Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die kalte Fusion doch möglich?

3.644 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Betrug, Fusion, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 07:03
Es gibt anscheinend einige Informationen über den "geheimen" Kunden, bei dem die Anlage getestet wurde, und der angeblich drei weitere kaufen will. Diese Informationen tragen nicht unbedingt zur Glaubwürdigkeit bei. Besucher berichten, der E-Cat Container stände in einem separaten Raum aus dem ein Rohr vom E-Cat durch eine Mauer führt. Das sollte wohl das Rohr für den erzeugten Dampf oder Heisswasser sein. Es durfte nicht hinter diese Wand geschaut werden. Eine Person sagte, durch einen Türspalt hätte man wohl so etwas wie eine Produktionsstätte sehen können. An der fraglichen Adresse befindet sich eine Firma, die anscheinend chemische Produkte herstellt, allerdings findet man im Netz praktisch keine näheren Informationen über diese Firma namens "JM Products". Adresse ist
7861, 46th Street, Doral, Fl 33166
http://www.e-catworld.com/2016/04/21/rossi-for-1mw-plant-test-maximum-possible-input-300kw-average-output-1-mw/#comments
I know some intresting things regarding the one megawat-container and the secret custumer. I heard from people that was there Swedish physics and one journalist. The thing is that the container realy was in operation, and Rossi was the one runing it. The tricky part is that the containers heat was konected by a hose to a hole in the wall. Nobody that visited the container knowd whar was on the other side of the wall. I my self think it sounds very surealistisct like an episod from the TV-serie Lost or something like that. This information is for me first information and second information and I'm convinced that this is how it looked for all visitors at the customer... sorry for any miss spellings...
Those people I talked to, who visited the plant, said exactly this. The steam output was led in a tube going through a wall where the customer's production supposedly was being run. The door to that space was closed and they never opened it. One of them, however, claims to have gleaned when the door opened for a moment, and saw what seemed to be production activity
'I have been talking to people having visited the 1MW plant and meeting with the customer during first half of 2015, showing them pictures taken at the registered address for the customer JM Products—7861, 46th Street, Doral, Fl 33166. They say that it looks very much like the place they visited, noting details such as the stairs leading up to the entrance at the back of the building—an area where trucks can load and unload cargo. I and other persons have tried to call the telephone number listed for JM Products, (786) 631-4676, a number that was also written on a business card I have seen, but there was no answer.'
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb am 18.04.2016:Text



melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 07:36
Die Firma wurde im Juni 2014 gegründet (wann hat Rossi nochmal den geheimen Kunden "gefunden"?), als Kontakt Adresse gibt es nur einen Rechtsanwalt, der die Firma auch angemeldet hat und laut Register die einzige Person in dieser Company ist.
Member:
Henry W. Johnson (Secretary, Treasurer, Director, President
Wie ausnahmslos alles bei Rossi sind auch diese Informationen in höchstem Maße suspekt. Man könnte zu der Ansicht gelangen, dass das eine Pseudofirma ist, die nur für einen bestimmten Zweck gegründet wurde.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 07:55
Der Name der Firma und des Rechtsanwaltes sind vor einem Jahr schon einmal aufgetaucht, und zwar bei der Anmeldung des E-Cat Logos.

http://www.e-catworld.com/2015/05/05/new-image-of-the-e-cat-plant-on-trademark-application/comment-page-1/


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 10:36
@MaPi
Ich habe mittlerweile erkannt dass Du Dich mit der spirituellen Logik des Betrugs beschäftigst aber nicht im geringsten verstehst was da technisch passiert. Das muss ich wohl nachholen.
Wenn man sich mit einer "unbekannten" Technologie beschäftigt ist der erste Schritt die Plausibilitätsprüfung, ein einfaches Beispiel: jemand hat einen Spielzeughubschrauber mit einem 10 cm Rotor und behauptet er kann 10 Tonnen hoch heben...da ist meine sofortige Reaktion: das geht nicht.
Dann gehe ich her und berechne die benötigte Hubkraft, die generierte Hubkraft eines 10 cm Rotors und habe für mich den Nachweis: das geht nicht.

Dabei ist es vollkommend uninteressant ob der Hubschrauber patentiert ist, ob der Erfinder verspricht es gibt schon einen geheimen Kunden der damit fliegt, ob Du im Forum schreibst "bis WIR den Hubschrauber nicht gesehen haben" gibt es ihn schon...: das geht nicht.

Probieren wir das mal bei Rossi's E-Cat, der Rossi Effekt wird so angegeben:
Li7 + H1 → Be8 → 2He4 + 17.3 MeV,
where the 17.3 MeV (=2.8*10-12J) is released as heat. This is equivalent to an Energy Density (Specific Energy) of 209 million MJ/kg or 58 million kWh/kg or 5 million times the Energy Density of Oil.
Ich bewerte die Reaktion der Elemente nicht, sondern konzentriere mich auf die 209 million MJ/kg Energie, weil das der Sinn des Gerätes ist: Energie erzeugen.

209 million MJ/kg rechne ich in 209 MJ/Milligramm um.
209 MJ sind ca. 49900 kCal.

Also: ein Milligramm Rossipulver kann 49900 Liter Wasser um ein Grad erhöhen, alternativ ca.500 Liter von 0 Grad in Wasserdampf verwandeln.

Wo sind die Pumpen? Warum hört man die nicht? Was treibt die Pumpen an? Wo sind die Wassertanks?
Abgesehen von der halbscharigen Konstruktion, benötigt man eine genaue Überwachung der Temperatur und der Dosierung.
Wenn man sich die Patentzeichnung anschaut, schmeisst man eine ziemlich große Menge Pulver in dem Rohr und dann zündet man - es gibt danach keine Möglichkeit zu regulieren, ich entdecke keinerlei Neutralisatoren Technik um abschalten zu können.
Das "Abschalten können" wäre das Wichtigste, laut Zauberformel reichen 2-3g um den ganzen Container zu verdampfen.

...das geht nicht.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 11:24
@MaPi
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Ich sehe es ähnlich wie Du... werde hier offensichtlich von anderen in eine völlig andere Ecke gedrängt...
Ich glaube nicht, dass Du es ähnlich wie ich siehst, denn ich halte Rossi für einen Betrüger, ist er, wurde ja auch schon überführt und so halte ich ihn auch in diesem Fall für einen Betrüger, er weiß also, sein Gerät liefert keinen Strom so wie er es behauptet, er weiß, er kann nie Generatoren liefern.

Für Dich ist dieses aber offen und Du räumst der Nummer noch eine recht große Wahrscheinlichkeit ein, sie könnte funktionieren.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:... aber egal. Es geht um die Kalte Fusion, oder was es auch immer sein soll. Wenn das alles gefaked ist, dann hat es sich erledigt.
Ja geht es und eben nicht nur um Rossi und nein es hat sich dann nicht erledigt, würde man einen Weg finden und bekäme das mit der Gammastrahlung in den Griff, wäre es ein ganz großes Ding, mehr als die Erfindung der Dampfmaschine. Der Wohlstand und die Lebensumstände der Menschen hängt von der Energiegewinnung und deren Kosten ab. Auch die Macht einiger Staaten stützt sich primär auf deren Rohstoffe, hier Energieträger. Man stelle sich mal vor, was in Russland in der Wirtschaft und dann im Land selber passiert, wenn keiner mehr das Öl oder Gas von dort kaufen will, weil es keiner mehr braucht.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Wenn nicht, dann halte ich es durchaus für möglich, dass es einen Energiegewinn gibt, ohne Gammastrahlung.
Schau, möglich ist ganz vieles, interessiert aber nicht alleine schon deswegen groß. Es muss da mehr geben und die Möglichkeit ein wenig signifikant. Ist möglich, dass sich der Wert der VW Aktie in 14 Tagen verdreifacht, aber die Wahrscheinlichkeit geht gegen Null, würdest Du darauf spekulieren?
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Einen Beweis dazu kann ich nicht liefern, sonst wäre ich auf dem Spielfeld und nicht an der Seitenlinie.
Dein Seitenliniengequatsche ist doch albern und auch nicht relevant, ich erwarte von Dir keinen Beweis dazu, denn müsste schon Rossi liefern. Und es muss nicht mal ein Beweis sein, ein Hinweis wäre schon was, eine theoretische grobe Beschreibung, eben mehr als gar nichts.
Rossi gibt vor ein Kalte-Fusions-ähnliches Gerät entwickelt zu haben, dass wesentlich mehr Energie liefert, als es braucht und keine Gammastrahlung abgibt. Also fällt die von Peter beschriebene klassische Kalte Fusion weg. Logisch!
Und Kairos gibt vor in einem Jahr 250% Rendite zu erwirtschaften, andere durch Auftrieb Strom erzeugen zu können, und? Gibt auch welche die erklären Dir, die Erde sei eine Hohlkugel, und?

Und es gibt kein Vorgang, der ähnlich der kalten Fusion ist. Ist wie mit schwanger, ganz oder gar nicht. Dicht daneben ist auch vorbei. Musst Dich eben mit Kernphysik soweit beschäftigen. Erhöht sich die Anzahl der Proton in einem Atomkern dadurch, dass von außen eines oder mehrere eingebracht werden, dann ist es eine Fusion. Dabei wird Gammastrahlung frei. Die Energie, die frei wird kommt aus der Bindungsenergie und man kann nicht beliebig schwere Kerne erzeugen und dabei Energie "gewinnen". Ab Eisen ist Ende im Gelände und darum sterben dann auch die schweren Sterne.

Das Standardmodell ist recht gut und genau in seinen Vorhersagen, gibt da kaum Raum für irgendwelche unbekannte physikalische Vorgänge die Energie liefern könnten.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Ja. Es MUSS auf jeden Fall beschrieben werden, wie diese Sache ohne Gammastrahlung funktioniert. Da bin ich bei Dir. Diese Beschreibung ist mir aber lange nicht so wichtig, wie die Funktion der Sache selbst. Wenn es funktioniert und nicht gefährlich ist, dann kann ich den jetzigen Stand absolut verstehen, dass Rossi zuerst das Gerät in der Produktion haben will und die genaue Funktion später erfolgt. Das muss noch nicht einmal er selbst machen. Denn wenn die Geräte funktionieren, wird die Funktion von anderen mit Sicherheit untersucht und dokumentiert.
Eben und nein, die Beschreibung ist auch jetzt schon wichtig. Etwas anderes wäre es unter Umständen, wenn er seine Wundermaschine wirklich unabhängig wissenschaftlich prüfen lassen würde, also nicht selber mit den Fingern dabei wäre. Und ganz sicher wäre das auch so möglich, dass keine "Geheimnisse" verraten werden würden.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Geschäftlich ist der Vertrieb wichtig, nicht die Dokumentation.
Falsch, ich bin Unternehmensberater, glaube mir, Du irrst gewaltig. Und ganz wichtig ist der Beleg ein funktionierendes Produkt zu haben, welches der Dokumentation und den Zusagen entspricht.

Du kannst kein Auto verkaufen, wenn Du es nicht beschreibst, nicht erklärst, was es verbraucht, was es kann, wie sicher es ist und vieles mehr. Es ist völlig krank für eine solches "Produkt" eine Produktionsstätte errichten zu wollen.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Ich werde weiterhin meine Gedanken hier zur Situation der K.F. mit Rossi und Co schreiben, weil es ein sehr interessantes Thema ist. Selbst wenn es sich als Fake herausstellen wird, dann war die Zeit nicht umsonst, denn in meinen Augen zählt auch das Drumherum zu der Kalten Fusionsgeschichte.
Mach was immer Du für richtig hältst, ich habe hier keine Hausrecht und gebe Dir da nichts vor.


1x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 11:41
Hier nochmal sehr interessant, zu Rossis bisherigen Verbrechen, und den Mitspielern in den USA

http://freeenergyscams.com/andrea-rossi-ecat-industrial-heat-llc-conclusions-drawn-from-the-n-c-radiation-protection-report/
PART 1 – A VERY BRIEF HISTORY

Mr. Andrea Rossi, a known felon who has spent over 12 years in prison or on house arrest, has been running an investment fraud and scam relating to a cold fusion/LENR nuclear reactor (Rossi’s description), a device he calls the e-cat or energy catalyzer. Rossi’s latest fraud and scam the e-cat is over 7 years old, seven years without one true 3rd party verified working device. Rossi filed the first patent application for the e-cat in 2008. The only thing produced by Rossi are tests and demos, designed to attract more investment money. Rossi is constantly changing investors and partners. Rossi’s first partner was Defkalion, a company that has closed its doors, under claims of fraud by principals involved. This is not the place to detail the full story of Rossi’s fraud, please read more detailed accounts of the exploits of the felon and con-artist Andrea Rossi including a lot of information relating to his past frauds and scams on these websites:
The various communities in Italy where Mr. Rossi was illegally processing and storing the hazardous waste had to spend over $60 million EURO to clean up the environmental mess Mr. Rossi left behind.

Mr. Rossi then came to the USA and created another fraud and scam we call the “Thermoelectric Scam.” In this fraud and scam Mr. Rossi and his partners bilked the DOD and DOE out of millions of dollars. It was during this scam that Mr. Rossi was arrested on a trip to Italy for the bankruptcy charge.

The year Mr. Rossi was released from incarceration for his “aggravated fraudulent bankruptcy” sentence he immediately started, in 2008, his latest fraud and scam called the e-cat. It wasn’t until January 2011 that Mr. Rossi started publicly demonstrating his latest fraud device.

Starting in 2010 Mr. Rossi has been running an investment fraud where he will sell “licenses” to people so they can try to sell his phony e-cat devices that have never been proven to work as claimed. But Rossi lost at least three of his licensees when the licensees found buyers for the 1MW e-cat but Rossi failed to deliver any devices, and they then threatened to take Rossi to court.

The e-cat, according to Mr. Rossi is a cold fusion or Low Energy Nuclear Reactor. LENR for short.

All during 2010-2012 Mr. Rossi was claiming that he had a factory manufacturing and selling his nuclear reactors in Florida. He needed to claim this to be able to sell his phony licenses. We performed an exhaustive search for any footprints for something of this kind in Florida. We could not find any business licenses or permits. We could find nothing but Mr. Rossi’s two condos in Miami.
The Florida BRC investigated and found out everything Mr. Rossi was claiming was false.
Read that story here. Florida BRC Report

In 2012 Mr. Rossi created the hot-cat, a version of the e-cat that he claimed operated at elevated temperatures, over 1200 degrees centigrade. During 2012-2013 there was a testing team who tested 3 different versions of the device. In 2013 the testing team tried to get their report published but no reputable magazine would publish it because it was so unprofessional. They finally put their report up on a depository website, arXiv. There was a loud outcry from the science community condemning this report.

Rossi is currently involved with many different companies. In this article we are going to discuss only three of them. Here are the Florida Secretary of State filing for two of them.

The following documents include information for both Andrea Rossi, Henry W. Johnson and the companies Leonardo Corporation and REFC Real Estate Corp.
Here are the documents filed with the State of Florida, Department of State.



melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 12:16
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Geschäftlich ist der Vertrieb wichtig, nicht die Dokumentation.
Der Techniklegastheniker läßt grüßen!

Versuch ein Kraftwerk ohne Dokumentation zu verkaufen. Diese Strategie fährt Dir ein Pönale von 100.000 pro Tag ein. Versuch das mit einem Kraftwerk, wo irgendwas mit Strahlung ist und Du kannst mind, das fünffache rechnen.

MaPi, echt, dass Du noch nicht einmal an der Seitenlinie der Kenntnis von Technik, Natur- und Ingenieurwissenschaften, einschließlich Vertriebes technischer Produkte stehst, ist offensichtlich! Du stehst noch nicht mal im Stadion, sondern irgendwo ganz weit draußen im Wald.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 12:39
@liezzy

Man bekommt nicht mal die Erlaubnis einen Toaster zu verkaufen, wenn da nicht alles getestet und entsprechend belegt wurde. Der Betrug von Rossi ist eben ja auch deswegen so offenkundig, weil er nichts wirklich unabhänig testen lässt und ebenso wenig Substanzielles vorzuweisen hat. Dazu kommt das übliche Gefasel, jedes Jahr wird was gezeigt oder geliefert, wie beim AuKW.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 12:51
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Dein Seitenliniengequatsche ist doch albern und auch nicht relevant
Soll es derzeit auch nicht sein. Nur zeigen die ständigen Reaktionen, dass es zumindest relevant ist und ich kann nicht einfacher und schneller an Informationen kommen, um sie an der Seitenlinie zu analysieren.

@liezzy schrieb:
MaPi schrieb:
Geschäftlich ist der Vertrieb wichtig, nicht die Dokumentation.

Der Techniklegastheniker läßt grüßen!
Abgesehen davon, dass Du ich zu mir nicht mehr melden wolltest. Muss der E-Cat keineswegs eine komplette Dokumentation aufweisen, um vertrieben zu werden. Die Eckdaten sind raus und reichen für den Konsumenten aus. Für die sicherheitstechnische Beurteilung muss da schon mehr her... wird Rossi zeigen müssen bzw. hat er schon gemacht.

Und ich weiß nicht, woher Ihr der Meinung seid, dass ich von Rossi so sicher überzeugt sein soll? Bin ich überhaupt nicht.

@Abahatschi
gutes rechnerisches Nachvollziehen.... das beweist den kompletten Unsinn oder den genialen Überschusses des E-Cats...



LG


2x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 13:00
Zitat von MaPiMaPi schrieb:den kompletten Unsinn oder den genialen Überschusses
Jeder der glaubt und wiedergibt dass der Rossi eine Zulassung für sein Gerät hätte muss sich in dieser Beziehung die Bezeichnung DUMM gefallen lassen.
Die US Nuclear Agency ( nrc.gov ) vergibt Zulassung NUR nach Einreichung von kompletten Bauunterlagen, Funktionsbeschreibungen, Steuerungskonzepten, Ausfall- und Gegenmaßnahmen Szenarios.
(Motto der NRC: Protecting people and the environment)

Dies ist die Zusammenfassung der letzten 20 Seiten:

Aber nein, da kommt ein vorbestrafter Italiener und sagt denen, ihr braucht die Dokumente nicht, ich verkauf das Zeug bloß und zwar an geheimen Kunden damit ihr auch nicht wisst wo diese Reaktoren stehen.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 13:17
@nocheinPoet
:Y:
MaPi schrieb:
Muss der E-Cat keineswegs eine komplette Dokumentation aufweisen, um vertrieben zu werden.

Wie kommst Du denn auf dieses schmale Brett???
Schau mal, z.B. das Auto ist "damals" nicht komplett beschrieben und wurde in Massen verkauft. Damals gab es keinerlei Angaben zu Abgaswerten und durfte sogar verkauft werden... heute undenkbar. Auch heute ist die Dokumentation nicht komplett... die wird immer noch erweitert.
[Das richtige Wort wird dann eher die "ausreichende" Dokumentation sein.]

Das war mein Gedankengang, der mich auf das schmale Brett führte... hilft uns bei der E-Cat-Wahrheitsfindung aber auch nicht weiter...da müssen wir uns gedulden (zumindest gedulde ich mich weiterhin).


LG


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 13:20
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Muss der E-Cat keineswegs eine komplette Dokumentation aufweisen, um vertrieben zu werden.
Falsch!

Eine Dokumentation nach Maschinenrichtlinie muss mindestens vorhanden sein. Eigentlich auch Druckgeräterichtlinie, denn mit der Abwärme aus dem Prozess soll ja Dampf erzeugt werden. Wenngleich offenbar ein Wasser-Dampft-Kreislauf nicht vorhanden ist. Aber wozu dann die Wärmeproduktion?!


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 13:25
@MaPi
Das erste Auto war sehr detailliert für die damaligen Verhältnissen beschrieben - immerhin konnte es gebaut werden und es hat funktioniert.
Glaubst Du Daimler ist zu einem Schmied gegangen und hat einen Zylinder bestellt der "passt"? Er hat ihm eine Zeichnung gegeben.

Das älteste von mir begutachtete Gerät ist eine Pferdestrassenbahn von 1865, das Zweitälteste eine von 1905 - nach der Übersetzung aus dem Altdeutsch (ich kann das nicht lesen), stehen diese Zeichnungen und Schaltplänen den heutigen nur im normativen Bereich nach (Bezeichnungen, Linienarten, Einheiten), technisch fehlt gar nichts.

Ich behaupte heute kann man einen ECat sehr, sehr genau beschreiben und dann würde man sehen...: das geht nicht.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 23:39
2013 gab Rossi an, drei 1Mw eCats seinen in die USA verschifft worden...Déjà-vu irgendwie
http://coldfusion3.com/blog/rossi-three-ecat-units-on-the-way-to-america

@poipoi
Danke, sehr interessante Info.


1x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

24.04.2016 um 23:46
@mayday
....wahrscheinlich wartet @MaPi an der Seitenlinie immer noch, dass sie ankommen, wären ja dann mit den acht ans Militär gelieferten schon elf.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

25.04.2016 um 10:35
Zitat von maydaymayday schrieb:2013 gab Rossi an, drei 1Mw eCats seinen in die USA verschifft worden
Früher gab es hier einen der hat immer imaginäre Dialoge geschrieben (weiß nicht mehr wer das war, hmm)

2013 - Hafen von z.B. Baltimore
John Miller - Zollbeamter
Andrea Rossi - vorbestrafter Nobelpreisanwärter

JM: Mister AR, was ist in diesen Container?
AR: E-Cats
JM: Und das sind?
AR: Das sind nukleare kalte Fusion Reaktoren.
JM: Aha, und Sie haben eine Einfuhrgenehmigung?
AR: Brauche ich nicht, die sind patentiert.
JM: Haben Sie mit der nationalen Nuklearbehörde Kontakt aufgenommen?
AR: Nein, nicht notwendig, diese drei Anlagen sind für einen industriellen Kunden, nicht für Privatpersonen.
JM: Sie sind also eigentlich nicht der Empfänger?
AR: Nein, der Kunde ist geheim und möchte nicht genannt werden.
JM: Danke, ich habe alles gestempelt, die Ladung kann gelöscht werden und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Es kann nur so gewesen sein.

So, und Butter bei die Fische, damit auch die Leute auf der Seitenlinie ihren Spaß haben: jemand wird mit Verweis auf die laufende Gerichtsverhandlung die ncr.gov informieren dass in USA drei nukleare Reaktoren laufen.
Wir werden dann echte Nachrichten von echten Behörden lesen.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

25.04.2016 um 19:52
Einige weitere Informationen über den "geheimen Kunden", bei dem der E-Cat angeblich ein Jahr getestet wurde. Es handelt sich vermutlich um die Firma "JM Products", wie ich schon oben schrieb. Der einzige Name, der damit in Verbindung gebracht werden kann, ist der eines Rechtsanwaltes. Nun ist genau dieser Rechtsanwalt gleichzeitig auch im Vorstand der Leonardo Corp., Rossis Firma, die Vertragspartner von Industrial Heat ist. Sehr interessant.
Es gibt unbestätigte Aussagen, dass die angeblichen Produktionsräume von JM Products mittlerweile leer stünden. Es sind Makleranzeigen online, in denen das Gebäude angeboten wird. Würde mich nicht wundern.
Rossi dementiert übrigens inzwischen, dass es sich bei dem geheimen Kunden um JM Products handelt. Klar.
Die ganze Story mit dem "geheimen Kunden" steht auf tönernen Füssen.

Makleranzeige:

http://warehousespaces.com/warehouse-for-rent/United-States/FL/Doral/2082 (Archiv-Version vom 06.06.2016)


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

25.04.2016 um 20:57
In diesem Bericht aus 2012 ( http://gaertner-online.de/2012/04/17/kommt-nun-die-richtige-energiewende/ ) wird unter anderem zitiert, dass die „kalte Fusion“ möglicherweise keine „Fusion“ ist:

Dennis Bushnell, der Chefwissenschaftler des NASA-Forschungszentrums in Langley, geht allerdings nicht davon aus, dass die „kalte Fusion“ genau so abläuft, wie Fleischmann und Pons annahmen. Statt um eine Fusion leichter Atomkerne handele es sich vermutlich eher um eine Transmutation durch Neutronen- und Elektronenanlagerung und anschließendem Zerfall des schwereren Isotops.“


Auf der Seite ( https://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/lenr.htm ) wird die Widom Larson Theorie erwähnt ( http://kaltefusion.ch/die-widom-larson-theorie (Archiv-Version vom 10.03.2016) ), die besagt, dass „die auftretenden Anomalien und unerwarteten Messergebnisse nicht das Ergebnis einer hochenergetischen Kernfusionsreaktion sind, sondern durch niederenergetische Kernreaktionen entstehen. An diesen Reaktionen sind schwache Wechselwirkungen beteiligt, genauer gesagt Neutronen Bildung aus Elektronen und Protonen/Deuteronen, gefolgt von lokaler Neutronen Absorption und einem anschließenden beta Zerfalls-Prozess.

Die Folgerung: „Schwache Wechselwirkungen, statt Fusion oder Kernspaltung, würden auch eine Erklärung für die drei Wunder des Professors Huizenga liefern: nämlich für das Fehlen von starker Neutronenstrahlung und starker Emission von Gamma Teilchen oder Röntgenstrahlung, sowie für das Rätsel, wie die Coulomb Barriere überwunden wird.


Zumindest schon mal ein Ansatz, der im Rahmen der bestehenden physikalischen Gesetze argumentiert.


LG


1x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

25.04.2016 um 21:04
Zitat von MaPiMaPi schrieb:und starker Emission von Gamma Teilchen
Was zum Teufel ist ein Gamma Teilchen?


1x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

25.04.2016 um 21:11
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Was zum Teufel ist ein Gamma Teilchen?
Energiereiche, ionisierende Photonen (Welle/Teilchen-Dualismus). Anderer Meinung? Nur weil MaPi was daherplappert, muß es ja nicht falsch sein. Blindes Huhn und so.


2x zitiertmelden