weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Kryonik

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

25.06.2013 um 17:19
McMurdo schrieb:Wer hindert dich denn ein gutes Abitur zu machen, ordentlich zu studieren und dir dann einen guten Job zu suchen? Zumal wenn du unsterblich wärst. ;-)
Natürlich niemand und zum Glück bin ich damit auch schon fertig.

Nur leider wäre dann der Markt übersättigt, wenn plötzlich überall Akademiker rumlaufen. Es würden viele Akademiker keinen Job mehr finden, so wie es auch schon heute der Fall ist, obwohl sie nichts dafür können. Dadurch bedingt könnte man auch wieder schön die Löhne drücken und nur die besten der Besten werden ein schönes Gehalt erhalten.

-----------------
McMurdo schrieb:Steht in dem Bericht auch was die Menschen so investiert haben um besser leben zu können?
Ich glaube nicht.

-----------------

Ich bin trotzdem noch der Meinung, dass es häufig davon abhängt, wo man geboren wurde und ob man dadurch bedingt dann einen Aufstieg schafft. Die Wirklichkeit sieht nämlich so aus, dass es wirklich nur den wenigsten gelingt einen gesellschaftlichen Aufstieg zu erreichen. Ich bestreite nicht, dass es unmöglich ist, aber für einen Großteil.


melden
Anzeige

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

28.06.2013 um 05:31
@Thawra
Thawra schrieb:Und wie kommst du darauf, dass 'zu viele Menschen' kein Problem sind?
Definiere "zu viele Menschen".


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

28.06.2013 um 06:15
dotd schrieb:Ich bin trotzdem noch der Meinung, dass es häufig davon abhängt, wo man geboren wurde und ob man dadurch bedingt dann einen Aufstieg schafft.
Ich sehe das nur als Ausrede dafür das man es ja eh nicht schaffen könnte. ;-)
dotd schrieb:Die Wirklichkeit sieht nämlich so aus, dass es wirklich nur den wenigsten gelingt einen gesellschaftlichen Aufstieg zu erreichen.
Kommt natürlich auch drauf an was du jetzt unter gesellschaftlichem Aufstieg verstehst.
Wenn man überlegt wieviele Kinder aus ehemaligen "Arbeiterfamilien" mittlerweile studiert haben und einen dementsprechenden Job gefunden haben dann glaube ich schon das der gesellschaftliche Aufstieg durchaus vorhanden ist. Das nicht jeder Millionär wird ist mir auch klar. :-)
Zweitens gibt es ja auch Menschen die diese Motivation gar nicht haben, die "zufrieden" mit ihrem Leben sind, so wie es ist und gar keine Ambitionen haben sich besser zu stellen.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

28.06.2013 um 21:58
@tiktaalik

Definiere 'Problem'.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:00
@Thawra
Kindergarten?
Du schreibt "zu viele Menschen sind ein Problem" und ich frage: "Was heißt "zu viele"?".
Kannst du darauf nicht antworten und willst du es nicht?

Ich ahne, anhand deiner Kommentare, dass du nicht blöd bist.
Warum tust du dann so?


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:03
@tiktaalik

Nochmals: definiere Problem. Wenn du jetzt plötzlich was Konkretes hören willst, dann muss ich den Bezug wissen.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:13
@Thawra
Das "Problem" ist die offensichtliche Unterernährung in Entwicklungsländern.

Ich habe dich lediglich nach der Definition (im Klartext: Nenne eine Zahl) gefragt, die einen Grenzwert der menschlichen Population darstellt, die dieser Planet ernähren kann.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:16
@tiktaalik

Ach so.

Na dann muss ich sagen - keine Ahnung. Ist auch ziemlich irrelevant, ob das jetzt 10 oder 15 Milliarden sind oder sonst eine Zahl - eine Grenze gibt's jedenfalls.

Ausserdem kommt die Unterernährung in Entwicklungsländern im Moment nicht davon, dass insgesamt zu wenig Lebensmittel vorhanden wären.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:19
@tiktaalik
einen Grenzwert der menschlichen Population darstellt, die dieser Planet nicht mehr ernähren kann.
Die Frage dabei wäre eher die Nachhaltigkeit. Ernähren kann es der Planet, 15 Milliarden
auf Dauer bleibt fraglich.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:36
@Thawra
Thawra schrieb:Ausserdem kommt die Unterernährung in Entwicklungsländern im Moment nicht davon, dass insgesamt zu wenig Lebensmittel vorhanden wären.
Surprise!
Das ist so ziemlich die Aussage, die ich in meinem Eingangspost hatte:

Ich schrieb( auf Seite 9 oder so):
tiktaalik schrieb:Das Problem sind nicht zu viele Menschen sondern die Verteilung bzw. Ausnutzung der Ressourcen.
@psreturns
Als Kind hatte ich mal ein Buch über die Zukunft. Die gingen damals nicht von diesem "mythischen" Jahrtausendwechsel aus, sondern von 12-15 Mrd. Menschen(weiß ich leider nicht mehr) als Zeitenwende.
Die Ernährung wäre wohl kein Problem, wenn man sich mit synthetischer Nahrung abfinden könnte die nach nichts schmeckt.
Aber was wäre das für ein Leben?

Ich bestreite nur, dass man 7 Mrd Menschen nicht mit Nahrungsmitteln versorgen könnte, die auch auf einem Acker gewachsen sind.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:39
@tiktaalik

Dir ist aber schon bewusst, dass die Erdbevölkerung immer noch wächst?

Drum ist so eine Aussage irgendwie 'ein bisschen' zu absolut.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:44
Thawra schrieb:Dir ist aber schon bewusst, dass die Erdbevölkerung immer noch wächst?
Ach nein, tut sie das? Habe ich das bestritten?
Thawra schrieb:Drum ist so eine Aussage irgendwie 'ein bisschen' zu absolut.
Wo habe ich "ein bisschen" geschrieben?
Ehrliche Frage, mich interessiert nur der Kontext.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:49
@tiktaalik
tiktaalik schrieb:Ich bestreite nur, dass man 7 Mrd Menschen nicht mit Nahrungsmitteln versorgen könnte, die auch auf einem Acker gewachsen sind.
Ich verzeihe Dir diesen Fauxpas aus zweierlei Gründen. :D 1. ist es nicht mehr anders möglich und
2. sind wir dabei genau an dem Punkt, den Keiner hören will.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 04:54
@psreturns
1.Bitte erkläre mir meinen faux-pas
2...den keiner hören will aber lesen muss wenn er/sie /es in einem öffentlcihen Forum lesen muss?


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 05:01
@tiktaalik

Mein Fehler, der Uhrzeit geschuldet. ;) Ich wollte nur auf eine gewisse Überpopulation hinaus. :D


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 05:04
@Thawra
Ach so, das war kein Zitat. Trotzdem liegst du falsch, wenn du mir Hypothetiesierungen der Zukunft unterstellen willst, die ich nie getätigt habe.
Ich sprach lediglich über den Ist-Zustand.


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 05:07
@psreturns
psreturns schrieb:Mein Fehler, der Uhrzeit geschuldet. ;) Ich wollte nur auf eine gewisse Überpopulation hinaus. :D
Geht mir auch so.
Zeit zum Schluß machen.
Bis demnächst!
Güße und gute Nacht!


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 05:17
Ich sag auch mal Guts Nächtle! :D


melden

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

30.06.2013 um 11:13
@tiktaalik

Schau mal den Threadtitel an.


melden
Anzeige
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kryonik, wollt ihr das Jahr 2100 erleben?

18.09.2014 um 15:50
60k euro hört sich gar nicht soviel an.

http://www.welt.de/wirtschaft/article132377798/Der-Tod-eiskalte-Warteschleife-vor-dem-ewigen-Leben.html

wer ist dabei? es sind eh nur 128 bis jetzt eingefroren.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden