Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

5.364 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Grenzwissen, Kosmos, Grenze, Expansion, Ausdehnung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 15:59
Ich hab Speckstein hier!
Könnte ja mal anfangen, was auszugraben, aber dafür muss ich mir wahrscheinlich das Hirn auf links ziehen.


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:03
@edgen

Wenn ich dich richtig verstehe, erweiterst du das Phänomen der Sinnes- bzw. Wahrnehmungstäuschung bei der Spezies Mensch, willkürlich auf andere Bereiche der Realität?!

Da halte ich zunächst mal entgegen, dass wir ja nicht nur mit unseren Sinnen die Realität wahrnehmen, sondern auch mit einer breiten Palette an Messtechnik. Lässt die sich etwa auch täuschen? Wir messen z.B. Raum, indem wir Strahlung losschicken, und sehen wie lange sie braucht, den Raum zu durchqueren. Achso, stimmt ja, Zeit existiert ja auch nicht :D.

Was machen wir dann eigentlich die ganze "Zeit"? Verflixt, schon wieder die verdammte Zeit, die gibt es ja gar nicht...

Wie komme ich da bloß wieder raus .... ähmm .... ich weiß, ich betrachte deinen Beitrag zunächst mal als unverifizierbare Annahme, also existiert er nicht. Super Lösung :D.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:08
Peter0167 schrieb:...also existiert er nicht. Super Lösung :D.
Na also! Geht doch. :D Der Anfang ist tatsächlich zunächst mal eine Super Lösung.
Wenn der Wille vorhanden ist, kann man sich weiter annähern.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:20
@edgen
edgen schrieb:Da ich ein absoluter Denkrebell bin, ...
ab-solut = los-gelöst - mit anderen Worten: Du phantasierst einfach mal frei darauf los, ohne irgendwelche Bodenhaftung zu haben und erwartest dafür heftigen Widerspruch. Ich weiß nicht, ob Deine Erwartungen sich erfüllen, aber in der Regel werden solche haltlosen Phantastereien recht schnell als Trollerei erkannt, was dann üblicherweise nicht zu erhitzten Debatten führt, sondern zu mehr oder weniger konsequentem Ignorieren. Na bitteschön, wenn Dir das gefällt ...

@Peter0167

Super Beitrag! :D


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:23
Ich will übrigens nicht sagen, es gäbe keine messbaren Zeiteinheiten. Es geht mir nur um "die Zeit". Und um "die Vergangenheit" und "die Zukunft".
Ebenfalls um "den Raum".
Perttivalkonen sprach kürzlich von einer "Verdinglichung", und ich stimme dem zu, was er dazu sagte.
Es ist so einfach, zu sagen, "das Universum". Und schon fragt einer nach den Rändern des Universum's. Ist ja ein Ding, das Universum, und Dinge haben Ränder zu besitzen.

Nebenbei gesagt, ist es unzulässig, neben dem Glauben an die Existenz eines Universum's, darüber hinaus noch von Multiversen zu sprechen.
Das eine schliesst das andere aus.
Da muss man schon konsequent sein. Entweder, oder. Wer Multiversen für möglich hält, muss sich vom Universumsgedanken trennen!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:25
@Monasteriker

Ich bitte dich darum das Wort nochmal nachzuschlagen. Du liegst falsch.

@Peter0167

Musste auch schmunzeln über dein Post :D


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:26
@TerracottaPie
TerracottaPie schrieb:Du liegst falsch.
Macht nichts. Ich übe mich gerade als "Denkrebell" ... ;)

EDIT: Als Begriffsklärung findet sich bei Wikipedia übrigens auch ein "losgelöst" - also lag ich wohl doch nicht so völlig daneben:

Wikipedia: Absolut


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:35
Peter0167 schrieb: ich weiß, ich betrachte deinen Beitrag zunächst mal als unverifizierbare Annahme, also existiert er nicht.
Mal nachgefragt: Den Beitrag, oder die enthaltene Aussage?

Also der Beitrag existiert zweifellos, jedenfalls im Moment noch. :D


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:35
@Monasteriker

Von den acht Synonymen die dort aufgezählt werden, hast du dir aber auch genau das eine richtige rausgepickt ;)

@edgen

Warum schließt das eine das andere aus? Wo wir jetzt auch wieder Richtung Topic gehen...


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:37
@edgen

Du scheinst ja ne relativ genaue Vorstellung davon zu haben, was existent ist, und was nur unserer Phantasie entspringt. Mich würden in diesem Zusammenhang mal die Kriterien interessieren, die ein "Ding" oder was auch immer haben muss, damit du ihm seine Existenz zubilligst. Ich hoffe, das war jetzt verständlich ausgedrückt, ich habs nämlich nicht so mit dem formulieren :D.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:40
edgen schrieb:Mal nachgefragt: Den Beitrag, oder die enthaltene Aussage?
Beitrag von edgen, Seite 193
edgen schrieb:Die Natur kennt auch keinen Raum, und auch keine Raumzeit.
Und auch ein Universum ist lediglich eine unverifizierbare Annahme.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:45
@edgen
Edgen schrieb:
Da ich ein absoluter Denkrebell bin, ...
Aha, Du rebellierst somit einfach mal gegen das Denken.
Und was machst Du in dem Fall, dass Du es Dir gelingen sollte, das Denken abzuschaffen?
Oder betrifft Deine Rebellion nur Dein eigenes Denken?


