weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

- Destilliertes Wasser Trinken -

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Wasser, Körper, Destillation, Osmose
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 20:38
@manjatu

"Weil, bei normalem Wasser kann man doch den Magen bedenkenlosfüllen
und es ist nicht eine Frage von mehr oder weniger. Wenn man nicht zwingt nochmehr zu
trinken, als Platz hat, meine ich."

das stimmt auch wieder, vonmineralwasser
kann ich mehr trinken, bei destillierten wasser bekommt man früher einvöllegefühl
(vielleicht eine warnreaktion des eigenen körpers ;))


melden
Anzeige

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 21:41
mich regt in diesem forum prinzipiell auf, dass oft behauptungen aufgestellt werden, ohneauch nur ansatzweise ein grundwissen über bestimmte gegebenheiten zu besitzen. wer keineahnung von biochemie hat, wird wohl kaum in der lage sein, einen vernünftigen post zudiesem thema beizutragen. stattdessen wird einfach wild eine behauptung aufgestellt, mankönne destilliertes wasser bedenkenlos in grossen mengen trinken.. zudem kommt noch, diebehauptung, man hätte es selbst jahgelang getan.
aua. liebe leute. destillierteswasser zu trinken führt... nochmal.. zu einer hypotonen hyperhydratation. daswasserverhältnis (bedingt durch ionenmissverhältnis, verursacht durch destillierteswasser) ist verschoben! man braucht sowohl im extrazellulärraum, als auch imintrazellulärraum eine gewisse menge an flüssigkeit. wasser strebt in richtung derhöchsten ionenkonzentration. wenn ich nun wasser OHNE ionen zu mir nehme.. habe ichausserhalb der zellen plötzlich viel zu wenig ionen, weil das medium verdünnt ist.hingegen sind innerhalb der zelle im vergleich dazu.. sehr sehr viel ionen. was passiert?richtig! wie wir eben gelernt hatten, strömt das wasser in richtung der ionen.. folglichnun aus dem extrazellulärraum in den intrazellulärraum.. die zellen saugen sich voll wieein schwamm und die flüssigkeit in den gefäßen und sonst.. überall ausserhalb der zellenwird immer weniger..


melden

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:11
@leilin:

Wenn dich das Forum aufregt, und du nicht akzeptieren kannst, dass eseben doch Dinge gibt, die mit der Wissenschaft nicht übereinstimmen, weildie Wissenschaft nicht das Maß aller Dinge ist , dann musst du ja nicht hierbleiben. ;-)


melden

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:15
leilin,

wenn ich drei jahre lang jeden tag mindestens ein bis zwei litergetrunken habe und mein ehemaliger arbeitskollege dies schon acht jahre macht, dann sinddas keine behauptungen.

und ich denke, jene leute, welche diese geräte verkaufenkönnen, haben sich auch um deine argumente gekümmert und leider fehlt mir jetzt dieseswissen, aber ich glaube nicht, dass du der weisheit letzter schluss uns hier aufgezeigthast, ganz bestimmt nicht.

du gehst davon aus, dest. wasser ist ionenfrei, ichhabe zuwenig ahnung diesbezüglich, darum halte ich das maul aber ich glaube, vielleichtkönnen diese ionen schnell wieder entstehen, wenn man das wasser einen halben tagrumstehen lässt oder in flaschen abfüllt, welche nicht steril sind. und so weiter.


melden

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:25
*lach*
reines H2O ist destilliertes Wasser stimmts? soweit kann man mir doch nochfolgen oder? ;)
in der Summenformel H2O sehen wir Wasserstoff und Sauerstoff..richtig? ;) kein Na+, kein K+.. nix *gg*
Ich denke nicht, dass die Maschinchen dortall diese Ionen rausdestillieren.. im Gegenteil. Übrigens... wer kauft sone Scheisse*lach* sicherlich Teleshopping, wo auch die kleinen selbstgehäkelten Teddybärchen undKunsthandpuppen vertrieben werden.
Destilliertes Wasser.. wirklich destilliertesWasser .. gibts abgefüllt in Kanistern zum Bügeln. Selbst das ist nicht reindestilliert.. da hat man nur versucht, den Kalk rauszukriegen. Destilliertes Wasserfindet Anwendung im Labor. Und Versuche haben ganz wunderbar gezeigt, wie Erythrozytenunter Einfluss von destilliertem Wasser platzen können. Das haben wir schon im erstenSemester ausprobiert. Dazu braucht es keine besondere Wissenschaft, es ist einfach nurTatsache. Besorgt euch nen Mikroskop, piekst euch in den Finger.. kippt destilliertesWasser auf die Erythrozyten und schaut ein paar Minuten unterm Mikroskop zu wie sieplatzen;) Und dann möchte ich sehen, wieviel Liter Bügelwasser ihr euch danach nochhinter die Kimme kippt *prust*


melden
thehega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:30
@manjatu

Liegt wohl daran das du demineralisiertes Wasser meinst und Leilin dasin der Medizin übliche Reinstwasser bzw. bidestilliertes Wasser.

Und ich glaubemich zu erinnern das deionisiertes Wasser (zb. Bügel und salzreines Küchenwasser) durchErwärmung sich wieder rück-ionisiert...aber nagelt mich dabei mal nicht fest, kann ichauch falsch verstanden haben.

mfg


melden
thehega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:32
aha....war schon wieder zu spät, wird langsam zur gewohnheit;)


melden

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:33
Da kannst du Recht haben theHega. Kommt drauf an, worin man es erwärmt. Töpfe ausMetall.. Kochlöffel.. alles mögliche ist in der Regel in der Lage sein, zu ionisieren.Brauchst ja nur nen Stein reinlegen und schon haste wieder nen Haufen Na+ drin *gg*


melden
thehega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:42
@leilin

Das würde auch meine weiter andauernde Verkalkung meiner Haushaltsgeräteerklären trotz vorgeschalteten Ionenaustauscher;)

mfg


melden

- Destilliertes Wasser Trinken -

10.06.2006 um 23:53
tzaaa Kalk ist kein Ion ;P
Vielleicht bestellste dir auch einfach mal sonHyper-Destillations-Gerät beim Teleshopping (werden zwischen den StaubfressendenParasiten und dem Schuhwarmhalter2006 verkauft)*gg* Danach solls vielen gleich vielbesser gehen.. deinen Haushaltsgeräten sicher auch ;)


melden
thehega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

- Destilliertes Wasser Trinken -

11.06.2006 um 00:12
@leilin

Isnichtwahr?.....sollte eigentlich Ironietriefend sein;)

Ab undan tendiere ich zu Hirnfreien Konsumverhalten...das erklärt auch diesen Wahnsinnskauf:)

mfg


melden

- Destilliertes Wasser Trinken -

11.06.2006 um 00:14
Da bleibts einem doch nur übrig..die Woche zu warten, bis das Teleshopping wiedermal"Antiverkalkungs-Haushaltsgeräte" anbietet.
Meinst du, du hälst das aus? *gg*


melden

- Destilliertes Wasser Trinken -

11.06.2006 um 09:44
leilin

das Gerät, welches ich gekauft habe, lässt Wasser mit einer Wärmeschlangeverdampfen, dieser Dampf steigt in eine Röhre, welche um einen Ventilator geführt wird.Dadurch kühlt das Wasser wieder ab und sammelt sich Tröpfchenweise in einem Behälter.

Wenn das Gerät eingeschaltet ist, steigt die Wassertemperatur und die leichtflüchtigen Gase (Kohlenwasserstoffverbindungen und Chloride etc.) werden ausgekocht undentweichen durch die Luftaustrittsöffnungen. Die Wassertemperatur steigt auf 100 GradCelsius und tötet Bakterien, Viren und alle sonstigen sich im Wesen befindlichenMikroorganismen (darum sprechen manche von totem Wasser). Wenn das Wasser verdunstet,lässt es alle festen Chemikalien, Salz, Minerale und Schmutzteilchen im Kochbehälterzurück. Der Kondensator kühlt den Dampf ab und verwandelt ihn in destilliertes Wasser.Damit werden 99.7% aller Schadstoffe herausgefiltert.

Im Leitungswasser befindensich immer wieder Restmengen von Blei, Arsen, Kupfer, Nitrate, Nitrite, Fluor, Sulfateund Sulfite. Ich habe drei Jahre destilliertes Wasser im Gleichzug mit einerErnährungsumstellung getrunken.

das Gerät heisst Bionika aber leider steht aufder Internetseite dort nichts über die Ionen.


leilin schreibt:

piekst euch in den Finger.. kippt destilliertes Wasser auf die Erythrozyten und schautein paar Minuten unterm Mikroskop zu wie sie platzen

das zeigt, wie dieWissenschaft arbeitet. Sie nehmen eine völlig unnatürliche Voraussetzung und schauendann, wie etwas reagiert, was gar nicht mehr im Zusammenhang mit dem restlichen Körperarbeitet. Dieser Vorgehweise ist Verantwortlich für das falsche Verständnis vonKrankheiten und darüber hinaus vom Menschen und den Ursachen, welche so aus demZusammenhang gerissen werden.

leilin, schlaf deinen Schlaf weiter aber wunderedich nicht, wenn es einmal ein böses Erwachen gibt. :)


melden
Anzeige
thehega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

- Destilliertes Wasser Trinken -

11.06.2006 um 11:25
@manjatu

Es war ein beiderseitiges Missverständnis eurerseits da ihr von zweiverschiedenen Reinheitsgraden ausgegangen seit....Destilliertes Wasser ist nicht gleichDestilliertes Wasser;).

Ich trinke seit 23 Jahren fast ausschließlich literweiseSchwarzen Tee und damit das hiesige Leitungswasser.

Seit ca 3 Jahren ist bei unseiner dieser Ionenaustauscher vorgeschaltet denn ich wieder besseres Wissen gegen dieVerkalkung unseres Solarspeichers und Wassererhitzers angeschafft habe.

Da ichmich noch bei bester Gesundheit erfreue, sieht`s wohl so aus als könnte man mit beidenWassertypen Leben....Gereinigt oder "unrein";)

mfg


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden