche Genfaden irgendwann komplett mit diesen codierten Informationen
ausgestattet (verlängert) werden musste !!!
Wie soll die dieses unglaubliche Konstrukt durch Zufall entstanden sein ?
Jeder primitive Sprachkurs wird von intelligenten Menschen entwickelt und hier haben wir ebenso ein
Programm und auch die nötige Hard- und Software -- wer hat das ausgedacht und entwickelt ?


Ich jedenfalls gebe dem Schöpfergeist für diese Gabe und für vieles mehr alle Ehre !!!


"O Herr, welch unermessliche Vielfalt zeigen deine Werke! Sie alle sind Zeugen deiner Weisheit, die ganze Erde
ist voll von deinen Geschöpfen." - Psalm 104, Vers 24

"Gott ist zwar unsichtbar, doch an seinen Werken, der Schöpfung, haben die Menschen seit jeher seine göttliche Macht und Größe sehen und erfahren können. Sie haben also keine Entschuldigung." - Römerbrief 1, Vers 20


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 18:49
@slider
slider schrieb:Nur hat Kultur ja nichts mit Intelligenz zu tun.
Habe ich bisher zwar nicht behauptet, aber ich denke doch. Indirekt auf alle Fälle.
Je nachdem, inwieweit eine Kultur die Entwicklung von Intelligenz ermöglicht. Wenn zB bestimmte religiöse Ansichten, die in eienr Kultur vorherrschen, ein bestimmtes Nachdenken über Götter oder ein Erforschen der Natur verbieten, dann kann auf einigen Wissensgebieten weder Wissen gesammelt, noch eine entsprechende Denkmethode entwickelt werden. Oder sie muss unterdrückt werden. Das behindert mEn sehr eine Intelligenzentwicklung.
slider schrieb:Nur wenige Spezies sind in der Lage Informationen aufzunehmen
Dem wage ich zu widersprechen. Alle Spezien, die lernfähig sind, können und tun das.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 18:52
truthkeeper schrieb: Wie soll die dieses unglaubliche Konstrukt durch Zufall entstanden sein ?
Jeder primitive Sprachkurs wird von intelligenten Menschen entwickelt und hier haben wir ebenso ein
Programm und auch die nötige Hard- und Software -- wer hat das ausgedacht und entwickelt ?
Der gleiche, der auch für meine 6 Richtigen im Lotto verantwortlich war - der "Zufall"


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 18:53
@alle:

Wenn man das Phänomen der Verdauung bzw. der Defäkation und die
dazugehörige biotechnische und genetische Ausrüstung des Panda genau betrachtet,
kann man zu dem Schluss kommen, dass es ein wunderbares Beispiel für die Evolution ist ist !
Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten muss ja harmonisch und sinnvoll ablaufen:
Der Kehlkopf, die passende Speiseröhre, die genau passende Form des Magens und des Darms, die nötige Bewegungsfähigkeit der Zunge und die dazugehörigen Muskeln und Nervenbahnen MÜSSEN GENAUESTENS AUFEINANDER ABGESTIMMT SEIN, sonst funktioniert dieses wunderbare System nicht !
Dazu kommt nocht, dass DAS GANZE in der DNS perfekt UND reproduzierbar hinterlegt sein muss, dass bedeutet natürlich nicht, dass die Erbinformation des Panda irgendwann komplett von einer denkenden Entität mit diesen codierten Informationen ausgestattet werden musste !
Gott ist nicht nur unsichtbar, auch für seine Existenz oder dafür dass er jemals etwas gewerkt oder geschöpft hat gibt es keine validen Anhaltspunkte. Trotzdem brauchen Gläubige keine Entschuldigung.
Dabei ist völlig gleich ob sie an Gott, irgendwelche Wichtel oder Kornfelder zertrampelnde Aliens glauben.
Nicht aus dem Römerbrief 1, Vers 20


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 18:55
@Zyklotrop

Schöner sarkastischer Beitrag, wird aber nix helfen, der gute Herr trollt
grundsätzlich Threads wie diesen mit seinen Ammenmärchen.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 18:59
@McPane
Den Test den du eben meintest ist der sog. Spiegeltest und er belegt sehr schön,
dass Tiere nicht das Selbe Selbstbewusstsein haben wie Menschen.
Wobei in diesem Kontext mit Selbstbewusstsein, dass sich seiner eigenen Existenz
bewusst sein gemeint ist.


melden

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 19:03
@ArnoNyhm

Der Test belegt aber, dass einige von ihnen sehr wohl ein Bewusstsein von sich selbst haben.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 19:42
@truthkeeper

Und der nächste Missionierungsversuch ...
truthkeeper schrieb:Dazu kommt nocht, dass DAS GANZE in der DNS perfekt UND reproduzierbar hinterlegt sein muss,
dass bedeutet, dass der menschliche Genfaden irgendwann komplett mit diesen codierten Informationen
ausgestattet (verlängert) werden musste !!!
Hatten wir schon mehrmals. Ist falsch.

Tschüß! :)


melden
Anzeige

Entwicklung der Intelligenz in der Evolution

18.03.2016 um 20:40
@off-peak

Ja, aber nur ein kleiner Teil der Tierwelt, allen vor ran andere Primaten,
welche ja nah mit uns verwandt sind. Und es bestehen auch nicht alle Tiere
dieser Arten den Test, nur einige.

Das bestehen des Tests sagt auch nicht unbedingt aus, dass die Erkenntnis
des Selbst vorhanden ist, wie sie es bei Menschen ist, er testet viel mehr
nur ob eine wichtigen Grundlage für diese Erkenntnis vorhanden ist.
Somit schließt der Test viel mehr alle Lebewesen aus die ihn nicht bestehen.

Kinder bestehen diesen Test übrigens ab dem 2. Lebensjahr problemlos.
Ich finde der Test zeigt, dass es einen großen Unterschied zwischen dem
Bewusstsein eines Menschen und dem eines anderen Tieres gibt (ja ich
weiß wir sind auch Tiere).

Primaten an sich sind aber hinsichtlich dieser Thematik sehr interessant.
Zum Beispiel Koko, ein Gorilla dem man die Zeichensprache beibrachte.
Koko machte mittels Zeichensprache beeindruckende Aussagen ...sogar über
den Tod :)
Andererseits war Koko auch ein außergewöhnlich intelligenter Affe sozusagen
ein Albert Einstein unter den Gorillas.


melden
460 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hund12 Beiträge