Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die kalte Fusion doch möglich?

3.629 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Betrug, Psiram, Fusion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist die kalte Fusion doch möglich?

30.04.2020 um 17:40
Nee, so wird das nix. Ihr müsst das schon professioneller angehen:

1. Patent auf den 10.000 Euroschein anmelden
2. Prototyp herstellen (Baupläne in CAD-Qualität)
3. YT-Video produzieren
4. Präsentationsveranstaltung ankündigen
5. unabhängiges Gutachten, welches die Kaufkraft bescheinigt (am besten TüV mit Stempel)
6. Facebook Fangemeinde gründen
7. Bei Allmy einen Thread erstellen, wo vor dem 10.000 €-Schein gewarnt wird
8. Testkunden erfinden, die schon seit Jahrzehnten damit geheim einkaufen

... ich glaube das sollte reichen, damit MaPi sich das mal von der Seitenlinie anschaut.

Sorry für den OT/Spam :(


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

30.04.2020 um 18:11
Manno MaPi, wenn das alles hasenrein wäre, glaubst Du nicht, dass ihm die Industrie das Gerät aus den Händen reißen würde? Er bereits 2018 den Nobelpreis für Physik dafür bekommen hätte? Allerdings hätte er dafür ordentlich neutral prüfen lassen müssen und das scheut er wie der Teufel das Weihwasser. Warum nur, warum nur?

Wenn solche fantastischen Ergebnisse dabei heraussprangen, warum verbessert er immer weiter und lässt seine Roboterfabrik nicht endlich Auflage herstellen? Die war doch angeblich schon bereit dafür. Wie erklärst Du Dir und uns das?


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

30.04.2020 um 18:45
@MaPi

Du hast wohl ein anderes "liefern" gemeint als die Allgemeinheit. Somit ist die Wette wohl nichtig wenn man mich fragen würde.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

30.04.2020 um 19:12
Ich möchte darauf hinweisen, dass das alles in diesen thread gehört:
Andrea Rossi - Betrüger oder Genie?

Zum einen, weil es um Rossi und seine Aktivitäten geht, zum anderen, weil im E-Cat laut Rossi höchstselbst keine "kalte Fusion" abläuft.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

02.05.2020 um 14:44
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb:Bin verwirrt. Also schulde ich dir 10000 Euro?
@MaPi
Und? Ich warte auf eine Antwort.


2x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

22.11.2020 um 16:44
Der bekannte Rossi-Propagandist Willi M. hat angekündigt, seine Website coldreaction.net am Jahresende aus privaten Gründen (Zeitmangel, etc.) abzuschalten.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

22.11.2020 um 22:13
Wahrscheinlich gibt es auch mehr Neuigkeiten zu posten, wenn er jetzt stattdessen im Stadtpark einem Granitblock beim Verwittern zuschaut ;) !

(Oder viell. einem Beobachter an der Seitenlinie wie der Moos ansetzt! :troll: )

:mlp:


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 09:45
Verstehe ich das richtig: Grundsätzlich funktioniert kalte Fusion, aber eben nicht in so einem Ausmaß dass es sich zur Energiegewinnung lohnen würde?


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 09:56
@Silverwind
Nein, es gibt aus meiner Sicht gar keinen Nachweis für ein kalte Fusion, wenn man sich mit den Mechanismen vertraut macht...merkt man dass es nicht geht.

Hier ist die funktionierende Fusion, interessant ist die exoterme Variante:
Wikipedia: Kernfusion
Von entscheidender Bedeutung für das Zustandekommen einer Fusion ist der Wirkungsquerschnitt, das Maß für die Wahrscheinlichkeit, dass zusammenstoßende Kerne miteinander reagieren. Ausreichend groß ist der Wirkungsquerschnitt meist nur dann, wenn die beiden Kerne mit hoher Energie aufeinander prallen. Diese ist nötig, um die Coulombbarriere, die elektrische Abstoßung zwischen den positiv geladenen Kernen, zu überwinden oder ihr schmales Maximum zu durchtunneln. Jenseits der Barriere, bei einem Abstand von nur noch etwa 10−15 m, überwiegt die Anziehung durch die starke Wechselwirkung und die Kerne verschmelzen miteinander.
Das ist was die heutigen Alchemisten nicht verstehen wollen...in einem Glas Wasser (oder bei 1400°C Reaktor wie beim Betrüger Rossi) und ohne Druck sind Atomkerne sehr langsam unterwegs für eine Reaktion (Verschmelzung).
Kein Katalysatormaterial setzt die Coulombbariere herab oder beschleunigt Kerne einfach durch ihre Präsenz.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 10:26
Aber in diesem Wikipedia-Artikel, welcher allerdings der Astrophysik zuzuordnen ist,
steht
Aufgrund von kalter Fusion durch den Tunneleffekt von Quanten werden nach extrem langen Zeiträumen alle leichten Kerne normaler Materie zu Eisen-56 Kernen.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Eisenstern

Demnach gibt es kalte Fusion durchaus, nur aber eben so langsam und so gering ausgeprägt, dass es extrem lange Zeiträume benötigt, um überhaupt eine merkliche Menge Atome zu fusionieren. Ist das korrekt?


3x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 10:29
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:dass es extrem lange Zeiträume benötigt
Das ist "leicht" untertrieben. 101500 Jahre ist lang. Sehr lang. Das Universum an sich ist größenordnungsmäßig 1010 Jahre alt. Der hier beschriebene Zeitraum wäre unvorstellbar viel länger.

Zum Vergleich: nach Schätzungen verschiedener Physiker gibt es im ganzen Universum ca. 1080 Atome.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 10:38
Man kann es so ausdrücken:

Wenn jedes Atom im Universum stattdessen ein ganzes Universum wäre, und darin jeweils auch jedes Atom nochmal ein ganzes Universum, dann wäre seit Beginn der Universen die kalte Fusion bei einem einzigen Atom einmal vorgekommen. Rechnerisch.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 11:11
@Silverwind
Kernfusion ist ein Hochenergieprozess, selbst die mesonenkatyltische Fusion benötigt zur Herstellung des Mesons hohe Energieniveaus und die Halbwertszeit des Mesons ist so kurz, dass sich das nicht lohnt.

Wikipedia: Kalte Fusion#Myonen-katalysierte Fusion


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 12:06
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb:Demnach gibt es kalte Fusion durchaus, nur aber eben so langsam
Nein. Unter "Kalter Fusion" versteht man eben nicht nur den Prozess der Verschmelzung von Kernen, es ist vielmehr ein Begriff, unter dem Verfahren zusammengefasst werden, bei denen mittels Kernverschmelzung kontrolliert nutzbare Energie gewonnen werden kann.
Als kalte Fusion bezeichnet man Verfahren, die eine als Energiequelle nutzbare kontrollierte Kernfusion von Wasserstoff-Isotopen herbeiführen sollen und dazu keine thermonukleare Reaktion, also kein Plasma mit hoher Temperatur und Dichte, benötigen
Wikipedia: Kalte Fusion

Und ein solches Verfahren existiert derzeit nicht, daher gibt es auch keine Kalte Fusion.


1x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 12:14
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Und ein solches Verfahren existiert derzeit nicht, daher gibt es auch keine Kalte Fusion.
Irgendwie enttäuschend. Muß aber akzepiert werden. Wobei natürlich die Frage ist, ob dass das endgültige letzte Wort ist weil sonst gegen Naturgesetze verstoßen wird. Oder lediglich der jetzige Stand der Technik. Was dann wiederum die Hoffnung auf zukünftige Entwicklungen zumindest nicht ausschließt.


2x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 12:27
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Wobei natürlich die Frage ist, ob dass das endgültige letzte Wort ist weil sonst gegen Naturgesetze verstoßen wird.
Es ist das letzte Wort.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Oder lediglich der jetzige Stand der Technik.
Der Stand der Technik kann Fusion, leider nicht kalt.

Es ist ein Hirngespinst...für das braucht man auch keine Technik.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 13:04
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Was dann wiederum die Hoffnung auf zukünftige Entwicklungen zumindest nicht ausschließt.
"Ausschließen" ist ein Begriff, der in den Naturwissenschaften eh nicht verwendet wird, hier spricht man vielmehr von Wahrscheinlichkeiten. Bei Journalisten*innen hingegen ist das allgemeiner Sprachgebrauch, z.B. kann man nicht ausschließen, dass Angela Merkel morgen den Befehl erteilt, Polen zu überfallen. Niemand kann das ausschließen, es ist aber extrem unwahrscheinlich. Man kann nicht einmal ausschließen, dass es bei einigen wenigen AfD-Mitgliedern Spuren von Restintelligenz gibt...

Angesichts des wachsenden Energiebedarfs und der damit verbundenen Probleme (Klima, ...), sind Technologien zur Energiegewinnung ein Wachstumsmarkt. Ich denke, da wird sich kurz- und mittelfristig sehr viel bewegen, aber nicht in Sachen "Kalte Fusion", diesen Markt überlässt man Betrügern wie Rossi, K€$h€ und co.

Das ist ähnlich wie mit dem "Beamen", man wird wohl noch unzählige Autos, Züge, Flugzeuge und Raumschiffe bauen, bevor man sich darüber ernsthaft Gedanken macht, aber ausschließen kann man es dennoch nicht. Und so lange die Hochenergie-Fusion ungleich einfacher zu bewerkstelligen ist, wird man sich darauf konzentrieren. Und zudem gibt es ja noch erneuerbare- und fossile Energieträger, mit denen die Menschheit bis zu ihrer Auslöschung gut über die Runden kommen wird.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

21.01.2021 um 13:59
Es gibt zu dieser Kategorie "Hirngespinst" einen schönen Wiki Artikel: Wikipedia: Pathologische Wissenschaft


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

05.02.2021 um 16:05
Zitat von SilverwindSilverwind schrieb am 21.01.2021:Aufgrund von kalter Fusion durch den Tunneleffekt von Quanten werden nach extrem langen Zeiträumen alle leichten Kerne normaler Materie zu Eisen-56 Kernen.
Was ist bzw. macht dann dieser "Tunneleffekt von Quanten" durch den es auf natürliche Weise (über extrem lange Zeiträume) zur kalten Fusion kommen soll? Da tunnelt ein Quant irgendwo durch und dann fusionieren Atomkerne zu Eisen? Das verstehe ich nicht - kann das jemand irgendwie anschaulich erklären?


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

05.02.2021 um 16:29
@Silverwind

In der Quantenwelt ist rein gar nichts fest bestimmt, weder Ort, Impuls oder Energie (siehe Heisenbergsche Unbestimmtheitsrelation). Man kann also nie sagen, wo sich ein quantenmechanisches Objekt gerade aufhält, oder wie schnell es ist. Alle Angaben sind rein statistischer Natur.

Daraus ergibt sich u.a., dass es eine sehr sehr sehr kleine (aber endliche) Wahrscheinlichkeit gibt, dass sich Atomkerne trotz der Coulomb-Barriere so nahe kommen, dass die Starke Kernkraft wirksam wird und es zu einer Verschmelzung kommt. Aber wie gesagt, diese Ereignisse sind extrem selten, und kommen unter normalen Bedingungen so gut wie nie vor.

Bei Sternen spielt dieser Effekt jedoch eine sehr wichtige Rolle. Da herrschen enorm hohe Drücke und Temperaturen von vielen Millionen Grad. Dennoch würde es auch dort nach unseren klassischen Theorien nie zu einer Kernverschmelzung kommen, da es immer noch viel zu kalt wäre. In der klassischen Physik verschmelzen Kerne nämlich erst bei Temperaturen über 1 Milliarde Grad.

Dank des Tunneleffektes und des hohen Druckes geschieht dies in unserer Sonne schon bei 15 Millionen Grad, und zwar gerade so oft, dass es ausreicht, die Energiefreigabe im Kern der Sonne aufrecht zu erhalten. Ich glaube mich zu erinnern, dass es bei gerade einmal einer von 1018 Kollisionen zu einer Fusion kommt ... also ziemlich ineffizient (zum Glück für uns) :)


2x zitiertmelden