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:45
@TerracottaPie

Ja, war Zufall. Ich habe das erst hinterher bemerkt. Aber zum Thema:

@edgen
edgen schrieb:Nebenbei gesagt, ist es unzulässig, neben dem Glauben an die Existenz eines Universum's, darüber hinaus noch von Multiversen zu sprechen.
An die Existenz des Universums muss ich nicht glauben (es sei denn, ich wäre ein Solipsist) - es ist da. Anderenfalls wäre ich nicht da, denn da das Universum bestimmte Eigenschaften hat, wird meine Existenz überhaupt erst ermöglicht. Ob es darüber hinaus noch ein Multiversum gibt, in das dieses Universum eingebettet ist, ist zwar spekulativ, ist aber nicht von vornherein auszuschließen.

Ich vermute, Du willst darauf hinaus, dass man das Multiversum als Universum bezeichnen müsste, da dieses ja der Inbegriff von Allem ist, so dass unser Universum dann lediglich einen Teil dieses als allumfassend gedachten Universums darstellt. Aber diese Begrifflichkeiten sind bereits in der Physik etabliert, so dass man hier nichts Sinnvolles zuwege bringen kann, wenn man sich darüber mokiert. Ich plädiere übrigens für den alten Begriff "Weltenraum". Aber ich fürchte, dass ich mich mit diesem Vorschlag nicht durchsetzen kann ...


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:46
Exakt das selbe wollte ich dich grad fragen, ob du es jetzt glaubst oder nicht.

Mich interessiert die Herkunft der Zeit, ihre Beschaffenheit, also aus was sie besteht, wieso sie so dehnbar ist, oder auch stauchbar.
Hat sie einen Geschmack, oder Geruch?
Ein Verfallsdatum?
Wo kann man Zeit ggf. nachkaufen? Sie ist doch mal entstanden. Kann von da noch mehr herkommen?
Hat Zeit eine Farbe?

Oder ist Zeit eher etwas theoretisches, so in Richtung - von Menschen erfunden, bzw. ausgedacht?
Zeit, wenn sie tatsächlich als etwas dingliches existierte, braucht jaa wohl dann keinen Menschen, zum weiter existieren. Sie brauchte ihn ja auch nicht zum entstehen.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:48
Also doch nur wirres Gestammel ...

Es wäre besser, statt zu rebellieren erst mal zu sortieren. Dann kann man auch sinnvoll darauf eingehen. Danke.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:51
edgen schrieb:Oder ist Zeit eher etwas theoretisches, so in Richtung - von Menschen erfunden, bzw. ausgedacht?
Wenn es dir darum geht, dann "kennt" die Natur fast gar nichts. Es gäbe keine Energie, denn das ist letztlich auch nur eine rechnerische Hilfsgröße, die sich der Mensch ausgedacht hat. Oder nehmen wir die Kräfte, kennt die Natur so etwas? Oder kennt sie nur deren Wirkung?

Ich glaube, das führt zu nichts, wir sollten versuchen, die Dinge zu vereinfachen, und nicht zu verkomplizieren.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:54
Monasteriker schrieb: Aber ich fürchte, dass ich mich mit diesem Vorschlag nicht durchsetzen kann ...
Deine Furcht ist unbegründet!
Damit kann ich mich sehr wohl anfreunden.
Monasteriker schrieb:An die Existenz des Universums muss ich nicht glauben (es sei denn, ich wäre ein Solipsist) - es ist da.
"Etwas" ist da. Wirnannten dieses "Etwas" Universum. Das war, bevor man an weitere Möglichkeiten auch nur dachte. Wir haben diesen Begriff einfach mal erst beibehalten.

Dieses "Etwas", das da ist, weiss bis heute wahrscheinlich nicht mal selbst, das es das Universum ist.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 16:56
@edgen
Wir nannten dieses "Etwas" Universum.
Ja sicher. Irgend einen Namen muss man ja zuteilen, wenn da schon mal etwas da ist, das man benennen kann. Warum wundert Dich das?


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 17:09
Mit dem Begriff Weltenraum komme ich auch gut klar. Aber Monasteriker hat es ganz richtig formuliert. Der Begriff Multiversum ist längst etabliert und darüber zu diskutieren irrelevant. Also ging es dir vorhin nur um die Begrifflichkeit oder um das Gedanken Konstrukt an sich?? @edgen du meintest das eine schließt das andere aus...

Zitat: "...Dieses "Etwas" das da ist, weiß bis heute wahrscheinlich nicht mal selbst, das es das Universum ist...."

Dadurch dass das Universum intelligente Wesen wie uns hervorgebracht hat, die es erforschen und ergründen, ist es sich seiner selbst bewusst geworden. Aber war natürlich bereits vorher existent.


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.02.2016 um 17:09
Peter, du mißverstehst das!
Peter0167 schrieb:Ich glaube, das führt zu nichts, wir sollten versuchen, die Dinge zu vereinfachen, und nicht zu verkomplizieren.
Genau das ist ja meine Absicht. Vereinfachen.
Vielen fällt die Vereinfachung aber schwerer, als auf den ausgetretenen Pfaden zu bleiben.
Selber denken!
Wagnisse eingehen. Gegen den Strom zu schwimmen.
Das wagen viele nicht. Und schon gar nicht öffentlich.

Aber Behauptungen hinzunehmen, die, mit gesundem Menschenverstand, eigentlich kaum zu schlucken sind, da gibt es anscheinend wenig Probleme.
Raum und Zeit entstanden beim Urknall, aus einer Singularität.
Ok! Na klar, das leuchtet doch jedem ein.
Zeitreisen? Multiversen? Alles möglich!
Dellen in der Raumzeit? Jo,jo. Gebongt!


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt